Arduplane Homepoint setzen

hobby1946

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo,

Ich habe einen FC Matek F-405 mit Arduplane in mein Flugmodell eingebaut.
Über meinen Sender wird verhindert, daß der Motor unbeabsichtigt anlaufen kann.

Ich brauche also das "arming" nicht.

Jetzt weiß ich nicht wie und wann der Homepoint gesetzt wird ?
Kann man das Setzen des Homepoint manuell über den Sender direkt setzen ?
Oder ist ein Setzen beim ersten Gas geben möglich ?

Oder wie wird das bei euch gehandhabt ?

mfg
 

olex

Der Testpilot
#3
Dem schließe ich mich an. Arming schaltet nicht nur den Motor frei, es ist auch essenziell für das korrekte Verhalten vom Flieger. Zitat von der Seite:
Flying EKF without arming checks may cause a crash.
Da EKF schon seit langer Zeit Standard ist, sollte man das Armen auf keinen Fall abschalten.
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#4
Ich denke mal, er will nicht armen via Ruder rechts, wie es Standard ist und wie ich es in einer Anleitung beschrieben habe. Eigene Wege gehen kann man machen, muss dann aber auch die Doku lesen ...

Dort steht bspw. drin, dass man via RCn_OPTION=41 per Kanal armen/disarmen kann. Wäre dann wohl eher ein möglicher Weg des OPs. Wobei er sich auf ...

Über meinen Sender wird verhindert, daß der Motor unbeabsichtigt anlaufen kann.
... besser nicht verlassen sollte. Automatiken können wirklich automatisch sein und dann interessiert nicht was im Sender programmiert ist.

Also besser Arm/Disarm wie vorgesehen verwenden.
 

olex

Der Testpilot
#5
Dort steht bspw. drin, dass man via RCn_OPTION=41 per Kanal armen/disarmen kann. Wäre dann wohl eher ein möglicher Weg des OPs. Wobei er sich auf ...
Geht das bei Arduplane? Ich habe das mal recherchiert weil mich das Stick-Armen auch sehr nervt, und meine das war nur in Copter implementiert worden. Ist ein paar Monate her.

edit Tatsache, taucht zumindest in der Parameter-Doku bei Plane auf. Muss ich unbedingt testen :)
 

hobby1946

Erfahrener Benutzer
#6
Bei all meinen Motormodellen habe ich einen Motorsicherheitsschalter der verhindert, daß der Motor ungewollt anlaufen kann. Das funktioniert !

Und das wollte ich halt mit dem FC auch so haben.
Mit dem Signal kann ich natürlich auch über einen Kanal "armen".
Werde das mal testen.

Ich gehe davon aus, daß beim "armen" der Homepoint gesetzt wird ?

Nun nochmal zu meiner Frage.
Kann man auch über einen Kanal den Homepoint neu setzen ?

Und noch was:
Leute, ich bin über 70 Jahre alt und beschäftige mich trotzden noch mit diesen neuen Techniken,
obwohl das mit meinem Gedächtnis ein Problem ist.
Und die "ewigen" Hinweise auf Doku lesen etc. sind unfair, wenn man kein englisch kann !
Habt ein wenig Nachsicht mit mir ....
 

olex

Der Testpilot
#7
Bei all meinen Motormodellen habe ich einen Motorsicherheitsschalter der verhindert, daß der Motor ungewollt anlaufen kann. Das funktioniert !
Das funktioniert natürlich, solange der Gasstick auch einzig und alleine das Gas steuert. Das ist bei einigen automatischen Modi in Arduplane nicht der Fall! In AUTO zum Beispiel kannst du je nachdem wie eine Mission programmiert ist an den Sticks rudern was das Zeug hält, der Flieger wird davon nichts merken und weiter fliegen wie er eben programmiert wurde... hier gelten wie immer Ausnahmen, aber das wesentliche ist dass der Motor nicht mehr zu 100% an den Gasstick gekoppelt ist, und somit ein "Sicherheitsschalter" da alleine nicht mehr zu 100% sicher ist.

Ich gehe davon aus, daß beim "armen" der Homepoint gesetzt wird ?
Ganz genau.

Nun nochmal zu meiner Frage.
Kann man auch über einen Kanal den Homepoint neu setzen ?
Dazu finde ich in der Doku nichts. In der Liste der möglichen Kanaloptionen taucht so was nicht auf.

Und die "ewigen" Hinweise auf Doku lesen etc. sind unfair, wenn man kein englisch kann !
Habt ein wenig Nachsicht mit mir ....
Google Translate kommt mittlerweile ganz gut mit technischen Texten zurecht - das sollte man ggf. heranziehen. Ganz ohne Doku lesen zu können wird es leider extrem schwer, sich in alle Komplexitäten von Arduplane einzuarbeiten... es gibt viel Info auf Deutsch, aber der Kern und vor allem die aktuellsten Sachen sind immer auf Englisch vorzufinden.
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#10
Leute, ich bin über 70 Jahre alt und beschäftige mich trotzden noch mit diesen neuen Techniken, obwohl das mit meinem Gedächtnis ein Problem ist.
Gerade dann sollte man sich an ein erprobtes Konzept halten und seine eigenen Erfahrungen, Wünsche und Möglichkeiten hinten anstellen. Das ist garantiert stressfreier und man lernt noch dabei.

Und die "ewigen" Hinweise auf Doku lesen etc. sind unfair, wenn man kein englisch kann !
Habt ein wenig Nachsicht mit mir ....
Anstatt Google Translate nimmt man besser deepl.com. Da kommt nicht so ein Müll raus …
 

olex

Der Testpilot
#11
Dort steht bspw. drin, dass man via RCn_OPTION=41 per Kanal armen/disarmen kann. Wäre dann wohl eher ein möglicher Weg des OPs. Wobei er sich auf ...
Geht das bei Arduplane? Ich habe das mal recherchiert weil mich das Stick-Armen auch sehr nervt, und meine das war nur in Copter implementiert worden. Ist ein paar Monate her.

edit Tatsache, taucht zumindest in der Parameter-Doku bei Plane auf. Muss ich unbedingt testen :)
Habe mich gerade mal damit befasst, und muss an der Stelle korrigieren: die Optionen sind zwar schon in der Dokumentation, aber noch nicht in der Release-Version von Arduplane verfügbar. Kommen wohl erst mit 3.10.0 (sind jetzt schon in der 3.10.0-dev Entwicklungsversion vorzufinden, wer sich das traut), das dauert noch ein wenig.
 
#13
Soweit ich gelesen aber noch nicht erprobt habe:

Man kann einen Rally-Point setzen.
Geht nur im Mission Planer, nicht von der Funke aus. Ist aber kein Problem, man kennt ja seine Fluggebiete.
Wenn nun RTL aktiviert ist, wird der nächste Rally-Point angeflogen sofern er näher als der Home-Point ist. Zur Sicherheit kann auch ein Parameter angegeben werden wie weit ein Rally-Point entfernt sein darf, nicht das der Flieger abhaut.

Habe mich bereits geärgert das ich beim RTL-Kreisen über mir den Hals ausgerenkt habe:p
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben