Erfahrungen mit Ovonic Lipos

#2
Die Größeren (also für 5") fliegen viele und sind zufrieden.

4S 850 wohl auch ok. 4s 650 extrem leicht, aber auch extrem schwach, die kann ich nicht empfehlen.
 
Erhaltene "Gefällt mir": KM|fpv
#5
Hab die 850mah 4s seit 1,5 Jahren und muss sagen die sind echt top! Ovonic hat auch echt oft richtig gute Angebote und die haben ein Lager in Deutschland -> 2-3 Tage sind die da
 
Erhaltene "Gefällt mir": KM|fpv

FlexBO

Well-known member
#7
Ich würde im Moment absolut die Finger von denen lassen. Habe vor Weihnachten eine Charge bekommen (6S 1000mAh 100C) die pro Zelle um die 25mOhm haben und unfliegbar sind. Meine 8 Monate alten Ovonics die total runtergeritten sind bieten noch mehr Druck.
Das habe ich dann direkt bei Ampow reklamiert. Als Antwort kam dann zurück dass im Werk noch vernünftige Innenwiderstände gemessen wurden, danach wurde der Kontakt abgebrochen. Über PP gabs dann wenigstens noch ein paar Taler zurück. Zwei Kollegen sind den selben Weg gegangen, da lief die Kommunikation mit Ampow genauso ab.
Für mich also im Moment ein NoGo.
 

Jo_Nopp

knowitnothing
#8
Habe auch von OVONIC abstand genommen. Von den ersten Akkus (4S 1550mAh 80C) war ich sehr begeistert da von der Performance absolut mit Tattu vergleichbar. Doch mit jeder Bestellung wurde die Qualität schlechter. In meiner letzten Bestellung 4 x o.g. Akkus im September wurden 3 mit mehr als 25mV Zellendrift geliefert. Einer hatte sogar in einer Zelle 84 mV drift. Nach einigem hin und her wurde die Bestellung zwar zurück genommen und 4 neue geliefert aber die waren auch nicht viel besser. 2 hatten Zellendrift bis 10mV und die beiden anderen 25mV
 
#9
Eure negativen Erfahrungen hatte ich dann leider erst nach der Bestellung gelesen.

Die Lipos kamen gestern an, 4 Stk. 4s 850 mAh 80C. Der maximale Zellendrift nach beträgt in der Regel max. 2mv, bei einer Zelle sind es 3mV.

Werde berichten wie sie sich machen.
 
Erhaltene "Gefällt mir": KM|fpv
#10
Ich denke bei so günstigen Akkus ist das eher eine frage der Charge. Erfahrungen aus der Vergangenheit, egal ob positiv oder negativ, können da einen Fingerzeig für die Zukunft sein, müssen sie aber nicht.

Hast du mal den IR ermittelt? Der ist deutlich aussagekräftiger als Drift. Auch schlecht gepaarte Zellen kann man auf die selbe Spannung bringen.
Am Besten du ballerst einfach mal richtig ne Runde, dann siehst du ja ob die was taugen oder nicht.
 

Eisvogel

Flurnügler-Fan
#11
Ich hab gestern einen von meinen 2 Ovonic Lipos, 3s2200 mit 35C mal geflogen, ich weiß nicht so recht, ich hab 3s1550er mit 50C die halten länger durch. Ich behalt die jetzt trotzdem für mein Flügel-Projekt da werkelt ja nur ein Motörchen.
 

Eisvogel

Flurnügler-Fan
#12
Heut noch mal einen Ovonic 3s2200 35C geflogen, im Normalflug ungefähr 2,8km Gesamtstrecke, die Spannung wird gehalten in den ersten 2 Minuten fällt diese auf 11,8V und hällt sich dann bis zum Abbruch nach 8min.bei 11.2V Morgen noch mal schauen, hoffe der Waldbauer hat da was anders zu tun. Sind doch nicht so schlecht, wahrscheinlich war es auch die Kälte beim ersten Flug. Heut waren es 9° fast Windstill, zwischen durch gab es mal eine Ablösung aber kaum der Rede wert.
 

WeirdCan

Alle fliegen 25mW…
#13
#15
Ich habe vor ein paar Wochen sowohl zwei "2S LiPo Ovonic Air 35C 2200mAh 7,4V" als auch vier "4S LiPo Ovonic FPV 120C 1800mAh 14,8V" gekauft.

Vollgeladen und wieder entladen mit 1C am Hyperion EOS 720i ergaben sich folgende Werte bei den 2S:
2065 mAh und 2036 mAh, mit 21 oder 22 mOhm
und bei den 4S:
1776 mAh, 1834 mAh, 1814 mAh und 1797 mAh mit 6 oder 7 mOhm

Die Gewichtsangaben stimmen, die Kapazität bei den 120C wird knapp erreicht, die Kapazität der 35C Zellen ist deutlich schlechter. Ich hatte irgendwo gelesen dass die orangenen 120C Zellen besser sein sollen, zumindest im Vergleich zu den 35C grün stimmt das, ob die 100C grün ähnlich schlecht sind wie die 35C kann ich nicht sagen. Würde wenn dann die 120C in Orange kaufen.

Ob die sich jetzt besser oder schlechter fliegen lassen kann ich leider nicht sagen, mir fehlt da der Vergleich

Gruß
Marcus
 

Kuchenz

Well-known member
#16
Ich fliege
2x Ovonic 6s 100C 1550mah und
2x CNHL 6s 100C 1500Mah und
1x CNHL 6s Black 100C 1300Mah
auf dem selben Qaud
Bis dato keine Nennenswerten unterschiede (haben aber auch nur jeweils ca10-15 runden hinter sich)

Lediglich vertragen die Ovonic laden mit 2.5-3C nicht mit meinem Ladegerät, eine Zelle wird leicht überladen (etwa 0.2-0.4V differenz) und erst am Ende angepasst.
Dann 4.22-4.26V auf der höchsten wenn alle anderen bei 4.20V sind.
(Keenstone UP100AC Dou)
 

Eisvogel

Flurnügler-Fan
#17
Ich komm mit den grünen Ovonic 3S 2200 35C auf annähernd 10min Flugzeit. Ich bin mir nicht sicher wie weit ich das Spiel treiben kann, weil sich die Spannung beim Cruisen auf 10,9V einstellt ob der Spannungsabfall an einem Punkt dann apprupt erfolgt. Bisher sind das 6,5km bei Durchschnittlich 50 bis 60 km/h.
 
#18
Dann gebe ich auch mal meinen Senf du den Ovonics ab. Hab mir das 4er Pack 1000mah 100c 6s geholt und kann mich nicht beklagen. Hatten alles zwischen 100A-115A max Strom und hatten auch alle 3.7v nach 800mah Verbrauch. Also ich kann die empfehlen aber vielleicht hatte auch nur Glück mit der Charge
 
Erhaltene "Gefällt mir": .Markus

Jo_Nopp

knowitnothing
#19
Lediglich vertragen die Ovonic laden mit 2.5-3C nicht mit meinem Ladegerät, eine Zelle wird leicht überladen (etwa 0.2-0.4V differenz) und erst am Ende angepasst.
Dann 4.22-4.26V auf der höchsten wenn alle anderen bei 4.20V sind.
(Keenstone UP100AC Dou)
Solltest mal das silberne Etikett von den OVONIC anschauen. Bei mir steht -> max 2C beim laden (1550 mit 80C und 100C )
 
Erhaltene "Gefällt mir": Kuchenz
FPV1

Banggood

Oben Unten