Frage zu dem Motor NX-4008-620kv

DasWollvieh

Testet alles kaputt
#1
Hallo.

Hoffentlich bin ich in diesem Unterforum richtig.:)

Diesen Motor hab ich über ein geregeltes Netzteil mit 15V und 13 x 6,5 Props betrieben:

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=17924

Soweit so gut. Laut Datenblatt hat er maximal 180W.

Nun betreibe ich den auf meinem Teststand mit bis zu 240W und das über 5 Minuten.

Das Teil wird nicht einmal handwarm !!!!

Die Strom und Spannungsmessung arbeitet korrekt.
Auch hab ich mal einen Robbe Roxxy zum Vergleich getestet. Den kann man zwar auch über seine Spezifikation betreiben, wird aber eindeutig warm.

Kann das sein, das die Spezifikationen von diesem Motor einfach nicht stimmen, und der hält viel mehr aus als
beschrieben?
Oder mach ich einen Denkfehler?

Gruss
Wolfi
 

FerdinandK

Erfahrener Benutzer
#2
Du musst die von dem Gedanken lösen, dass Datenblätter hilfreiche Informationen liefern. (Also hilfreicht ist die Info sicher, aber es ist kein Dogma, und man muss damit rechnen, dass die Angaben, falsch, geschönt, schlampig, ... sind).

Ich betreibe den Motor (also jenen mit 530KV) genau aus dem Grund, weil er thermisch einfach Spitzenklasse ist (= guter Wirkungsgrad). Hatte den Motor für 20min bei 4S Vollgas mit 14x8 am Prüfstand und er hatte gerade mal 40°. Das gibt es sonst nicht, warum kann ich DIr nicht erklären, es ist einfach so. Die SD- Motoren (Smartdrones) hatten über 80°, ebenso die Tigers (mit jeweis passenden Propellern)

Wenn ich einen Kopter mit diesen Motoren baue, dann kann ich mit darauf verlassen, bedenkenlos "Vollgas" geben zu können, egal ob im Winter, oder im Sommer bei 40° im Schatten, hab noch keine anderen Motoren gefunden, bei denen das vergleichbar ist.

lg Ferdl
 
Zuletzt bearbeitet:

DasWollvieh

Testet alles kaputt
#3
Vielen Dank Ferdl für Deine Antwort.

Das beruhigt mich ja, das Du die gleichen Erfahrungen mit den Motoren gemacht hast wie ich.
Was mich verwundert, das die Angaben mal nicht geschönt sondern untertrieben sind.
Das ist wirklich außergewöhnlich.

Je mehr ich mich mit der ganzen Materie beschäftige, desto mehr bekomme ich den Eindruck das es
in unserem Hobby sehr viele Dogmen hat.
Viele sind sicher berechtigt, aber alle müssen überprüft werden. Langsam glaube ich nur das, was ich selber
getestet bzw.überprüft habe.

Zu dem Motor:
Mit dem richtigen 4sLipo bekomme ich mit meiner Kombination dann auf 1,2kg Schub bei 13 x 6,5 Props.
Das sind dann 4.8 bei einem Quad.

Schau ich mir dann noch das Verhältnis Schub zu Eingangsleistung an, dann sind die NX-400X Motoren
unschlagbar im Preis/Leistung Verhältnis.

Gruss
Wolfi
 

73bm73

Erfahrener Benutzer
#4
Wolfi, du musst dir auch vor Augen halten, dass man über das Motor-Gewicht schon grobe Schlüsse auf seinen Leistungsbereich ziehen kann. Je mehr Masse, umso mehr Kupfer ist da drin. Das bedeutet, entweder dickere Leitungen oder niedrigere kv und mehr Drehmoment.
Zum Vergleich, ein Hacker mit 70g hat nominal 250W. Der von dir oben verlinkte Motor hat 79g. Von da her sind die 240W bei dem Motor kein Problem. Wie gesagt, grobe Anhaltspunkte...

Dann kommt noch dazu, unter welchen Randbedingungen wir die Dauerleistung (oder Maximalleistung) von einem Hersteller definiert? Der Eine geht davon aus, dass sein Motor beinahe ungekühlt betrieben wird und geht dadurch mit der Angabe seiner Nominalleistung etwas zurück. Ein Anderer denkt sich, der Motor kommt auf einen Copter und liegt völlig frei im Luftstrom - dann kann er die Leistungsangabe locker verdoppeln. Der Eine bezieht seine Leistungsangabe auf 5min. Betrieb, der andere auf 20 Minuten, u.s.w. . Das macht viel aus!

Also immer, je nach dem... . Nix is fix, und alles ist relativ. Deshalb auch die oft großen Unterschiede der Angaben. Beschönigungen und Co. kommen dann auch noch dazu bei manchen Herstellern und verfälschen das Ganze noch mehr.
 

DasWollvieh

Testet alles kaputt
#5
Wolfi, du musst dir auch vor Augen halten, dass man über das Motor-Gewicht schon grobe Schlüsse auf seinen Leistungsbereich ziehen kann. Je mehr Masse, umso mehr Kupfer ist da drin. Das bedeutet, entweder dickere Leitungen oder niedrigere kv und mehr Drehmoment.


.
.
Das ist mir eigentlich schon klar. Noch vor ein paar Jahren hab ich mit Lieferanten Trafos und Drosseln für spez. Schweissanlagen entworfen.
Das war ein anderer leistungsbereich (bis 5000W / 20 bis 70 kHz), aber die gleichen Zusammenhänge, also gewünschte Induktivität = viele Windungen das wiederum viel Platz, das wiederum dünner Draht, damit wiederum zu wenig Strom, dann also größeren Spulenkörper dad..........u.s.w.
Das ganze hin und her bis das Optimum gefunden wurde.
Aus dieser Zeit hab ich auch das Vorurteil, das in Asien bei Wickelgüter immer übertrieben spezifiziert werden.
Deutsche Lieferanten konnten locker mal das doppelte, die asiatischen sind meist schon bei 80% der spezifizierten Leistung
geplatzt.

Genau aus diesen Erfahrungen heraus bin ich sehr verwundert.

Egal, es scheint zu funktionieren, und da ich einfach kein Händchen für Leichtbau habe, kommen mir diese Motoren sowas von gelegen :)
Und wieder darf ich ein Vorurteil begraben :)

Gruss
Wolfi
 

FerdinandK

Erfahrener Benutzer
#9
Motor auf Alu 15x15 montieren, Propeller drauf, Ausleger auf Tisch montieren, 1 (dann 2, 4,8) min Vollgas, dabei Strom, Spannung und danach Temperatur messen.
mit eine Waage kannst Du auch den Schub messen, aber wenn der Motor nicht heiß wird ist schon viel gewonnen.

lg Ferdl
 

sct

Erfahrener Benutzer
#10
Motor auf Alu 15x15 montieren, Propeller drauf, Ausleger auf Tisch montieren, 1 (dann 2, 4,8) min Vollgas, dabei Strom, Spannung und danach Temperatur messen.
mit eine Waage kannst Du auch den Schub messen, aber wenn der Motor nicht heiß wird ist schon viel gewonnen.

lg Ferdl
ich denke, ich werde es morgen Abend mal versuchen.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben