DJI Flamewheel F450 - Verkabelung Motor zu ESC

#21
El-dentiste hat gesagt.:
Hi
Also doe Props sind richtig montiert!
Aber du hast alle nach rechts gedreht von Hand!
Drehn die Motore die props auch so? Weil der erste und dritte muss nach Links drehn!!
Wenn sie das tun, hast du sie evtl falsch angeschlossen am NAZA!
Nein, also wie gesagt die drehrichtungen hab ich beachtet.
Sind wie im Infotext vom Video bzw. oben angegeben.
Wie du schon sagst, 1 und 3 drehen nach Links.

Mit Gaswege angelernt meinst du das Calibrate in der Software ?
Ja, das habe ich gemacht. Aber ausser dem Hebel zum Gas geben greif ich während dem starten auch gar nichts anderes an..

Das Naza ist genau mittig montiert.
Anfangs hatte ich es mit dem Klettband montiert um es wieder rausnehmen zu können. Hatte das als Fehlerursache vermutet und es dann mit dem 3M befestigt. Nachdem ich jetzt das Video gemacht hatte, war auch dieses entfernt und lag genau mittig im Rahmen. Auch das hat nicht den gewünschten erfolg gebracht.

Ich hab auch schon in der Software testhalber die Defaultwerte bei Autopilot auf 50% gesetzt und so mit atti getestet, aber ne.. ändert nix


*edit* dieser satz auf seite 25 irritiert mich so:
To coaxial propellers: Blue propeller is at Top; Red propeller is at Bottom. Otherwise all propellers are at top.
 

El-dentiste

1.21 Gigawatt
Moderator
#22
Kenne die Anleitung nicht hab kein NAZA;)
Aber laut Beschreibung hört es sich halt danach an das die Motoren falsch drehn und / oder die Regler an dem falschem steckplätzen im naza stecken!
 
#23
El-dentiste hat gesagt.:
Hi
Also doe Props sind richtig montiert!
Aber du hast alle nach rechts gedreht von Hand!
Drehn die Motore die props auch so? Weil der erste und dritte muss nach Links drehn!!
Wenn sie das tun, hast du sie evtl falsch angeschlossen am NAZA!
Nicht am NAZA sondern am ESC....
Falls 1 und 3 wirklich nach rechts drehen (wie mit der Hand gezeigt):
Zwei Kabel (vom Motor) beim ESC tauschen. Egal welche.

Das NAZA selbst muss mit den M-Anschlüssen zur Front zeigen.
 
#25
aber 1 und 3 dreht nach links
und 2 und 4 drehen nach rechts
...und wie gesagt, die steckplätze sind es auch nicht, die hab ich ja auch grad nochmals durch gecheckt..

hab das im video nur so mit der hand gedreht ..
im betrieb drehn sich die der anleitung entsprechend
 
B

Benutzer1106

Gast
#26
....mit Gaswege meine ich nicht in der Software, sondern an den Reglern selber....wie soll ich das erklären......
Bei der ersten Inbetriebnahme Sender anschalten, Gasknüppel auf Vollgas, Regler anstecken, dann giebts ne Tonfolge und danach sofort Gasknüppel auf null und alles abstecken. ALLES OHNE PROPELLER!!!!! Die tonfolge is aber bei den Reglerherstellern unterschiedlich und ma sollte net in den Programmiermodus vom Regler kommen wenn ma nix verstellen will
 
#27
okeeeee... also ich werd mir das gleich nochmal ansehn.
leider ist der akku der fernbedienung gleich an seinem ende..
war seine erste ladung und ich möcht ihn nicht zu weit runter bringen.. ich häng den mal an und teste das dann :)
 
#28
Ebola hat gesagt.:
....mit Gaswege meine ich nicht in der Software, sondern an den Reglern selber....wie soll ich das erklären......
Bei der ersten Inbetriebnahme Sender anschalten, Gasknüppel auf Vollgas, Regler anstecken, dann giebts ne Tonfolge und danach sofort Gasknüppel auf null und alles abstecken. ALLES OHNE PROPELLER!!!!! Die tonfolge is aber bei den Reglerherstellern unterschiedlich und ma sollte net in den Programmiermodus vom Regler kommen wenn ma nix verstellen will
Habe ich nicht gemacht (und fliegt stabil) und gemäss Anleitung sollte man auch nichts verändern?!

Tips: DJI ESCs are specially designed for multi-rotors. When use with DJI autopilot systems, you do not have to setup any parameters or calibrate travel range.


Vielleicht noch etwas was ich festgestellt habe:
Man sollte das ganze System absolut ruhig und gerade stehen lassen wenn man den Akku ansteckt und erst was machen (mit der Funke oder sonst was), wenn der A-Mode angezeigt (LED blinkt) wird.
 
#30
naja in die software musste ich so oder so rein, da ich im traditional mode bin und nicht im dbus und die regler haben bei mir auch nicht mit dem überein gestimmt was in der software zu sehen war.. deswegen das calibrate


aber pFn0L, könntest du mal in die Autopilotsteuerung gehen und mal einen blick reinwerfen ob bei dir auch alles auf 100% ist ?
das ist jedenfalls default
 
#32
ja basic gains + yaw + roll usw..
Traditional ist bei receiver type gewählt.
nein hab keinen D-Bus angeschlossen - nur die entsprechenden ch´s für die funke und den kippschalter
 

gil1

Erfahrener Benutzer
#33
ich glaube Deine Motoren Drehrichtung ist falsch, wenn das Naza so drinsitzt wie es vermusten lässt, kann das sein??? nochmal anhand der Schematik in der Software checken!?
 
#34
aber wenn sie falsch wär, dann würd er ja gar nicht in die luft kommen bzw. mehr oder weniger schweben wenn ich ihn halte

in der sekunde wo ich ihn loslasse oder überhaupt alleine starten lass fangt er wie wild an sich auf zu schaukeln bzw. kippt er über.

ich hab ja schon die propeller auch mit absicht verkehrt montiert um zu schauen ob nicht doch das the way to go ist, aber dann drückt die luft in die falsche richtung und er kommt gar nicht vom boden.. also es liegt zu 99%iger sicherheit nicht an der drehrichtung. eigentlich bin / war ich mir auch mit den props sicher..

ein reset für diese naza kiste gibts ja nicht oder?
denn die software sagt mir in den errors auch eine fehlermeldung zu meiner seriennummer.. das er die nicht kennt. obwohl in der info die drinnen steht. auch noch so ein wink richtung transportschaden :\
 
#35
HighPressure hat gesagt.:
aber pFn0L, könntest du mal in die Autopilotsteuerung gehen und mal einen blick reinwerfen ob bei dir auch alles auf 100% ist ?
das ist jedenfalls default
Ich habe es im Moment nicht hier.
Aber es war auch alles auf 100. Da habe ich bis jetzt nichts geändert.

Bis jetzt bin ich nur in der Garage geflogen. (Draussen -15°)
Aber da wars sehr stabil und reagierte auch super wenn im Flug eine Seite nach oben gehoben habe. Sogar kleine Schläge unten an einen Arm gleichte das System sehr gut aus.

Die M-Anschlüsse des NAZAs zeigen sehr genau zur Front?
Bei mir war dan am Anfang ein Problem.
 
#36
also ich hab nur bemerkt wenn ich das von 100 auf z.B. 25% runter dreh, dann schaukelt er sich nicht so schnell auf

was die ausrichtung angeht:
Nein, tun sie bei mir nicht.. du meinst, dass das die ursache sein könnte?
ich werds gleich mal ausrichten und testen sobald der akku wieder geladen ist.

wär mir aber gar nicht aufgefallen das irgendwo erwähnt wird, dass es so montiert und ausgerichtet werden muss?

danke
 
#37
So jetzt hab ich mal eure vorschläge getestet..
was diese esc dinger angeht, hat sich da nichts ergeben mit den stick ganz nach oben usw.. zudem steht in den manuals ja das man die nicht bewegen soll.

der tipp von pFn0l war schon mal ganz gut..
das problem ist jetzt merklich weniger, aber leider noch immer vorhanden
im ATTI Modus kann man schon fast fliegen, aber er driftet noch durch die gegend (vor allem bin ich noch immer auf 25% in den Autopilot settings)
im Manual Modus lässt sichs nicht fliegen.

müsste das jetzt draussen testen, wie er sich verhält wenn ich abhebe.



*edit*
ich hab mal an den foxtech mitarbeiter geschrieben was er dazu meint.
bin leider die ganze woche im ausland bzw bei euch in deutschland.
werd wohl erst wieder am freitag abend weiter testen können :\

halte euch am laufenden

lg
christian
 
#38
Hallo! Fehler gefunden ! Ich wollte es nur mal posten falls mal jemand auch in so einen fehler läuft.

Der Verkäufer von FoxTechFPV gab mir den entscheidenen Tipp auf den ich eigentlich auch mal kommen hätte können.

Auf dem Laptop von meine Freundin hab ich die Software installiert. Mein Naza angehängt und die Firmware nochmals neu aufgespielt.
Beim ersten mal dürfte irgendwas nicht sauber rüber gelaufen sein, obwohl er OK geschrieben hatte. Der Verkäufer von FoxTechFPV hat gemeint er hätte sowas schon mal gehabt. Jetzt läuft er perfekt :)

Vielen Dank euch allen für die Tipps und Hilfe !

Lg
Chris
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben