Arduino mit Transistor/MOSFET etc. einschalten

kopinke

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo zusammen,
ich habe eine stab. Spannungsversorgung mit 5V.
Über einen Reed Schalter möchte damit einen Arduino und andere Komponeten einschalten (5V Strom~300mA).
Da ich den Reed Schalter nicht so stark belasten möchte würde ich gerne ein Transistor oder ähn. dazu verwenden.
Hat jemand eine Schaltung mit wenigen Bauteilen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Knuspel

Erfahrener Benutzer
#2
Hi,

das könnte ich jetzt versuchen hier niederzuschreiben, allerdings gibt es zu dem Thema "Transistor als Schalter" auch diverse Beiträge im Internet, zB diesen hier

Transistor als Schalter

Die Frage ist, ob der Arduino auch selbst seine Stromzufuhr kappen soll. Sprich, du kannst ja den Transistor mit einem Schalter von Hand anschalten, ab da setzt der Arduino einen Pin auf HIGH und speist den Transistor. Beim Ausschalten würde der Arduino den pin LOW ziehen und nimmt sich selbst den Strom.
 

kopinke

Erfahrener Benutzer
#3
Die diversen Transistor als Schater Threads habe ich mir schon angeschaut
Ich bin mir aber nicht sicher welche Schaltung und welche Bauteile.
Ausschalten brauch nicht autom. zu passieren.
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#5
Die Schaltung oben entlastet aber nur den Reed-Kontakt, d.h der Arduino wird nur so lange versorgt, wie der Reed-Kontakt angezogen ist. Technisch sauber ist sie aber auch nicht, weil im ausgeschalteten Zustand die Basis des Q1 hochohmig ist, in "verseuchter" Umgebung kann das Teil wild ein-und ausschalten. Wenn diese Schaltung, dann noch einen Widerstand von einigen Hundert Kiloohm zwischen Basis und Emitter von Q1 legen.

Persönlich besser finde ich (selbst nachgebaut die Version mit Latch) die Schaltung aus dem Video. Der EIN-Widerstand ist sehr gering (in Abhängigkeit vom FET) und damit auch der Spannungsabfall = Abwärme.
Den FET kann man ohne Schaltungsänderung für wenige mA Nutzlast (Nur Arduino + Kleinzeug (Anzeige-LED)) oder auch für Ströme im A-Bereich wählen, wenn der Arduino auch größere Lasten schalten soll.

Gruß

EEVblog #262 - World's Simplest Soft Latching Power Switch Circuit
 

kopinke

Erfahrener Benutzer
#6
Danke für dein Link zum Video - aber welche Bauteile ich brauche ist mir noch nicht klar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bussard

Erfahrener Benutzer
#7
Danke für dein Link zum Video - aber welche Bauteile ich brauche ist mir noch nicht klar.
Hängt von Deinem Strombedarf ab. Ebenfalls von der Versorgungsspannung, mit 5V kann der Arduino versorgt werden, er hat aber auch einen Vin für >+5V bis ~+9V mit eigenem Spannungsregler. Dazu mußt Du zuerst die Rahmenbedingungen definieren; was hängt noch am Arduino dran usw. Willst Du mit Batterie oder Akku versorgen oder mit einer stabilisierten Quelle und, und , und.

Aber wie schon einen Beitrag eher von mir gesagt, für wenige mA reicht die angegebene Dimensionierung (gibs zu, Du hast nicht bis Minute 14:30 durchgehalten)...

Gruß

Für größere Ströme mit P-Kanal FET ist meine Standard"Waffe" der IRL4905, fast unkaputtbar, preiswert und gut.

Gruß

Datenblatt
Wo zu kaufen (ein Händler von vielen)
 
Zuletzt bearbeitet:

kopinke

Erfahrener Benutzer
#8
Mein Reed Schalter schließt den Kontakt dauerhaft.
Im Video ab 12:20 sieht man das die Schaltung bei gedrücktem Taster anfängt zu schwingen. und das wäre nicht gewünscht, aber trotzdem danke.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben