Ich weiß ja auch nicht, aber..... Handy vs. FPV-Cam

Eisvogel

Well-known member
#1
Bin im Moment auf Kur im Bayrischen Wald, und natürlich hab ich meinen Racecopter dabei. Letztens oder hin und wieder werd ich dabei darauf angesprochen das man nicht gefilmt werden möchte. Was ich natürlich auch völlig berücksichtige, ich speicher meine Flüge generell beim Bodenturnen nicht. Aber die selben Leute benutzen dann ihr Smartphone für allerlei Selfies. Versteh da einer noch die Welt, meine Cam mit 1200 TV Linien gegen die 5MP aus direkter Nähe. Wieviele Rechte man Whatsapp gibt um auf das Handy zu zu greifen, das will man alles nicht wissen.

Musste einfach mal meinen Frust loswerden.
 

GerdS

Erfahrener Benutzer
#2
Das ist die normale Schizophrenie unserer Zeit, kenne ich auch. Ich sage denen auch immer dass heute jeder Depp mit einer Smartphone-Kamera rumläuft, die der an meinem Kopter überlegen ist und sie sich gar nicht vorstellen können, wie oft sie schon ohne ihr Wissen von denen fotografiert worden sind. Und dass moderne Smartphone-Kameras im Gegensatz zu meinem in zig Metern Entfernung fliegenden Kopter sogar noch optischen Zoom haben. Dann gucken sie zwar blöd, aber die meisten machen dann trotzdem mit ihrer Nörgelei weiter. Die jahrelange Hetze unserer "Qualitätsmedien" gegen "Drohnen" trägt Früchte...

Gruß Gerd
 

Dr.Coolgood

Well-known member
#4
99% der Menschheit können mit den Begriffen Auflösung, MP, Zoom etc, Technik allgemein nix anfangen. Deswegen kannst Du sie mit rationalen Argumenten nicht überzeugen.
Leider haben sie von der DSGVO gehört und glauben, mit ihrem Recht auf informelle Selbstbestimmung etwas zu gewinnen. Gleichzeitig haben sie dies mit der Akzeptanz der Bedingungen von Google, FB & Co komplett aufgegeben. Auch das verstehen sie nicht.
Da hilft nur resigniert nicken, um sie schnell loszuwerden.
Eine Drohnenlieferung wird akzeptiert werden, wenn sie für das Individuum eine Vereinfachung verspricht.
 

GerdS

Erfahrener Benutzer
#6
Ja, die Amazon-Drohnen akzeptieren sie, weil diese ja keiner manuell steuert (zumindest wird dieser Eindruck erweckt) und keine exponierte Kamera zu erkennen ist. Da rechnen sie also nicht damit dass sie gefilmt werden und ihre makelloser Qualitätskörper anschließend auf Youtube zu bewundern ist... :D

Gruß Gerd
 

Mayday

Expert somehow
#7
Verstehe ich alles nur teilweise. Einmal ist es der Punkt, einfach nicht aufgenommen werden zu wollen und eben nicht zu wissen, was mit (potentiellen) Aufhahmen geschehen könnte. Auf der anderen Seite können die selbst entscheiden, wo und ob sie ihr Gesicht sehen wollen, wenn sie Selfies von sich machen. War früher schon so und wenigstens der Punkt ist absolut ok.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben