DJI Mavic soll am 27. September vorgestellt werden

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#1
Da ich dazu noch keinen Thread gefunden habe und es in verschiedenen Threads vereinzelt auftaucht, hier ein MAVIC-Thread für Infos, Spekulationen usw.

27.09.2016 - Jetzt ist es raus - Mavic Pro setzt neue Maßstäbe!

-------------------------------------------------------------------
Gute Zusammenfassung aller Details:

visuals-area.com

Diskussionen bei RC-Groups

DJI MAVIC PRO - RCGroups.com Exclusive First Review!

Official DJI Mavic ***Owner and Developer'sThread***
--------------------------------------------------------------------

Videos und Details von DJI

Quick-Start-Guide

DISCLAIMER AND SAFETY GUIDELINES

Technische Daten (Sprache muss auf englisch gestellt sein):
http://www.dji.com/mavic/info


https://www.youtube.com/watch?v=7CaTuSbUZ68

https://www.youtube.com/watch?v=p1d_ptE6yrc

https://www.youtube.com/watch?v=0YnfCSiCBQE

https://www.youtube.com/watch?v=PoEz-hTjrtg

https://www.youtube.com/watch?v=a6zlOEsQrSc

https://www.youtube.com/watch?v=jkjd41wClqA

Bilder und Details auf deutsch:
http://www.dji.com/de/mavic
 
Zuletzt bearbeitet:

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#2
Bezugnehmend zu Olex Beitrag

Könntest recht haben mit dem 3 Achs, die Kamera steht schon etwas komisch für 2 achsen.
Wobei die Haube kaum Seitlichen Blickwinkel zulassen dürfte, aber das wird man ja in 3 Tagen erfahren
 
#3
Vielleicht wurde es wie bei Yuneec gelöst. Die Z-Achse wird lediglich stabilisiert.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#4
Wenn ich das richtig mitbekommen habe, läuft die Steuerung über WLAN und soll ca. 300 Meter Reichweite haben. Wäre demnach also wirklich nur eine fliegende Kamera. Bin gespannt, welche automatischen Features vorhanden sind, insbesondere Follow-Me (ggf. optisch, wie bei P4).
 

aargau

Erfahrener Benutzer
#5
Das Konzept ist genial und egal ob zwei oder drei Achsen, für "immer dabei" wird es so oder so ausreichen. 300m Reichweite würden auch bei weitem reichen, mehr brauch ich auch beim P3 nie, man will ja Legal bleiben ;-).

Bin gespannt was DJI zeigen wird.
 

GerdS

Erfahrener Benutzer
#6
Irgendwo ging schon das Gerücht mit mehreren Versionen, zumindest eine davon mit Lightbridge...

Gruß Gerd
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#8
Gerade läuft die Livevorstellung in New York. 7 km Reichweite, eigene Ministeuerung mit Handy kombinierbar sowie zusätzliche Steuerung über Gesten der getrackten Person, 3-Achs-Gimbal mit 4k - das konnte ich unterwegs aufschnappen.
 

aargau

Erfahrener Benutzer
#11
Ich versuche gerade zu bestellen, aber ist so gut wie unmöglich..
Selbst wenn man mal auf der Checkout Seite landet kann es passieren das man wieder von vorne beginnen muss..
Da hat DJI auf jeden Fall verbesserungs Potential..
 

Upgrade 08/15

Erfahrener Benutzer
#12
Sieht wirklich beeindruckend aus, der Mavic.

Er füllt wohl gerade die "Nische", in der sich Gopro den grossen Profit erhofft hat. Also einen bezahlbaren RTF Kopter mit stabilisierter Kamera der zudem sehr transportabel ist.

Dennoch wird der Gopro Kopter immer noch seine Daseinsberechtigung haben, gerade wegen der demontierbaren Kamera und dem handheld-gimbal.
 
Zuletzt bearbeitet:

olex

Der Testpilot
#13
GoPro Copter ja... was ich mich gerade frage, ist ob der Phantom 4 nicht gerade komplett irrelevant geworden ist. Auf Anhieb fallen mir keine Vorteile vom P4 ggü. dem Mavic ein - damit sieht es für mich fast so aus, als hätten sie den recht früh einfach abgetötet... oder übersehe ich irgendwas?

edit Gut, um meine eigene Frage zu beantworten: in den meisten "Zahlen"-Specs ist der P4 auf Papier minimal überlegen. 28 min Flugzeit P4 vs. 25 Schwebe/27 Flug Mavic, 1080p120 vs. 1080p96 als maximale FullHD-Framerate bei der Kamera (4K nur mit 30 bei beiden), 6000m vs 5000m maximale Betriebshöhe über Meeresspiegel, 72 vs. 64 km/h Höchstgeschwindigkeit in Sport... imho alles sehr kleinliche Unterschiede, die auf keinen Fall den definitiven Formfaktor-Vorteil des Mavic zunichte machen. In meinen Augen ist der Mavic insgesamt dem P4 signifikant überlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#14
Schon allein die gesamte Sensorik sowie die verschiedenen follow-me-Modes. Ich wüsste nicht, was der Mavic nicht kann, was wiederum der P4 macht. Dagegen kann man die Reichweite der Übertragung von 7 km als Novum betrachten.
 

Patscherpofel

Erfahrener Benutzer
#15
das ist zum einem das ende des phantoms (so wie er jetzt ist)...aber noch viel mehr der "unauffällige" vorwand alle user wieder neue batterien ,tx , brille kaufen zu lassen...sorry aber ich kann diesen mainstream mist langsam nicht mehr mit ansehen
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#16
das ist zum einem das ende des phantoms (so wie er jetzt ist)...aber noch viel mehr der "unauffällige" vorwand alle user wieder neue batterien ,tx , brille kaufen zu lassen...sorry aber ich kann diesen mainstream mist langsam nicht mehr mit ansehen
Mainstream? Ich weiß ja nicht. Natürlich bin ich auch eher der Bastler und wenn Du mein Avatar siehst, dann habe ich so einen kleinen Klappcopter seit Jahren und er schafft auch x km etc. Aber DJI hat da doch eine Technologie serienreif entwickelt, die könnte ich so nicht nachbauen und ich bin von den technischen Eigenschaften erst mal begeistert. Insofern finde ich den Preis für das, was man kriegt, sogar angemessen, vorausgesetzt, die versprochenen Daten stimmen.

Frustriert Dich die schnelle Entwicklung? Ich habe auch gleich gedacht, dass nun alle P3-4 schlagartig an Wert verlieren, aber so ist das bei allen Produkten, vom Auto bis zum Computer. Was willste machen? Das ist der Zahn der Zeit.
 
Erhaltene "Gefällt mir": DIE_KUH

Patscherpofel

Erfahrener Benutzer
#17
ich meinte vor allem das man ständig gezwugen wird alles in die tonne zu werfen...vor allem batterien
natürlich refinanzieren die damit ihre viel zu billigen copter... aber so lange alle das schulterzuckend hinnehmen wird es auch funktionieren
 

LSG

Erfahrener Benutzer
#18
Frustriert Dich die schnelle Entwicklung?
Mich frustriert eher, dass es sich kaum noch lohnt, selbst etwas zu entwickeln/basteln, da es vom Racerkopter bis zum Semi-Professionellen Kamerakopter mitlerweile Geräte auf dem Markt gibt, die kaum noch mehr kosten als die Einzelteile, wenn man sich selbst etwas baut. Entwicklungszeit natürlich noch nicht einberechnet. Ist wohl der Punkt erreicht, an dem man als Einzelperson zum Fortschritt nicht mehr beitragen kann, auch wenn man von Anfang an bei der Szene dabei war.
 

aargau

Erfahrener Benutzer
#19
So ist es leider, wenn etwas zum Massenmarkt wird. Die Kopterfliegerei ist heute nicht mehr nur Spass und etwas für Fotografen die sich mit Technik gut auskennen. Heute nutzt bald jeder einen Copter für Fotos. Dennoch ist Basteln für mich relativ wichtig. Klar kriegt man z.T. einen Fertigkopter günstiger, darüber bin ich auch froh - vor allem weil eben einfach alles Funktioniert und man damit Arbeiten kann - etwas selber zu bauen und daran Spass zu haben, oder eben auch mal wieder schmerkhaft zu erfahren das man einen grossen Fehler gemacht hat und nun alles nur noch Rauch ist - das ist doch viel spannender. Mein Phantom fliege ich lange nicht so viel wie meine selbstgebauten Copter - dafür ist der Phantom für Fotos / Videos einfach perfekt und Funktioniert ohne viel zu überlegen.
Zudem gäbe es wohl heute kaum solch gute GImbals, Flugcontroller etc. wenn DJI bzw. ähnlche Hersteller das ganze nicht zum Massenmarkt gemacht hätten.
Wir würden warscheinlich heute noch an mit einem Arduino und Wii Motionsensor fliegen :p
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#20
Kann man mit dem Mavic auch Wegpunktfliegen bzw Flüge auf der Karte planen? Habe dazu nichts in den Details gesehen.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Oben