Hilfe bei spezieller Butterfly-Programmierung X9E

#1
Hallo,

ich glaube ich brauche mal wieder Eure Hilfe.Bin gerade dabei einen Eletrosegler(Pino von PCM)zu programmieren und da macht mir die Programmierung der Butterflystellung Probleme.Vorgesehen ist nämlich folgenes:

Höhenruder:60-70 % Ausschlag in den ersten 50 % des Drosselweg
Wölbklappen/Flaps:30 % Ausschlag in den ersten 50 % des Drosselweg
Querruder:93 % Ausschlag in den ersten 50 % des Drosselweg

Ohne diese Programmierung würde sich das Modell am Anfang zu stark aufbäumen.
Leider habe ich so eine Programierung noch nie gemacht und ich weiß nicht genau wie das geht.Mit einer lineraen Programmierung Flaps/Tiefenruder habe ich keine Probleme,denn da muss man ja nur als Quelle Gas auswählen und dann mit Gewichtung und Offset arbeiten(z.b. Gewichtung -20 und Offset 20 bei Tiefe auf Butterfly)
 

Racer240

Neuer Benutzer
#2
Hallo, kann man doch mit 3 Punkt Kurven gut lösen.
-100% / 70% / 100%
und
-100% / 30% / 100%
und
-100% / 93% / 100%
oder liege ich da falsch.
 
#3
@Ludger F. Kannst du mal die Anleitung verlinken? So eine Einstellung wäre sehr ungewöhnlich für einen 4-Klappen-Segler. Ansonsten wie von Arthur vorgeschlagen.
 

Merak

Well-known member
#4
@Ludger F. - nur für mein Verständnis ...
Hast Du vor über den Gasknüppel Butterfly & Gas zu steuern? Als Null in der Mitte Gas in die eine und Butterfly als Bremse in die andere Richtung?
 
#5
Ich steuer Butterfly über den Gasknüppel,also voller Auschlag.Motor über Schalter.
http://www.pcm.at/downloads/Bauanleitungen/Pino-ELEKTRO-BI-Engl.pdf Seite 17

Das man mit Kurven arbeiten muss habe ich mir schon gedacht,das Problem ist das ich noch nie etwas mit Kurven gemacht habe.Brauche da mal einen Ansatz.
Muss ich erst ins Kurvenmenü und 3 Kurven einstellen und dann ins Mischermenü und dort unter Kurve die jeweiligen Kurven anwählen?
Wären dann ja 5 weitere Zeilen im Mischermenü(1 x Höhe, je zweimal Quer und Flaps)
 
#6
Moin,

gute Hilfe kann auch das Handbuch von Helle sein:

Taranis OpenTX_Manual_Deutsch_ ab V237 2105_477

ab ca. Seite 250.

Grüße
Meinhard
 
#8
Wären dann ja 5 weitere Zeilen im Mischermenü(1 x Höhe, je zweimal Quer und Flaps)
Nein, du änderst einfach die Zeile, wo du linear gemischt hast und mischst jetzt mit Hilfe der Kurve. Mit der Kurve gibst du ja auch Gewichtung und Offset vor und hast zusätzlich die Möglichkeit, dies nicht linear zu tun.
Nicht so kompliziert denken und nicht so oft ins Handbuch gucken, Companion ist dein Companion ;)
 
#9
Wie müsste denn z.b. so ein Eintrag im Kurvenmenü aussehen?

Der Tip mit dem Handbuch kommt fast immer immer,aber wenn man nicht weiß wo man beginnen soll hilft es auch nicht viel weiter.Und wer hat schon immer die Zeit und den Willen mal eben das ganze Handbuch durchzustöbern.Man schaut doch immer erst genau nach wenn man was spezielles sucht
 
#10
@Carbonator
Du hast wahrscheinlich recht,denn häufig denkt man einfach zu kompliziert.Und wenn man etwas neues auspeobiert stellt man sich das erstmal kompliziert und aufwendig vor
Heute und morgen habe ich leider nicht mehr die Möglichkeit das alles zu testen,aber ich bin mal gespannt ob ich das am Dienstag hinbekommen.Weitere Tips sind natürlich gerne gesehen(z.b.was man im Kurvenmenü genau einstellen muss..z.b. eine Kurve für das Höhenruder).Und wo im Handbuch wird das mit den Kurven denn erklärt?Ab welcher seite sollte ich anfangen zu lesen(das Handbuch ist für mich in digitaler Form nicht so einfach da man immer scrollen muss um etwas zu finden)?
 
Zuletzt bearbeitet:
#11
Mir hat es am meisten gebracht, in Companion rumzuspielen. Ein neues Modell anlegen und dann simulieren. Mit Gewichtung und Offset und verschiedenen Kurven. Es ist alles ganz logisch und einfach, aber ich musste es mir erarbeiten. Zieh den Mixer-Output entsprechend groß, damit du deutlich siehst, was passiert.

Damit es anschaulich wird, kann man die 4-Klappenfläche auf Kanal 1-4 legen, von links nach rechts. Dann sieht man sozusagen alle Ruder der Fläche von hinten in der Simulation. Dasselbe gilt für das Höhenruder. Irgendwann macht es Klick und dann ist OpenTX das simpelste Betriebssystem. Wesentlich einfacher als man vermutet und wesentlich einfacher, als das gewaltige Handbuch androht. Die in das Grundverständnis investierte Übungszeit bekommt man definitiv wieder zurück, weil einem danach alles viel leichter fällt.
 

Anhänge

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#12
Carbonator ausführungen kann ich nur Besätigen die vielen möglichkeiten die Opentx biet sind oft einfach sehr einfach zu einfach wen man den verglich zu herkömmlichen Sender macht.

Mit der zeit kommen dann auch noch solch Jedehen das man das Höhenruder im Flug auf Buterflei ein Trimmen kann.

Bei mir kam dann auch noch der lande Anflug Winkel über die Flug passe den ich dann bei Lande klappen Buterflei Aktifieren im Flug ein trimmen kann da ich im lande Anflug etwas schneller sein will damit es nicht aus versehen einen strömugsabries gibt.

Beim einfliegen wird dann zuerst Landeklapen akrifiert um den etwas schnelleren Anflug ein zu trimmen udn zu optimieren.
Dann Butterflei Lande Klappen mit gasknüppel ausgefahren und das Höhenruder so getrimmt das es passt.


Bei Bockigem oder bei wind geschwidikeiten die denn Segler an seine flug grenzen Bringt kann es auch mahl sein das ich die beiden Timungen dann leicht korrigiere damit der Wind den Segler nicht brutal nieder drückt oder auf hüpften oder im wind rükwertz fliegen lässt. Das kann ich in größerer Höhe gut einstellen und hab dann eine etspanntere Lande Anflug bei solchen grenz- bedingungen.


Die krönug des ganzen: Wie benutzt Mann den gleichen Trim Hebel für verschiedene geschaltete flugpassen mit verschiedenen ein stellugen zb für die im Flug verstellbare wölbe Klapen auschläge. Auch solches ist möglich. Dann allerdings mit etwas mehr Aufwand.
 
Zuletzt bearbeitet:
#13
Habe heute ein bisschen mit der Kurvenfunktion rumgespielt und am Companion funktioniert es einigermaßen.Verwirrend ist ein bisschen das das Menü im Companion anders ausschaut als im Sender selber.Im Sender kann ich z.b. gar nicht auf den Punkt Kurventyp zugreifen.Ist dort irgendwie alles anders aufgebaut.
Als Test für die Höhe habe ich Companion als Kurventyp einfache Expo eingegeben und als Expo Faktor 70.Im Sim funktoniert das,habe die Daten aber noch nichts Modell übertragen da ich gar nicht weiß ob das korrekt war oder nicht(kann ja vom Grundgedanke falsch sein obwohl es funktioniert).Warum gibt es diese Eingabe nicht im Sender oder warum kann ich nicht darauf zugreifen(wie gesagt,der Punkt "Typ"wird im Sender übersprungen und ich kann nicht darauf zugreifen.

Jetzt habe ich noch ein weiteres Problem.Bei mir sollen ja die Flaps zu den Querrudern mitlaufen(Bei den Mischern Wölbklappe als Quelle Querruder ausgewählt und Werte angepasst).Das funktioniert auch,aber in der Butterflystellung laufen halt auch die Flaps mit wenn man Querruder betätigt.Wie lässt sich das vermeiden?Mir aucht schon der ganze Kopf durch das ganze ausprobieren und viel schlauer bin ich auch nicht geworden.Für mich ist das alles noch sehr,sehr kompliziert
 

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#14
Wichtig: Hast du in Opentx Dien Sender profiel auch eingerichtet unter Einstellungen.

Habe Keine X9E aber bei meiner x10s konnte ich auch mal im Sender nicht auf die kurven einstellug zugriffen bis ich heraus fand das fast unten ein käklein gesezt werden musste danach ging es dann.


Frage:
Möchet du beim setzen von Butterflei keiene Qeruder wierkung mehr? oder stark eingeschränkte wierkung?

Ich würde die Qerruder auch auf den wölbekapen drauf lassen durch Butterflei einstellug geht eeee wierkug der Qeruder verloren.
Sonst kannst du an stelle von addieren auch ersetzen auswählen und die oberhalb gemachten einstellungen ersetzen.
 
#15
Ich muss dann mal schauen wo ich dort ein Häkchen setzen kann
Ich möchte im Buttertly natürlich eine Querruderwirkung haben,aber keine Wirkung mehr auf die Flaps wenn ich im Butterfly Querruder steuer.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#16
Habe heute ein bisschen mit der Kurvenfunktion rumgespielt und am Companion funktioniert es einigermaßen.Verwirrend ist ein bisschen das das Menü im Companion anders ausschaut als im Sender selber.Im Sender kann ich z.b. gar nicht auf den Punkt Kurventyp zugreifen.Ist dort irgendwie alles anders aufgebaut.
Als Test für die Höhe habe ich Companion als Kurventyp einfache Expo eingegeben und als Expo Faktor 70.Im Sim funktoniert das,habe die Daten aber noch nichts Modell übertragen da ich gar nicht weiß ob das korrekt war oder nicht(kann ja vom Grundgedanke falsch sein obwohl es funktioniert).Warum gibt es diese Eingabe nicht im Sender oder warum kann ich nicht darauf zugreifen(wie gesagt,der Punkt "Typ"wird im Sender übersprungen und ich kann nicht darauf zugreifen.

Jetzt habe ich noch ein weiteres Problem.Bei mir sollen ja die Flaps zu den Querrudern mitlaufen(Bei den Mischern Wölbklappe als Quelle Querruder ausgewählt und Werte angepasst).Das funktioniert auch,aber in der Butterflystellung laufen halt auch die Flaps mit wenn man Querruder betätigt.Wie lässt sich das vermeiden?Mir aucht schon der ganze Kopf durch das ganze ausprobieren und viel schlauer bin ich auch nicht geworden.Für mich ist das alles noch sehr,sehr kompliziert
Bei einer beabsichtigten Verwendung einer Kurve erstellst du im ersten Schritt eine solche auf der entsprechenden Kurvenseite und gibst ihr dort dann auch einen Namen. In der Bearbeitung des Mischers, wo du diese Kurve dann verwenden willst, wählst du dann bei dem Punkt "Kurve" anstelle des vorgeblendeten "Diff" dann zunächst "Cstm" aus (also nicht dein "Expo") und dann deine vorher erstellte Kurve.

Die Wölbklappenunterstützung der Querruder kannst du auf verschieden Weisen deaktivieren, zB durch die Bedingung eines zusätzlichen Schalters oder eleganter mit Hilfe des Gebrauchs einer definierten Flugphase. Die Butterflysteuerung zur Landung macht du ja über den Gasknüppel. Dieser steht bei normalem Flug in vorderer Position, für Butterfly bewegst diesen dann nach unten (auf dich zu). Du machst also darum folgendes:
1) Du erstellst bei den Mischern einen Hilfskanal, sagen wir Kanal 10. Als Quelle wählst du den Gasknüppel. Der Wert des Kanals ist daher = 100 bei Stellung des Gasknüppels ganz vorne.
2) Du erstellst einen logischen Schalter, der den Wert des Kanals 10 abfragt und aktiv wird, wenn der Wert kleiner als zB 98 wird (mit 98 hast du einen kleinen Toleranzbereich).
3) Jetzt erstellst du auf der Seite der Flugphasen FP1 mit der Bedingung des unter 2) erstellten logischen Schalters. FP0 bleibt unangetastet.
4) Jetzt gehst du in die Mischerzeile deiner Klappe, in der du die Zumischung seitens der Querruder definiert hast. Dort löschst du unter dem Punkt "Phasen" die "1" aus der Zahlenkolonne. Damit gilt die Zumischung nicht mehr für die Flugphase 1, welche ja deine Butterflynutzung reflektiert.

Das ganze kannst du einfach und schnell direkt im Sender machen, für sowas simples brauchst du kein Companion.

Fertig
 
Zuletzt bearbeitet:
#17
@FJH

Wie ich die Kurvenfunktion im Mischermenü aktiviere war mir schon klar.Ich finde es nur verwirrend das das Kurvenmenü im Companion und im Sender anders auschauen und aufgebaut sind.Im Companion kann ich unter Kurventyp z.b. auswählen zwischen linar,einfache Expo und noch 2 andere Expos,das alles findet man im Sender gar nicht.Dafür kann ich dort zwischen x und Y Achse wählen.

Das mit den Hilfkanal,der Flugphase und die Verwendung eines logischen Schalteres werde ich mal probieren.Gerade der logische Schalter sagt mir im Moment noch nichts da ich ihn noch nie gebraucht habe.
 
#18
@FJH

Wie ich die Kurvenfunktion im Mischermenü aktiviere war mir schon klar.Ich finde es nur verwirrend das das Kurvenmenü im Companion und im Sender anders auschauen und aufgebaut sind.Im Companion kann ich unter Kurventyp z.b. auswählen zwischen linar,einfache Expo und noch 2 andere Expos,das alles findet man im Sender gar nicht.Dafür kann ich dort zwischen x und Y Achse wählen.

Das mit den Hilfkanal,der Flugphase und die Verwendung eines logischen Schalteres werde ich mal probieren.Gerade der logische Schalter sagt mir im Moment noch nichts da ich ihn noch nie gebraucht habe.
Könntest du mir bei der Programmierung des logischen Schalters nochmal helfen?Arbeite im Companion und im Menü des lo.Schalters gibt es ja einige Reiter.Wo und was muss ich denn da eingeben?

Und wo trage ich die Bedingung bei der Flugphase FP1 im FP Menüe ein?Ganz unten unter GVAR1 und dort unter Flugphase 0 Wert?Muss ich dort im Reiter Schalter was eintragen?
 
#19
Im Companion kann ich unter Kurventyp z.b. auswählen zwischen linar,einfache Expo und noch 2 andere Expos,das alles findet man im Sender gar nicht
Im Companion ist das um zB eine symmetrische Kurve einfacher einzurichten. Braucht man nicht, ist nice to have. Ziehe die Punkte dahin wo du sie willst, bzw gib die Werte für X und Y ein.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#20
Könntest du mir bei der Programmierung des logischen Schalters nochmal helfen?Arbeite im Companion und im Menü des lo.Schalters gibt es ja einige Reiter.Wo und was muss ich denn da eingeben?

Und wo trage ich die Bedingung bei der Flugphase FP1 im FP Menüe ein?Ganz unten unter GVAR1 und dort unter Flugphase 0 Wert?Muss ich dort im Reiter Schalter was eintragen?
Ich habe dir ja die Punkte 1) bis 4) beschrieben, nach denen du in genau der Reihenfolge auch vorgehen sollst. Programmieren in Companion ist nicht mein Ding, seit den Anfängen schon programmiere ich lieber direkt im Sender. Wenn man das einmal gewohnt ist und man auch genau weiss, was und wie man vorgehen muss, dann geht das auch relativ zügig. Hat dazu dann noch den Vorteil, dass ich auch auf dem Flugfeld mal schnell Dinge ändern oder ergänzen kann (und auch anderen Kollegen mit OTx-Sendern helfen kann), ohne einen PC mit Companion dabei zu haben. Aber das muss jeder für sich entscheiden.

Ich helfe dir auch gerne bei den genannten Punkten weiter, welchen Sender hast du?

Für dich Companion :
1) Als erstes hast du hoffentlich den Mischer für den Kanal 10 erstellt mit der Quelle "Gas", wenn nicht, dann bitte machen.
2) Erstellen des logischen Schalters L01:
Funktion => a < x
V1 => CH10
V2 => 98
3) Verwenden des gerade erstellten logischen Schalters L01 im Tab Flugphasen:
Tab Flugphase 0 => nichts machen, bleibt unberührt
Tab Flugphase 1 =>
Name => Landung
Schalter => L01
4) Editieren der beiden Klappenmischer, mit denen du Querruder zumischst:
Mit Doppelklick öffnet sich ein Bearbeitungsfenster, dort löschst du das Häkchen bei "1", die anderen bleiben.

Fertig mit Programmierung, zurückspielen in den Sender, fertig.
 
Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben