Das böse Bastelglas

Varaderisti

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo zusammen,

habe mir aus Spaß ein bisschen von dem preiswerten Bastelglas mitgenommen.
Die ersten Versuche waren katastrophal. Wie zu erwarten.

Dann aber habe ich das Ganze mal mit einem Gravierstichel malträtiert.
Die Späne flogen richtig schön, nichts schmolz mehr. Nur die Kanten hatten einen leichten Winkel (ist ja auch klar, wenn der Stichel spitz zuläuft)
Darauf habe ich einen am Ende eckigen Gravierstichel genommen. Mit 3mm etwas breit, aber das Ergebnis ist für mich klasse!

Gibt es irgendetwas dagegen einzuwenden? Extremer Verschleiß oder Schlimmeres? Eigentlich ist das gute Stück ja nicht dafür gemacht

:)
 

Mayday

Expert somehow
#2
Klingt doch gut. Hast Du mal einen Einschneider oder vielleicht Zweischeider ausprobiert? Klappt eigentlich wunderbar, wenn die echt scharf sind (die Fräser jetzt... also...). Ansonsten Spritus Fensterreiniger dazu und gut ist. Riecht noch ok und nix schmiert mehr.
Ach ja: Zustellung, Vorschub, Drehzahl?
 

Varaderisti

Erfahrener Benutzer
#4
Moin zusammen!
Zustellung war minimal. Meine 0,4 mm. Da geht aber sicherlich auch deutlich mehr.
Vorschub 300 mm. Nur zur Drehzahl kann ich nicht viel sagen, da direkt über die Steuerung eingestellt.
Denke aber so 5000 rpm.

Gefräst wurde nichts für den Copter, wollte aber mal eine Uhr fräsen ;)
 

Mayday

Expert somehow
#5
Hmmm. Ich nehme da Einschneider (qualitativ sehr gute, lohnt sich) und bei 30000 bis 50000 U/min ca 1200mm/min bei 1mm Zustellung. Den letzten Schnitt dann mit vielleicht 0,3mm (Pi mal Daumen) Restmaterial etwas langsamer im Vorschub. Oder aber zum Schluß die ganze Kontur in der Tiefe auf einmal, aber nur 0,1-0,2mm seitlich abnehmen lassen. Alles im Gleichlauf, klar, und gerne mal mit dem Fensterputzirituszeug...
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben