RCLogger

Banggood

Foxtech

Flyduino.net

Pidso.com

FPV1.DE
Seite 137 von 137 ErsteErste ... 37 87 127 135 136 137
Ergebnis 1.361 bis 1.370 von 1370

Thema: EZ-Wifibroadcast, HD FPV in günstig und einfach

  1. #1361
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2016
    Beiträge
    378
    Careyer: 3 Gründe Bei Ralink geht keine CTS protection, die Medium Access Parameter sind nicht passend und es lassen sich keine 'kurzen' Pakete senden. Lässt sich alles lösen, aber aufwendig. Habe da nie Zeit reingesteckt weil Ralink eher auf 5GHz genutzt wird und da hat man das 2.4GHz Band ja eh frei.


    Murdok1980: Wifibroadcast config sieht richtig aus. Das mit EZ GUI was kommt wird wohl daran liegen, dass das MSP spricht schätze ich mal (wäre mir jedenfalls neu dass ezgui mavlink versteht). Bist Du ganz sicher, dass uart1 auch bzw. immer MSP eingeschaltet haben muss? Das ist bei meinen (älteren) Sp Racing F3 und Flip32 so, aber die haben auch kein USB VCP, sondern da ist der USB anschluss eben uart1 und ohne einen MSP port sperrt man sich aus. Das jetzt zusätzlich zum usb vcp noch uart1 auf msp stehen muss klingt für mich erstmal unlogisch. Aber ich bin mir nicht sicher, hab' keine FC mit usb vcp. Ich würde mal einen anderen uart versuchen und den nur auf mavlink stellen. Oder beim uart1 msp ausmachen (und vorher config dump speichern falls du dich aussperrst und neu flashen musst).

    Edit: Noch was: Bei meinen FCs (bei denen uart1 und usb 'shared' ist) ist es so, dass ich zwar Telemetrie auf uart1 legen kann, die wird aber erst ausgegeben, wenn armed ist (damit man un-armed noch den Konfigurator nutzen kann).
    Geändert von rodizio1 (14.11.2017 um 00:13 Uhr)

  2. #1362
    @rodizio1 deine Vermutung war goldrichtig
    Wichtig!
    Das sollte unbedingt ins Wiki oder so aufgenommen werden.
    Also bei einem Omnibus F3 AIO und ich vermute bei allen anderen ähnlichen Modellen auch, ist es zwingend erforderlich bei dem
    UART (UART1 oder UART2) wo die Telemetrie angeschlossen ist und an den Air Pi übergeben wird das MSP auszuschalten. Dann bei der Telemetrie Mavlink anschalten mit 57600 baud und es funktioniert. LTM kann man auch einstellen, allerdings muss dann in der OSD config das Protokoll geändert werden.
    Grüße André

  3. #1363
    Danke rodizio, jetzt verstehe ich das :-).
    Ich werde versuchen heute Abend oder morgen mal mit einem 036NHA (TX) und 2x 722N (RX) zu testen und dir Bescheid zu geben ob es funktioniert. Bin momentan nur leider gesundheitlich etwas angeschlagen und falle nach der Arbeit regelmäßig direkt komatös ins Bett.

    Da ich langfristig (Mavlink Telemetrie Up+Downlink) sowie IBUS nutzen möchte werde ich tatsächlich versuchen müssen ob man den Pixracer direkt via USB mit dem Raspi verbinden und darüber einen zweiten seriellen Port schaffen kann. Zumindest lässt sich beim Pixrracer via USB eine Serielle Verbindung zum PC aufbauen - sollte damit auch vom Raspi aus möglich sein. Spannend wird nur sein, ob der Serial-Port am PixRacer zwischen Pfostenleiste und USB-Port irgendwie geshared ist (war zumindest damals beim 16bit APM so. Falls ja, dann ergibt sich das gleiche Problem wieder - nur diesmal auf der anderen Seite der Peripherie ;-).

    P.S: Auf GitHub hatte ich die Diskussion über das Einbetten der OSD Informationen in die Daten die auf den USB-Stick geschrieben werden mitverfolgt. Klar kannst du nicht das Video komplett neu rendern um die Informationen dort einzubetten.... eine mögliche Lösung wäre allerding die OSD-Daten separat in einen eignen Videostream (vor z.B. schwarzem oder grünen Hintergrund) zu speichern. Man könnte Video und OSD dann später am Rechner in Form von Videoschnitt ganz einfach wieder übereinander legen. E'Viola. Ginge das?

    P.S.S: Mir ist übrigens aufgefallen, dass die "Undervoltage or Overtemperature" Meldung (bekomme ich einfach nicht weg) in das aufgezeichnete Video mit einfließt. Ist das intendiert und ließe sich so ggf. auch der Rest des OSDs einbetten?
    Geändert von careyer (14.11.2017 um 10:45 Uhr)

  4. #1364
    Okay, habe heute die iBUS Geschichte mit Atheros Karten versucht (TX=Alfa 036NHA, RX=2x 722N), leider gleiches Ergebnis... aus dem iBUS Adapter kommt rein gar nix raus :-/

    Anbei mal das Log. Habe ich etwas falsch gemacht?

    TELEMETRY_UPLINK=disabled/mavlink (keines der Settings macht einen Unterschied)
    RC=ibus
    FC_TELEMETRY_BAUDRATE=115200 (beides vorsichthalber auf 115200 baud gesetzt)
    FC_RC_BAUDRATE=115200
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  5. #1365
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2016
    Beiträge
    378
    Hmm, config sieht richtig aus und der rctx prozess läuft auch. Zeigt die dbm Anzeige für RC was an? Hast Du eine Möglichkeit mit was anderem zu testen um erstmal zu sehen, ob was aus dem Air Pi uart herauskommt? Usb2serial adapter am PC mit Putty z.B.

  6. #1366
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2016
    Beiträge
    378
    Achja, nochwas, habe die neue Fatshark Base HD aus dem Beta Test gerade ausprobiert, kann ich empfehlen mit Wifibroadcast, geringe Latenz, super Bild.

  7. #1367
    Zitat Zitat von rodizio1 Beitrag anzeigen
    Hmm, config sieht richtig aus und der rctx prozess läuft auch. Zeigt die dbm Anzeige für RC was an? Hast Du eine Möglichkeit mit was anderem zu testen um erstmal zu sehen, ob was aus dem Air Pi uart herauskommt? Usb2serial adapter am PC mit Putty z.B.
    Danke für deine schnelle Nachricht und Unterstützung.
    Die dbm Anzeige für RC zeigt in der Tat nichts an. Einen Serial2USB habe ich leider keinen zur Hand (oder ist das ein einfacher 3,3V FTDI?)

    Liebe Grüße
    Thomas


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  8. #1368
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.06.2016
    Ort
    Obernburg am Main
    Beiträge
    131
    Ich habe mal eine (vielleicht total dumme )Frage an die Netzwerk-Profis hier:
    Das Grundprinzip von Wifibroadcast ist ja, die Wifi-Adapter in den Monitor Mode zu schalten und damit dann Datenblöcke ohne Ack/Retry einfach zu senden. Damit wird ja erreicht, dass bei schlechter werdender Verbindungsqualität die Latenz nicht steigt.

    Warum betreiben wir eigentlich den Aufwand mit dem Monitor Mode usw. (mit den daraus sich ergebenden Konsequenzen wie dass nur ganz wenige Adapter gehen), und senden die Streams nicht einfach nur ordinär über 802.11 als Broadcast- oder Multicast-Frames?

    Wahrscheinlich übersehe ich gerade etwas, aber Danke wenn es mir mal schnell jemand in Stichworten erklärt :-)

    Viele Grüße,
    Stefan

  9. #1369
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2016
    Beiträge
    378
    Careyer:
    OSD: Bei Deiner Idee würde das "auspacken" des Videostreams entfallen und weniger Last erzeugen. Könnte klappen, aber trotzdem müsste das noch jemand programmieren

    Undervoltage: Ja, die Meldung fliesst ins aufgezeichnete Video mit ein liegt daran, dass ich beim Starten prüfe ob Unterspannung/Übertemperatur aufgetreten ist, wenn ja, dann startet raspivid nicht mit den "normalen" Parametern sondern mit der Undervoltage Warnung als Annotation Text. Und mit auf 3Mbit festgesetzter Bitrate (falls Du Dich über schlechte Qualität wundern solltest).

    Du kannst die Checks in der .profile in der tx_function herausnehmen ("check if over-temp or undervoltage occured" oder so, müsste da irgendwo kommentiert sein), aber das ist halt ein wenig so wie Motorkontrolleuchte mit Isolierband überkleben

    Wegen der R/C Funktion: Konfig sieht richtig aus, kann es sein dass der Joystick irgendwie nicht erkannt wurde? Muss da glaube noch irgendwie eine Meldung einbauen wenn der Joystick angesteckt wurde. Wenn Du mit alt-F3 auf tty3 schaltest, kannst Du sehen was der R/C TX macht bzw. ob er den Joystick erkannt hat und sendet (TX abschalten damit das Video nicht darüber liegt).


    Schlonz:
    Ginge theoretisch auch, aber ist auch nicht unbedingt einfacher. Ack/Retry wird man mit broadcasts zwar los, aber man hat immer noch eine Verbindung die abbrechen kann, mehrere Empfängerkarten geht auch nicht ohne weiteres, man muss hostapd laufen lassen der wieder Probleme mit sich bringt. Kriegt man wahrscheinlich auch alles gefixt, aber ist dann teilweise auch wieder je nach Chipsatz und Treiber etc. anders.

  10. #1370
    Hallo rodizio,

    Ja Joystick wird erkannt. Kann ich sagen weil es mit RC=mavlink klappt. Zumindest bewegen sich die Balken bei der RC Kaibrierung im Mission Planner wenn man an den Knüppeln rumrūhrt ;-)

    Bei RC=ibus kommt aber wie gesagt irgenwie nix raus. dBm Anzeige steht wie gesagt auch auf 0.

    Was könnte ich da noch testen?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •