Head Tracker UND Spotter gleichzeitig (an Taranis)

Jorge

Erfahrener Benutzer
#1
moin,
ich habe meine Fatshark Attitude gerade bekommen, die Headtracker Signale kommen auch an der Taranis an...ABER mal ganz vorsichtig gefragt, wie bekomme ich nun den Spotter angeschlossen? Der DSC Port der Taranis ist ja blockiert...ein Y Kabel? Glaube nicht, dass man das PPM Signal so zusammen mischen kann. Heisst das, schelmisch gefragt, mit Headtracker darf ich dann gar nicht fliegen, weil der Spotter nicht eingreifen kann?
 

olex

Der Testpilot
#2
Technisch ist das richtig, man kann nicht ohne Weiteres mehrere "Trainer" Geräte an die DSC Buchse der Taranis anschließen. Headtracker und Lehrer/Schüler-Zweitfunke gehen nicht gleichzeitig.

Meines Wissens nach ist Lehrer/Schüler aber keine Voraussetzung für den Spotter-Betrieb, Sender an den Spotter weiterreichen reicht vollkommen.
 

Jorge

Erfahrener Benutzer
#3
Ok, das ist ein berechtigter Einwand; wenn es ausreicht, dem Spotter die Funke in die Hand zu drücken, dann ist das Problem ja damit gelöst....
 

Rheinperchten

Erfahrener Benutzer
#6
Ich habe mal gelesen dass Lehrer/Schüler vorgeschrieben ist. Wobei der aktive FPV Flieger der Schüler sein soll. Ich schau nochmal, kann sein dass es sogar bei der Versicherung so stand. Aber bei der Graupner Funke habe ich auch dieses Problem. Es gibt nur eine Buchse. Entweder Headtracking oder Lehrer/Schüler
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#7
Welche Graupner hast du, die neuen haben doch Wireless Trainer, oder ist das nur eine kleine Auswahl

Bei der Versicherung vom DMFV war das bisher so das die Aktive Verbindung vorgeschrieben war
Eine Möglichkeit hat Bloh ja genannt, als Pilot bist du der Schüler, könntest somit den HT an die DSC Buchse gehen, und mit dem Ext Schacht einen Empfänger an 2. Funke ansprechen, oder da ein Kabel anschlissen, und das als Schülerkabel an 2. Sender einstecken

Mit der OpenTX 2.1 soll ja auch der Schacht als Trainereingang gehen, und per BT über die Telemetriebuchse im Akkuschacht, da hoffe ich ja drauf das es läuft, nur darauf müssen wir halt noch warten.

Ansonsten gab es ja bei HK zu den HT ein Koppelglied, das die Signale verbindet
Was ich nie Versucht habe, ob das FS Trackermodul das auch kann, da die HT nur auf Kanal 5 Aufwärts gehen, ob die Kanäle 1-4 eingelesen werden, und weiter gereicht werden
 

MarenB

Runter kommen sie immer!
#8
Zunächst: ob eine Verbindung von zwei Sendern erforderlich ist oder nicht, hängt nicht ganz unwesentlich von den Versicherungsbedingungen ab und die sind diesbezüglich unterschiedlich.

Des Weiteren hat z.B. die Taranis derzeit ja nur einen Ein-/Ausgang. Eine Reihenschaltung aus Headtracker und zwei Sendern geht also nicht. Entweder man bastelt sich einen Mischer, der zwei eingehende CPPM-Signale so zusammenbaut, dass der aktive Sender den gesamten Stream an das Modell überträgt, oder man nutzt eine kabellose Lehrer-Schüler-Verbindung:
Der Sender mit dem Headtracker sendet an einen Empfänger, der per CPPM an den Lehrer-/Schüler-Port des Senders gekoppelt ist, der letztlich an das Modell sendet. Da es bei der Taranis egal ist, ob sie Lehrer oder Schüler ist und welcher Sender nun per Funk an das Modell überträgt, kann man sich das ja stricken, wie man möchte.
 

Jorge

Erfahrener Benutzer
#9
Egal wie man es dreht, Lehrer und Schüler Sender werden per Kabel verbunden und haben je nur einen Anschluss. Ob man bei der taranis jetzt gleichzeitig aus der Dsc Buchse und dem Modul Schacht die ppm Signale weiter verarbeiten kann, müsste man mal ausprobieren. Dafür bräuchte ich aber eine zweite Funke, deren rx auch ein summemsignal ausgibt. Das können die rx meiner Schüler Funke nicht. Müsste man mal mit der taranis eines Kumpels ausprobieren. Wir fliegen inzwischen alle mit taranis.
Um sicher zu gehen muss man wirklich mal die Versicherungsbedingungen durch schauen.
 
#10
Sorry, ich hätte es besser beschreiben sollen:
Die Taranis steuert das Modell.
Im Modulschacht der Taranis ist ein Empfänger mit ppm-Ausgang eingebaut (in meinem Fall ein Jeti RPM2).
Dieser wird von einem Sender (bei mir mx16-s mit Jeti-Sendemodul) als Schülersender angesteuert.
Drahtlose Lehrer-Schüler-Verbindung ( gibt es irgentwo eine Anleitung dazu).
Am Trainerport des Schülersenders hängt dann der Headtracker.
 

Jorge

Erfahrener Benutzer
#11
ja das habe ich schon so verstanden, ich kenne die Wireless Lösung. Geht das aber wirklich zusammen? Du hast ja nun zwei externe PPM signale...kann man an der Taranis beide Eingänge gleichzeitig nutzen? Die DSC Schülerbuchse wird als TR1-16 ausgewertet, wie ist das mit dem Sinal aus dem Modulschacht? Mit Glück kann die Taranis wirklich beides auslesen und verwerten. Dann hätte man Glück, denn der "normale" Schülersender kommt i.d.R. als TR1-4 und das Fatshark Headtracking als TR6-8, das würde dann passen. Wollte mir keine zweite Taranis kaufen und mein Schülersender kann am RX eben kein Summensignal ausgeben....mit einem D4R-II im Modulschacht, angesteuert durch eine zweite Taranis könnte man sogar die Kanäle frei belegen.

Ich kann es eben nur nicht testen, ob das GLEICHZEITIG geht...
Dennis liest du mit? Lass mal ausprobieren :D
 
Zuletzt bearbeitet:

MarenB

Runter kommen sie immer!
#12
Das wird derzeit nicht gehen, denn im Modulschacht gibt es bislang nur einen Ausgang. Erweitert man den um einen Eingang, legt man nur das Kabel der DSC-Buchse parallel mit auf einen freien Pin im Schacht.

Per Funk geht es aber, wenn man das alles in Reihe hängt.

Headtracker per Kabel an Schülersender
Schülersender per Funk an Bodenempfänger
Bodenempfänger per Kabel an Lehrersender
Lehrersender per Funk an Modell
 

Jorge

Erfahrener Benutzer
#13
ok JETZT habe ich verstanden, den Punkt mit dem HT am Schülersender habe ich wohlzwei mal überlesen, sorry...
tja so erstmal nicht machbar, geht - wie schon gesagt - mit meinem Schülersender so nicht...brauche dafür eine zweite Taranis...die sich auch kommen wird, wenn mein Sohn nicht mehr "am kabel" hängt. Muss dann wohl ohne HT fliegen ;)
 
#14
Hallo,
Anfang des Jahres habe ich mir den DIY-Headtracker gebaut. Benutzt habe ich nur PAN und TILT fürs Gimbal an einem Blade Chroma. Hat alles soweit funktioniert und Spotter war kein Thema, da es reichte, wenn jemand neben mir stand und ggf. den Sender übernehmen konnte.
Nun probiere ich FPV mit einer Twinstar und habe gemerkt, das die Spotterfunktion mit übergeben des Senders nicht so wirklich gut ist. Es musste also eine echte Spotterfunktion mit einem zweiten Sender her. Nun tauchte aber das Problem auf 2 Lehrer/Schüler Signale in die Funke zu bekommen. Das Ändern des Parameter PPM_IN in der config.h des Headtrackers und damit das Mischen der beiden Signale hat bei mir nicht funktioniert.
In meiner X9E sind noch die Anschlüsse F3 und F4 frei. Ich habe also nach einer Möglichkeit gesucht, das aus dem Headtracker kommende PPM-Signal aufzuschlüsseln und als analogen Wert auf die Potianschlüsse zu legen.
Als erstes habe ich dies hier gefunden
https://fpv-community.de/showthread...an-MC-20-Hott-2-Sch%FClersignale-gleichzeitig
Dort wird ein Arduino Due benutzt. Also bestellt und ausprobiert. Hat auch funktioniert, aber der Due ist ein Riesenteil und schwer in die X9E einzubauen.
Also weiter recherchiert und dies gefunden
http://www.fpv-treff.de/viewtopic.php?f=35&t=8025
Hier wird ein Arduino Nano und 2 bzw. 3 digitale Potentiometer benutzt. Allerdings wird hier eine eigene Library benutzt und das mit dem extra Knüppel und den Tastern wollte ich auch nicht haben.
Also die Taster, LED und den Knüppel weggelassen und nur 2 Potis angeschlossen.Dann habe ich mir die beiden Sketche angesehen und daraus einen gemacht mit den von mir gewünschten Funktionen. Alles zusammen und eingebaut und den Sketch hochgeladen.
Es funktioniert ausgezeichnet und den Spotter kann ich jetzt ganz normal entweder über Kabel oder kabellos anschliessen.

Gruß Horst
Anhang anzeigen PPM_Analog.zip
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben