Beratung: Mini-Copter

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo zusammen,

Vor langem baut ich mir 250er Quads... und hatte seitdem kaum noch Zeit für das Hobby.

Nun sucht mein Sohn, 11 Jahre alt, einen Mini-Quadrocopter, der...
- robust ist
- bei Schäden reparierbar ist (für viele Minicopter gibt es keine Ersatzteile)
- ggf FPV oder Bildaufnahme bietet (Quanum Einsteiger-Brille vorhanden)
- im Innenbereich fliegbar (ggf auch im Außenbereich bei wenig bis gar keinem Wind)
- steuerbar entweder über iOS oder FrSky Taranis 9D plus

Ich wurde beispielsweise fündig im Blog von Philip Seidel unter Baubericht – Mini Indoor FPV Racing Quadcopter. Hier finden sich aufgrund des älteren Artikels einige Teile nicht mehr bei den Händlern. Er spricht auch von einem DSMx-Receiver für seine Taranis - benötigt meine Standard-Taranis dazu ein neues Sendemodul oder ist DSMx kompatibel zu FrSky?

WiFree Copter ist wiederum sehr groß. Zwar habe ich einen guten 3D-Drucker, um den frame zu drucken, doch drucke ich nur PLA, was nicht fest genug ist.

Oscar Liang hat unter The Best Tiny Whoop | Micro FPV Drones - Oscar Liang diese US-tiny whoops getestet und war begeistert. Aber USD 130 für 5cm-Quads, die man importieren muss, finde ich etwas überzogen teuer.

Bei dem Test Review: BeeBrain Lite FC for AcroBee (FC+RX+VTX+OSD+FET) - Oscar Liang wiederum testet Oscar einen FC für Mini Copter, der bereits OSD, FPV, FET (also absolut alles inkl. Receiver und ESC) integriert hat. Doch den FC kann man noch nicht kaufen.

Meine Frage an die Community wäre:
Gibt es einen Mini-Quad, der alles o. g. erfüllt und leicht nachbaubar ist? Gibt es ein How-to und ggf. auch einen solchen All-in-one-FC?
 

GerdS

Erfahrener Benutzer
#2
Ich würde Dir auf jeden Fall dazu raten, etwas mehr auszugeben um Brushless-Antrieb zu haben.

Dieser hier bekommt zur Zeit sehr gute Kritiken. gute Flugeigenschaften und sehr günstig:
https://www.amazon.de/FEICHAO-Happymodel-Kompatibel-Empfänger-Fernbedienung/dp/B07HVWGHH5/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1543134499&sr=8-1&keywords=mobula+7

Wenn's so richtig Schmackes sein soll, dann dieser hier, Ersatzteilversorgung ist bei BetaFPV kein Problem::
https://www.amazon.de/BETAFPV-Beta7...543134601&sr=8-2-spons&keywords=Betafpv&psc=1

Bei letzterem musst Du aber ev. eine alternative Kamerahalterung 3D-drucken (STL-Files verfügbar), da der originale Winkel für's Fliegen in der Wohnung zu groß ist.

Ich habe diesen hier:
BetaFPV 75 PRO V2 1S Brushless BNF mit OSD - DSMX - RC-Hangar15

Der 75 Pro taugt sowohl für indoor als outdoor aus der Schachtel. Mit Wind hat er bemerkenswert wenig Probleme.

Aber vom Preis/Leistungsverhältnis ist der Mobula 7 derzeit wohl nicht zu toppen, zumal man ihn mit 1s zahm im Zimmer und mit 2s gut draußen fliegen kann.

Schau auch mal auf Youtube nach den genannten Typen, da gibt's jede Menge Videos.

Alle genannten Kopter arbeiten mit Betaflight, sind am PC per USB konfigurierbar und bieten diverse Empfänger-Optionen inklusive Frsky. Du musst nur aufpassen, dass Du je nach Deinem Sender entweder die EU-LBT oder die FCC-Version bestellst.

Gruß Gerd
 

Hans-Jürgen Duwe

Master of Desaster
#3
Es gibt diex Tiny Whoop inwzischen in vielen Größen.
Nimm Dir den Eachine E010 und setze ne gute FC und stärkere Motoren rein.
Dann sollte der kurze erst mal Spass haben für wenig Geld

Ich würde heute jedoch ein paar Euro mehr investieren und gleich einen Whoop mit BL nehmen. Haben mehr Flugzeit und Power

EDIT: Gerd war schneller
 

ric

Well-known member
#4
Es kommt immer auf den Preis an ;)

Wer aber eine Multiprotokollanlage hat, der kann aber auch das machen:

- Man nehme eine JJRC H67 "Flying Santa" (meist 12 - 15€, derzeit bei Amazon für 9,99€) , entferne den Lautsprecher (das Gedudel hält eh keiner aus:sick:).
- Da ist keine Kamera dabei aber: die günstigste Kamera kostet bei Amazon derzeit 12,99€ gäb sogar eine mit OSD für 13,99€.
- der eine Akku, der beim Flying Santa dabei ist, ist Schrott, aber da nimmt man den 4er Pack CrazePony 260mAh für aktuell 12,34€

Sind Erstausstattung 35,32€ - alles bei eben dem Onlinehandel.
Wenn typischer Weise der Rahmen oder die Motoren draufgehen, kauft man für 10-13€ einfach nen ganzen Flying Santa nach - bei dem Preis...

Und dann gibt's noch die Whoop-Freak Variante 1:
Das Flying Santa Board kann Silverware. Mit einem 5€ Programmieradapter kann man die PIDs tunen, Telemetrie einstellen und was nicht alles.

Und es gäb noch die Freak-Variante 2:
Wer ein JJRC H67 Board über hat und sich ein paar 0820 Motoren kauft, der mach das hier draus:
20181125_115102.jpg
Ist allen Unkenrufen zum Trotz aus PLA und hält schon 'a weng' was aus. (Zu finden bei der MicroMotorWarehouse - Community als NotFastEnuf "Boss8")
 

FlexBO

Well-known member
#5
Diesen Tipp habe ich selbst noch vor kurzem bekommen. Schau mal bei Betafpv.com

Ich selbst habe mir einen Beta65S zugelegt um damit Indoor zu fliegen. Den bekommst du direkt als Frsky-Version. Also Funke einschalten, binden und glücklich sein. Er ist bereits mit der neuen FC Generation ausgestattet und bietet ein gutes Kamerabild. Für die Wohnung hat der genug Power.
Draußen kann man den selbst bei relativ starkem Wind fliegen ohne dass man große Probleme bekommt.

Die Ersatzteilversorgung ist sehr gut (z.b. über Amazon), einzig die größeren 300mAh HV-Akkus sind etwas schwieriger zu bekommen (öfter mal ausverkauft). Die lohnen sich aber auf jeden Fall.
 

s.nase

Erfahrener Benutzer
#6
Ich hab mir auch drei jjrc h67 für meine beiden Neffen(6und11jahre alt) bestellt. Da werde ich den SoundChip ausbauen(sehr schnell nervig), und das Akkufach für 400mAh vergrößern. Dazu hab ich auch noch ein einfachen 5fach USB-Lader(grün mit 5Leds) mit fünf 400mAh Akkus bestellt, damit die Jungs gefahrlos ihre Akkus selber laden können. Alles zusammen für nicht mal 50€ inkl. Versand. Für die ersten indoor Gehversuche halte ich das für sehr sinnvoll. Da macht es auch nicht viel aus, wenn doch mal einer verloren geht. So können die beiden völlig selbstständig mit den Koptern üben. Das beschleunigt den LernErfolg ungemein.

Die E011 mini haben genau die gleiche Technik(7mm Motoren) drin. Nur halt schon ohne dem nervigen SoundChip. Die Dinger sind aber deutlich teurer.

Die dabei liegende mini Fernbedienung ist zwar nicht so pralle, aber durch die geringe Größe kommt gerade mein kleiner Neffe besser klar. Ich werde den Rahmen wahrscheinlich auch noch farblich etwas ändern, um die LageErkennung zu verbessern.
 

ric

Well-known member
#7
Die dabei liegende mini Fernbedienung ist zwar nicht so pralle
Nimm eine Taranis mit Multiprotokoll (die H067 sprechen "Bayang"), dann wirst Du erstaunt sein, wie irre die H67 geht. Da läßt Du jedes Betaflight außen vor. Und mit Silverware kriegst Du Rssi und Vbat!

.. das kann ich so nicht ganz stehen lassen. ;) Silverized E011 4:00 - 4:30 min., BetaFPV Beta65 3:50 - 4:20 und eine "brushless" UK65 macht keine 2 Minuten - und der Akku glüht!
 
Zuletzt bearbeitet:

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#8
Ich danke Euch für die top Tipps...

Ich mache das nun so:
1) JJRC H67 "Flying Santa" mit Crazepony-LiPos... FÜR MICH !
2) einen BetaFPV zzgl. 4 LiPos für meinen Sohn, aber:

... ich bin ein großer Fan von Spielkram, heißt, ich würde gerne einen Betaflight-fähigen F4 FC haben. Mein eigener Quad von vor vielen Jahren und ein Walkera haben auch Betaflight drauf.

Habe die Taranis X9D plus FCC (non-EU). Habe auf der BetaFPV-Page einen 75X black special edition gesehen, den ich aber sonst nirgends im Shop finden kann.

Überhaupt ist mir nicht ganz klar, wo die Unterschiede der X-Versionen zu den Pro- oder S-Versionen liegen. 65 vs. 75 bezieht sich aber wohl rein auf die Frame-Größe.

Letztlich soll der BetaFPV tiny whoop modern sein, der F4-FC Betaflight-kompatibel, die Motoren brushless, robust, für den kleinen begabten Piloten In-/Outdoor fliegbar und mit meiner Hilfe leicht reparabel. Manche BetaFPV scheinen ja gerade ein Technik-Upgrade erhalten zu haben.

Kann mir sonst vielleicht jemand verraten, welche BetaFPV man gerade zum guten Preis-/Leistungsverhältnis kaufen kann und vor allem wo. Amazon ruft schwankende Preise auf - die Hoffnung ist, dass man einen spezialisierten Laden unterstützt zum guten Preis.

Der Unterschied Mobula7 und BetaFPV ist mir aber auch nicht ganz klar. Der Mobula7 scheint auch im Bereich des Anschaffungswiderstands eines BetaFPV zu liegen - oder warum ist dort das Preis-/Leistungsverhältnis besser als beim BetaFPV ?

Funktioniert der JJRC eigentlich mit meiner Taranis ohne weitere Umrüstung ?
 

s.nase

Erfahrener Benutzer
#9
Ein taranis Funke ist mir etwas zu schade um sie meinen kleinen Radaubrüdern zu überlassen. Gibt es noch andere handliche Funken zu kaufen die "bayang" sprechen und günstiger zu haben sind?

Das mit der Akkulaufzeit habe ich auch schon festgestellt. Bei so sehr kleinen Maßstäben ist ein Coreless System oft besser als Brushless. Das liegt vermutlich an den mechanischen Toleranzen, die bei kleineren Motoren eigendlich auch entsprechend kleiner werden müßten. Das kann aber in einem bezahlbaren Rahmen oft nichtmehr vom Hersteller geleistet werden. Einn Nachteil von CorelessMotoren ist der Verschleiß. Nach etwa 50 Akkuzyklen sind oft auch die Corlessmotoren fertig. Aber die lassen sich ja schnell mal auslöten und tauschen.
 

ric

Well-known member
#10
Hi Blebbens,
- Achtung, Du denkst an das Multiprotokoll-Modul, die Taranis in sich spricht kein Bayang und ohne MPM bist Du dann auf das hier angewiesen:sick::
20181125_143907.jpg ..... das willst Du nicht :LOL:
bezieht sich aber wohl rein auf die Frame-Größe
.. oder aber auch auf die Motoren, ggf auch brushless und 2S-Akku.

dann solltest Du viel im MicroMotorWarehouse lesen, die Jungs gehen da richtig ab mit Silverware, eigenen Flightkontrollern und was nicht alles... und eben auch die kleinen Dinge, wie eben ein Flying Santa, der sogar Telemetrie kann.

Ja, die Dinge sind grad voll im Kommen, weil die Betaflight Firmware größer und größer wird mit OSD, Kalmannfilter, "8k/8k loop" und hast Du nicht gesehen - das Zeug braucht eben mehr Rechnerpower, deswegen F4

Ich hab das Zeug immer beim Onlineriesengekauft und mich auch mal über die schwankenden Preise gefreut (mal aber auch nicht.. :LOL:) Sonst kenn ich keine Quellen (außer den Sachen, die ich jetzt loswerden könnte - aber nix F4 dabei)

Keine Ahnung davon, aber youtube mal "Nick Burns" dazu, ich glaub, der hatte ihn im Test.

Funktioniert der JJRC eigentlich mit meiner Taranis ohne weitere Umrüstung ?
Nein. Siehe oben. Ich hab's auf diese Weise gelöst:
iRange IRX4 - seither interessiert mich kein Hersteller mehr oder auch Protokoll - sondern nur noch, ob der Empfänger mir preislich oder von der Ausstattung her gefällt.. Meine Taranis läuft ganz sauber auf LBT/EU, und wenn's doch mal FCC sein muß, das IRX4 kann's ja eh... :giggle:

.. also meine Erfahrung mit brushless und 1S-Akku ist negativ. Mein UK65 ist eigentlich nur ein Akku-Verheizer. 1:30 Laufzeit auf eine anschließen glühende Zelle. Werd ich wahrscheinlich abstoßen, meine Santas machen mit Silverware wesentlich mehr Spaß.

Grüße,
Richard
 
Zuletzt bearbeitet:

ric

Well-known member
#11
Ich hatte mal die Jumper T8SG, für den, der DeviationTX liegt, wunderbar. Die neue T12 (o.ä) von Jumper spricht OpenTX. Die T8SG ist zudem wunderbar klein und paßt überall rein.

Bei so sehr kleinen Maßstäben ist ein Coreless System oft besser als Brushless.
Unterstreich ich komplett - jetzt im Moment auf jeden Fall. Der bei 50% Gasknüppel braucht der UK65 ohne Propeller schon 2,5A - das sind auf den armen Akku schon mal 10C. Im Flug eiert das die OSD-Anzeige immer über 5A rum - also 20C Dauer... das halten die kleinen 1S Kekse nicht lang aus....

Aber die lassen sich ja schnell mal auslöten und tauschen.
Erstens das und zweitens hab ich den Eindruck, dass die 7mm Motoren aus der E011 eh länger halten als die 6mm Burschen aus der E010...
 

GerdS

Erfahrener Benutzer
#12
Überhaupt ist mir nicht ganz klar, wo die Unterschiede der X-Versionen zu den Pro- oder S-Versionen liegen. 65 vs. 75 bezieht sich aber wohl rein auf die Frame-Größe.
Das ist einfach.
Beta 65S / 75S: Bürstenmotoren, 1s Akku
Beta 65 Pro / 75 Pro: Brushless-Motoren, 1s Akku
Beta 65 X / 75 X: Brushless-Motoren, 2s Akku

Kann mir sonst vielleicht jemand verraten, welche BetaFPV man gerade zum guten Preis-/Leistungsverhältnis kaufen kann und vor allem wo. Amazon ruft schwankende Preise auf - die Hoffnung ist, dass man einen spezialisierten Laden unterstützt zum guten Preis.
Entweder direkt bei BetaFPV.com bestellen oder wenn nicht Amazon, dann bei rc-hangar15.de.

Der Unterschied Mobula7 und BetaFPV ist mir aber auch nicht ganz klar. Der Mobula7 scheint auch im Bereich des Anschaffungswiderstands eines BetaFPV zu liegen - oder warum ist dort das Preis-/Leistungsverhältnis besser als beim BetaFPV ?
Der Mobula 7 entspricht dem Beta 75 X. Dann vergleiche mal die Preise, 170€ für den nackten 75 X zu rund 100€ für den Mobula 7.
Beim Mobula 7 sind bereits 4 Akkus und Ersatz-Propeller dabei, zudem ein Ladegerät (je nach Version) sowie vor allem auch eine einführende Anleitung, die man bei BetaFPV anfangs schmerzlich vermisst.
Zudem lässt sich der Mobula 7 im Zimmer handzahm auch mit nur 1s fliegen und sein Kamerawinkel ist einstellbar. Nachteil ist der F3 FC,, wobei das bei TinyWhoops wohl eher nicht so sehr in's Gewicht fällt.

Ich habe den 75 Pro ursprünglich mit einem Spektrum DX6-Sender per DSMX gesteuert, inzwischen bin ich auf eine Taranis X-Lite mit Vantac MPM-Modul umgestiegen, schön klein und handlich.

Gruß Gerd
 
Zuletzt bearbeitet:

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#14
Gibt es denn für den Mobula7 einen originalen Hersteller ? Ist der Hersteller egal ?
Der kann dann mit 1S sowie 2S fliegen... Ersatzteile gibt es auch reichlich ?

Gibt es denn eine empfehlenswerte, kleine Funke mit Multi-Modul mit fairem Preis ? Hobbyking hatte damals solche kleinen TBS-Funken verkauft. Man vergisst vieles, wenn man nicht in der Szene verbleibt.
 

GerdS

Erfahrener Benutzer
#17
Frsky gibt es nur als FCC und als EU-LBT-Version. Letztere solltest Du wählen. Und wenn Du einen kleinen handlichen Sender willst, dann holst Du dir die X-Lite dazu. Die kann man notfalls von FCC auf EU-LBT umflashen und umgekehrt. Einen Multimodul brauchst Du nicht, wenn beide Seiten bereits Frsky verstehen.

Gruß Gerd
 
Zuletzt bearbeitet:

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#18
So, ich habe bei gearbest-Deal nun den Mobula 7 ausgewählt... die Special Edition des BetaFPV 75X war leider vergriffen für FrSky.

Mobula 7 wegen:
- 1S und 2S-Fähigkeit (also geeignet für Kinder, Training, drinnen/draußen)
- Starter-Set mit Props, Charger und 4 Akkus

Der BetaFPV 75X soll für Innenflüge ungeeignet sein, lt. Nick Burns etc.

Denke nun drüber nach, für mich noch einen solchen zu kaufen im BlackFriday-Sale.

Vielen Dank für Eure Hilfe...
 

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#20
Plane, eine Taranis X-lite und ein Vantac MPM für zusammen USD 180 abzgl. Rabatte zu kaufen, oder gibt es eine Geheimtipp-Alternative, die etwas günstiger ist? T8SG...

Einen Santa habe ich noch bestellt. Den Mobula kann ich ja via USB flashen. Aber Silverware bekomme ich scheinbar nur mit einem Adapter auf den Santa. Was benötige ich dazu? Einen FTDI?
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben