Futaba T14SG V5 Update...Vorsicht!

schmiernippel

Erfahrener Benutzer
#1
Schaut euch bitte mal die Seiten 358,359,360... durch. Also wer FrSky oder andere FASST Nachbau Empfänger benutzt sollte nicht auf die V5 Updaten, sonst gibt es Modellverlust :) Liegt aber nicht an Futaba sondern an der neuen EU-Funknorm 2015 !
Aber auch bei original Futaba Empfängern(FASST) gibt es Probleme !

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1754925&page=358

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

dd8ed

Erfahrener Benutzer
#3
Schaut euch bitte mal die Seiten 358,359,360... durch. Also wer FrSky oder andere FASST Nachbau Empfänger benutzt sollte nicht auf die V5 Updaten, sonst gibt es Modellverlust :) Liegt aber nicht an Futaba sondern an der neuen EU-Funknorm 2015 !
Liegt wohl eher an unsauber implementierten Plagiaten.

Aber auch bei original Futaba Empfängern(FASST) gibt es Probleme !
Gibt es dazu eine verlässliche Quelle? Ich habe dazu andere Informationen (aus verlässlichen Quellen).

Gruss
Frank
 

dd8ed

Erfahrener Benutzer
#5
Meine meinung:
Bringt nur probleme und keine verbesserung. Ich mach sicher KEIN update.

Der rest der welt fliegt ganz normal weiter, die EU bekommt spezialregeln. Damit soll wohl zwecks gewinnoptimierung der markt abgeschottet werden.
Da stellt sich dann doch die Frage, welcher Markt zu wessen Gewinnoptimierung abgeschottet werden soll und wer das tut.
Nebenbei ist der "Rest der Welt" nur ca 50% der Welt. In der anderen Hälfte finden ETSI-Standards Anwendung.

Gruss
Frank
 

cesco1

Erfahrener Benutzer
#6
Bei rcgroups lese ich die empfehlung dieses update zu vermeiden wenn man FASST empfänger betreibt.
Egal ob clones oder nicht. Nur Fasstest empfänger sind nicht betroffen das sie dieser norm nicht entsprechen müssen.

Das update ist legal auch nicht zwingend.

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1754925&page=359

Was erstaunt ist dass diese norm verlangt das senden zu unterlassen wenn bem sender (!) andere signale auf der frequenz festgestelt werden. Das führt dazu dass euer sender abschaltet wenn z.b. eine mikrowelle in der nähe des senders angeht. Oder die funke bekommt aussetzer wenn in der nähe (des senders) ein wlan arbeitet. Das gibt garantiert schrott.
 
Zuletzt bearbeitet:

brm

Erfahrener Benutzer
#7
Bei rcgroups lese ich die empfehlung dieses update zu vermeiden wenn man FASST empfänger betreibt.
Egal ob clones oder nicht. Nur Fasstest empfänger sind nicht betroffen das sie dieser norm nicht entsprechen müssen.

Das update ist legal auch nicht zwingend.

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1754925&page=359

Was erstaunt ist dass diese norm verlangt das senden zu unterlassen wenn bem sender (!) andere signale auf der frequenz festgestelt werden. Das führt dazu dass euer sender abschaltet wenn z.b. eine mikrowelle in der nähe des senders angeht. Oder die funke bekommt aussetzer wenn in der nähe (des senders) ein wlan arbeitet. Das gibt garantiert schrott.
naja, die fehler können auch bei der anderen quelle liegen.
sobald die alten geräte verschrottet werden löst sich das problem.
 

brm

Erfahrener Benutzer
#9
habe heute mal am pc getestet und eine erklärung gefunden warum ich ab und zu yaw probleme habe.
ich habe eine ältere t8fg mit einem frsky empfänger gebunden.
wenn ich throttle rauf und runter fahre sehe ich bei kleinen werten (im unteren drittel das gas weges)
änderungen im yaw kanal...
 

dd8ed

Erfahrener Benutzer
#11
Ich hab gehört Fasstest ist nicht von der neuen norm betroffen.
Nicht etwa nach der norm gemacht, sondern nicht betroffen.
Dann hast du falsch gehört.
FASSTest ist gemäss dem Standard entwickelt worden.

Von der neuen Norm betroffen sind ALLE! digitalen Datensysteme, die auf 2.4 GHz arbeiteten, mehr als 10 mW EIRP haben und lizenzfrei arbeiten wollen.
 
#12
Hi, ich habe auch eine T14sg, aber auch ein Problem. ich möchte die Funke nicht nur mit einer A2 an meinem DJI S900 nutzen, sondern auch an z.B. einem RC-Car... Ich habe sender und empfänger verbunden, Led am empfänger ist grün...aber egal was ich mache, ich bekomme kein Signal aus dem empfänger raus, kann somit kein Servo oder eine ESC ansteuern :-/ könnt ihr mir evtl. helfen?!
 
#13
Liegt wohl eher an unsauber implementierten Plagiaten.

Gruss
Frank
Wenn ich sowas schon wieder lese....... aber klar ein Empfänger der nicht min 60€ muss ja schlecht sein......
und nachher heist es wieder achtung nur 5 FRsky gleichzeitig betreiben....schon klar.

Bei Futaba originalen zahlt man einfach 20% mehr weil Futaba drauf steht.

Diese neue Norm ist einzig und allein dazu gedacht neuen Umsatz zu generieren deshalb haben die Lobbisten auch so gepuscht um die durch zu bekommen.

Natürlich wird da am code geschraubt um die günstigen Empfänger vom Markt zu bekommen.

Edit: ich hatte auch schon Futaba, Multiplex und Graupner aber ich weigere mich für eine Funke 500€ zu bezahlen die ich wo anders für 300 bekommen kann. das selbe gilt für Emfänger
 
Zuletzt bearbeitet:

dd8ed

Erfahrener Benutzer
#14
Wenn ich sowas schon wieder lese....... aber klar ein Empfänger der nicht min 60€ muss ja schlecht sein......
und nachher heist es wieder achtung nur 5 FRsky gleichzeitig betreiben....schon klar.

Bei Futaba originalen zahlt man einfach 20% mehr weil Futaba drauf steht.

Diese neue Norm ist einzig und allein dazu gedacht neuen Umsatz zu generieren deshalb haben die Lobbisten auch so gepuscht um die durch zu bekommen.

Natürlich wird da am code geschraubt um die günstigen Empfänger vom Markt zu bekommen.

Edit: ich hatte auch schon Futaba, Multiplex und Graupner aber ich weigere mich für eine Funke 500€ zu bezahlen die ich wo anders für 300 bekommen kann. das selbe gilt für Emfänger
Au, da weisst du aber mehr als die direkt an der Überarbeitung der Norm beteiligten Personen. Ich habe da (als direkt Beteiligter) keinen mit dem Geldbündel winkenden Lobbyisten gesehen. Da war nicht mal ein Lobbyist ohne Geldbündel.
Zu deiner Info: Die "Lobby" der R/C-Hersteller hätte gerne jegliche Änderung am Standard vermieden. Das war nur eben nicht realisierbar.
 
#15
Es tut mir leid aber jedwede Gesetztesänderung auf EU Ebene wird entweder von einer Interessenvertretung angeschubst oder durchgeboxt.
Auf das ETSI trifft dies besonders zu, entsprechend seiner Mitgliederstruktur ist die Arbeitsweise des Instituts nachfrageorientiert.
Und es wäre einigen R/c Herstellern sicher ganz recht wenn in Gesetztestexten stehen würde das nur noch ihre Anlagen in der EU zugelassen sind (zum glück ist es noch nicht soweit).
Wenn es Zutrifft das die R/C Hersteller Lobby dies gerne verhindert hat hat sie einfach keine gute Lobbyarbeit gemacht.
Lobbyisten wedeln nicht mit Geldbündeln.
Lobbyisten sind auch nur schwer als solche zu erkennen.


Die neue Norm bring gerade im RC bereich nur Probleme weil zum Beispiel ältere Empfänger, die sich nicht Updaten lassen nicht mehr genutzt werden können.


Hoch lebe die Normung und Regulierung.
 

dd8ed

Erfahrener Benutzer
#16
Es tut mir leid aber jedwede Gesetztesänderung auf EU Ebene wird entweder von einer Interessenvertretung angeschubst oder durchgeboxt.
Auf das ETSI trifft dies besonders zu, entsprechend seiner Mitgliederstruktur ist die Arbeitsweise des Instituts nachfrageorientiert.
Und es wäre einigen R/c Herstellern sicher ganz recht wenn in Gesetztestexten stehen würde das nur noch ihre Anlagen in der EU zugelassen sind (zum glück ist es noch nicht soweit).
Wenn es Zutrifft das die R/C Hersteller Lobby dies gerne verhindert hat hat sie einfach keine gute Lobbyarbeit gemacht.
Lobbyisten wedeln nicht mit Geldbündeln.
Lobbyisten sind auch nur schwer als solche zu erkennen.


Die neue Norm bring gerade im RC bereich nur Probleme weil zum Beispiel ältere Empfänger, die sich nicht Updaten lassen nicht mehr genutzt werden können.


Hoch lebe die Normung und Regulierung.
Mal so zur Info an die Allgemeinheit, warum die EN 300328 überarbeitet werden musste:

Guckst du hier: http://ec.europa.eu/enterprise/sectors/rtte/files/note_subclass22_en.pdf

Begeistert war davon keiner. Ausgelöst hat es der Bereich WiFi mit dem Versuch R/C mit 100 mW aus dem Band zu verbannen.
Nun, der Schuss ist nach hinten losgegangen.

Hinsichtlich der Probleme mit alten Empfängern, womit ja wohl FR-Sky gemeint ist:
Die haben 3 Jahre Zeit gehabt, eine Lösung zu finden. Wenn die das verpennen, ist das definitiv nicht das Problem der ETSI.
Andere Hersteller haben da weniger auf dem Baum gepennt.

Gruss
Frank
 
Zuletzt bearbeitet:
#17
Habe meine T14SG beim Robbe-Service gehabt und als sie zurück kam, hatten die mir (freundlicherweise) die neue FW draufgebügelt. Wie zu erwarten funktionieren nun die Billig-Empfänger nicht mehr. Hat evtl. jemand mit augeprägtem Sammelfieber die alte FW auf einer alten Festplatte rumliegen, würde gerne wieder downgraden.
Wäre für eine PN dankbar.

gruß, Alex
 

rubberduck

Erfahrener Benutzer
#19
Wenn jemand seine Billig-Empfänger loswerden will.
Ich hab noch eine ältere T14SG die es damit tut.
Einfach PN

Gruss
jürgen
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben