Jammernde Motorenaussetzer 3br an TBS FPV Vison

#1
Hallo,

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen - ich weiß nicht wo der Wurm drin steckt.

Meine ESCs sind die im TBS FPV Powercube Vision 2 in 1 und sollten einiges abkönnen.
TBS Powercube 2 in 1 Flight Controller und ESC FPVision kaufen | FPV24.com
Die Motoren sind 3BR 2206-2500kv und liefen an 3S 2200 ganz gut mit den DAL Props 5 x 4,5 x 3
Da aber ein bisschen Druck kommen sollte habe ich Tattu 4S 1800 mah besorgt die ich erst an den 3Blatt prop
geflogen bin was aber zu hohen Strömen und einigen Motorenaussetzern führte.Mit den neuen Gemfan 5152 2-Blatt
sollte es jetzt laufen - tut es aber nicht.Ströme sind OK aber die Aussetzer kommen wieder über 60% Throttle.
Die ESCs machen 25A kontinuierlich, 45A Spitze ESC und der Stromsensor: 100A Sense, 250A Spitzenleistung .
Weiß nicht woran liegt ? die Software der ESCs ?
(DSHOT600, 32kHz (MultiShot) fähig, OneShot fähig, PWM fähig )
Wo ist der Haken ?


Grüße Chris
 

s.nase

Erfahrener Benutzer
#2
Vieleicht braucht es ein geringeres Abfluggewicht oder einen steiferen Akku.

Klemm den Copter mal auf der Werkbank fest, und probier es da mal kurz mit einem kräftigeren 4sLipo. Dann merkst du eventuell auch, ob es zu stärkeren Vibration kommt die den FC durcheinander schüttelt.
 
#3
Hab schon alles mögliche durch:
Gemfan 5152 - wird nicht besser.
Die Software von oneshot125 auf DSHOT600 - im Gegenteil es gibt noch früher Aussetzer.
Jetzt probier ich mal Multishot und 5040er props.....
 

PAF

Neuer Benutzer
#4
ich schätze die ESC laufen mit einem BLHELI Derivat.
Schau mal was da für einstellungen in den ESCs sind und poste sie hier
 
#5
Hab noch mal überlegt und die ESCs müssen ja über BL-Heli geflasht werden.
Ich hab einfach immer im Betaflight nur Dshot eingestellt und dachte das reicht - Fehlanzeige.
Überhaupt hab ich jetzt kleinere Props 5x4 mit denen die Grenze von 150A nicht mehr überschritten werden sollte.Muss das noch testen....
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben