frsky rx8r- pro empfänger // rssi auf osd

rolfsaegesser

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo zusammen. Ich verzweifle beinahe an einem Problem, auf welches es bestimmt eine simple Lösung gibt. Bis anhin habe ich das RSSI bei meinen Coptern mit den XM und XM+ Empfänger problemlos via eines AUX- Kanales aufs Display bekommen. Nun versuche ich mich mit einem Nano Talon und einer Matek F722 FC, einem Frsky RX8R pro und einem XM Empfänger. Die beiden Empfänger habe ich erfolgreich zusammen binden können. Nun geht es darum, dass ich die RSSI Stärke aufs Display bekomme.......... irgendwie bin ich zu blöd dafür. Ich habe stundenlang Youtube Filme reingezogen, ohne Erfolg. Es werden immer andere Empfänger zum Erklären verwendet. Im Manual finde ich auch nur den Hinweis, dass es einen RSSI Output geben soll, aber wo zum Teufel ist der? Geht der Ausgang über den Smart-Port? Muss ich den Smart-Port mit dem RSSI- in Anschluss auf der FC verbinden? Ist mir irgendwie nicht geheuer....!
Wie gesagt, wahrscheinlich ist die Lösung sehr einfach, aber irgendwie brüte ich schon zu lange über dem iNav und sehe vor lauter Bäume den Wald nicht mehr.
Danke für Eure Lösungsvorschläge.

Gruss, Rolf
 

rolfsaegesser

Erfahrener Benutzer
#3
Ja, das ist nicht das Problem. Ich möchte den RSSI Wert lediglich ins OSD kriegen. Dazu habe ich ein Youtube Video gesehen, in welchem erklärt wird, wie man mit gewissen Empfängern auf insgesamt 5 verschiedene Art- und Weisen den Wert ins OSD bringt. Nun, der Typ hat glaublich eine "Jumper" Fernsteuerung verwendet. Damit hat er dann den Empfänger als Sensor programmiert und den RSSI- Wert auf einen Kanal geschickt und dann im iNav, resp. Betaflight, nur noch den AUX- Kanal ausgewählt, welcher für das RSSI zuständig sein soll. Da ich aber Horus- Fernsteuerungen besitze, habe ich es nicht geschafft, eine freie, neue "Telemetriequelle" zu schaffen und den Wert dann auf einen Kanal zu legen.
 

rolfsaegesser

Erfahrener Benutzer
#5
Danke für die Antwort. Dieses Video habe ich auch gesehen. Bardwell hat openTX auf seiner FS. Ich fliege noch immer mit der Original Firmware, finde die eigentlich gut und will, nach Möglichkeit, nicht wechseln. Auf der Horus habe ich noch nicht rausgefunden, wie man den Empfänger als Telemetriequelle verwenden und dann das RSSI Signal auf einem Kanal verschicken kann.
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#7
Mit FrOS geht das leider nicht ...

Der RX8R Pro hat einen analogen RSSI-Ausgang auf dem Board. Dafür musst Du wohl das Gehäuse öffnen und hier ein Kabel anlöten und das zur FC führen.

Vorher könntest Du testen, ob der RSSI-Wert vielleicht auch auf Kanal 16 ausgeben wird.
 

rolfsaegesser

Erfahrener Benutzer
#8
Bist Du sicher, dass der Empfänger einen analogen Ausgang auf dem Board hat? Der Empfänger ist drum etwas mühsam zum ein- und ausbauen, möchte ihn nur ausbauen, wenn ich auch sicher bin, dass auf der Platine tatsächlich ein Lötpunkt für einen RSSI Ausgang vorhanden ist. Für mich wäre dies die perfekte Lösung, Kabel anlöten, auf F22 FC zum analogen Eingang verlegen, im iNav analogen Eingang freigeben und gut ist.
 

rolfsaegesser

Erfahrener Benutzer
#10
Also, habe gestern Abend mühsam den Empfänger aus dem Modell gebaut und das Gehäuse geöffnet. Ich habe auf der Platine tatsächlich einen verdächtige Lötpad gefunden. Also, Messgerät angeworfen und mal geschaut, was da rauskommt. Ich gehe doch richtig in der Annahme, dass die Spannung beim analogen RSSI- output höher werden sollte, je besser das Signal ankommt, oder? Mit anderen Worten, bei einem RSSI von 95 sollte doch ungefähr eine Spannung von 3.2Volt anliegen. Und bei tieferem RSSI Wert die Spannung auf dem Lötpad sinken, oder? Nun, bei mir war es so, dass immer eine Spannung von 1.25 bis 1.32 Volt zu messen war, egal, wie hoch das RSSI Signal auf der Fernsteuerung angezeigt wurde. Habe den Test im Range-Test Mode durchgeführt um ein schnelles Absinken des RSSI Signales besser simulieren zu können. Wie gesagt, die Spannung schwankte nur minim. Lediglich, wenn ich die Fernsteuerung ausgeschaltet habe, sank die Spannung an besagtem Lötpad auf null Volt.
Was sagen die Cracks unter euch? Ich denke nicht, dass es sich hierbei um den analogen RSSI output handelt. Aber, ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. Ansonsten habe ich auf der Platine keine möglichen RSSI Lötpunkte gefunden. Anbei die beidseitigen Fotos der Empfängerplatine:
 

Anhänge

rolfsaegesser

Erfahrener Benutzer
#12
Habe mal anhand des Beschriebes auf dem Photo meiner Platine nach dem angeblichen Ort gesucht, wo der Pin sein soll......... . Leider ohne Erfolg. Anhand der Beschreibung finde ich den Pin nicht. Hat der Typ das gleiche Platinenlayout?
 
#13
Wohl nicht. Ist ein RX8R, kein Pro.
Ob FrSky einfach die Beschreibung des RX8R für die Pro Version benutzt hat, ohne den RSSI Pin auf dem Pro Layout? Würde mich auch nicht wundern ...
 
#14
Hast du die aktuelle Firmware auf dem RX8R Pro?
RSSI wird aus einem Register des HF Chips ausgelesen und muss sicherlich dann per Firmware in einen Analogwert konvertiert werden.
 

rolfsaegesser

Erfahrener Benutzer
#15
Jep, das erste, was ich nach dem Auspacken des Empfängers immer mache, ist ein Firmwareupdate. Irgendwie fände ich das doof, wenn der normale RX8R einen RSSI- Analog- Ausgang hätte und die pro Version nicht....!
 
#19
Der RX8R und der RX8R Pro scheinen eine unterschiedliche RSSI Ausgabe zu haben.
In der Doku des RX8R steht
1576577668872.png
PWM bedeutet, dass man da noch ein RC-Glied hinterschalten muss, um einen Analogwert zu erhalten.

In der Doku des RX8R Pro steht
1576577799614.png
Da ist das RC-Glied offensichtlich dann schon auf der Platine
Diese Pins auf der Platine sehen so aus, als ob da ein RC-Glied davor ist. Hast du da mal gemessen?
1576577882113.png
 

rolfsaegesser

Erfahrener Benutzer
#20
Habe gestern Abend viel gemessen. Müsste ja ein geregeltes Plus sein, oder? Ich werde mich heute Abend noch einmal intensiv mit diesen Pins auseinandersetzen. Danke für den Input.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben