DJI FPV Racer + GoPro9 huckepack mit externem Powerkabel = 60g Gewichtsersparnis

#1
Dass der DJI Racer nicht die beste Kamera hat, ist inzwischen kein Geheimnis mehr. Es hat sich inzwischen herumgesprochen dass man die GoPro9 oben befestigen kann. Nur ist das für die ohnehin untermotorisierte FPV Drohne ganz schön viel Gewicht. Man hat das Gefühl einen Bus zu fliegen. Die Gopro mit Akku und Verschlusstürchen wiegen 175g. Speist man die GoPro durch den Akku des Kopters, werden 60g Gewicht eingespart. Das Problem ist nur, dass man die Plastikverkleidung aufschneiden muss, da der innere 6sLipo leider eingeklebt ist. Es lässt sich allerdings leicht wieder mit Heißkleber zusammen basteln. Hier mein erster Testflug: YouTube
 
#6
Hier mit GoPro nach hinten:
rückwärts
Die kommt dann unten an den Akku mit dem üblichen GoPro Mount mit Kabelbinder unten am Akku. Man braucht hier allerdings eine " Startrampe" und was weiches für die Landung da die unteren Sensoren abgedeckt sind.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben