Frage FRSKY X9D+ und Drohne mit GPS

#1
Hallo,
habe mir die Taranis X9D Plus gekauft mit dem älteren R9 Modul, da ich Anfänger bin und eigentlich keine Ahnung habe brächte ich Eure Hilfe!
Bei Banggood habe ich diese Drohne ausgesucht, nun meine Frage welche muß ich nehmen die mit 433 oder 915Mhz?
Holybro Pixhawk 4 Mini QAV250 Complete Satz RC Quadcopter RC-Drohne mit 5.8G FPV VTX 600TVL FPV-CCD-Kamera rc Drohnen from Spielzeug Hobby und Roboter on banggood.com

Ich hätte halt gerne eine mit GPS so wie die:
Skystars QAC250 250mm Mini Pix F4 FPV Racing Drohne PNP BNF mit 25/200 / 600mW VTX 1200TVL-Kamera rc Drohnen from Spielzeug Hobby und Roboter on banggood.com

Oder was würdet Ihr mir als Drohne empfehlen?
Ich möchte halt keine DJI oder Parrot.


Wäre super wenn mir einer weiter helfen könnte!

Gruß Michael
 

stock

Erfahrener Benutzer
#2
Hi,
Nicht böse nehmen - ich glaube du solltest erst nochmal ein bischen Zeit mit dem einlesen in die Materie verbringen.
Vorschläge:
YouTube - Joshua Bardwell
Blog - OscarLiang
Ich garantiere dir das wenn du wie du schreibst, Anfänger ohne Ahnung bist, das ganze in einem Desaster oder keiner einzigen Flugminute endet.
Oder versuch bei dir in der Nähe ein paar lokale Piloten, Vereine, etc. zu finden.
Gruß
 

Eisvogel

FPV Anfänger
#5
Die Fernsteuerung selbst auf den richtigen stand der Dinge bringen, wird dir schon einiges an Kopfzerbrechen bringen, der Quad is dann noch ne andere Hausnummer. Aber es gibt zahlreiche Videos wie man es macht. Es schaut alles etwas verwirrend aus, aber im Grunde ist es halb so schlimm, Fliegen is das eine, Landen die schwierigste Kunstflugfigur ;) Wird schon
 

Eisvogel

FPV Anfänger
#7
Ich würde mich in deinem Fall erst mal mit einem einfachen Flächenmodell mit der Fernsteuerung vertraut machen. einen Easystar zum fliegen bringen und da dann eine FC einbauen und programmieren. Ich steh auch gerade am Anfang mit dem fliegen via Fc. In meinen Modellen habe ich zwar Telemetrie wie GPS und Vario, allerdings macht die Sensorsuche die Taranis selbst, wirklich eingreifen kann man da nicht. das sieht mit einer FC in INAV oder Betaflight alles anders aus. Sein oder nicht sein, is mit einem Quadrocopter als Anfänger schnell erledigt. R9 is ein Longrange Modul, da kann man dann mal weiter weg fliegen, allerdings sind im FPV nur 25mW erlaubt, was die Distanz wieder stark einschränkt.
 
#8
Ich fliege schon seit einem halben Jahr mit meiner MZ12 und dem Easy Glider von Multiplex rum, das klappt auch schon recht gut, bis auf meinen Landeanflug:) und die Landungen.
Die Drohnen begeistern mich halt, alleine schon von der Technik her.
Habe mir die HGLRC XJB 145 als BNF mit einem XM+ geholt, und auch schon Gebunden mit der Taranis.
Nur mit dem Betaflight Einstellungen tue ich mir schwer. Werd mich jetzt mal da rein lesen und mal schaun was dabei raus kommt und bis dahin weiter am Simulator üben:)
 

Eisvogel

FPV Anfänger
#9
Ich dachte Du wärst blutiger Anfänger, aber so ist das was anderes. lol
Jo, üben wann immer es geht, ich hab meinen Easyglider bis zum finalen Ende geflogen, das Ding war zum Schluss so weich und verdellt, wahnsinn was der mitmacht. Zum Schluss ging eigentlich nur noch das linke Querruderservo und das Höhenruder,:D fürn Anfang kann man mit dem Vogel absolut nix verkehrt machen.
Betaflight hab ich im Moment auch in der Kur, allerdings is der Empfänger auf meiner FC integriert und wohl defekt, zumindest ging die Telemetrie aber die Servos machten keinen Mucks. Für Anfang ziemlich frustrierend wenn man alles zusammen gelötet hat und der rx schlussendlich nen Treffer aus der Schachtel heraus hat. Grmpf.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben