RCLogger

Banggood

Foxtech

Flyduino.net

Pidso.com

FPV1.DE
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 47

Thema: 7 Zoll Frame gesucht

  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    302
    Egal wie schnell und in welche Richtung sich der Copter in der Luft bewegt, der wirksame Luftstrom unter dem Prop bleibt immer annähernd parallel zum Schubvektor(Motorwelle). Abgelenkt werden bei höheren Geschwindigkeiten höchstens die Randverwirbelungen des Luftstroms.

    Ein schmaler Arm im Luftstrom erzeugt weniger bremsende Verwirbelungen, verringert aber auch die mechanische Stabilität des Arms. Das Querschnittprofil des Arms sollte mindestens dreimal so hoch wie breit sein, um die Verwirbelungen zu minimieren.

    Zu dem Frame aus dem Link;
    Übliche Lipos in gebräuchlichen Kapazitäten haben ne Zellen breit von 35-37mm. Genauso viel Abstand brauchst du zwischen den äusseren Abstandshalter(Arm Verschraubungen), damit der Lipos dazwischen passt. Such dir also ein Frame, wo die Arm Verschraubungen auf einer Linie zum Arm verlaufen, und nicht quer wie im Link.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    302
    Auch bei dem R7 ist zwischen den äuseren Verschraubungen zu wenig Platz, um den Akku auf Oberdeck zwischen die Abstandshalter zum Pod zu legen. Dafür braucht est du ein Frame mit größerem Zentralkreuz, wo die äusseren Arm Verschraubungen weiter auseinander liegen.

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    302
    Vielleicht Sowie bei den warpquad. Die haben ein größeres Zentralkreuz. Genauen Abstand zwischen den äusseren Verschraubungen mußt du mal nachfragen.

  4. #24
    1.21 Gigawatt Avatar von El-dentiste
    Registriert seit
    09.04.2011
    Ort
    Erde
    Beiträge
    5.356
    Zitat Zitat von s.nase Beitrag anzeigen
    Egal wie schnell und in welche Richtung sich der Copter in der Luft bewegt, der wirksame Luftstrom unter dem Prop bleibt immer annähernd parallel zum Schubvektor(Motorwelle). Abgelenkt werden bei höheren Geschwindigkeiten höchstens die Randverwirbelungen des Luftstroms.

    Ein schmaler Arm im Luftstrom erzeugt weniger bremsende Verwirbelungen, verringert aber auch die mechanische Stabilität des Arms. Das Querschnittprofil des Arms sollte mindestens dreimal so hoch wie breit sein, um die Verwirbelungen zu minimieren.

    Zu dem Frame aus dem Link;
    Übliche Lipos in gebräuchlichen Kapazitäten haben ne Zellen breit von 35-37mm. Genauso viel Abstand brauchst du zwischen den äusseren Abstandshalter(Arm Verschraubungen), damit der Lipos dazwischen passt. Such dir also ein Frame, wo die Arm Verschraubungen auf einer Linie zum Arm verlaufen, und nicht quer wie im Link.
    grau ist alle theorie.... durch dei drehzahländerung kommen ja auch wieder äussere Kräfte dazu. Also ausser optische Reize bieten die Flächen nur Nachteile in meinen Augen.

    Warum kein länglicher frame.. ala vendetta oä. da es eh auf long range ausgelegt ist und weniger auf wenidgkeit bietet ein H frame in der Propgrösse nur Vorteile.
    true X ist da weniger nötig ?!

  5. #25
    Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2013
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    71
    X-Frame wäre für mich sagen wir mal ein "nice-to-have", da ich immer gute Erfahrungen beim PID-Abstimmen gemacht hab.

    Welche H-Frames fallen euch da ein?

  6. #26
    Ich finde X-Frames einfach schöner, und vor allem auch leichter als H. Die moderne Elektronik ist ja lange kompakt genug dass man den ganzen Platz in einem H-Frame nicht mehr braucht. Und wer sagt dass der Longrange Copter nicht auf Wendigkeit ausgelegt werden sollte? Ist für mich kein Widerspruch
    Alle meine Projektberichte und mehr: http://olex.biz

    Spielzeug: 120mm 3" Eigenbau-Hallenracer // CP215KOA 5" mit Aeropod // X210 5" mit Aeropod
    // FT Mini Mustang // Tiny Whoop

    Everything is air-droppable at least once.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    302
    Was heißt hier "grau ist alle Theorie"? Ich fliegt den Copter mit diesem senkrechten Armprofil ja schon ein gutes Jahr lang. Vorher hatte ich auch mal kurz so ein fliegendes CFK-Brett als Frame. Das mußte ich in schnellen Kurven deutlich mehr anstellen, damit ich ohne Energie und Geschwindigkeits raubenden Drift durch die Kurve komme. Akkus und Motoren sind sogar noch die gleichen. Trotz des etwas geringerem Gewicht des CFK-Bretts, hab ich mit den senkrechten Armprofil etwas längere Flugzeit, höhere Anstellwinkel und Kurvengeschwindigkeiten, und dazu ist er auch noch deutlich leiser. Einziger Nachteil sind etwas niedrigere Yaw Drehraten, was man aber nur bei einem Brummkreisel merkt. Auf der Geraden kann ich auch höhere Anstellwinkel fliegen, und erreiche damit auch höhere Endgeschwindigkeit. Ich sehe da keinen einzigen Nachteil mit den senkrechten Armprofil, bis auf den etwas höheren Bauaufwand. Welche "äuseren Kräfte" meinst du da denn jetzt? Ab eines gewissen Anstellwinkels fliegt sich mein Frame fast wie ein Flächenflugzeuge. Er zieht wie auf Schienen durch schnelle Kurven, ohne irgendwelche Wakler oder Strömungsabrisse an den Propst. Und genau das war ja auch mein Ziel dabei.

    Ein H-frame hat ne größere Fläche, und erzeugt ab einen gewissen Anstellwinkel mehr Luftwiderstand in Flugrichtung, als ein xFrame. Gerade bei großen Propst bietet sich ein x-frame an, weil da dann genügend Platz zwischen den Propst für den Akku bleibt, ohne das die Propspitzen den Akku aufschlitzen. Die PIDs werden mehr durch die Gewichtsverteilung auf dem Frame beeinflusst, als von der FrameArt.

  8. #28
    1.21 Gigawatt Avatar von El-dentiste
    Registriert seit
    09.04.2011
    Ort
    Erde
    Beiträge
    5.356
    Zitat Zitat von olex Beitrag anzeigen
    Ich finde X-Frames einfach schöner, und vor allem auch leichter als H. Die moderne Elektronik ist ja lange kompakt genug dass man den ganzen Platz in einem H-Frame nicht mehr braucht. Und wer sagt dass der Longrange Copter nicht auf Wendigkeit ausgelegt werden sollte? Ist für mich kein Widerspruch
    Ja wendigkeit und wendigkeit is immer ansichtssache aber schon klar was du meinst. Finde beide frames haben was, wobei ich true X wegen den flugeigentschaften bei freestyle schon bevorzuge.

    Puhh Sven
    Mit grau ist alle Theorie meine ich dein geschreibsel.... das ist so viel da hat man gar keine Lust zu lesen nicht falsch vetstehn aber die tragflächen an deinem kopter, egal wie lang geflogen, können nur hinderlich sein.... ausser beim.umhercruisen wo man eh nix merkt.
    So lange mir da keiner was wissenschaftliches vorlegt bleib ich auch dabei .

    So jetzt lass die tasten glühn ....oder auch nicht. Wenn du mit den Kopter glücklich wirst ok. Wüsste allerdings nicht warum man den so bauen müsste?

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    302
    Dein Argument war bisher wieder nur "Was nicht sein kann, das nicht sein darf". Wer hier wem Geschreibsel vor werfen könnte, ist ja wohl eindeutig.

    Das sind keine Tragflächen, sondern Luftleitflächen(haben keinen Auftrieb), die unnötige Verwirbelungen vermindern sollen. Wenn du dich mal ein paar Minuten mit Aerodynamik beschäftigt hättest, würde dir mein "Geschreibsel" nicht mehr ganz so utopisch vorkommen. Und mir jetzt vor zu werfen, das ich mehr schreibe als du selber lesen oder verstehen willst oder kannst, ist ja auch nicht so schlau. Aber ich vermute, selbst mit einem Bilderbuch kann dich keiner von Sachen überzeugen, die du selber noch nicht ausprobiert hast.

  10. #30
    Die Beplankung an den Armen mag ja gut für den Propluftstrom sein.

    Du hast aber schon bedacht, dass der Copter im Flug keine 90 Grad Lage hat. Da würden die sogar echt was bringen
    Bei einem Fluglagenwinkel von 20 Grad - 60 Grad dürften die Dinger allerdings einen guten Luftwiderstand
    bieten, außer dein Flugobjekt wird als Kameraschubse verwendet. Da ist es dann egal.

    Ich sehs wie die Zahnfee. Liefere Belege! Darüber hinaus werden die Arme schon sehr schmal gehalten.

    PS:Jetzt weißt du mal wie das ist, wenn einem Kritik um die Ohren fliegt.

    PPS: Im Übrigen ist das bei den Weitwinkeln, die die Cams heute haben gar nicht so einfach einen Rahmen mit entsprechender Cam Halterung zu entwerfen. Die Props da nicht mit ins Bild zu bekommen ist eine echte Herausforderung. Da ärgere ich mich gerade auch mit rum.


    Gruß
    Thorsten

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •