5.8 Ghz Empfänger Verlängerung für Brille/DIY

#1
Hey Leute,

will gern meine Antennen weiter weg vom Kopf haben. Hab ein OWLRC Diversity Modul in einer FatShark.

Hätte gern eine Verlängerung, die steif genug ist um eine Antenne zu tragen, aber auch leicht, das ich nicht nach vorn umfall^^

Hat jemand Erfahrung mit selbst gefertigten Verlängerungen ?
Zu empfehlende Kabel?
Oder eventuell doch eine gekaufte ?

Danke, und frohe Feiertage.
 
#3
Das das Signal beim z.b. hinter mir fliegen nicht durch meinen, mit viel Wasser gefüllten Kopf muss. Sendemasten z.b. liegen sehr hoch, damit das Signal den kürzesten Weg ungehindert beschreiten kann.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#5
Das das Signal beim z.b. hinter mir fliegen nicht durch meinen, mit viel Wasser gefüllten Kopf muss. Sendemasten z.b. liegen sehr hoch, damit das Signal den kürzesten Weg ungehindert beschreiten kann.
In der Praxis lernt man, sich mitzudrehen oder wird vom Spotter korrigiert. Jede Verlängerung erzeugt Verlust. Außerdem müsste die ja auch dann ganz schön hoch sein. Ich denke, Du verfolgst da eine Idee, die nicht sehr sinnvoll ist.
 
Erhaltene "Gefällt mir": griefer

rubberduck

Erfahrener Benutzer
#7
Ich habe meinen Empfänger und den Akku dazu an einem Gürtel befestigt. So bin ich mobil und flexibel. Benutze also nur noch den Video Eingang meiner Fatshark-Brille.
 
Erhaltene "Gefällt mir": griefer

olex

Der Testpilot
#8
Die ultimative Lösung hier ist natürlich eine Ground Station auf einem Stativ. Empfänger von der Brille trennen und die Brille per Kabel oder über eine separate Funkstrecke anbinden (weiterer Sender in der Groundstation + Empfänger in der Brille auf anderem Kanal als die Hauptstrecke). Kann man auch weiter ausbauen hin zum aktiven Tracking mit Richtantenne auf Servomount, die dem Flieger/Copter folgt und damit immer das bestmögliche Signal bietet. Man verliert aber etwas Mobilität. Kommt alles drauf an was man erreichen möchte :)
 
Erhaltene "Gefällt mir": griefer
#9
Danke für eure Antworten. Freue mich sehr über sinnvolle Beiträge.
Den Empfänger auf ein Stativ setzten klingt ziemlich gut. Hat an sich warscheinlich nur Vorteile außer das es nicht sehr kompakt ist.
Wenn der Empfänger am Gürtel sitzt bußt man doch schon einiges an Leistung ein oder ?

Eventuell hat jemanden trotzdem Erfahrung mit Koaxialkabeln. Ich finde ein flexibler Adapter an der Brille kann doch nur Vorteile mit sich bringen. So lässt sich die Antenne angenehm ausrichten und ist unanfälliger gegen Schäden(z.b. falls doch mal die Brille runterfallen sollte). Die Kabel der FPV Antennen finde ich super. Ziemlich steif und sehr robust. Nach so einem Kabel suche ich.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben