RCLogger

Extrudr.eu

Banggood

Foxtech

Gens Ace

Flyduino.net

Pidso.com

FPV1.DE
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Öffnungswinkel Circular Omni Antennen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2016
    Beiträge
    215

    Öffnungswinkel Circular Omni Antennen

    Irgendwie finde ich nirgends Daten.

    Wie ist der vertikale Öffnungswinkel (-3db Punkt) 'handelsüblicher' Circular Omnis die irgendwo zwischen 1-1.5dbi gain haben?

  2. #2
    Also wenn du von diesen CL antennen u.ä. redest , haben die "offiziell" OMNI - also eine Rundstrahlcharakteristik . Die Praxis ist ,daß die eine Art Apfelabstraktung haben , also dort wo der Stil bzw Ende ist eben wenig bei keine Abstrahlung . Um dieses Problem zu beheben . mußß gfgfs der Videosender per Servo schwenkbar bzw die Antenne gemäß der Flugpräferenz justiert sein ..:Also wenn du Tief und weit weg, sollte sie 90° zum Horizont senkrecht stehen .
    Gute wäre es natürlich, gäbe es ZweiReceiverdiversitys , dann verbnaut man zwei Sender im Model auf zB K1 udn K8 , die Antennen senkrecht zueinander, so dass man immer eine optimal stehende zum Epmfänger hat ...Leider sind typische Diversity nur Wechsler bzgl zweier Antennen, aber nicht des Kanals ( also darauf abgestellt ,daß nur ein Sender am Modell ....)

    Ansonsten gibt Daten bzgl des Öffungswinkels bei zB Helix oder Patchantennen , aber das sind bekanntlich weitgehend Richtantennen.... Bei "besseren" Stabantennen wird bei zunehmendem Gewinn die Ausrichtung parallel udn in Höhe der Atenne
    präferiert , also der "Apfel" immer flachgepreßter .... Dieses Problem ist btw bei den neuen Phantom/ MAVIC immer zu beachten, also die Antennenlage am RC Sender ist anzupassen an die Fluglage....

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2016
    Beiträge
    215
    Nein, das meinte ich nicht

    Möchte einfach nur den vertikalen Öffnungswinkel wissen. Auf der Circular-Wireless Seite z.B. gibt's sogar ein gemessenes (und nicht wie sonst meist nur simuliertes) 3D Diagramm. Aber da kann man den Winkel irgendwie auch schlecht sehen.

    Will mir eine 'virtuelle Omni Antenne' aus zehn Patch Antennen bauen. Da habe ich 90 oder 120 Grad vertikalen Öffnungswinkel zur Auswahl. Daher die Frage wieviel eine CL hat um einen Vergleich zu haben.

    Gibt's doch nicht, dass das keiner weiss

  4. #4
    Also bei meinen Circular CL hat man einen Einbrauch um15° Kegelradius --- die einfachste Lösung ist , den Sender an ein Servo zu
    kleben udn das Servo zu verschwenken, damit man "den Butzen" immer aus den Sichtlinie bekommt.

    was die 10 Patch antennen betrifft , schau mal bei Hobbyking , dort wird sogar ein 6 fach Patch Bodensystem angeboten ...

    ansonsten sollet man den Markt beobachten ,denn es kommen ja interessante System auf den Markt .. Der zb MAVIV kann ja
    4km -7km je nach Land wegfliegen bei stehendem Bild ...

    siehe auch hier .....
    https://fpv.blue/
    https://www.foxtechfpv.com/insight.html

    und diese Antennen sind nur leicht gerichtete spezielle Stabantennenteile....

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2016
    Beiträge
    215
    Danke, brauche nicht warten bis ein interessantes System kommt, hab' schon eins. Wird halt nur immer unterschätzt

  6. #6
    Du sagst " hab schon eins " .. Dann erzähle uns doch ,welches ?

    btw Connex habe ich jetzt aussen vor gelassen ,weil dieses preislich erst mal "anpassen" muß

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2016
    Beiträge
    215
    EZ-Wifibroadcast

  8. #8
    Alles klar ... Der Punkt ist natürlich, daß man das Ganze ohne großen Meßpark zusammenlöten usw kann, also reproduzierbar "idiotensicher" .... mal generell , was kostet das EZ-wbc bis es funzt ?

    Bzgl meiner oben angesprochenen Aspekte , die gelten natürlich für den konventionellen Analogfunk....wieweit man an einen Digitalsender zwei Sendeantennen anschließen könnte , also das empfangene Signal "halofrei" ( um das mal so zu nennen ) ist. kann ich natürlich nicht sagen.
    Geändert von Smartphone (12.01.2017 um 19:36 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2016
    Beiträge
    215
    Je nach Frequenz, Sendeleistung, wieviele Empfänger-Sticks und Antennen verschieden. Günstigstes Setup ca. 100EUR. Incl. Antennen und OSD und Groundrecording.

    Das Setup was ich mir gerade bastel kostet ca. 85EUR für die Hardware auf dem Kopter und nochmal ca. 140EUR für den Empfänger. Ist dann aber auch ein 10-Fach Diversity incl. zwei TX- und zehn RX-Antennen. OSD und Ground-Recording kann das System sowieso, da braucht man also nichts mehr drauf rechnen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von amadeus
    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    6.447
    zur eingehenden frage, die ganze "öffnungswinkel" geschichte is natürlich schwachsinn.
    das is ja nicht einfach zack und weg, die empfangsleistung nimmt langsam ab. bei gerichteten antennen wird meist bis -3dbi gerechnet also 50% weniger signal als max.
    genau so ist das auch bei deiner "omni" zirkular antenne (ich geh jetzt von cl und swp aus), die haben einfach oben und unten nen loch, da geht die empfangsleistung runter, und im richtigen winkel zueinander deutlich. die -3dbi grenze würde ich oben und unten mit einem _geschätzten_ 15° kegel angeben.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •