Erfahrungen mit der DJI N3

Giovanni

Neuer Benutzer
#1
Hallo,
ich bin mir nicht sicher wohin mit meinem Beitrag, es gibt für die DJI-N3 noch nicht viel hier im Forum,
deshalb eröffne ich hier ein eigenes Thema:

seit 2 Wochen habe ich die N3 von DJI in einem Selbstbau-Copter in Betrieb.
Als Empfänger nutze ich den Futaba R7008SB. Einige Sachen sind mir aufgefallen:

S.BUS oder S.BUS2 oder geht beides?
Bei mir funktioniert beides, hier im Forum gehen die Meinungen aber auseinander,
ev. wird S.BUS2 problematisch, wenn zusätzliche Sensoren angeschlossen werden.
Im User-Manual steht, dass man als Empfängerausgang den S.BUS verwenden soll,
im Videoe von DJI -Connecting and Linking the N3 and the Futaba S.BUS Receiver-
in https://www.youtube.com/watch?v=BtyF_WNu6Oc
sieht man deutlich, dass das Kabel in den SBUS-2 Anschluss gesteckt wird.

Akku:
Auf der deutschen DJI-Seite steht die Assistant2 v.1.1.0 Software zum Download, auf der englischen Seite die Version v.1.1.6, in den N3-release-notes ist von einer Version v.1.11 die Rede.

Ich nutze nicht den "DJI-Intelligent Akku" sondern eine Fremd-Akku.
Mit der Version v.1.1.0 lässt sich das Akku-Limit nur bis 3.8V bzw. 3.5V einstellen,
damit landet mein Copter nach 5min, der Akku ist noch mehr als halb voll.
Mit der Version v.1.1.6 funktioniert die Einstellung für die Spannung für 3S-Lipo überhaupt nicht!

Failsafe:
Bei der NAZA-V2 und der A2 konnte man Failsafe bzw. RTH zusammen mit ATTI- und GPS-Mode per 3-Wege-Schalter nutzen indem man die Servo-Endpunkt Einstellungen anpasste.
Das geht bei der N3 nicht mehr. RTH muss man mit einem eigenen Kanal belegen. Failsafe wird ausgelöst bei Sendersignal-Verlust oder bei Empfängerausfall.
Eine eigene Failsafe-Einstellung im Empfänger bei Sendersignal-Verlust wird ignoriert. Scheint dass hier DJI was verbessert hat.
 
#2
Ich habe auch 2 Kopter mit N3 und bin von dieser FC begeistert.
S-Bus hatte im Anfang Probleme. Da haben sie wohl nachgebessert. Eine N3 betreibe ich mit Graupner und einem S-Bus Konverter und eine mit der Lightbridge2. Den Assistant2 Version v.1.1.6 habe ich auch gerade gestestet. Die Release Notes sind zurzeit nicht aktuell. Zwei Bugs habe ich gefunden: Firmware Update funktionierte nicht und die Schalter zB für Comming Home und IOC ließen sich nicht einstellen. Die V1.1.1 und V1.1.2 sind in Ordnung. Nimm immer die englische Webseite. Die ist aktuell. Die Akkuüberwachung habe ich auf „Warnung“ stehen. Damit landet er nicht automatisch (solange noch Saft im Lipo ist).
Viele Grüße,
Wilhelm
 

hexacop

Erfahrener Benutzer
#3
Ich setze inzwischen auch die N3 auf einem meiner Selbstbaukopter ein ;-)

Da ich sonst Jeti Sender fliege wollte ich auch nicht wieder irgendwelche Sbus Bastellösungen nutzen und habe dann die DJI LB2 dazu gekauft. Damit hat man ordentliche Funk und Bildübertagung, und eben die anderen Funktionen über die DJI Go app. Die N3 funktioniert super und auch wenn mein Kopter etwas anders als normal aufgebaut ist, fliegt die N3 stabil. Die Flugregelung ist deutlich besser im Vergleich zur alten Naza.
Anfangs hatte ich die alte Naza drauf und der Kopter war sehr instabil, egal wie ich die Parameter eingestellt hatte.
 

WolleXPC

Erfahrener Benutzer
#4
Ich setze inzwischen auch die N3 auf einem meiner Selbstbaukopter ein ;-)

Da ich sonst Jeti Sender fliege wollte ich auch nicht wieder irgendwelche Sbus Bastellösungen nutzen und habe dann die DJI LB2 dazu gekauft. Damit hat man ordentliche Funk und Bildübertagung, und eben die anderen Funktionen über die DJI Go app. Die N3 funktioniert super und auch wenn mein Kopter etwas anders als normal aufgebaut ist, fliegt die N3 stabil. Die Flugregelung ist deutlich besser im Vergleich zur alten Naza.
Anfangs hatte ich die alte Naza drauf und der Kopter war sehr instabil, egal wie ich die Parameter eingestellt hatte.
Einen interessanten Copter fliegst du da! ;-)
Kannst du mir sagen, ob und wie du weitere Kanäle (Kamera auslösen, Kamera neigen, etc.) ansteuern kannst?
Da ich hierzu noch keine zuverlässigen Infos im Netz finde, bin ich noch ziemlich von der LB2 abgeneigt.
Die N3 erhalte ich hoffentlich in den kommenden Tagen. Diese wird jedoch erst einmal über einen SBUS/PPM Converter am Graupner Empfänger betrieben.

Danke für deine Antwort
Gruß
Wolfgang
 

hexacop

Erfahrener Benutzer
#6
Ich habe keine Servos dran, daher noch nicht ausprobiert, laut Anleitung soll es möglich sein, könnte ich nächste Woche mal ausprobieren...
 
#7
An meine Lightbridge 2 habe ich das Matrice 600 Series - Remote Controller Channel Expansion Kit dran, s. Bild. Damit kann man über die 8 F-Ports Servos ansteuern. Die Ausgänge liefern keine 5 V. Ohne dieses Kit kann man mit der Lightbridge nur einen Port fürs Landegestell und einen für den Shutter ansteuern.
Mit einer S-Bus Anlage sind alle Kanäle verfügbar.
Viele Grüße,
Wilhelm
 

Anhänge

RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben