DJI Flamewheel F450 - Verkabelung Motor zu ESC

#1
Hallo!

Freitag wars soweit, mein ARF Kit - Dji Naza mit F450 Flame Wheel sind gekommen. Leider von Foxtechfpv.com unausreichend verpackt (einfach nur eine Folie über die Packung) woraufhin schon mal einer der Landefüße gebrochen ist :(

Mein eigentliches Problem ist jedoch jetzt beim zusammen bauen, dass die Kabel von den Motoren kommend, keine Beschriftung haben.
Ich habe diese jetzt einfach 1:1 weiter zum Motor geführt, allerdings bringt das nicht die gewünschte Pieptonfolge.

Mir ist auch bewusst, dass ich noch bei 2 Motoren die Kabel umstecken muss, aber auch das hat nicht zum erfolg geführt.

Die Anleitung von der Homepage bringt mir auf Seite 7 bei Assembly nur eine Fehlermeldung im Acrobat Reader und zeigt sonst nichts an *hmpf*

über die Suche konnte ich dazu leider auch nichts finden.
Jemand einen Tipp ?

Lg
 
B

Benutzer1106

Gast
#2
Na, du musst erst ma deine Naza mit der Software mit deinem Sender zusammen einlernen. Die Regler müssen auch noch eingelernt werden, die richtung von deinem "Gasstick" muss stimmen, das du den "Gasweg" einlernen kannst. Die richtige Motordrehrichtung kannst du dann später immernoch mit den Motorkabeln einstellen. VORSICHT, PROPS GANZ AM SCHLUSS, WENN ALLES PASST MONTIEREN!!!!!!!
 
#3
Achso.. du meinst das es damit zusammen hängt *hmm*
Ok dann werd ich das gleich mal so testen.

Ich hab mir dieses "NAZA VID" im Youtube angesehen, wo er das ganze in einem 20 min Video her zeigt und zusammen baut. Er sagt eh auch, dass man die Props ganz am Ende montieren soll.. aber danke nochmal für den Hinweis, macht sinn :)
 
#6
ok mit dem kalibrieren bin ich jetzt einen schritt weiter...
wenn ich jetzt den lipo anhänge passt soweit mal alles, allerdings kommt dann kurz nach dem erfolgreichen systemcheck das schnelle orange blinken, was lt manual bedeutet TX Signal lost.

Kann mir jetzt nur vorstellen das es an dem U liegt, das bei mir auf CH 6 für Sonderfunktion liegt, wo ich ihm eigentlich den Kippschalter mitgeben wollte (für ATTI).. tut sich jedenfalls sonst mal nix ?

Wenns am PC hängt, kann er aber sauber kommunizieren.. konnte ja auch kalibrieren ? *hmm*
 
#7
ok scheint auch so bestätigt zu sein.. sobald ich das kabel abhäng und starte ist die blinkfolge im ATTI Modus.. wenn ich einen der Sticks bewege ist die Doppelblinkfolge für "not in center"... aber wo gehört das kabel denn dan ran *hmmm*

bzw. vielleicht muss ich meine mx-12 noch entsprechend einstellen ?
na ich werd das mal auf morgen verschieben denke ich
 
#8
ich komm einfach nicht dahinter was das problem sein soll..

ich hab das jetzt mal umgedreht und auf CH5 das U vom NAZA gelegt.
Das ist bei meiner MX-12 auf dem Kippschalter SW3 (2 Pos. Schalter)

Aber egal was ich mache - beim Einschalten mit angehängtem U Kabel an CH5 blinkt das LED ganz schnell (TX Signal lost) und wenn ich es abhänge blinkt es in der langsamen Atti. Mode Blinkreihenfolge... dort signalisiert es mir auch durch den Doppelblink meine Bewegungen, aber es tut sich sonst eben nix ?

Irgendeine idee ?
Ist leider meine erste vernünftige Funke .. vielleicht hab ich da irgendwas noch nicht richtig konfiguriert ? Durch die Einstellungen hab ich mich soweit ja schon gearbeitet und das ding ist ja auch gebindet.. konnte ja auch erfolgreich die Kalibrierung durchführen
 
B

Benutzer1106

Gast
#9
Hast du in der Naza-Software bei den Einstellungen für den Schalter (Control Mode Switch) zwischen Atti und Manual darauf geachtet, das das, was gerade geschaltet ist blau unterlegt ist? Ich musste bei mir in der Funke den Servoweg für den Schalter verkleinern.......
 

gil1

Erfahrener Benutzer
#10
kannst du denn sauber umschalten von U nach M??? oder geht das Naza auf Failsafe? kann man doch sehen in der Software...
 
#11
das hier ist mein problem seh ich grade, wie von euch beschrieben
http://www.youtube.com/watch?v=fDjpArwW5PA


aber ich bin grad irgendwie planlos wie ich das anpasse bei der mx-12 ? :(


*EDIT*


HAHA :) Geschafft ! ... ok das mit den Travel Adjustment die Gebereinstellunegn des Kippschalter gemeint waren, da muss man ja als Anfänger auch mal erst drauf kommen :p

Das hat jetzt geklappt..

Manual kein lämpchen, umschalten auf ATTI blinken :)


..aber es bewegt sich kein einziger motor ? *lol*
Liegt wohl an dem Problem mit der Verkabelung der ESC´s zu den Motoren.. 3 schwarze unbeschriftete Kabel. Soll ich die ganz klassisch einfach mal durchstecken probieren oder wie würdet ihr das angehen ?



Danke nochmals für eure hilfe jungs :)))
 
#13
Ebola hat gesagt.:
Musst die Motoren erst scharf stellen!
ahhh.. ich hab das mit den unter 10% falsch verstanden..

die motoren schalten sich also nur mit der combo ein und aus ... dachte sobald ich über die 10% bin gehn die ein und unter 10% aus und nur wenn ich den anderne modus wähle passiert das so... *hmm* okey!


strange finde ich nur, das ich jetzt 3 unterschiedliche wege gewählt habe die ESC ´s zu verbinden und alle motoren laufen ? :p


ich werde jetzt wohl mal die dreh richtung kontrollieren und dann den ersten test wagen.



vielen vielen vielen dank für deine zeit und hilfe :)
 
#14
ok.. soweit läuft mal alles.
die rotorblätter sind meiner meinung nach richtig aufgesetzt, die motoren drehen sich in die richtige richtung und sind auch in der korrekten reihenfolge angeschlossen.

hab jetzt in der wohnung ihn mal ein bisschen gehalten und gas gegeben, aber er schwankt sehr stark hin und her. wollte ihn dann doch nicht loslassen. ist das normal ? Naja ich werd mal was essen und dann den ersten test auf einem acker machen und hoffen das es nur daran lag, dass ich ihn in der hand gehalten habe.
 
#16
ging leider in die hose..
weiss einfach nicht worans liegt ?

die drehrichtung hab ich nochmals kontrolliert.
in der anleitung steht man soll die propeller verkehrt herum aufsetzen, hab aber alle mit der DJI Prägung nach oben eingesetzt, entsprechend der Drehrichtung des Motors.
Hab aber alle möglichen und unmöglichen Varianten probiert und durch getestet.

Sobald ich genug Gas gebe das er abhebt, neigt er sich meist mit 2 Motoren mehr in die Höhe, sodas er kippen würde.

Wenn ich ihn in der Hand halte und Gas gebe, merkt man auch wie er absolut instabil wird und extrem kreiselt, da er dann abwechselnd die motoren beschleunigt.

Ich habe dann einmal im ATTI Modus gas gegeben und dachte mir vielleicht bruacht er einfach genug höhe.. ging vielleicht 20-30 cm hoch und kippte, landete dann kopfüber unsanft.

in der software ist er auf X Modell gestellt und die geber kalibriert.
Wenn ein Freund ihn hält und ich die Lenkbewegngen mache funktionierts auch.
Aber es kommt mir vor als würde er nicht wissen wann er austariert ist.

Vielleicht auch transportschaden ? :( wäre echt blöd
 
B

Benutzer1106

Gast
#17
Mach ma ein Bild von dem Ganzen Ding, von der Seite und von oben , das ma die Props schön sieht......
 
#18
Ich habs in ein Video gepackt weil ichs auf den Bildern auch schlecht gesehn hab, als ich entsprechende Referenzen gesucht hab.

Hier der Link: http://www.youtube.com/watch?v=5bkCstDZuAk
Motor 1 ist der erste im Video - Drehrichtung gegen den Uhrzeigersinn
Motor 2 der zweite im Video - Drehrichtung im Uhrzeigersinn
Motor 3 der dritte im Video - Drehrichtung gegen den Uhrzeigersinn
Motor 4 der vierte und letzte - Drehrichtung im Uhrzeigersinn

steht aber auch nochmals in der Info vom Video.

hab auch grad das naza nochmals rausgenommen (bevor ich das video gemacht hab) und die kabel überprüft.. alle motoren hängen wie oben erwähnt an den ports
 

El-dentiste

1.21 Gigawatt
Moderator
#19
Hi
Also doe Props sind richtig montiert!
Aber du hast alle nach rechts gedreht von Hand!
Drehn die Motore die props auch so? Weil der erste und dritte muss nach Links drehn!!
Wenn sie das tun, hast du sie evtl falsch angeschlossen am NAZA!
 
B

Benutzer1106

Gast
#20
Das müsste stimmen. Hast du die Gaswege der Regler einzeln angelernt? Wo is die Naza montiert?
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben