Eachine Wizart X220s mit SrSky X9D Pro

gc-1

Neuer Benutzer
#1
Möchte in das Thema Racer einsteigen und habe 2 Optionen.
1. Eachine Wizard X220S mit Flysky iR-A8S Empfänger,Flysky FS-i6X. 205.-€
oder
2. Eachine Wizart X220s mit SrSky X9D mit X8R. 300.-

Wie gesagt bin Anfänger, beschäftige mich aber schon seid einiger Zeit mit dem Thema und habe schon duzende Videos von J.Bardwell mir reingezogen. Betaflight, Eu, non Eu , Flashen & Co sind schon Begriffe.
Wie gesagt, günstig einsteigen mit einem Rundum Sorglospaket oder gleich etwas mehr ausgeben?
Was meint ihr?
Danke f.d. Hilfe......
Gc-1
 
Zuletzt bearbeitet:

C.P.

Erfahrener Benutzer
#4
Ein X8R ist viel zu groß und auch unnötig für einen Racer, nimm einen xm +, oder mit Telemetrie einen r-xsr.
Für einen Erst-Racer würde ich ein paar Nummern kleiner anfangen. Kauf dir einen 2inch Racer, die sind in der Anschaffung zwar nicht viel billiger, aber die Batterien schon und man kann damit gefahrloser an kleineren Plätzen fliegen. Schnell genug sind sie auf jeden Fall. Für gute Tests lohnt sich ein Blick in die Youtube Kanäle von AndyRC und Albert Kim.
 

gc-1

Neuer Benutzer
#5
Ein X8R ist viel zu groß und auch unnötig für einen Racer, nimm einen xm +, oder mit Telemetrie einen r-xsr.
Für einen Erst-Racer würde ich ein paar Nummern kleiner anfangen. Kauf dir einen 2inch Racer, die sind in der Anschaffung zwar nicht viel billiger, aber die Batterien schon und man kann damit gefahrloser an kleineren Plätzen fliegen. Schnell genug sind sie auf jeden Fall. Für gute Tests lohnt sich ein Blick in die Youtube Kanäle von AndyRC und Albert Kim.
Meinst du so etwas z.B.
http://https://m.banggood.com/de/Diatone-2018-GT-R90-FPV-Racing-Drone-F4-Integrated-OSD-TBS-VTX-G1-600TVL-Camera-15A-BLHeli_S-ESC-PNP-p-1213213.html?rmmds=search

oder

http://https://m.banggood.com/de/Emax-Babyhawk-R-RACER-Edition-112mm-F3-Magnum-Mini-5_8G-FPV-Racing-RC-Drone-3S4S-PNPBNF-p-1237259.html?rmmds=search



Vielleicht eine dumme Frage, aber warum gefahrloser? Sind die einfacher zu fliegen oder haben die nur weniger Power und somit einen kleineren Radius?
 
Zuletzt bearbeitet:

Bussard

Erfahrener Benutzer
#6
Vielleicht eine dumme Frage, aber warum gefahrloser? Sind die einfacher zu fliegen oder haben die nur weniger Power und somit einen kleineren Radius?
Zum steuern lernen braucht man keine Waffe. Beim Zweirad sind zunächst 50cm³ am Moped auch besser für Fahrer UND Maschine als ne 1Liter BMW.
Wenn Du kompletter Anfänger bist, ist es sowieso einfacher, bei einem Verein in der Nähe mal anzufragen. Kostet weniger Zeit und Geld, bis man es kann. Nette Leute mit den gleichen Interessen sind auch immer dabei.
Da wird dann auch das dort bevorzugte Fernsteuersystem empfohlen, mit dem die dortigen umgehen und helfen können.
Dabei nicht die Frage der Pflicht-Versicherung vernachlässigen, im Verein auch oft preiswert. Wenn da das Kind erst im Brunnen ist, kann es sehr teuer werden.

Wenn diese Fragen geklärt sind, wird die Wahl des "richtigen" Kopters einfacher. Aus Erfahrung sage ich Dir, es bleibt nicht bei einem und die Kleinen machen oft viel Spaß für das Fliegen mal so zwischendurch.


Gruß
 

gc-1

Neuer Benutzer
#7
Zum steuern lernen braucht man keine Waffe. Beim Zweirad sind zunächst 50cm³ am Moped auch besser für Fahrer UND Maschine als ne 1Liter BMW.
Wenn Du kompletter Anfänger bist, ist es sowieso einfacher, bei einem Verein in der Nähe mal anzufragen. Kostet weniger Zeit und Geld, bis man es kann. Nette Leute mit den gleichen Interessen sind auch immer dabei.
Da wird dann auch das dort bevorzugte Fernsteuersystem empfohlen, mit dem die dortigen umgehen und helfen können.
Dabei nicht die Frage der Pflicht-Versicherung vernachlässigen, im Verein auch oft preiswert. Wenn da das Kind erst im Brunnen ist, kann es sehr teuer werden.

Wenn diese Fragen geklärt sind, wird die Wahl des "richtigen" Kopters einfacher. Aus Erfahrung sage ich Dir, es bleibt nicht bei einem und die Kleinen machen oft viel Spaß für das Fliegen mal so zwischendurch.


Gruß
Danke für die Tipps. Fliege bis jetzt DJI-Teile. Die sind aber mit der Racer-Welt nicht vergleichbar.
Versicherung, Kenntnisnachweiss DMFV habe ich.
Wenn man halt aus der DJI-Welt kommt, wird man in der Racer-Welt von der Fülle der Informationen faßt erschlagen.
Das mit den 2inch Racer ist ein guter Tipp.
Bleibt die Funke? FrSky X9D ? Finde ich nicht schlecht. Oder auch am Anfang zuviel?
Das ist schon Wahnsinn was damit alles geht.
Auch OpenTX oder Betaflight genial. Das wäre in der DJi-Welt undenkbar, das man so ins System eingreifen könnte.

Zu den Vereinen kann ich nur sagen, daß in meiner Gegend die Leulte in den Vereinen beim Thema Drohne immer etwas komisch werden. Beim Wort Racer geht das Rollo dann runter. Das sind Segelflieger &Co. Nicht meine Welt.
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#9
Wenn Du eine Funke von FrSky nimmst, kannst Du nichts falsch machen, sofern Du bereit bist, ein paar Abende Zeit fürs Lernen zu investieren, um die genialen Möglichkeiten zu erkennen und auch nutzen zu können. In diesem Forum wird Dir zu FrSky und OpenTX optimal gut geholfen.
Als Funke X9D oder Q-X7, Pult- oder Handsender, Leichtmodell oder Metallgehäuse, Du darfst wählen. Für die Kopterei reichen die kleineren Sender wie Q-X7 locker aus.

Lade Dir am Besten den Simulator/ die bequeme "Programmier"-Oberfläche für die OTX-Sender, herunter und teste das ein wenig, so bekommst Du bald ein Gefühl dafür, ob es was für Dich ist.
Ein Modellflieger in meinem Umkreis fliegt mit 86 Jahren Taranis + Jeti-Sendemodul und Graupner und kommt gut klar, ein anderer ist deutlich jünger und versteht davon keinen Stich. Deshalb ansehen.

Wenn Du dann aus dem "Rundschwebe" Stadium raus bist, wird das Thema FPV (Brille) interessant.
Zwischendurch noch den passenden Kopter kaufen / später zusammenstellen aus Komponenten.


Gruß
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Oben