Filament und Wasser

alf-1234

Erfahrener Benutzer
#1
Mal eine Frage an die Experten hier.

Ist PLA, ABS und PETG, so wie man es aus dem Drucker druckt, wasserfest oder nicht???
Ich wollte mir ein kleines Schiff ausdrucken. Wenn ich das jetzt auf das Wasser setzte, löst sich dann das Flement PLA oder ABS / PETG mit der Zeit auf oder nicht?

Hat das schon mal einer getestet?


Alf-1234
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

heckmic

Erfahrener Benutzer
#2
Ich habe schon diverse schwimmende Dinge / Teile gedruckt. Alle noch da ;)
ABS löst sich definitiv nicht auf. - Bei allen anderen genannten Materialien wird es wohl auch so sein.
Die Kortdüse ist hier gedruckt.



(Ich habe mal deinen Vertipper bei Filament in der Überschrift des Themas angepasst, die im Text nicht ;) )
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
Sollte bei allen drei Materialien kein Problem sein. PLA wird sich evtl mit der Zeit auflösen, aber eher innerhalb von Jahren bis Jahrzehnten als während der Fahrt. Wenn der Druck zu dünn ist kann es sein das der Rumpf nicht ganz dicht ist.
 

Rangarid

Erfahrener Benutzer
#5
Nur PVA löst sich in Wasser auf. Bei allen anderen macht mit oder ohne Wasser kein Unterschied. HIPS löst sich in D-Limonen, PLA in irgendwas anderen, hab aber den Namen vergessen. Ist eine Lauge.
 
#6
Ich hab mir für Aquarium Luftheber Adapter gedruckt. Nach ein paar Monaten lassen die leider Luft durch... am Anfang waren alle noch dicht. Material war PLA
 

fpv-floh

Erfahrener Benutzer
#7
Zu wasserfest wurde schon einiges geschrieben. Teile die wasserdicht sein sollen (Gefäße, Vasen, usw.), sind kniffelig herzustellen. Hab mal ne Abtropfschale für eine Kaffeemaschine gedruckt, war beim Kurzzeittest dicht. Wenn aber 0,5l ne Weile drin steht, sickert doch Wasser durch. Infill 100% oder Extrusion Multiplier hochdrehen hilft. ABS kann man mit Aceton bepinseln (oder bedampfen… ACHTUNG: nur für Könner die der Gefahren bewußt sind) und die Layer somit „verkleben“. Oder wie schon gesagt mit Lackschicht abdichten.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben