Dominator Headtracker an Graupneranlagen

devil-leader

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo Guten Tag

Habe eine Frage Globefly kann mir zum Zeitpunkt nicht helfen.
wolte meine Dominator mit HT an meinen Sender anschließen habe von Hobbyking mit den Klinkenstecker bestellt. Leider bekomme ich keine Signale in den Sender der Schreit gleich das kein Schülersender eingesteckt ist.
Habe mir schon den Bericht von Kaldi durchgelesen aber da ist der HT X 1000 beschrieben mit zusatzstrom
der Tracker der dominator brauch doch kein Strom oder ?
über eure hilfe wäre ich Glücklich
Mfg aus Berlin

Folgene Sender mit LWL Kabel und einzelübergabe sind MC 22s u. Mc 24 u. MX 22
Ohne einzelübergabe MX 16 u. MX12 mit DSC Busche diese fallen wohl raus.
 
G

Gelöschtes Mitglied 1973

Gast
#2
RE: Dominator HT an Graupneranlagen

erster google treffer.
http://forum.mikrokopter.de/topic-31727.html
 

devil-leader

Erfahrener Benutzer
#3
RE: Dominator HT an Graupneranlagen

amadeus hat gesagt.:
erster google treffer.
http://forum.mikrokopter.de/topic-31727.html
Danke für die schnelle Antwort ist aber die MX20 Hott diese kenne ich noch nicht werde erst in 3 Monaten auf Hott umsteigen Reichweiten von bis zu 4000 m sind dann drin
 
G

Gelöschtes Mitglied 1973

Gast
#4
RE: Dominator HT an Graupneranlagen

der HT brauch keinen strom.
welche funke hast du jetzt?!

4000meter *prust* ja die klassischen herstellerangaben, is natürlich blödsinn!
grüße
 

devil-leader

Erfahrener Benutzer
#5
RE: Dominator HT an Graupneranlagen

amadeus hat gesagt.:
der HT brauch keinen strom.
welche funke hast du jetzt?!

4000meter *prust* ja die klassischen herstellerangaben, is natürlich blödsinn!
grüße
soll aber nur mit den ganz großen empfänger gehen die 4000m

Wie Oben Steht MC 22s, Mc 24 , MX 22 , Mx 16 , Mx 12 und einen Uraltsender ( Nur Schüler ) 4014 ohne HF modul
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#6
RE: Dominator HT an Graupneranlagen

Welche Brille hast du, die Dominator, oder die Predator

Mich Wundert das es wie bei MK Beschrieben gehen soll, bei meiner wird mit dem Einstecken des Akkus die Masseleitung zur Mini-Din Buchse unterbrochen, da kann kein Signal raus kommen
Bei der Predator sollte die Unterbrechung nicht drin sein
 

Philipp_Muc

Erfahrener Benutzer
#7
RE: Dominator HT an Graupneranlagen

ich hab zwar nicht den Headtracker für die Dominator sondern den Fatshark MIG. Bei diesem war es nötig, das Signal auf den mittleren Ring des 3,5mm Steckers zu legen. So funktioniert dieser einwandfrei mit der MX-22.
Ich vermute dass bei dir auch das Signal vom Headtracker momentan auf der Spitze des 3,5mm Steckers liegt und der Sender daher kein Schülersignal erkennt.
 

devil-leader

Erfahrener Benutzer
#8
RE: Dominator HT an Graupneranlagen

Philipp_Muc hat gesagt.:
ich hab zwar nicht den Headtracker für die Dominator sondern den Fatshark MIG. Bei diesem war es nötig, das Signal auf den mittleren Ring des 3,5mm Steckers zu legen. So funktioniert dieser einwandfrei mit der MX-22.
Ich vermute dass bei dir auch das Signal vom Headtracker momentan auf der Spitze des 3,5mm Steckers liegt und der Sender daher kein Schülersignal erkennt.
Ich habe die dominator alles bei globefly gekauft der hat nicht die Predator
Habe gerade umgelötet signal auf mitte geht auch nicht werde morgen meine Mc 24 wieder rausholen und mit der testen
die MX serie von mir gehen alle nicht
Danke schon mal an alle die mir helfen mfg Martin
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#9
RE: Dominator HT an Graupneranlagen

gibt es das Kabel einzeln zu kaufen?

OK gefunden, für den Preis bekommst du hier nicht mal die Einzelteile
 

devil-leader

Erfahrener Benutzer
#10
RE: Dominator HT an Graupneranlagen

DerCamperHB hat gesagt.:
gibt es das Kabel einzeln zu kaufen?

OK gefunden, für den Preis bekommst du hier nicht mal die Einzelteile
Hatte mir gleich 2 Betellt eins hab ich gestern kaputt gemacht "Sche..." verschweiste Stecker habe die Kabel einzeln durchgemessen und da ist ne ganz andere Belegung dran. als beim Futabastecker.... dann habe ich mir schnell von "c" mir ein winkel-klinke geholt und Lötkolben angeschmissen und gelötet mono Sterio Spitze frei usw. immer der Sender piepp kein Schülersignal vorhanden Mx 22 und Mx 16 DSC und opto Buchse
 

Philipp_Muc

Erfahrener Benutzer
#11
RE: Dominator HT an Graupneranlagen

hast du in der MX-22 das Lehrer Modul (Best.- Nr. 3290.22)?
Ohne dieses Modul gehts nämlich nicht.
Bei der MX-16 brauchst du noch den Signalmixer, da diese keine Einzelkanalübergabe hat.

Gruß Philipp
 

devil-leader

Erfahrener Benutzer
#12
Ja ist eingebaut das Modul werde abends schauen ob es auch angeschlossen ist habe den Sender gebraucht gekauft werde meine MC 22s und( MC 24 wieder rausholen die hatt alles drin was mit Lehrer Schüler usw. hatt fast Vollausstattung ist aber auch schon 10 Jahre alt o. älte.) aber immer von Graupner gewartet Mfg Martin
 

devil-leader

Erfahrener Benutzer
#15
Danke war aber zu früh gefreut das Signal wird nur bedingt übertragen in der Kanalzuweisung L-S leuchten beide Punkte eigendlich darf da nur der S leuchten werde wohl wieder neu löten
beim Probeaufbau mit servos geht nix
Mfg Martin
 
#16
MC 22s und Dominator Headtracker

Hallo,

habe mir auch den Spass mit einem Headtracker gegönnt. Heute kam das Fertigkabel(GlobeFlight) zur Verbindung der Fatshark zur Funke an. Habe das LWL Kabel an der Funke angeschlossen und mit einem 3,5 mm Steckverbinder auf den Stecker des Fatshark Kabels verbunden. Zuest einmal Ernüchterung: "Kein Schülersignal". Nun hatte ich im Vorfeld schon etwas recherchiert, und bin auf die Idee gekommen, den Stereo Stecker des Fatshark Kabels leicht von dem Adapter abzuziehen. Siehe da, wenn der Stecker ein paar mm rausgezogen wird ist das Signal plötzlich da und der Headtracker funktioniert. Wobei der Bereich wo es funktioniert sehr klein ist (+-0,5mm).

Nun zur eigentlichen Frage:

Wenn ich den Stereo Stecker ein paar mm raus ziehe, was passiert dann im Stecker?

Eigentlich sollte das Fatshark Kabel ja für Graupner Hott out of the box funktionieren. Ich habe zwar keine Hott Funke, aber wie man sieht geht es wohl ansatzweise auch mit den älteren Modellen.

Ich hatte in einem Microcopter Forum etwas zur Pinbelegung Fatshark zu Stereo Stecker gefunden, allerdings mit wiedersprüchlichen Aussagen.

Hat jemand von Euch das Kabel selbst gelötet, und wenn ja weiß er vielleicht was ich am fertigen FS Kabel ändern muss, damit ich den Stecker ganz einstecken kann?

Des weiteren hatte ich noch etwas von einem 390 Ohm Widerstand gelesen, damit der Ausgang des Headrackers nicht überlastet wird.

Da ich wenig Ahnung von Elektronik habe, hoffe ich jemand kann helfen?

Wie sähe im Optimalfall die Verbindung zwischen der FS Dominator und einer Graupner MC2X Funke aus?

Gruß

Gregor
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#17
Der Fehler dürfte sein, das die Belegung auf der Schülerbuchse basiert, du aber eine Lehrerbuchse nutzt
Wenn ich diese Seite mal als Grundlage nehme
http://www.0815er.com/elektronik/lsbmc22/lsbmc22.htm
Dann erwartet deine MC22 das Signal am Mittelkontakt, die Masse am Massering

Das Fertige Kabel hat aber ein Monostecker, wo der Mittelkontakt und der Massering ein Gesamtkontakt ist, und der Spitzenkontakt, wo in der Funke wohl Spannung für den LWL Empfänger anliegt, da kommt das Signal raus.
Du bräuchtest also ein Stereostecker, wo du das Kabel entsprechend anlötest.

Das du nur einen sehr kleinen Bereich hast, wo es geht, ist klar, da du mit dem Mittelabgriff genau den Äußeren Ring der Spitze treffen musst, da ist die Kontaktfläche nicht sehr groß
 

gfunk

Erfahrener Benutzer
#18
der HT brauch keinen strom.
welche funke hast du jetzt?!

4000meter *prust* ja die klassischen herstellerangaben, is natürlich blödsinn!
grüße
hast eine mx-20?
schon getestet?
denke nicht...

ich hab eine und bin bei bodentests auf 3,3km gekommen...
4km sind daher sehr wohl realistisch.

ob es sinnvoll ist das system im grenzbereich zu fliegen ist eine andere frage.
im sichtbereich hat man dafür ein sehr gutes gefühl.

also bitte, bitte nicht blind "herumvermuten"
 
#19
Das Fertige Kabel hat aber ein Monostecker, wo der Mittelkontakt und der Massering ein Gesamtkontakt ist, und der Spitzenkontakt, wo in der Funke wohl Spannung für den LWL Empfänger anliegt, da kommt das Signal raus.
Du bräuchtest also ein Stereostecker, wo du das Kabel entsprechend anlötest.

Das du nur einen sehr kleinen Bereich hast, wo es geht, ist klar, da du mit dem Mittelabgriff genau den Äußeren Ring der Spitze treffen musst, da ist die Kontaktfläche nicht sehr groß
Das fertige FS Kabel hat einen Stereo Stecker. Den Link hatte ich noch nicht gefunden. Danke.

Hmm, wenn ich das richtig interpretiere (link) erwartet das FS Kabel eine Lehrer Buchse (Signal in der Mitte), denn wenn ich das LWL Kabel (Schülerende) ein Stück aus der "Doppelmuffe" ziehe kommt die Verbindung zustande.
Habe mir gestern bei C eine Stereo Buchse besorgt, die ich an das FS Kabel anlöten wollte, aber leider hat man mir eine Mono Buchse verkauft :-( . Nun werde heute tauschen und mal das FS Kabel umbauen. Die Spitze vom Orginal FS Kabel scheint ja keine Belegung zu benötigen.
Also um das LWL Schüler Kabel direkt mit dem FS Kabel zu verbinden

1: Signal 2: Masse, 3: NC. Um Einverstanden?

Bleibt nur noch die Frage offen, ob ich den 390 Ohm Kondensator dazwischen bauen sollte?

Gruß

Gregor
 
Zuletzt bearbeitet:

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#20
Mit Stereo Stecker hast du aber Recht, war der Meinung wäre ein Mono gewesen, war aber doch nicht so
Mono Buchse hätte aber nichts gemacht, da das Kabel da drauf ausgelegt ist.

Die Spitze ist das Signal, und der erste Ring vom Kabel aus gesehen ist Masse
Der Kontakt in der Mitte ist aktuell nicht belegt.

Warum willst du eigentlich von FS auf LWL, und damit in die MC, wäre es nicht besser, du gehst mit dem FS direkt in die MC?
Musst ja nur die Belegung entsprechend anpassen.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben