FPV für das Rc Auto.

#1
Hallo in die FPV Runde. :) Ich bin ein absoluter Frischling, ich besitze nur ein RC Auto. Dorian darf man mich nennen.

Ich habe den Plan, mittels eines 3-4 Camera System, den Perspektiv-Wechsel ins Auto zu vollziehen. Um Rennen zu fahren, nicht in einem Kilometer entfernt den Wald live zu erforschen.

Ich dachte an drei Cameras für die Front. Eine nach Vorne, die Beiden nach rechts und links vorne.
So dass ich 160 Grad mit drei Cameras abdecke. Sichtbereich der einzelnen Camera etwa 53 Grad. Streamen auf drei Bildschirme. Im analogen erhoffe ich mir so eine bessere Auflösung und Sicht. Gibt es so genau definierten Cams (53 Grad Sichtfeld)?

Meine weiteren Fragen: 1. Für die Cameras, kann ich das mit "einem" Sender Regeln oder brauche ich "einen pro Camera".

Gibt das Störungen im digitalen oder analogen? Wieviel Sender verträgt eine große Wiese? Oder funktioniert das?

2. So weit ich das verstehe, kann ich für 200-300 Euro so ein analoges System einrichten. Cameras und Sender, Empfänger.
Im Digitalen kenne ich nur DJI, die für ein einzelnes Camera System locker 500 Euro ohne Brille nehmen. Gibt es hier bessere Alternativen, oder würde mich das zwangsläufig beinahe 2000 Euro kosten, für eine Auto?
Ich denke auch über ein System nach, die hochfrequenten Vibrationen, aus dem Bild zu nehmen. Ohne wesentliche Ergebnis. Versetze die Cameras in Vibration, so dass Beide Vibrationen sich ausschalten. :D

Na ja, danke vorab für die Mühen.

Grüße
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#2
Es wäre sinnvoll, erst mal zu beschreiben, was Dein Ziel ist. Willst Du in der Wohnung sitzen und dort auf Monitore schauen oder im Freien mobil FPV machen oder wie soll man sich vorstellen, was Du letztlich machen willst? Davon abgesehen, ist es wie mit allem: Meist nicht sinnvoll, direkt alles umzusetzen. Man kann mit wenig Geld erst mal einfaches FPV testen, aus der Erfahrung lernen und dann umsetzen, was Sinn macht. Z.B. ist eine bewegliche Kamera mit automatischer Bewegung nach deinem Kopf ggf. sinnvoller und realistischer usw.
 

GerdS

Erfahrener Benutzer
#4
Wenn Du dich in verschiedene Richtungen umschauen willst während des Fahrens, dann mach's doch gleich richtig. Also eine Kamera dorthin, wo sich gemeinhin der Kopf des Fahrers befindet. Diese Kamera machst Du per 180° Servo drehbar. Und an der Videobrille (viel besser als 3 Monitore) bringst Du einen Head-Tracker an, der dieses Servo über den L/S Eingang an Deinem Fernsteuersender steuern kann. So folgt dann die Kamera direkt Deiner Kopfbewegung und Du kannst dich umschauen als ob Du drin sitzt.
Und wenn Du eine hohe Auflösung möchtest, dann baust Du einfach das digital DJI-System ein.

Gruß Gerd
 

Sibi

Erfahrener Benutzer
#5
Du kannst auch einfach eine Kamera nehmen mit weitwinkel Objektiv so 110-120°. M.e. ist Headtracking gerade bei einem Rennen Sinnfrei. Du hast schlichtweg nicht die Zeit mal kurz nach rechts oder links zu schauen. Mal ganz abgesehen von den ganzen Vibrationen welche ein Pan/Tilt System noch zusätzlich verstärken. Imho ist Headtracking sinnvoll beim crawlen oder exploren...

hier mal ein Video von einer starren Perspektive:



und hier mit Pan/Tilt:

 
G

Gelöschtes Mitglied 61334

Gast
#6
Rennen bedeutet für mich das Fahren gegen andere Fahrer. Mit drei verschiedenen Kameras die gleichzeitig Bild liefern sollen nutzt du schon insgesamt 3 Kanäle von insgesamt vielleicht 8 gleichzeitig brauchbaren im zugelassenen 5.8GHz Band. Die Sender liegen dann auch sehr nah beieinander, ich würde dann selbst durch ausreichende Trennung der Kanäle eventuelle gegenseitige Störungen nicht ausschließen.

Wie meine Vorredner schon meinten, im FPV Bereich kommen die meisten Kameras mittlerweile mit Weitwinkel daher die teilst schon fast einen so großen Bereich wie von dir geplant abdecken können.
Heartracker wäre, wie auch schon erwähnt, eine Idee. Es gibt aber auch Video-Switches die ein schnelles Umschalten zwischen 2-3 Kameras erlauben, wenn man zB einen schnellen Blick nach hinten werfen möchte - ähnliches habe ich in einem FPV-Segler umgesetzt: Eine Kamera Vorne auf einem Heartracker, eine am Heck für die totale Ansicht des Fliegers, mit Option einer dritten Kamera vielleicht nach unten (oder hinten).
 
#7
Vielen Dank für die vielen Einwürfe!

Ich erkläre mal genau was ich machen möchte.

Ich habe ne Wiese, auf der richte ich eine Rc Strecke ein. Ca. 25x35m. Vor Ort auf der Wiese mit Stromzugang, richte ich einen Stuhl mit drei Bildschirmen ein, vor mir in ca. 180 Grad aufgebaut. Lenkrad und Gaspedal habe ich schon zweimal (Für meinen Gegner) bei Ebay geordert, wird an die Funke montiert. Fertig ist meine Ziel.

Ich habe ebenfalls gesehen, in Videos, dass die Vibrationen heftig sind. Ich hoffe das Irgendwie in den Griff zu bekommen.
Ich muss jetzt einmal euren Hinweisen nachgehen, dann schreibe ich nochmal, was mein Fazit aus dem ganzen ist.
Grüße und Danke an euch Alle
 
G

Gelöschtes Mitglied 61334

Gast
#9
@QuadCrash ist doch logisch:
Hear-Tracker, also von "hören". Hat ein eingebautes Mikrofon. Zwei Mal in die Hände klatschen dreht die Kamera nach links, ein Mal klatschen nach rechts, kurzes Pfeifen hoch und ein kleiner Schrei dreht die Kamera runter. Zentrieren geht dann jedoch wieder normal per Knopfdruck :geek:
 
#10
Der Hear-Tracker, aktiviert bei mir die Bremse bei "Schei" oder auch "ße!!". xD

Danke @GerdS, ich hatte gehofft, das ohne Brille, die Vibrationen nicht so allgegenwärtig werden.
Deshalb im Grunde die drei Monitore. Und Danke @Sibi, die Strecke im Eis-Video ist klasse, und auch super vibrationsarm. Macht Lust. So viel Platz, für so breite und ebene Strecke habe ich leider nicht. Ich hoffe, die Strecke so gestalten zu können; das pures Vollgas Beschleunigen nicht möglich ist, ohne zu langsam zu werden und den Spaß zu verlieren. Ich wollte günstig im Analogen beginnen, und dachte ich erhöhe die Auflösung besser wenn ich drei Analoge Signale ausgebe. Ich weiß nicht wie das bezüglich einer Weitwinkel Kamera funktioniert. Das war vermutlich eine digitale Camera Lösung im Video? Danke @HazzahFPV! Dein Hinweis, lässt mich darüber nachdenken evtl. Digital und Analog zu kombinieren. :)
Front Digital und Seiten Analog zum Beispiel. Ich würde meinen, von Störungen abgesehen. Das wenn meine Freunde sich doch noch begeistern ließen... Ich bei 8 Kanälen im Analogen "Vier Autos" fahren lassen könnte.
Ich werde es zunächst mit Einem bzgl. der Störungen untereinander testen und dann mit einem zweiten Auto. Zudem finde ich leider kaum Fahrer für den zweiten Wagen in meinem Feundeskreis. xD
Für Flugzeuge habe ich Etwas gesehen, das unter die Kamera kommt und Schwingungen ausgleicht. Mein Problem sind aber vermutlich eher Beschleunigungen im Vertikalen Bereich. Deshalb dachte ich daran, die drei Cameras in einem Stück an eine Feder zu hängen/spannen (von oben und unten). Mit einem Stab in der Horizentalen nach hinten. Der etwas schwereres Spiel hat, (Rillen oder Schiene) um die Kamera vor Schaukeln zu bewahren. So könnte ich es mir vorstellen, ein Rennen zu fahren. Das und wenn das Auto und Fern-Lenkrad/Empfänger im Auto, ein Fahrgefühl zustande kommen lassen. Noch so viele Unwägsamkeiten! Ich werde auch noch Zeit brauchen, bis ich mich finanziell und technisch entscheide. Die Weitwinkel Perpektive von Sibi, wäre wohl am günstigsten ohne Brille.
Also Nochmals vielen Dank an Alle, und auch an @brandtaucher. Da lese ich mich mal rein.
Frohes Fest
 

GerdS

Erfahrener Benutzer
#11
Gegen Vibrationen im Bild gibt es Abhilfe, nennt sich Brushless-Gimbal. Wenn dieses dreiachsig ist, dann ist auch gleich das Nachführen der Kamera per Head-Tracker gelöst.
Und mehere analoge oder digitale Sender nebeneinander ergibt Ärger, also besser bleiben lassen!

Gruß Gerd
 
#12
Hallo Gerd, Brushless-Gimbal kannte ich noch nicht. :)
Bist du Dir sicher bzgl. der Sender? Ich hatte gehofft, da es sich bei 30mx 30m um ein kleines Gebiet handelt und ich so mit schwachem Sende Signal arbeiten könnte, um so die Störungen auch wieder stark zu verringern. Aber ich habe auch null Erfahrung, ich will nur sicher gehen, bevor ich das Multi Sender Konzept verwerfe. :)
Gruß Dorian
 
#14
Ha! :D
Das heißt, wenn ich frei Frequenzen vergeben könnte, was ich nicht kann. Könnte ich das durchziehen. Ich könnte einfach mal alle Frequenzen (Militär und so weiter vergeben). Solange meine Sendeleistung so gering ist, dass davon keiner was mitbekommt.
Scherz beiseite, Ich werde es wohl mit dem Weitwinkel versuchen und eventuell eine Digitale dazu geben. Ich meine eine nach Vorne mit 2.4 Ghz und eine nach Hinten als Upgrade mit 5.8 Ghz. Wenn ich jedoch die Steuerung des Gimbals im Verhältnis 1 zu 3 auf meine Lenkbefehle übertragen könnte. Wäre das auch noch eine Überlegung wert!
Danke Gerd, Gruß Dorian
 
#16
So ein Mist! Mit einer Schnellschuss Lösung komme ich hier nicht weiter. Ich muss mich wohl mal in die Materie einlesen; ich kenne jetzt schon einmal einige grundsätzliche Probleme. Ich stelle einfach mal die These auf, dass insgesamt eine höhere Bandbreite drin sein muss, sprich mehr Auflösung, bei geringer Latenz, für ein gutes Sichtfeld. 32:9 oder so ;) Ich würde mich einfach gerne, wie im Auto verhalten mit Windschutzscheibe/Bildschirm oder Bildschirmen statt Brille. Eine Weitwinkel Cam werde ich definitiv ausprobieren, als meine erste FPV Erfahrung. Vielleicht war es das dann auch schon für mich! :D
Ich verstehe, dass ein Flugzeug über Kilometer hinweg ein stabiles Signal senden kann. Wenn kein anderes starkes Signal mit diesem interagiert. Schon nur zwei verschieden Signale auf so engem Raum müssen interagieren; ich verstehe die Problematik. Die Frage die ich mir jetzt noch stelle, ob ich mit Abschirmungen und schwachen Signale ein interagieren auf so geringer Fläche verhindern kann? Könnte ich vom Auto in verschiedene Richtungen abstrahlen? Mehrere verkabelte Empfänger/Antennen auf 600m² verteilt wären noch möglich.
Oder könnte ich die Sende Impulse aufeinander abstimmen bzw. asynchron synchronisieren. Wer nicht zur selben Mini-Sekunde sendet, stört sich nicht! Aber das funktioniert evtl. nur mit Digitalen Daten Paketen? Ist ein Analoges Signal konstant tätig? Ich würde Meinen nichts kann wirklich "stetig" sein.
Ich lese mich einmal in die Physik ein, und finde mich dann einfach mit dem, was jetzt möglich ist, ab.
Alles ein Könnte ... mit, "so einfach, dass würde dann ja Jeder so machen" versalzen.
Aber ich habe Lust drauf das richtig zu verstehen.

Gruß Dorian
 

Dr.Coolgood

Well-known member
#17
Moin Dorian,

richtige Theorien, falsche Aufwände!
Wenn Du von allen Fzg zeitversetzt senden willst, benötigst Du eine Master Clock für alle.
Dann sollten auch die Durchlaufzeiten der Prozessoren und Kommunikations-Stacks bekannt sein - wenn Du keine Einheits Hard- und Software in jedem Fzg hast, explodiert der Aufwand ab hier... Grundlagen zu isochronem Senden findest Du auch in Abhandlungen über DAB - der Pieps zur vollen Stunde soll von allen Sendetürmen gleichzeitg abgehen.
Richtantennen sind möglich, aber auch wieder zusätzlicher Aufwand. Hast Du in einer Stählträger-Halle ein genügend einheitliches Magnetfeld oder guten GPS Empfang um Deine Position und Richtung genau zu bestimmen?
Viel Spaß bei Deinen Forschungen!
 
#18
Guten Morgen Herr Doktor,

danke für deinen Einwurf. Das mit dem Timing ist von vorneherein wirklich eher ein Not-Nagel Gedanke gewesen. Wenn ein Anbieter diese Arbeit getätigt hätte, könnte mein Geldbeutel wohl nicht mithalten.
Ich weiß so wenig über Richtfunk, dass der Gedanke an das Magnetfeld bzw. GPS, nicht einmal aufgekommen ist.
Der Gedanke war, dass ich auf einer Straße immer ein konstantes "Rechts und Links" besitze. (Wenn das Auto schleudert, ist Alles vorbei! xD) Das sich eher nicht tauschen sollte. So könnte man bei relativ konstanter Sender und Empfänger Situation vielleicht etwas erreichen. Allerdings wäre auch dies letztlich nur eine Timing Frage? Ich kenne die Grundlagen nicht xD
Ich werde mal Anfangen die Strecke zu bauen, und wenn das Projekt das überlebt. :) Dann stelle ich mein erstes FPV Video hier ein. Vielleicht habe ich dann auch von mehr als nur Träumen zu berichten. :)

Ich finde eure konstruktive Kritik so sehr hilfreich; auch wenn mein Projekt nun bereits mehrfach gestorben ist.
Doch habe ich so kaum Zeit und Geld daran verschwendet, also vielen Dank.
Ich bleibe trotzdem noch ein wenig dran, um die Grenzen die hier gezogen wurden, auch zu prüfen. :)
 

schnellmaleben

Erfahrener Benutzer
#19
Hast Du Dir mal die "freien" HD Projekte wie OpenHD/Open.HD oder wifibroadcast angeschaut (Talent im Softwarebereich wohl nötig...)? Da dort der Kamera-Datenstrom immer noch über einen logischen Softwarestack (UDP?) geht ist es vielleicht einfach möglich dort auch mehrere Streams bei entsprechender Bandbreite/Codierung auf nur einem physikalischen Link zu senden.

Andere Idee wäre noch dann vor die RaspiCam noch ein Superweitwinkelfisheye zu setzen (wie bei 360° Cams) und neben dem Bild noch IMU-Daten synchronisiert auf den Empfänger zu schicken, und dann dort zu entzerren / korrigieren. Headtracking-Funktion (auf Kosten der Auflösung) wäre dann quasi umsonst und mit deutlich weniger Latenz auf der Empfangsseite möglich. Ich weiß aber nicht ob es schon fertige Software für sowas gibt.
 
#20
Wow! @schnellmaleben weiß wie man lebt! Auch wenn es nur mal eben schnell gehen soll. ;)
Ich habe erst 3 Minuten in die Readme der OpenHD/Open.HD reingeschaut, und bin sehr erfreut.
Software scheint auch vorhanden zu sein. Im Grunde sollten mehrere Streams kein Problem sein, da die Bandbreite von der Einstellung des Wifi Signals abhängt. Und die scheint mit etwas Aufwand konfigurierbar zu sein. Gerade da dass Signal nicht so sehr der analogen Konfiguration für extreme Reichweite genügen muss, sollte doch eine höhere Bandbreite möglichen sein. Würde ich meinen. Sonst muss ich im Rahmen von HD (Bandbreite) oder so, diese auf drei Bildschirme richtig aufteilen. Wäre auch okay, denke ich. Habe ich gerade im Forum gefunden.
Is it possible to use 2 cameras and stream 2 videos?​
Yes, 2.0 is designed around the idea of a main raspberry pi camera and then a 2nd camera that can be basically anything, a FLIR thermal camera, an IP camera, etc. The setup is a little tricky but you can ask for help if you need to.

In 2.1 it will be automatic, just connect your cameras and they’ll work.


Das mit der Hardware ist interessant! Ein Nvidia Jetson als Sender und ein PC zur Latenzfreien Nachbearbeitung von Streams, lässt mich an Grafikkarten denken. RT Cores !! xD

Vielen Dank Schnellmaleben, einen schnellen aber guten Rutsch!
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben