CL-OSD - GPS Firmware fürs HK E-OSD (und G-OSD)

#1
Das E-OSD von Hobbyking für $13 kennen ja die meisten.

Der Schwede callelj hat mit einigen anderen eine Eigene Firmware für das mit einem AVR Mega88 bestückte E-OSD und G-OSD geschrieben die den GPS Betrieb auch am E-OSD ermöglicht und für beide erweiterte Funktionen wie Homevector etc.. bietet.
Zu finden ist die Firmware incl Quellcode sowie Informationen zum anpassen, kompilieren und aufspielen hier:

http://code.google.com/p/cl-osd/

Einen großen Thread zum Thema gibts bei RCGroups:

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1490446

Momentan ist das ganze noch ziemlich in Bewegung, es kommen fast jeden Tag bugfixes und neue Features. Wer schon mal einen Atmel programmiert hat, etwas löten kann und etwas Geduld mitbringt der erhält so ein billiges und scheinbar brauchbares OSD.

Wie schon an anderer stelle geschrieben benötigt man zusätzlich ein GPS Modul incl Antenne. Bei mir kommen die vor einiger Zeit bestellten GlobalTop Gms-u1LP zum Einsatz. Diese benötigen noch zusätzlich einen 3.3V Spannungsregler und eine LED incl Widerstand zum anzeigen des 3D-Fix. Wer will kann noch eine Lithiumzelle als Backupbatterie anlöten um so schneller Satelliten zu bekommen.

Meine Variante für zwischen den Foxtech 20mW 5.8er Sender und meine Gopro entstand dann so:

HARDWARE UMBAU:

E-OSD vom Schrumpfschlauch befreien und die Kabel fürs GPS anlöten.
Masse und 5V am Spannungsregler, TX vom GPS an den RX pin vom AVR ( das is was fummelig...) Die pinreihe unten rechts ist die Schnittstelle zum programmieren mittels USB-ASP oder ähnlichem.



GPS Modul vorbereiten und LED sowie 3.3V Spannungsregler anlöten:







GPS ans OSD löten:



Tadaa, schon fast fertig. An den Backup-Pin des GPS kommt noch die 3V Knopfzelle und an den Spannungsregler des OSDs noch ein Kondensator da das GPS ein paar Störungen produzierte die ich so wegbügeln konnte. Spannung bekommst das OSD bei mir vom Video-TX, Vido-Out der Gopro und Video-In des Senders sind parallel am Video-Pin des OSD angeschlossen.









...to be continued

Mehr Bilder etc.. gibts unter:
http://der-frickler.net/modellbau/fpv/osd/eosd
http://der-frickler.net/modellbau/fpv/sky-rf#g_all-in-one_system
 

Phin

Erfahrener Benutzer
#2
Super Sache! Wundert mich das hier noch niemand einen Kommentar geschrieben hat.

Gibts den GPS-Empfänger mit BOB? Das sieht seeeeeehr fummelig aus, oder ist das noch machbar? Welches Rastermaß? Und ist das runde die Patchantenne?
 

Upgrade 08/15

Erfahrener Benutzer
#3
Schade dass solche Sachen immer auf Englisch sind :(
Ich hätte noch ein G-OSD und würde da gerne einen Home-Pfeil haben, aber ich habe noch nie so etwas programmiert und mein Englisch ist wohl auch nicht ausreichend für den "Umbau" ;(

Ansich ist das aber sicher eine top Sache!
 

-Jonas-

Neuer Benutzer
#4
Hi,

ich bastele auch gerade an meinem zweiten E-OSD. Das erste hat die Lötarbeiten nicht überstanden, da ist mir leider ein oder zwei Beinchen vom ATmega abgerissen.

Naja, jetzt beim zweiten hat alles gut geklappt (eigentlich). War zwar sehr fummelig bis man das Kabel an dem Controller dran hatte aber nur gedult.
Leider funktioniert das GPS nicht. Das flashen war scheinbar erfolgreich,zumindest sieht das OSD im Bild so aus wie es aussehen soll.
Nur leider stehen alle Werte auf Null. Spannung und Zeit gehen aber GPS nicht. Wobei die Spannung auch nicht ganz stimmt.


Bild

Zum flashen benutze ich myAVR ProgTool und mySmartUSB ligth.
Beim flashen kam keine Fehlermeldung. Alles war OK und grün:rot:
Die Ausgabe sieht aber irgendwie anders aus als hier!?
Leider verstehe ich von Controllern nichts.
Ich habe mal einige Screenshots gemacht. Wenn einer möchte kann ich auch die Texte rauskopieren und schicken.


Controller wird richtig erkannt. Bild


Die Ausgabe (glaube man kann es gerade noch lesen)
Da stehen am Ende jeder Zeile komisch Zeichen!? Soll das so sein?


Wenn man nicht alle und/oder nicht richtig Kabel anschließt, blinkt die rote LED (auf demOSD) schnell.
Wie ist den der Normalzustand der LED? Meine blinkt schnell wenn zB kein Videokabel angeschlossen ist. Wenn alle Kabel dran sind blinkt es auch aber sehr langsam. Ist das normal oder bedeutet das einen anderen Fehler?

Ansonsten habe ich alles richtig angelötet und es sind auch keine "Brücken" entstanden oder sonstiges.
Ich hoffe sehr,dass ihr mir weiterhelfen könnt.

Ich habe mir auch noch eine (grobe^^) Skizze angefertig um die Verkabelung besser zu erkennen. Das Bild ist von Frickler abgesegnet und sollte also stimmen. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen weiter.


Skizze


Grüße

Jonas
 

-Jonas-

Neuer Benutzer
#6
Hi,

verbaut habe ich das GPS, dass auch der Frickler verwendet --> GPS
Die anderen Bauteile habe ich mir alle beim Conrad geholt.
LED
Widerstand für LED(wird aber nur gebraucht falls 5V anliegen oder zur Sicherheit)
Kondensator 16V, 47µF
Spannungsregler

Normalerweise sollten die funktionieren. Ich habe auch schon irgendwas von baud oder so gelesen und gehört. Aber wie schon gesagt habe ich davon nicht viel Plan.
:???:4800:???:9600:???:
Aus dem Code werde ich auch nicht schlau.


Deshalb baue ich ja auf eure Hilfe !

Grüße

Jonas
 

nachbrenner

Erfahrener Pfuscher
#7
Baud ist die Geschwindigkeit mit der die Komponenten miteinander reden. Der Wert muss bei beiden gleich sein sonst verstehen sie sich nicht.

Dein GPS macht 9600 Baud, die Firmware ist Konfiguriert für 4800, kann also nicht gehen.


Flash mal diese Firmware hier, die ist für 9600 Baud.
 

-Jonas-

Neuer Benutzer
#8
Hi,

danke erstmal für den Link. Die neue/andere Firmware ist drauf. Leider ist mir mal wieder etwas total dummes passiert und zwar bin ich mit dem Kabel (vom GPS zum Controller) beim rumhantieren hängen geblieben und dabei hat es sich gelöst.
Ich habe gestern Abend verzweifelt versucht es wieder fest zu bekommen aber leider ohne Erfolg. Das blöde ist jetzt, dass das Beinchen an dem das Kabel angelötet werden soll komplett blank ist. Also kein Zinn mehr drauf ist.
Und so hält das Kabel nicht.
Gibt es hier irgendwelcher tricks und kniffe wie ich wieder Zinn an das Beinchen bekomme? Ich habe es versucht allerdings ohne Erfolg.

Grüße

Jonas
 

Jörn

Erfahrener Benutzer
#9
Jon4s hat gesagt.:
Hi,

danke erstmal für den Link. Die neue/andere Firmware ist drauf. Leider ist mir mal wieder etwas total dummes passiert und zwar bin ich mit dem Kabel (vom GPS zum Controller) beim rumhantieren hängen geblieben und dabei hat es sich gelöst.
Ich habe gestern Abend verzweifelt versucht es wieder fest zu bekommen aber leider ohne Erfolg. Das blöde ist jetzt, dass das Beinchen an dem das Kabel angelötet werden soll komplett blank ist. Also kein Zinn mehr drauf ist.
Und so hält das Kabel nicht.
Gibt es hier irgendwelcher tricks und kniffe wie ich wieder Zinn an das Beinchen bekomme? Ich habe es versucht allerdings ohne Erfolg.

Grüße

Jonas
Elektronik Lötzinn hat normalerweise eine Seele aus Flussmittel. Das sollte doch an der dünnen Litze reichen. Ansonsten halt anderers säurefreies Flussmittel, oder auch Geigenkolophonium. Bitte nicht falsch verstehen - aber wenn du in dem Bereich Lötest, solltes du schon in der Lage sein eine Litze zu verzinnen.

Gruß
Jörn
 

-Jonas-

Neuer Benutzer
#10
Erstmal bin ich über jede Anregung dankbar, auch wenn ich mich schon sehr anstrengen muss, um das nicht falsch zu verstehen.

Was bringt mir eine verzinnte Litze, wenn der Zinn auch nur an der Litze ist und mit dem Beinchen keinen Kontakt herstellt? Das Zinn bleibt an der Litze oder hängt wieder am Lötkolben, aber nichts haftet am Controller.

Grüße

Jonas [size=x-small]der für ein Offenbacher gehalten wird[/size]
 

Jörn

Erfahrener Benutzer
#11
Jon4s hat gesagt.:
Erstmal bin ich über jede Anregung dankbar, auch wenn ich mich schon sehr anstrengen muss, um das nicht falsch zu verstehen.

Was bringt mir eine verzinnte Litze, wenn der Zinn auch nur an der Litze ist und mit dem Beinchen keinen Kontakt herstellt? Das Zinn bleibt an der Litze oder hängt wieder am Lötkolben, aber nichts haftet am Controller.

Grüße

Jonas [size=x-small]der für ein Offenbacher gehalten wird[/size]
Kannst ein Foto machen von der Stelle an die du Löten möchtest? Versuchst du vieleicht die Litze an eine Leiterbahn zu löten die noch Lack drauf hat? Ich denke ein Bild wäre hilfreich.

Gruß
Jörn
 

nachbrenner

Erfahrener Pfuscher
#12
Hi Jonas,

hab bei mir auch 2x das Kabel abgerissen ... du bist damit nicht allein ;)

Ist vielleicht das ganze Beinchen des Chip abgerissen? Hast du eine Lupe und kannst mal nachsehen?

Das Beinchen müsste sehr sicher Lötzinn annehmen wenn es heiß gemacht wird (1sec Lötkolben reicht) - egal ob Flussmittel oder nicht.

Falls du es nochmal verlötet bekommst: Sofort einen Tropfen Heißkleber drauf bevor du das OSD nochmal bewegst. Wenn das GPS dann geht: Heißkleber durch Seku ersetzen - das hält dann besser.

Foto der betreffenden Stelle wäre super (mit heller Lampe anleuchten und mit Macro-Funktion aufnehmen)
 

nachbrenner

Erfahrener Pfuscher
#14
Ich denke da ist Dreck auf dem Pin. Ganz vorsichtig mit Skalpell oder Messerspitze runter kratzen. NICHT DEN PIN WEG KRATZEN!. Falls da drunter nix metallenes mehr kommt dann ist der Pin sowieso schon weg ...

Hab bei mir den Pin versehentlich abgerissen dann das Kabel nach 10 Versuchen direkt an das Gehäuse (da wo der Pin mal raus kam) gelötet bekommen. War aber Try&Error bis es geklappt hat.

Bin selbst aber kein Lötexperte, vielleicht kommt noch eine kompetentere Meinung.
 

Jörn

Erfahrener Benutzer
#15
Jon4s hat gesagt.:
Hi,

habe mal ein Foto gemacht. Hoffe ihr könnt da was erkennen.

Grüße

Jonas
OK. Jetzt weis ich was du meinst. Ich hatte es so verstanden das du ein Stück Litze vom GPS nicht verzinnen kannst.
Wenn ich das richtig erkenne, hast du dir auf dem Foto dem 3.Pin von Rechts auf dem Microcontroller abgerissen. Ich würde versuchen mit einer stabilen Nabel oder mit einem Skalpel den Rest vom Pin sauber zu machen und etwas vom Gehäuse um den Rest vom Pin wegzukratzen. Das ist nicht leicht um auch nicht ohne Risiko. Wenn du dann eine Auflagefläche von 0,2 - 0,3mm hast würde ich eine Verlängerung aus dünnen Kupferlackdraht anlöten um die Lötstelle zu entlasten. Dazu muss die Lötspitze sehr sauber und heiss sein. Du hast da nicht viele Versuche ;-) Wenn die Lötstelle hält würde ich den Lackdraht ein paar Millimeter mit Epoxy auf der Leiterplatte fixieren und dann erst daran das GPS Kabel anlöten. Falls du keinen Lackdraht hast, nimm flexible Litze, 0,5 mm abisolieren, alle Litzendrähte bis auf zwei entfernen, verdrillen, verzinnen und dann abschneiden, so dass nur 1mm übrigbleibt. Dann den anlöten und anschließend sichern.

Hoffe das hilft.

Gruß
Jörn - der im Hotel sitzt und am G-OSD programmiert :rot:
 

-Jonas-

Neuer Benutzer
#16
Hi,

entnervt gebe ich jetzt auf. Ich habe alles versucht aber der mini mini Rest der noch am Chip ist bekommt einfach keine Haftung und bevor mir mein Lötkolben wegen Überhitzung auch noch abraucht stelle ich die Löterei ein:(

Es hat nicht zufällig jemand noch ein E-OSD zuviel Zuhause rumliegen?

Trotzdem vielen Dank euch beiden !!!


Grüße

Jonas
 

-Jonas-

Neuer Benutzer
#17
Hi
Jon4s hat gesagt.:
Es hat nicht zufällig jemand noch ein E-OSD zuviel Zuhause rumliegen?
Es gab jemanden der noch ein E-OSD über hatte :D
Er war sogar so lieb und hat mir schon das Kabel angelötet.
Sieht wirklich erste Sahne aus ! ! ! [size=xx-small]Danke Nils:)[/size]

Aber irgendwie bekomme ich es wieder nicht zum laufen:???:
Beim letztenmal hat das flashen wunderbar funktioniert aber jetzt irgendwie nicht.
Ich habe die gleichen Dateien zum flashen benutzt wie beim letztenmal.
Da sah ja das Bild so aus wie es sein soll, halt nur ohne Werte.
Jetzt kommt beim flashen eine Fehlermeldung "error=checksum"
Wenn ich das OSD anschließe blink die rote LED langsam aber blinkt.
Im Bild sehe ich zwar den Kreis (ohne Homepfeil) aber der flackert nur durch Bild (vertikal).

Ich habe die "cl-osd.hex" von nachbrenner genommen und die "cl-osd.eep"
von hier --> E-OSD-GPS

Jetzt brauche ich wieder eure Hilfe :rot:


Grüße

Jonas
 

-Jonas-

Neuer Benutzer
#18
Hi,

nach mehrmaligen Probieren sieht es nun so aus, dass ich wieder normales Bild habe(ohne flackern).
Bei der Firmware für 4800 ist alles Sichtbar aber ohne Werte.
Bei der Firmware für 9600 sind überall dort wo was stehen sollte, einfach nur Balken und nichts zu lesen.

Wäre echt spitze, wenn mir noch jemand einen Tipp geben könnte.
Hatte mich schon so auf den morgigen Testflug gefreut.

Grüße

Jonas

P.S. error checksum ist weiterhin
 

nachbrenner

Erfahrener Pfuscher
#19
Die Schriften und Symbole sind im .eep-File drin. Evtl. passen das aktuellste .eep und meine 9600er firmware nicht mehr zusammen.

Hier das eep das mit der von mir hochgeladenen 9600er-Version gehen muss.

Falls das nicht hilft: Poste mal einen Screenshot der checksum-error Fehlermeldung.
 

Anhänge

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#20
Jon4s brauchst du das OSD noch?
Für einiges würde ich kein Homepfeil brauchen, da reicht die Original Ausstattung mir völlig aus.

Nur für den FAll, das du das jetzt in die Ecke / Eimer Werfen wolltest
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben