DIY SMD - Lötstation Ersatz für (WELLER)

taler

Erfahrener Benutzer
Der OpAmp ist normalerweise unschuldig, wenn das Display nichts zeigt.
Der ist nur für die Messwertauswertung zuständig, aber er kann auch kaputtgegehen.

Wenn das Display auch nach 3-5 Aus- und wieder Einschaltversuchen nichts anzeigt, ist schon das Adruino hauptverdächtig.
Mess mal die Spannungen nach, ohne angeschlossene Lötspitze.
Der 12V Zweig ist ja recht überschaubar.
Die kommen nur am Eingang vom Spannungsregler und an einen Pin von T1 vor.
Sonst muss auf der Plus-Leitung überall ziemlich genau 5V drauf sein.

Gruß taler
 

taler

Erfahrener Benutzer
Sehr schön.

Ich hab ein Display das geht manchmal erst nach dem 2. oder 3. Einschalten.
Warum, keine Ahnung. Habe die sichtbaren Lötpins alle nachgeheizt, keine Verhaltensänderung.
Egal, damit komme ich gut klar.
Die anderen baugleichen Displays zeigen beim ersten Einschalten schon ein Bild.

Gruß taler
 
Zuletzt bearbeitet:

EIT

Neuer Benutzer
Hallo zusammen,

vielen Dank für das tolle Projekt. Ich bin auch gerade dabei die Lötstation nachzubauen. Ich habe mir hierfür eine eigene Platine mit 'Nicht-SMD-Bauteilen' erstellt. Bei läuft soweit auch schon alles.

Ich hatte allerdings auch das Problem, dass das LCD öfters beim Start weiß blieb. Als Ursache konnte ich das Netzteil identifizieren. Mit dem Labornetzteil lief es ohne Probleme, mit verschiedenen Schaltnetzteilen lief es weniger stabil. Ich vermute, dass das LCD beim Einschalten aus dem Tritt kommt. Daher habe ich einen freien Digitalausgang (D7) vom Arduino mit dem Reset-Eingang des LCDs verbunden, und habe den Code etwas modifiziert. Bei mir wird jetzt das TFT kurz nach dem Start des Arduinos durch den Arduino nochmals resetted. Jetzt läuft bei mir das Display absolut stabil ;-)

Für alle mit dem selben Problem, hier der modifizierte Code:
Loetstation.JPG

Gruß
Thomas
 
Erhaltene "Gefällt mir": Ullergr
Hallo Zusammen,

heute sollte die Weller Lötspitze das erste mal befeuert werden. Leider tut sich nichts.

Anschluss der Klinkenkupplung(Blick von Kabelanschluss in Richtung Weller-Spitze):
unten:Masse
rechts:Sensor
links:heizen

Display zeigt die Soll-Temperatur, Ist-Temperatur bleibt 0

Spannungen auf dem Board (overheater):

Sensor: einige mV
Heizen: 0

edit: es war der Operationsverstärker. Habe getauscht und augenscheinlich scheint alles hinzuhauen. Heizen tut er trotzdem nicht. Display zeigt nun niedrige Ist-Temperatur aber heizt nicht auf Soll-Temperatur...
 
Zuletzt bearbeitet:

taler

Erfahrener Benutzer
Anschlußbeschreibung ist so richtig.
Hast du ein Multimeter?
Wenn ja, miss mal die Spannung zwischen GND und Heater, was kommt da raus?
Ändert sich der Wert vom einen Extrem des Potis zum anderen ?

Hast du den richtien Arduino? Es gibt welche bei denen A6 und A7 vertauscht zum Patinenlayout sind.
Dann bekommt der Sensormesseingang kein Singnal und tut auch nix.

Ansonsten stell doch ein paar Bilder auf denen die Bauteile und Anschlüsse erkennbar sind hier rein.
Oft sind Fehler zwar nicht zu erkennen, aber ich bin halt neugieig wie das Teil aussieht und gemacht ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
...ist erstmal nur provisorisch zusammengeschustert. Strom und Spitze bekommen noch vernünftige Buchsen, aber ich hab grad keine.
Das Board sieht auf den Fotos ziemlich grausig aus, aber so schlimm ist das real nicht.

Zwischen Gnd und Heater sind es, egal in welcher Poti-Position, 12V.

@eit: habe Deinen Code probiert. Haut grundsätzlich auch bei mir hin, allerdings verschlechtert sich die Displayqualität wenn ich ein Kabel von Pin7 an RST klemme. Habe mal Bilder mit und ohne Anschluss an Pin 7 angehängt.
 

Anhänge

.jan

Neuer Benutzer
Mir gefällt eits Ansatz auch sehr gut, nur frage ich mich ob Pin 7 nicht schon genutzt ist?

Verstehe das ganz noch nicht so ganz. Im Code wird zum Schalten der Hintergrundbeleuchtung Pin 5 verwendet. Wenn ich aber in den Schaltplan schaue sieht das eher nach Pin 7 aus der über Transistor 3 schalten soll, jedoch Pin 5 direkt verbunden ist. (vielleicht ein Fehler?!)

Der Reset des Displays (Display Header Pin 8) ist über R6 auf 5V gelegt. Wäre es nicht besser hier direkt über einen Pin vom Arduino zu steuern? (Pin 12 hat keinen Anschluss)

Muss da demnächst mal etwas herumspielen. aber dafür muss es wieder aus dem Gehäuse raus..
 

Anhänge

taler

Erfahrener Benutzer
@rudi82

DC und Lötkolbenanschluß darf durchaus fix gelötet sein, sind dann im Betrieb schon zwei potentielle Fehlerquellen weniger.
Kann beim Aufbau keinen Fehler sehen.

Wird die Lötspitze denn heiß?
Wenn nein, warum nicht?
Wenn 12 V anliegen sollte bei intakter Lötspitze ein Strom fließen.
Aber Achtung die Lötspitze kann in kurzer Zeit (2 Sec.) verglühen.
Das 5A Netzteil sollte das locker schaffen.
Ist die Lötspitze evt. defekt?
Die Solltemperatur sollte sich je nach Stellung vom Poti von 0 bis 399 einstellen lassen.
Wenn bei Isttempertaur 0 angezeigt wird, dann müßte das im Sensorzweig der Schaltung verursacht werden.
Bei mir wird bei kalter (nichtbeheizter) Lötspitze immer etwas mehr als Zimmertemperatur angezeigt meist 24 oder 25 Grad.
Auch bei dir sollte in Stellung 0 Grad Solltemperatur die Ist Temperatur um die 20 Grad anzeigen.

Komisch ist, dass im linken Bild die 0Grad grün sind.
Normalerweise wird die Temperatur immer in rot angezeigt, wenn Ist niedriger als Soll ist.
Sind die Kabel in den Klinkenbuchse/Klinkenstecker sauber gelötet? Da ist es ja recht eng und es stehen gerne einzelne Drähte von den Litzen ab.
 
taler: die Bilder, welche Du vom Display siehst, sind alt. Da hatte der OpAmp einen defekt. Das funktioniert nun. Allerdings habe ich eine Temperatur von etwa 55Grad (und so heiss ist es hier nicht, sollte auch um 20 sein).

Warm wird die Spitze nicht. Kann man diese auf defekt prüfen? Kann schon sein, daß die defekt ist. Viel mehr bleibt ja dann auch nicht über?.

Was sagst Du zur Spannung zwischen gnd und heater? Ist 12V, unabhängig von Potistellung,ok?
 

EIT

Neuer Benutzer
Hallo zusammen,

Ihr habt natürlich recht. D7 ist im Standardlayout schon belegt. Ich habe mir ja eine eigene Platine entwickelt, und habe andere Pins verwendet. Im Standardlayout wäre D8 oder D12 verfügbar. D8 muss dann halt von der Verbindung mit +5V gelöst werden.

@rudi82: Du musst zwischen den Arduinopin und den Resetpin des Displays noch einen 100 Ohm Widerstand setzen. Das Display ist für 3,3V definiert. Über die eingebaute Lötbrücke lässt sich nur die Betriebsspannung auf 5V erhöhen. Die Signalleitungen sollten mit 3,3V befeuert werden. Daher kommt vermutlich Deine schlechte Displayqualität.
Wenn Du 12V zwischne GND und Heater misst, sollte die Lötspitze heiss werden, ansonsten scheint sie defekt zu sein.

Gruß
Thomas
 

taler

Erfahrener Benutzer
@rudi82
hast du ein Netzteil mit Strombegrenzung (auf 1A stellen)?
Zur Not geht auch ein Steckernetzteil mit 12V 1A/2A, wenn möglich eins mit Trafo statt Schaltnetzteil.

Schließ die Lötspitze bei GND und Heater an, nur immer kurz mit der Leitung die Kontakte antippen.
Bei ca. 1A wird eine Spannung von 2-2,5V zustande kommen und die Spitze wird warm/heiß werden.
Wenn nicht ist da was kaputt.

Gruß taler
 

taler

Erfahrener Benutzer
Ich habe da ein Verständnisproblem rund um den T3.
BL interpretiere ich als BackLight, also die Hintergrundbeleuchtung vom Display.
Pin D7 steuert den T3 an und dieser stellt mit dem BL Abgang das Hintergrundlicht ein.
Geht an Pin 7 (BL) vom Display (im Schaltplan wohl versehentlich mit Displaypin 2 beschriftet)
Der Ausgang Pin D5 ist ebenfalls mit BL beschriftet.

diy-smd_ardruiono1.PNG
Im Code:
#define STANDBYin A4
#define POTI A5
#define TEMPin A7
#define PWMpin 3
#define BLpin 5

ist der Pin 5 der Variablen BLpin zugeordnet.
Zum Pin7 finde ich nichts.
BLpin kann High (Licht an) oder Low (Licht aus) sein.

Was tut Ausgang D7 ?
Bzw. wie arbeitet D7 und D5 zusammen?

Gruß taler
 
@taler: Danke für den Hinweis mit dem Netzteil. Hätte ich auch selbst drauf kommen können. Tut sich nix...also Spitze defekt. Na dann muss ich mir erstmal Ersatz besorgen.
 

EIT

Neuer Benutzer
Hallo Taler,

über diese Ungreimtheit mit der Backlightansteuerung bin ich bei der Entwicklung meiner Platine auch gestolpert. Die Basis für dieses Projekt stammt ja von MatthiasW. In den Kommentaren zu seinem Projekt unter https://debugginglab.wordpress.com/2014/10/30/soldering-station/ finden sich unter anderem folgende Kommentare:

Kommentar.JPG

Daraus habe ich geschlossen, dass hier ein kleiner Bug vorliegt. Ich habe das Displaybacklight über D5 und den FET angesteuert. Dies funktioniert so prima.

Gruß
Thomas
 
Erhaltene "Gefällt mir": Ullergr

taler

Erfahrener Benutzer
Vielen Dank für die Erklärung.
Pin5 ist auf dem Layout direkt mit BL des Displays verbunden (so wie auf dem Schaltbild dargestellt)
Ich hab jetzt den PIN 5 am Arduino ausgelötet und im Code PIN7 als BLpin definiert.
Der steuert ja den T3 an der die Hintergrundbeleuchtung schaltet.
Sonst wäre T3 ja ganz funktionislos.

Funktioniert bisher einwandfrei. Wohlgemerkt auch vorher hat alles funktioniert.

diy_smd_rot_pin5_k.jpg



Ich habe im Code die Grafik durch Text ersetzt und dann ging das Display jeweils beim ersten mal an. Warum , das kann ich nicht sagen
Trotzdem habe ich auch den "Autoreset" vom Display eingebaut.
Habe den D12 genommen.
Beim ersten Einschalten wird jetzt das Display schon korrekt gestartet.
Andere Nebenwirkungen konnte ich noch keine feststellen.

diy_smd_rot_autoreset_k.jpg diy_smd_rot_gehäusek.jpg

Gruß taler
 

EIT

Neuer Benutzer
Hallo Taler,

immer wieder gerne. Ich habe ja auch viel aus diesem Thread gelernt. Ich habe mir ein Gehäuse aus Holz gebastelt. Sobald alles komplett ist, kommen noch Bilder. Versprochen.

Gruß
Thomas
 
Moin,

habe nun eine neue Lötspitze bekommen und die ganze Geschichte auf 1A begrenzt. Ergebnis:2,1V.
Wird auch heiss. Wenn ich diese nun am 5A Netzteil betreibe, heißt die Spitze sofort massiv auf. Wahrscheinlich ist so auch die alte Spitze gestorben. Es wird immer geheizt, egal was eingestellt wird. Was kann das sein?
 

taler

Erfahrener Benutzer
Schnell aufheizen ist ja nicht grundsätzlich ein Problem.
Die Wellerspitze wird in 3 Sekunden ca. 300 Grad heiß, lt. der Temperaturanzeige.
Wichtig ist aber, dass bei der eingestellten Temperatur das Nachheizen eingestellt wird.

Ok, Versuch zur Fehlersuche:
Lötspitze abstecken.
Solltemperatur einstellen funktioniert? Ändert sich der angezeigte Wert?
Wird jetzt eine Ist Temperatur angezeigt? Könnte die passen ?
Isttemeratur sollte so um die 22 Grad in grün anzeigen.
Spannung zwischen Heater und GND sollt 0V sein.
Solltemperatur über die Isttemperatur drehen. Die Isttemperatur sollte jetzt rot werden.
Spannung zwischen Heater und GND sollt 12V sein.
Und wieder mit der Solltempertur unter die Isttemperatur gehen. Anzeige Ist sollte wieder grün werden und die Heizspannung 0V

Geht das bis hierher?

Gruß taler
 
Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben