RCLogger

Extrudr.eu

Banggood

Foxtech

Gens Ace

Flyduino.net

Pidso.com

FPV1.DE
RSS-Feed anzeigen

heckmic

Erfahrungen zum DJI Naza

Bewerten
Wie die meisten wissen, habe ich schon den ein oder anderen Copter gebaut, getestet und empfohlen.

Genauso begeistert wie vom APM bin ich auch fast von den Funktionen des Nazas.
Die Stärke dieser Dji Komplettsets liegt besonders darin, relativ wenige Einstellungen vornehmen zu müssen (können).
Natürlich muss man sich mit seinem RC Sender und Grundbegriffen auskennen. Daran kommt man nicht vorbei. Das kann man aber lernen!
Der Nachteil ist allerdings: Bewegt man sich neben dem "Dji Pfad", kann es sein, das eigentlich flugfähige Konfigurationen (z.B. mit MWC, KK oder APM) sich einfach nicht vernünftig konfigurieren lassen.


http://www.youtube.com/watch?v=aTVixFdCFUQ


Wenn man nicht beabsichtigt GPS Funktionalitäten zu nutzen halte ich den Naza für übertrieben. - Hier wäre ein Wiicopter vielleicht die bessere Wahl.
Die durch GPS zur Verfügung stehenden Sicherheitsfunktionen können aber gerade bei den ersten Schritten im Thema FPV sehr hilfreich sein. Hier ist der Naza auf jeden Fall eine meiner Empfehlungen.

Kleine Demo:


http://www.youtube.com/watch?v=V7HdPAVp9mM


Was ich leider feststellen musste, waren Qualitätsmängel bei den Dji Motoren. - Man kann eben auch mal Pech haben. Hier war der Händler aber sehr nett und hat diese schnell getauscht.

Fazit: Eine durchaus zu empfehlende Flight Control (FC), die für gemütliches FPV / Cam fliegen sehr gut geignet ist. Die Anleitung wird in Deutsch mitgeliefert und steht außerdem auch in Englisch zur Verfügung.
Wer sie komplett gelesen und verstanden hat, sollte eigentlich keine offenen Fragen zu diesem System haben.

Und hier noch ein wenig Spaß:



http://www.youtube.com/watch?v=_-8IQrPwGe0

"Erfahrungen zum DJI Naza" bei Facebook speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
FPVC.de , FPV

Kommentare

  1. Avatar von Chucky1978
    Nett geschrieben Michael.. Ich hätte aber von deinen Postings her nie im entferntesten gedacht das du Naza wenn auch nur bedingt befürwortest...
  2. Avatar von heckmic
    Wie ich immer geschrieben habe, erforder jede FC vernünftige Einstellungen und auch jede FC kann bei richtiger Handhabung relativ gut fliegen. Auch gibt es bei allen FCs Stärken und Schwächen. - Ich bin ja nicht gegen irgend ein (gutes System) - ich bin da für alles offen und auch gerne zum Testen bereit.
    Ich versuche das immer objektiv zu bewerten und habe jetzt nicht nur DEN Favoriten.
  3. Avatar von BoxSon
    Ich kann das nur bestätigen... Ich habe mit der Naza den Einstieg gemeistert und bin bis heute nach ca. 80 Flügen absolut Absturzfrei. Die Naza ist gutmütig, und im Manuellen Modus auch bereits die eine oder andere Akrobatiknummer mitzumachen. Super geschrieben Hecmic
  4. Avatar von JRS
    Wie meinnst du das?
    "Der Nachteil ist allerdings: Bewegt man sich neben dem "Dji Pfad", kann es sein, das eigentlich flugfähige Konfigurationen (z.B. mit MWC, KK oder APM) sich einfach nicht vernünftig konfigurieren lassen."
  5. Avatar von heckmic
    Solange die Komponenten etwa denen des original Naza Sets entsprechen ist alles kein Problem. Wenn ich aber absolut andere Dinge verwende kann ich (weil keine PID Regelung in der Software zum anpassen vorhanden ist) keine Anpassungen für diese vornehmen. Die PID Regelung ist intern und eben nicht offen wie bei anderen Systemen (dafür ist es bei denen dann in diesem Fall auch mehr Arbeit). Das wären z.B. Motoren mit anderen Drehzahlen, bzw größere oder kleine Propeller usw.
  6. Avatar von JRS
    Aso ok, alles klar!
  7. Avatar von heckmic
    Mal ein kleines Update im Blog Eintrag. - Der erste Naza der mit Nitro Sprit fliegt
  8. Avatar von Chucky1978
    Ist mir aber viel zu Eco für nen Nitrocopter.. da qualmt und stinkt nix...

Trackbacks