FrSky TARANIS - Hardware Mods

nique

Legal-LongRanger
#1
FrSky TARANIS - Hardware Mods - Ersten Post lesen!!!

Hallo zäme
Da es mit dem eigenen Forum bisher nicht klappte, starte ich hier ein Thema, dass alle Hardware-Mods der Taranis vereinen soll.

Dabei versuche ich, die ersten Posts mit einer Art Inhaltsverzeichnis aktuell zu halten.

Andere TARANIS-Threads:

Zur X9E:



Allgemein:
----------

Knüppel:

Schalter / Potis / Display:

Antenne:

Akku:

Lautsprecher:

Empfänger:

Telemetrie:

S-BUS und PPM:

Senderpult:

Erweiterungen:


Bitte tragt eure Mods ein und sender mir ne PN, dann kann ich die hier verlinken.

Und wenn ich jemanden falsch zitiert haben soll: Sorry, nicht mit Absicht, auch PN und ich korrigiere es.

Natürlich auch eine PN, wenn ich einen Beitrag anpassen soll...
 
Zuletzt bearbeitet:

nique

Legal-LongRanger
#5
Mode umstellen

Hy,

irgendwer wollte das vor ein paar Tagen wissen:
Hier die Bilder vom Knüppelaggregat Taranis.
Wer genau hinschaut erkennt in welchen Markensendern genau die auch verbaut sind.

Mode umstellen nur Schrauben lösen bzw festziehen,
keine Federn und Hebel aushängen und reinpfriemeln

Bilder extra groß wg Details

Knüppelschalter einbauen
Da hab ich auch schon eine Zeichnung und Teileliste.
Wer Zugriff auf eine Drehbank hat dann max 5€
Sub-Miniatur 2-und 3-Stufen-Schalter gibt es bei Conrad 2€
Microminiatur-Kippschalter 1polig Umschalter Ein/Ein Nr. 700568-62 Gehäuse 8x5mm 7mm hoch

Stück Alu 12mm und Stück Stahl-Röhrchen hat wohl jeder

Ausbau des Reststück mit einfacher Abziehhülse und Mutter,
so wie des die Großen auch machen.

Kabel dann seitlich gegenüber Poti raus


Taranis Video from Inside: http://www.youtube.com/watch?v=UdofcIeQBHs

Helle
Auswahl_012.png
Auswahl_013.png
Auswahl_014.png
 

nique

Legal-LongRanger
#6
Stufenschalter

Hy,

es gibt eine sehr gute Variante dazu.

Ein Poti durch einen 6 Stufenschalter ersetzen mit entsprechende Widerstandswerten,
dann kannst du direkt die Betriebsarten schalten, da dann die richtigen PPM Signale kommen.

Soll ich da mal was reinstellen, wurde schon vielfach eingebaut, ich will mich nur nicht wiederholen
ich brauch nur 1 Minute dazu, ist auch nur mal schnell ein Auszug mal zum reinlesen.

--------------------------------------
In der PDF ganz unten ist ein Berechnungsbeispiel mit der
math. einfachst Art, per Delta-Berechnung.
Nur stur danach vorgehen!
Die einen brauchen %,
die anderen brauchen us,
die dritten Spannungswerte,

In der PDF sind alle 3 Berechungen möglich.


Helle
6 Stufen Schalter anstatt Poti  mit LED 001.jpg
6 Stufen Schalter anstatt Poti  mit LED 002.jpg
6 Stufen Schalter anstatt Poti  mit LED 004.jpg
5 und 6 Stufen Schalter003.jpg
6 Stufen Schalter Widerstände 002.jpg
6 Stufen Schalter anstatt Poti  mit LED 011.jpg

Anhang anzeigen Beispiel N-Stufen Schalter berechnen001.pdf

Hy,

also diese Miniaturdrehschalter gibt es ganz normal bei
RS Kapitel 44 Seite1130,1131
Hersteller: C&K
MG00L1NZQD 1 Polig bis 12 Kontakte
MH00L1NZQD 2 Polig bis 6 Kontakte

ca 8€

Dort gibt es auch die Micro-Miniatur Kippschalter für die Knüppelschalter
EIN EIN bzw EIN AUS EIN tastend und rastend
von APEM
mit LxBxH 8x5x7mm
ca 2-4€
div Typen

RS Kapitel 44 Seite 1136,1137


Das gleiche Zeug gibt es auch bei Bürklin
Kapitel G so ab S895 ff
Kapitel G so ab S965 ff

Helle
Hy,

und hier etwas für die Flight mode Schalter

http://openrcforums.com/forum/viewtopic.php?f=84&t=4010

Prinzip:
Ein Arduino Mini mit einem Programm das 8 Kanal PPM-Signal erzeugt die in die DSC-Buchse reingehen
dort wird der Kanal 1 als PPM1 ausgewertet und man hat die benötigten Fligthmodes im Kanal1
auf 6 externen Schaltern.

Die Idee finde ich gut:
Damit kann man auch ganz andere Dinge machen und erweitern
um zusätzliche 4-6 Analogkanäle, weitere Schalter usw.

Anstatt Arduino ein altes, kleines Fernsteuerboard verwenden.
die benötigten PPM Werte per Poti voreinstellen usw.


Helle
Anhang anzeigen APM_mode_switch.ino.zip
Anhang anzeigen APM_mode_switch_etch_pdf.zip
 
Zuletzt bearbeitet:

nique

Legal-LongRanger
#10
Akku und Lipo

Hy,

Stromverbrauch bei 6 Zellen Akku (ohne dass Sound läuft) ca 110-130mA
In den Akkuschacht passen auch 8 Zellen Mignon rein (dann Schaumstoff raus)
z.B Eneloop 2100mAh
oder auch anderen Akku Lipoly, LiFe mit 2-3Zellen

12V max kein Problem, absolute Obergrenze ist 15V für den Schaltregler


Wer das interne Ladegerät nicht will/braucht muss an der Ladebuchse nur umlöten so dass der Akku direkt drann hängt,
dann aber mit externem gutem Ladegerät laden!
Verpolungschutz macht das externe Ladegerät, deshalb keine Diode, denn
es muss ja auch rückwärts die Akkuspannung messen können

Displayflackern habe ich noch nicht beobachtet, aber ich habe auch nur ein paar Ansagen,
keine MP3 Hard Rock-Backroundmusic am laufen.
Werde ich beobachten, dann eventl 1-2 Stütz-Tantals rein.

Mit Kopfhörer schon getestet? Rauschen?


6 Zellen NiMH Akku voll dann Akkuspannung (ohne Last) 8,27V
Akku Kalibrierung auf 8,1-8,2V einstellen

6 Zellen Akku leer bei 6,5V-6,6V Alarmschwelle einstellen

Akku Anzeigebalken 6,6-8,2V einstellen

Sender läuft aber auch noch bei 5,8V, dann aber 170mA

Helle
hy,

ja, jetzt ist gut: 6 Zellen Enelopp Akku und Stecker, ganz unten.
http://www.trollmodellbau.de/epages/15514182.sf/de_DE/?ViewAction=View&ObjectID=14569542&Page=3
https://shop.strato.de/epages/15514...?ObjectPath=/Shops/15514182/Products/12030032

Senderakku Sanyo Eneloop 7,2V für Hitec Optic Sport 6 Zellen im Dreierverbund
und dazu noch die passsenden Stecker JST-XH Balancer 3 Polig/2 Zellen

Helle
der hier passt besser: Turnigy nano-tech 2500mAh 3S1P 5~10C Transmitter Lipo Pack (EU warehouse)
Ich würde Eneloops empfehlen.
Immerhin schon 1900 mAh und können mit dem internen Lader aufgeladen werden.




Das Pack hier passt:
http://www.trollmodellbau.de/epages...jectPath=/Shops/15514182/Products/21000208[3]

Gruss
Chris
Hy,
also der Sender braucht gemessene 115-130mA **
(wenn nicht gerade Hardrock-Sound als Backgroundmusic dauerhaft läuft)

Hintergundbeleuchutng nimmt 15mA (auf 2x3 blaue Dioden)

Der *6 Zellen Akku mit 800mAh reicht ca 5Std

Ich habe einen 6 Zellen Sanyo Eneloop mit 2100mAh eingebaut
im Dreieckverbund **
Baugleich wie bei *Hitec Sport-Sender

Gibt es bei Trollmodellbau, dort auch die JST XH-Stecker vorhanden.

Hat den Vorteil dass ich weiterhin mit internem Lader laden kann *oder via 12V Auto Zigarettenanzünder

Intern ist ein Schaltregler verbaut,*
12V (3s) kein Problem, *Grenzwert ist aber 15V Input !

Prozessor läuft mit 3,3V*
selbst bei Akkuspannung von 5,9V läuft noch alles einwandfrei
Stromaufnahme steigt dann auf ca 160mA*

AD-Wandler Referenz ist 3,0V

Helle

Passender LiPo

Der Accustecker ist ein ganz mormaler 2S XH-Balancerstecker.

Gruß
Lothar
Adapter eine Seite die XH Buchse vom Originalakku, andere Seite Stecker deiner Wahl. Also so einen Stecker, der auf die Buchsen deiner Akkus passt. An den neuen Senderakku lötest du dann auch deinen üblichen Stecker.

Kannst dir aber auch XH Buchsen besorgen und an alle Akkus löten, die du für den Sender verwenden willst. Aber warum? In dem Fall brauchst du auch noch ein passendes Ladekabel...

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht.
@MotoCMP: Der Akku hat idealerweise auch XH als Balancer-Stecksystem, dann kannst du ein einfaches Kabel bauen.

Schau mal die Links an und achte auf den Text, die Bilder zeigen jeweils andere Pol-Anzahl:

Für die Akkuseite: Sensorstecker Bausatz XH für 3S
und für die Senderseite: Sensorbuchse Bausatz XH für 2S

Verbunden werden nur die jeweils äußeren Pins. Der innere auf der Senderseite und die beiden inneren auf der Akkuseite bleiben leer. Dann hast du deinen 3S auf 2S Adapter, kannst weiter den Akku balancieren und an die eigentlichen Stromkabel des Akkus machst du deinen gewünschten Stecker zum Laden.

ACHTUNG: Das Adapterkabel darf natürlich nicht dazu verwendet werden, um den Akku am Balancer anzuschließen! Es liefert 11,1V oder mehr auf einem Pin an dem ein Balancer nur 7,4V erwartet.

Edit: Nochmal ACHTUNG: Die Bezeichnungen beachten. Das Teil am Akku wird als Buchse bezeichnet und das am Balancer als Stecker. Ausschlaggebend ist, wo sich die Pins befinden.
Hy,

auf anderen Akku umbauen und interne Ladeschaltung umgehen, ein paar Bilder dazu.

Höllisch aufpassen wg + und - !!

---------------------
Hohlstecker = Ladebuchse
Je nachdem was man will und dann vielleicht sich auch an Draht-Farben halten rot = + schwarz = -
Normale Belegung: Minus außen und Plus innen
Graupner Buchse: Plus außen und Minus innen
------------------------------
Da die Ladebuchse jetzt direkt am Akku hängt, ist die interne Ladeschaltung umgangen,
da der 2-polige Stecker jetzt nicht mehr benutzt wird.
---------------------------------
Ein gutes modernes Ladegerät erkennt selbständig ob die Belegung falsch ist, warnt und lädt dann nicht
Eine Sicherung ist eigentlich nicht notwendig.
Eine Sperrdiode darf nicht sein, da das Ladegerät sonst nicht
rückwärts die Akkuspannung messen kann.

----------------------------
F1=0,75A, D5=SS14 40/1A Shottky ist eine Verpolungsdiode
von Akkustecker zum DC/DC Schaltregler des Sender
-----------------

Wichtig:
Gelegentlich beim Laden auch den Balanzer anschließen!
Da der der Stromverbrauch des Senders nur ca 130mA beträgt hält der Akku ewig
und die Akkuzellen driften nur wenig weg.

Ladestrom ca 1A einstellen reicht völlig aus.


Helle
Akku umbau002.jpg
Akku umbau007.jpg
Taranis Akku Umbau001.jpg
Akku umbau006.jpg
Akku umbau001.jpg
Akku umbau004.jpg
Akku umbau009.jpg

Oder siehe auch hier (gibt wenig zu tun!)
 
Zuletzt bearbeitet:

nique

Legal-LongRanger
#11
Lehrer Schüler

Hy

zu Lehrer Schüler an der DSC Buchse

PPM Signal: 8 Kanal 22ms, 300us, positiver Impuls, Pegel ca 4V


Wer Graupner kennt weiß dass Graupner nur ein Scheiß-Signal -0,8V +1,2V an der DSC-Buchse liefert!

darum eben einen Pegelwandler verwenden
oder das PPM Signal, das intern ja vorhanden ist, suchen und rauslegen.

Dazu gibt es schon zig Beiträge

Alte Graupner Anlage, z.B. FM414 , liefern ein PPM-Normsignal, bzw habe es an einem Stecker intern.


----------------------------------------------------------------------
Ja, das kann man auch kabellos machen.

Taranis externes Modul AUS

Fremdsender ganz normal verwenden
Einen passenden Summensignal Empfänger in den JR Schacht der Taranis rein,
dort gibt es an den Pins +5V, Masse und PPM
Stromversorgung des Empfängers dort abnehmen

Einen Draht vom Summensignal des Empfängers an den Pin der DSC-Buchse legen


das ist eine mögliche Variante


Helle
Hier eine kurze Beschreibung, wie man recht sauber und einfach ein kabelloses Lehrer-Schüler-System, wie man es für FPV gebrauchen kann, zusammenstellen kann.

Benötigt:
- Schülersender mit Frsky-Modul
- Summensignal (CPPM)-fähiger Empfänger (am besten D4R, D4II-R)
- Taranis:)

Der "Einbau" kommt ohne Bohrungen oder dergleichen aus, es muss allerdings auf der Taranis-Platine eine Kabel auf einen Lötpunkt gelötet werden.

Dieses Kabel (im Bild weiß) verbindet den Lötpunkt "TrnPPM" mit dem Fuß des von (oben gezählt) zweiten Pin des Modulschachts, der ab Werk unbelegt ist.

Dann das Patchkabel wie abgebildet einstecken und mit CPPM-AUsgang des Empfängers verbinden.

Im Senderhauptmenü das Externe Modul aktivieren (z.B. "DJT") damit der Empfänger mit Strom versorgt wird.

Alles sorgfältig im Modulschacht verstauen.

Deckel zuclipsen und sich über ungeahnte Bewegungsfreiheit freuen;)

Viel erfolg

Kofferfisch
IMG_5055[1].JPG
IMG_5058[1].JPG
IMG_5057[1].JPG
IMG_5056[1].JPG

Anhang anzeigen Taranis_LeherSchueler.pdf

Und hier kann das Signal abgenommen werden:
Tainer Set-up PCBs.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

nique

Legal-LongRanger
#12
TARANIS mit Fatshark

Hi,

vielleicht für den Ein- oder Anderen hilfreich...
Mit der Steckerbelegung (siehe Anhang) verwende ich meine Fatshark Attitude an der Taranis. Im Internet geistern einige (mM auch falsche) Steckerbelegungen rum, diese hier basiert auf den Informationen von Fatshark (Quelle: FPVlab), ist getestet und wurde am Oszi nachgemessen (Pegel liegt bei ca. 4V).
Wenn ich richtig informiert bin, dann lässt sich an der Trainer-Buchse der Taranis auch ein stereo Klinkenstecker (3 polig) einsetzen, wobei der mittlere Pin nicht belegt ist. Btw; die Taranis "verträgt" übrigens sowohl "positive"- als auch "negative" PPM Signale.
(Nachbau trotzdem auf eigene Gefahr! :) )
Taranis-Fatshark.jpg


Hy,

Headtracking funktioniert so:

Brille am Kopf hat Bewegungssensoren, daraus wird ein 2 Kanal PPM-Signal erzeugt und als CPPM (Summensignal) bereitgestellt.

Diese Signal dann Einspeisung in die DSC Buchse (wie Lehrer / Schüler)

Diese Signale tauchen dann als PPMin1 - PPMin8 in der Taranis auf
und gehen dann via Mischer Quelle an die 2 Steuerkanäle für die Kamera

Fertig


Helle
..........
 
Zuletzt bearbeitet:

nique

Legal-LongRanger
#13
Zuletzt bearbeitet:

nique

Legal-LongRanger
#14
Lautsprecher

Hallo an alle Taranis Besitzer.

Habt ihr auch ein rauschendes, sich veränderndes Hintergrundrauschen vom Lautsprecher?
Es scheint aber nicht an einem defekten Lautsprecher zu liegen, auf den Kopfhörern entsteht das Geräusch auch.
Habe das jetzt öfter gelesen - Aber erst heute eine vermeintliche Lösung gefunden:

"I had the same problem. I opened up the back then connected the battery and moved the wiring looms one by one slightly. The buzzing disappeared after a bit of fiddling. I am not sure which wire was the culprit or why but it was an easy fix. Something must be giving off some RF that the internals can pick up when the wiring is in a particular position.
"

Hatte jemand von euch auch so ein Problem gehabt? Es vielleicht sogar behoben oder kann mir mehr Infos geben?

LG
Sandro
Hy,

rauschen des Lautsprechers.

lt Frsky liegt wohl am internen Spannungswandler, da hat Frsky ein Hardwareupdate
gemacht und wird in ein paar Wochen allgemein zur Verfügung gestellt.

Helle

Bessere Lautsprecher einbauen hier
 
Zuletzt bearbeitet:

nique

Legal-LongRanger
#16
Telemetrie

Hy,

ich war noch eine Antwort schuldig wg Telemetriedaten extern zur Verfügung stellen usw.

Hier mal ein "Vergleich" internes XJT Modul und externe XJT Modul
es sind beide exakt baugleich, das externe hat über dem großen Cap noch eine kleine Platine
mit den 2 Dip-Switch, Bind-Taste und LED
U 10 Hf - Chip, U9 Prozessor

unten, P1, die 5 großen Pins dort wird das externe Modul normal an die Pins im Schacht angesteckt.
Belegung: muss ich noch raussuchen, aber da kommt auch das PXX Protokoll und das PPM-Protokoll an.

interessant sind oben die 2 Pin-Reihen
P2 serielle 4 Pin: GND 5V Tx RX wie bisher auch an den anderen HF-Modulen
K1 S-Port 3 Pin: GND + S


------------------------für Spezialisten ------------------------------------------------------

Wer ein entsprechende Ausrüstung hat, Oszi usw.
und entsprechendes Wissen sollte mal dort messen und kann
mal ein FrSky- FLD 02-LCD Modul dort ranhängen,
genauso wie er es auch an ein anderes externes Modul ranhängt
aber das XJT dann im D8 Mode betreiben !!

Full Data kommen an K2 S-Port raus, aber auch das gibt es schon, dann XJT im D16 Mode !!

Im internen XJT und im externen XJT-Modul ist die auch gleiche Firmware drauf!

An das interne XJT Board gehen links nur 5 Kabel, GND, 5V??, Data in, Data out, Enable ??

an K1 S-Port kann man am externen /internen Modul auch firmware-updates machen
für Neue EU Norm EN 300 328 1.8.1

---------------------------------------------------------------------------

sorry, das war jetzt mal nur was für Spezialisten, Arduino usw.


Helle
Auswahl_065.png
Auswahl_062.png
Auswahl_067.png
 

nique

Legal-LongRanger
#17
Modulschacht

Hy,
vielleicht hilft das zum Verständnis:

Bilder laden und vergrößern, dann wird es klar

Bei der Th9x 9RX waren/sind einfach ein paar Pins nicht belegt, N/C, not connected,
bzw sogar dummerweise auf Ground gelegt.

Das Modul braucht auch nur 3Pins: PPM, Plus(VCC) und GND(-), Rest immer freilassen!

Nicht verwirren lassen beim Zählen von 1-5, die einen zählen von oben nach unten,
die anderen von unten nach oberen.
selbst in einem JR Handbuch sind 2 falsche Zählweisen 1-5 als Abbildungen drinnen!

Auch die Bezeichnungen täuschen, du brauchst Plus(VCC) nicht +6V !

diese Bilder unten stimmen zu 100%

Helle
jr module pinouts.jpg
JR Module Pin-out.jpg
Auswahl_069.png
 

Jörn

Erfahrener Benutzer
#18
Hallo Helle,

kannst du mir einen Link auf die Kippschalter für die Knüppel aus einem Online Katalog der beiden Versender raus suchen. Ich habe leider die Papier Version nicht hier. Und ohne die Artikel Nummer ist das eine sch*** Sucherei. Vielleicht kennst du auch eine Umbauanleitung im Web. Danke dir.


Gruß
Jörn


Dort gibt es auch die Micro-Miniatur Kippschalter für die Knüppelschalter
EIN EIN bzw EIN AUS EIN tastend und rastend
von APEM
mit LxBxH 8x5x7mm
ca 2-4€
div Typen

RS Kapitel 44 Seite 1136,1137


Das gleiche Zeug gibt es auch bei Bürklin
Kapitel G so ab S895 ff
Kapitel G so ab S965 ff

Helle
 

nique

Legal-LongRanger
#20
Hey, wie habt ihr die Antennen vom X8R verlegt? Postet doch mal ein paar Bilder. Ich habe im Netz bisher noch keines gefunden.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben