Fishbone 2.3 - die FPV-Ente

jaenzi

Entenvater
#1
NEU!!!! Ab Sofort gibt es einen Bausatz in CNC-Qualität bei Modellbau Joost NEU!!!
http://www.modellbau-joost.de/magento/modelle/fishbone-2-3.html#


Hallo Zusammen,

zunächst möchte ich mich kurz vorstellen, da ich bisher noch nicht in diesem Forum aufgetreten bin.
Mein Name ist Andi Kreilinger, ich wohne in München und betreibe FPV seit etwa 2 Jahren.
Weil mir die einschlägigen FPV-Modelle nicht die gewünschten Flugeigenschaften boten, habe ich mal was Eigenes konstruiert und über einige Testmodelle ist der heute serienreife Fishbone 2.3 entstanden.
Die konstruktiven Vorgaben für die Ente waren:

- Gutmütiges Flugverhalten
- Breiter Geschwindigkeitsbereich bei flachem Anstellwinkel
- min. 500g Zuladung für GoPro und FPV-Equipment
- Lange Flugzeiten (20min oder mehr)

Herausgekommen ist Fishbone 2.3 mit folgenden Eckdaten:

Spannweite: 230cm
Länge: 120cm
Fluggewicht ohne FPV und GoPro: 3100g (davon 800g Akkugewicht)
Material: EPP RG30/25/20

Die Flugleisungen übertreffen alle Erwartungen.
Fishbone 2.3 fliegt so ruhig, dass ich schon oft dachte, mein Bild ist eingefrohren.
Die horizontale Fluggeschwindigkeit ist im Bereich von etwa 15 - 80 km/h bei gleichbleibenden Anstellwinkel.

Sobald das Wetter wieder wärmer wird gibt´s mehr Foto´s und Video´s von der Version 2.3
Hier deshalb erst mal nur ein Indoorfoto und 2 Bilder von der Vorserienversion.

LG, Andi
12304
 

Anhänge

andorn

Erfahrener Benutzer
#2
sieht interessant aus. Wo gehst du denn immer so fliegen (Wenn es mal wieder wärmer ist) ?

Vielleicht führst du ihn ja mal "live" vor ?

Inwieweit ist der denn "zerlegbar" für den Transport ?

Gruß,
Andorn
 

Metro23

Erfahrener Benutzer
#3
Sehr schöne Ente. Endlich mal was Neues.
Gibt es einen Bauplan oder gleich einen Bausatz ?
 

jaenzi

Entenvater
#4
Geht ja gleich voll ab hier http://www.fpv-community.de/forum/images/newsmilies/smile.gif

Also ich fliege meist südlich von München FPV. Ein treffen können wir gerne per PN vereinbaren.

Der Fishbone 2.3 ist natürlich zerlegbar.
Die Außenflügel (ab dem Delta) und die Höhenruder sind gesteckt.
Das Deltamittelteil habe ich diesmal mit dem Rumpf verklebt.
Wer nur einen Kleinwagen hat, kann es aber auch verschrauben.

Es ist ein ausführlicher Baubericht geplant und man kann einen handgeschnittenen EPP-Teilesatz bei mir bekommen.

LG, Andi
 

Metro23

Erfahrener Benutzer
#5
Wieviel Euronen soll der EPP-Teilesatz den so kosten ?
Wo liegt bei einer Ente der Schwerpunkt ?
 
#6
Servus jaenzi
Des Ding sieht ja echt heiß aus.
Da bin ich mal auf ein Video neugierig.
Gruß
 

VikiN

Flying Wing Freak
#7
"wenns mal wieder wärmer wird" würde ich gerne mal eine "Canard"/Entenflugzeug fliegen sehen, würde mich über ne pn von Dir freuen wenn Du mal fliegen gehst

ich bau gerade den skywalker und nen fpv nuri ( dauert noch ne weile, da ich momentan nicht viel freizeit hab - überstunden bau ich dann imm sommer ab "wenns mal wieder wärmer wird ; )
 

jaenzi

Entenvater
#9
Hallo Metro23,

der Schwerpunkt ist bei einer Ente von einigen Faktoren abhängig.
Das sind: Profil von Flügel und Höhenleitwerk, EWD, Flächeninhalte.
Darüber gibt es Bücher und Formelsammlungen....

Ich bin eher praktisch an die Sache herangegangen und hab zunächst eine 60cm-Version aus Depron als Freiflieger geschnitzt.
Damit habe ich SP und EWD grob ermittelt und anschließend eine 120cm-RC-Version aus EPP-Resten gebaut.
Diese Version wurde noch etwas optimiert und als Basis für die beiden großen Vorserien-Fishbones verwendet.

Du siehst, es ist ein langer Weg zum Ziel....

Bei Fishbone 2.3 liegt der Schwerpunkt ca. 10cm vor der Nasenleiste des Außenflügels. Somit kann der komplette Laderaum genutzt werden um das FPV-Equipment unterzubringen12309
 

Anhänge

sunny

Erfahrener Benutzer
#10
Ich bin schon in den 80er Ente geflogen... Immer wieder ein toller Anblick am Himmel.
Kurrios an dem Thema Fischbone finde ich, das ich mit einem Kumpel Sonntag bestimmt 5 Stunden lang im Netz nach Inspirationen für einen Fliege gesucht haben und mehrfach im speziellen nach Canard Fliegern geschaut haben die sich zum Nachbau und für FPV eignen.
Und dann heute dieses Thema hier im Forum... sowas haut mich aus den Socken.

Somit auch von mir: Hut ab, für diese schöne Konstruktion.
 

lowtech

Leider Geil! ;-)
#11
An dieser "Fischknochen-Ente" hätte ich auch Interesse ;)
 

AndreasL90

Erfahrener Benutzer
#14
Hi,

erstmal willkommen im Forum! Wieder ein Münchner mehr. ;)
(Könnte man ja fast mal über ein Community Treffen in der Gegend nachdenken?)

Gefällt mir auch super, deine "Ente". Kannst du was zu der Literatur sagen, die du verwendet hast? Zur Auslegung gibts auch noch "Entex Professional", kennst du sicher schon...

MPX hatte(?) da mal was: http://www.youtube.com/watch?v=MKcuTBAvH94
Oder: http://www.youtube.com/watch?v=he5GWBTf5HI
 

Satansbraten01

Erfahrener Benutzer
#15
Ha, ich dachte es sei noch geheim????
Ich kann bisher nur sagen, daß ich mir bei Herrn Kreilinger auch einen Bausatz gekauft habe (Quasi nach seinem Erstling die Version2) und baue an dem Flieger! Nachdem ich die Version 1 als FPV habe fliegen sehen und die Version 2 (ohne FPV aber mit zusätzlichem Gewicht, Maiden) fliegen sah und davon auch ein kleines Video vom absoluten Maiden gefilmt habe, war ich das erste mal von einem Flieger echt überzeugt, (daß der auch echt für meine FPV-Zwecke geeignet ist) und habe sofort eine Bestellung des Bausatzes getätigt. Wenn ein Maiden so glatt und ohne Wackler abläuft....

Der Flieger ist übrigens derjenige, warum ich den Weiterbau von meinen Joost sofort eingestellt habe und den Joost (auch hier im Forum) verkaufe. Auch einen heute erhaltenen HK FPV-EPP-Flieger werde ich unangetastet veräußern und die weitere Suche nach der "eierlegenden Wollmilchsau für FPV" einstellen, da der Canard wahrscheinlich da am ehesten hinkommt. Leider gab es den nicht schon früher, da hätte ich mir viel Geld an meinen bisherigen 5 Modellen für FPV sparen können
 
#16
Hallo Zusammen,

für alle, die es gar nicht abwarten können, hier das Erstflugvideo der aktuellen Version (noch ohne FPV) (Verschoben auf Seite 2)

Heute habe ich Ihm auch noch ein abnehmbares Fahrwerk verpasst um auch die Bodenstarteigenschaften zu untersuchen.

Wer bereits jetzt einen EPP-Teilesatz haben möchte, schickt mir doch einfach kurz eine PN.

12313
 

Anhänge

#18
Hallo Fabian,

ich verwende Torcster 102g. Motore von Natterer Modellbau.
Diese treiben gegenläufige 11x5,5" APC-Propeller an und werden aus mehreren parallel geschalteten 3S-Akku´s mit einer Gesamtkapazität von 7200 - 11600mAh betrieben. Ohne Kameras im Kopf brauchst Du schon 800-1000g Akkugewicht um den Schwerpunkt zu erhalten.
Die Stromaufnahme im Schwebeflug mit etwa 45km/h beträgt läppische 12Ampere (6A pro Motor). Ne knappe Stunde Flugzeit müsste also machbar sein....

Gruß, Andi
 

Satansbraten01

Erfahrener Benutzer
#19
Jetzt hat die "Flugzeugwerft" doch die Katze aus dem Sack gelassen... *ggg*

Ich verwende 2 mal 3542/6 mit 1060 U/Volt und gegenläufige 11x5,5 Props.... das war die Empfehlung.

Meiner wird allerdings ein Variante des Originals - Quasi der Walhai oder Hammerhai dieser Ente... ;-)


Wenn der Fishbone fertig ist, kann ich ja (bei Interesse) einen kleinen Baubericht kreieren und meine "Bauerfahrungen" mit einfließen lassen, damit andere es eher besser als ich machen können. Bei mir liegt das Problem manchmal zwischen den Ohren und hinterher hat man so Aha-Effekte, wie man es besser hätte machen können (z.B. Reihenfolge von Verklebungen o.ä.)

Gruß


Edit: Ups, da war er schneller...
 
#20
AndreasL90 hat gesagt.:
Hi,

Wieder ein Münchner mehr. ;)
(Könnte man ja fast mal über ein Community Treffen in der Gegend nachdenken?)
Oh ja bitte:) . Ich wohne grade mal 1 Zugstunde entfernt. Das wär mal schön die "professionellen" beim fliegen zu sehen;) . Kann da wer mal nen Thread aufmachen?
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben