FPV-Treffen 2010 - Fotos

Schwabenflieger

Erfahrener Benutzer
#2
Hi,

Hier ein paar Fotos von heute...
 

Anhänge

Schwabenflieger

Erfahrener Benutzer
#3
...und noch welche ....
 

Anhänge

Schwabenflieger

Erfahrener Benutzer
#4
.... und weiter ....
 

Anhänge

Schwabenflieger

Erfahrener Benutzer
#5
.... und last but not least ....

Bei Interesse an Bildern in Originalgröße - mail an mich.

Viele Grüße

Achim
 

Anhänge

Grandcaravan

Administrator
Mitarbeiter
#9
Abend!

Der Kollege Roel aus Holland hat auf der .com auch noch ein paar sehenswerte Bilder des Treffens gepostet: http://fpv-community.com/forum/showthread.php?tid=822
 
#11
Echt beeindruckend, das Video vom PAPI.. schade das niemand eine wirklich Nachtflugtaugliche FPV-Kamera dabei hatte um zu checken ob das PAPI tatsächlich praxistauglich ist. Die Videos von den (sehr wenigen) mutigen FPV-Fliegern haben mich nicht so recht vom Nachtflug überzeugen können. Die Landebahn war natürlich problemlos zu erkennen, jedoch ist der Reiz ein leuchtendes Viereck aus der Luft zu beobachten relativ gering, meiner Meinung nach ^^
 

charlies911

Erfahrener Benutzer
#12
D4RK1 hat gesagt.:
Die Landebahn war natürlich problemlos zu erkennen, jedoch ist der Reiz ein leuchtendes Viereck aus der Luft zu beobachten relativ gering, meiner Meinung nach ^^
Ein Reiz soll da ja auch nicht bei sein. Das PAPI soll ja nur eine Landehilfe sein. Wenn du einmal im Stockdunkeln oben gewesen bist, was wirklich interessant ist, aber dann landen willst, weißt du jede Hilfe zu schätzen.
Kann ja nicht jeder so eine Landebahn aufbauen, nur um mal eben eine Runde zu fliegen :)
 
#13
Klar fliegt kein Mensch nachts bloss um ein paar Lämpchen anzustarren, das war mir durchaus auch klar.

Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass es in Ermangelung einer vernünftigen Nachtflugkamera nicht möglich war das PAPI vernünftig zu testen, noch mir einen Eindruck zu verschaffen ob Nachtflug mit FPV überhaupt Sinn macht.
Zum einen schalten so ziemlich alle Kameras bei dem Licht auf schwarz-weiss um, so dass man allenfalls den Unterschied zwischen blinkenden und permanent leuchtenden LEDs erkennen kann. Zum andren erkennt man auf größere Entfernung keine unterschiedlichen Lichtquellen sondern das Licht bildet einen diffusen Fleck.
Wir hatten ja ausserdem vor Ort zwei verschiedene Landebahnbeleuchtungen. Zum einen einen simplen LED-Schlauch und zum anderen die aufwändige LED-Landebahn mit den Hochleistungs-LEDs. Meiner Meinung nach hat man beide sehr gut erkennen können, der LED-Schlauch hatte meinem Gefühl nach sogar Vorteile dadurch, das er nicht ganz so hell war. Die ultrahellen LEDs führten im Bild zu recht grossen Blendeffekten, während die kleinen LEDs ein sauberes Viereck (oder genauer ein "U") zeigten.

Will die LED-Landebahn aber nicht schlechtmachen, wie gesagt, die vor Ort geflogenen Kameras zeigten aber meiner Meinung nach die beschriebenen Effekte. Wäre wirklich mal interessant das mit ner richtigen "Nachtflugkamera" zu testen.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben