justGO! - der 7" Falt Urlaubs FPV Gimbal Bolzkopter?

#1


Auf der ständigen Suche nach dem perfekten Gopro Gimbal Falt Urlaubskopter sollte es diesmal noch eine Nummer kleiner und leichter werden. Da mir die 7'' Slowfly Props wegen ihre Effizienz aktuell sehr gut gefallen und gerade passende 2206er Motoren mit 1600kv neu zu haben waren wurde noch ein Kopter zwischen GoFly Pocket und Fun designed.

Der Frame besteht wie sonst auch aus 1mm Platten, diesmal wegen der Optik aber die obere CP aus CFK. Als Arme wird gewobenes 10×10 4-Kant CFK Rohr verwendet. Das Material ist extrem stabil und deutlich einfacher zu befestigen als Rundrohre. Leider ist es recht schwer zu beschaffen, nun aber beim RCExplorer als Ersatzarme für seinen Trikopter zu beziehen. Ein Trikopter Arm reicht genau für 2 Quattro Arme - dies wurde schon bei der Planung berücksichtigt.

Als Regler kam der alte Gestrippte Skywalker Quattro 4x20A mit BLHeli zum Einsatz, Die Steuerung übernimmt ein Flip32 mit Cleanflight. Zusätzlich wurde ein MinimOSD mit MWOSD 1.3, ein Turnigy Video Switcher sowie ein Neo-6m GPS verbaut.

Wie sonst auch ist er sowohl als reiner FPV als auch mit Gimbal als Videokopter fliegbar. Das umgebaute $50 Gimbal wurde in Frontmontage an einem Abgehangenen Akkukäfig befestigt der auch die Gimbalelektronik trägt. Über 4 Rändelschrauben kann der komplette Käfig demontiert werden. Zusätzlich ermöglichst ein Kabel die Tilt Steuerung des Gimbals, sowie die Umschaltung auf die Gimbal Cam als alternatives Bild.

Flugzeit mit Gimbal, Cam etc.... 10min mit 3S2200

Ach ja.....

Daten:
Motorabstand: 21/26cm
Motorabstand diagonal: 33cm
Packmaß: 13x22cm (28 cm incl Gimbal)
Gewicht: ~370g Frame mit FPV ohne Gimbal und Akku, ~830g incl Gimbal, GoPro und 3S2200
Steuerung: Flip32 Flight Controller
Motoren: 4x RCX H2206 1600KV (1950kv auf den Motoren sind falsch beschriftet)
Props: 7x3.8 Carbon Mixed Slow Fly Propellers
Regler: Q Brain 4 x 20A Brushless Quadcopter ESC 2-4S 3A SBEC mit BLHeli
Empfänger: FrSky D4R-II 4ch
Akku: ZIPPY Compact 2200mAh 3S 25C
Frame: 1mm GFK und CFK Centerplates, 10mm CFK Ausleger
Gimbal: $50 Gopro Gimbal
Schub: ca 4x 600g
Flugzeit: mit 3S2200, Gopro und Gimbal ~ 10min
Teileliste mit links unter: http://der-frickler.net/modellbau/planes/justgo


Bilder:



















und alles wie immer hier: http://der-frickler.net/modellbau/planes/justgo
 

Nimrod

Erfahrener Benutzer
#2
super. toller copter. gefällt mir. sieht richtig edel aus der kleine.
 

Terry

Erfahrener Benutzer
#3
Ach komm... warum machst Du immer so schöne teile... :p ...Dir würde ich sofort blindlings einen von Deinen tollen Coptern abkaufen...
 

Nimrod

Erfahrener Benutzer
#4
gibst du uns eig auf anfrage die DXF Files? :)
 
#5
Danke für euer Lob. Steckt auch wieder viel Grips und Arbeit in dem Kleinen.
Wenn er brav ist darf er jetzt an Ostern Erstmal mit ans andere Ende der Welt und danach schauen wir mal ob ich die Pläne weitergebe.
 
#8
Evtl kommen vorne noch 2 Beinchens zum Ausklappen ran, aber Hand starten und landen klappt auch prima finde ich.
Und ja, der Akku im Käfig dient dazu das die gedämpfte Masse größer wird und die Dämpfer gleichmäßig auf Zug belastet werden und kein Knickmoment nach vorne erzeugt wird.
 
#12
Gegenfrage, warum sollte ich 4S nehmen? ;-)

Meiner Meinung nach hat 4S hier keine Vorteile, Gewicht pro Akkuleistung ist gleich.
OK, bei 4S wird der Strom im Kopter bei gleicher Leistung 1/3 weniger, aber bei ca 16A Schwebestrom ist das recht egal.
Das Machen Regler und Kabel locker mit.

Ansonsten hat es nur Nachteile. LEDs, Cam, Vid-Sender und Gimbal sind meist für 3S ausgelegt, her bräuchte man wieder n BEC zusätzlich. Man bräuchte Motoren mit weniger KV die in der Größe schwer zu bekommen sind, oder kleinere Props was dann wieder auf die Effizienz geht.

Abgesehen davon habe ich 3S Akkus von 500-5800mAh in allen Variationen hier liegen - und nur einen 4S Akku.
Fast alle Modelle, Bodenstationen und Co laufen mit 3S, so kann man Akkus für das nehmen was man gerade braucht.

Mehr Spannung macht erst bei schwereren Modellen Sinn. Wir sprechen hier von unter 850g.
Lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen wenn jemand gute Argumente hat.

P.S. Werde bei Gelegenheit mal versuchen wie lange der Kopter ohne Gimbal, aber mit dem 3S5800 fliegt.
Damit liegt er noch unter 800g, sollten also geschätzt gut 25min werden.
 
#14
Ja, hat sich bei allen Vorgängern als ausreichend erwiesen.
Die 2. Schraube an der der Arm anschlägt ist entsprechen angezogen das die Ober und Unterplatte die Arme hier ausreichend klemmen.
Hält bombenfest im Flug, aber beim Crash kann der Arm wegklappen.
 

Corvus corax

Erfahrener Benutzer
#15
Ich zitiere Upgrade 08/15 in Bezug auf die Hypothese "4S ist effizienter als 3S":
Die benötigte elektrische Leistung wird umso grösser, je höher die Spannung ist!
Mögliche Begründung:
Der Regler gibt immer die volle Spannung an die Motoren ab – im Teillastbereich wird das Signal einfach zerhackt. Bei hoher Spannung muss entsprechend mehr zerhackt werden, es fliesst in diesen kurzen Phasen aber ein höherer Strom – die Effizienz sinkt.
Es wäre interessant dies mal zu testen, wenn du dein Zubehör über einen Stepdownregler oder über einen BEC versorgst. Vielleicht gibts da noch mehr Flugzeit, auch wenn dein Modell unter 850 gr wiegt? Aber auch so wie jetzt scheinen die Flugzeiten schon recht ordentlich zu sein. ;)
 
#16
Äh, dein Zitat besagt auch das 3S Effizienter ist als 4S. Ich denke aber man kann das nicht so einfach verallgemeinern.

Generell sollte man wenn man auf Effizient aus ist die Motoren eben im optimalen Leistungsbereich nutzen - der liegt meist irgendwo bei Halbgas. Dies bezieht sich aufs Schweben, bzw normalen Rundflug. Wenns ums Rennen geht und Vollgas gefragt ist muss man über Effizient meist eh nicht mehr Sprechen.

Wenn man der Tabelle des Herstellers glaubt dann liege ich so mit gut 200g benötigtem Schub pro Motor beim Schweben mit 3S und 7" eben sehr gut. Siehe 11.1V 50% Throttle:


Außerdem, 4S können die Motoren an 7" nicht ab, von daher stellt sich die Frage bei diesem Kopter definitiv nicht.

P.S. das alles sind meine Persönlichen Erfahrungen, Motor Berechnungs Programme zur Flugzeit nutze ich nicht, ich baue lieber aus dem Gefühl heraus und lasse mich vom Ergebnis überraschen. Sehr oft kann man auch mit billigen Komponenten sehr nette Ergebnisse bekommen obwohl vorher jeder sagt das kann/darf nix werden.

Als Faustregen, meist kann man bei den Herstellerangaben - sofern vorhanden - ca 25% zum schlechteren hin abziehen, liegt dann aber recht gut.
 

Chris_Berlin

Erfahrener Benutzer
#18
Schaut gut aus.Bin auf dein Feedback vom Fliegen gespannt.Woher hadt du denn den Gimbal?
 

PotRacer

Kamikazebuschpilot
#20
Außerdem, 4S können die Motoren an 7" nicht ab, von daher stellt sich die Frage bei diesem Kopter definitiv nicht.
Was Motoren mitmachen geht nicht umbedingt nach dem Akk, sondern wieviel Gas du gibst/den Motor belastest. Meist sind die Ratings vom Hersteller auch bewusst tief, damit eben der verschleiß halbwegs gering bleibt und bei normaler Nutzung auch alles eine Weile hält.

Ich vermute mal das du an 4S längere Flugzeiten rausholen kannst, du musst ja nicht umbedingt schneller fliegen. So bringt einem im Parkhaus mit einem mini Racer der 4S akku auch nicht dazu viel schneller zu sein als die anderen, nur die Flugzeit erhöht sich da schon enorm.

Versuch macht klug :p Aber wenn ich auch erst einen Akku kaufen müsste und nichts rumliegen hab und massig 3S da wäre, würds bei mir auch hinten anstehen^^

Gruß
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben