FRSKY S6R Flightmodes

hobby1946

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo,

wer kennt den Empfänger FRSKY SR6 und kann mal einem "Laien" erklären was dessen Flightmodes bewirken:

Aus - ist klar
Stabilization Mode ?
Automatik Level Mode ?
Hover Mode ?
Knife Edge Mode ?

Ich komme da mit den englischen Angaben nicht ganz klar ...
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#2
Stabilization mode: Stabi auf allen 3 Achsen, um z.B. Windeinflüsse zu eliminieren
Automatic leve mode: loslassen der Sticks legt das Model gerade (bspw. im Kurvenflug)
Hover mode: ich verstehe das so, dass der S6R mit Höhe und Ruder das Modell gerade hält, während man selbst mit Quer und Gas Kurven fliegen bzw. die Höhe anpassen kann
Knife-edge mode: der S6R aktiviert Messerflug bei Deinem Modell
 

hobby1946

Erfahrener Benutzer
#3
Danke.
So ungefähr habe ich das auch verstanden.

Bei Hover wird also das Gas nicht mit gesteuert (obwohl es doch über Accelerometer möglich sein müßte).
Zum "normal Fliegen" reicht also Stabilization und Automatik Level mit einem 3-pol-Schalter.
 

hobby1946

Erfahrener Benutzer
#4
Brauche nochmal Hilfe beim Empfänger S6R.

Ich komme mit den Schalterstellungen nicht klar.
Die Modes werden mit S10 und 11 geschaltet
und die Gyro-Empfindlichkeit wird mit CH 9 geregelt, aber wie ?

Siehe nächsten Beitrag.
 
Zuletzt bearbeitet:

hobby1946

Erfahrener Benutzer
#5
Ich komme mit den Schalterstellungen nicht klar beim S6R Empfänger.


s6r.jpg

Mathematiker blicken da bestimmt durch ....


Mode ..........Stabi..........Auto .........Hover.........Knife..........Off

up..................(x)............(x)..............(x)..............( ).............( )
Ch10 .............( ).............( )...............( )..............( ).............(x)
down..............( ).............( )...............( )..............(x).............( )

up...................( ).............(x)...............( )..............( ).............( )
Ch11 ..............(x)............( )................( )..............(x)............( )
down...............( ).............( )...............(x)..............( ).............( )

Dannach sehe ich das so:
Wenn der Stabi aus sein soll, als manuell fliegen muss Schalter CH10 auf Mitte
Bei Stabi-Mode muss Schalter CH10 nach vorne(unten) und Schalter CH11 in die Mitte.
Bei Auto Mode muss Schalter CH10 nach vorne(unten) und Schalter CH11 nach vorne (unten).

Was heißt aber Up und Down bei einer X9E ?
Ist das nach vorne und nach hinten bzw. Richtung Antenne und Knüppel ?
Oder anders rum ?

Kann man da nicht die Prozente angeben ? -100 0 +100% ! Dann wäre alles klar !

Auch bei Kanal 12 ist nichts klar. Damit kann man die Empfindlichkeit des Gyro einstellen.
Bei 0 reagiert er überhaupt nicht. Was ist nun mit -100 oder +100. Was hat das für Auswirkungen?
Wie reagiert der Gyro darauf. Nichts beschrieben ???


Wer kann da Auskunft geben und hat das auch evtl. schon benutzt ?

Komischer hätte man das nicht machen können !
 
Zuletzt bearbeitet:

Bussard

Erfahrener Benutzer
#6
S6R_Schalterstellungen_.jpg
Dazu noch:
- Kanal 9 auf ein Poti legen = Gyro Empfindlichkeit
- Kanal 12 ist für den Selbsttest (bei Abweichung von + oder - 50µs von 1500µs aktiv (1450 bis 1550µs = Selbsttest AUS))
Die Kanäle liegen fest (Ch9 ... 12), die Schalter und das Poti jedoch sind frei wählbar, den Selbsttest nicht ohne zusätzlichen Sicherheitsschalter aktivieren, sonst ist der Flieger mal aus Versehen unten.

Die komischen Zeichen sollen die Kippschalterstellungen anzeigen, von der waagerechten Linie als Mittelstellung gesehen.


Gruß Bussard
 

Pehaha

Neuer Benutzer
#7
Bussard , gut erklärt, schade, habe meinen gestern zurück geschickt, weil der Stabilisator nicht aktiv wurde.
Hab dies hier erst gerade entdeckt.

Was ich dich aber trotzdem mal fragen möchte, Frsky empfiehlt 3Stufen Schalter, hast du auch umgesetzt.
Messer & Hoover wollte erst mal gar nicht schalten.

Bei Schalter unten habe ich +100 , Mitte 0, oben -100.

Bei mir war es immer so, das AutoLvel nur ging, wenn Chn10 ON (+100) war. Flaps reagierten bei AL.
Es gelang mir auch mal Ch11 auf dem Taster ohne Ch10 zu aktivieren, so als Panik Schalter.

Ch 9 & 12 hatte ich weg gelassen, besonders 12 kann in der Luft heikel werden.(Zum Test mal geschaltet, ging aber nicht)

Nach Tagen vergeudeter Zeit habe ich gestern aufgegeben und Retour damit.

Falls du es geregelt bekommen hast, auch zufrieden bist, könnte ich darüber noch mal nach denken. Habe noch einen NON-LBT hier.

Aber ich wüßte auch gerne, warum es bei mir NICHT ging.;)

Wäre nett, wenn du Licht ins Dunkel bringen könntest.

Danke Peter
 

hobby1946

Erfahrener Benutzer
#8
Das mit Schalter unten und oben besagt erst mal nichts.
Das kann nach Version und Sender anders sein !!!

Achtung:
neueste Software muss installiert sein (FCC_20161226.frk oder LBT_20161226.frk)

Standart ist :

CH9 Gain auf 50%
CH12 Selbsttest auf 0% (auslösen mit 3x kurz auf 100%)

Off = CH10 und 11 auf 0%

Stabi = Ch10 auf 100% und CH11 auf 0%

Auto = CH10 und 11 auf 100%

Wichtig:
Nach Selbsttest sofort alle Knüppel in die maximalen Positionen (Vollausschlag) bringen.

Das muss erst mal funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pehaha

Neuer Benutzer
#9
Danke, Bernd.....alles wie du schreibst.....aber nix ging.
Ich habe den LBT wie gesagt nicht mehr verfügbar.
Hab nur noch den NON-LBT hier.
Siehe PN.
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#10
Ch 9 & 12 hatte ich weg gelassen, besonders 12 kann in der Luft heikel werden.(Zum Test mal geschaltet, ging aber nicht)
Daran kann es gelegen haben. Wenn der Selbsttest aktiviert wird, zappeln die Ruder für einige Sekunden eigentlich immer ziemlich herum.
Wie hobby1946 schrieb, müssen aber auch die Knüppel dabei bis an die Endanschläge bewegt werden, damit der Receiver den Steuerbereich lernen kann. Wenn Du das nicht gemacht hast, wird der Steuerbereich des Receivers auch eingeschränkt sein (vll. bis zur Bewegungslosigkeit?).
2. Möglichkeit, die ich sehe, ist, daß Du den Selbsttest nie ausgelöst hast oder ihn nie verlassen hast. Ch12 muß ja innerhalb 1450 und 1550µs liegen, damit der Selbsttest AUS ist (also bei 0%). Bei einem neu angelegten Modell ist das so, aber wenn man schon eine Weile probiert hat ...

Sonst fällt mir auch erst einmal nichts ein.

Gruß Bussard
 

hobby1946

Erfahrener Benutzer
#11
Den Selbsttest erkennt man an der blauen LED !

Er wird durch 3-maliges schnellen Schalten auf 100% ausgelöst.
Die Ruder Zappeln dann ein paar mal.
Danach sofort alle Ruder auf Vollausschlag bewegen.
Der Seilbsttest beendet sich.
Die blaue LED erlischt.
 

Pehaha

Neuer Benutzer
#12
Moin, danke für Feedback.....nee...alles gemacht. Selbstest per FS Knopf ausgelöst.

Einzige was nun noch einfällt ist, das ich OTX V.2.1. drauf habe, noch nicht das V.2.1.9

Bernd (hobby) will das mit mir per Fernbetreuung mal durch gehen.

Geht nicht gibt es ja nicht.

Danke.
 
#13
Hallo,
Ich hab nirgens sonst wo was gefunden über das Thema S6R, daher klinke ich mich hier mal ein:

Mein S6R NonEU mit s6rfcc20180328_1.frk über Taranis X9E mit Opentx 2.2.2 und EEprom 2.1.8 NonEu
Einzige Funktion, die er macht ist Stabilisation mit Ch10 down. Jedenfalls am Boden
Alle andern Funktionen (ausser Selbsttest) sind nicht abrufbar.
Erster Flug mit CH10 middle, also ausgeschaltet war ein Desaster, der Flieger ist gehupft wie ein Geißbock und ich mußte Aussen-Notlandung machen (hat nur das Fahrwerk erwischt).
Hab irgendwo gelesen,daß der S6R nicht mit Jeder Taranis Funke z'sammspielt.
Jedenfalls hab ich nach einer Woche Probiererei die Faxen dicke und das Teil kommt in die Tonne oder zu ebay.
Hat irgend jemand positive Meldungen zu dem Fragment ?

Nette Grüße
 

kreidler

Erfahrener Benutzer
#14
Ob jetzt NonEu oder LBT spielt keine Rolle. Beides läuft gleich. Somit kannst Du nach Anmeldung auch ein Nachbaruniversum nutzen: https://frsky-forum.de/thread/1371-erweiterte-bedienungsanleitung-sxr/ dort gibt es z.B. 2 Anleitungen. Eine direkt oben und eine andere von helle, die auch hier zufinden ist: Nutzungsbedingungen - FrSky-Wiki - FrSky-Forum (ebenfalls mit Anmeldung). das X in SxR steht für den 6 bzw. 8 Kanal.

Einzustellen ist der S6R entweder über diesen STK-Stick bzw. per LUA-Script direkt über die X9E. Wenn Du auch den neuen SDKarteninhalt von OpenTX 2.2.2 drauf hast, passt es auch mit der Firmware des S6R. Ansonsten gibt es Probleme.

Was mich aber verwirrt, ist dein Hinweis CH10 down = Stabi an. CH10 middle = Stabi aus. Wenn der Flieger ohne Stabi Geißbock-Verhalten macht, liegt es nicht am Stabi. Es gibt 2 Modi: "Normal" und "Quick". Bei korrekter Schalterkonfig von CH10 wäre im Normalmodus ggf. down = Stabi und Mitte = aus. Bei Quick-Mode ist up aber "aus", Mitte = Stabi ein und down der Automatik / Rettungsmodus. im Normal-Modus muss auch CH11 noch passend geschaltet sein.
Wobei die Frage ist, was Du unter "down" verstehst ;)?
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben