Kevler Lipo Straps

s.nase

Erfahrener Benutzer
#2
Was soll das für einen Vorteil haben? Meiner Meinung nach sollte eine Akkubefestigung ab einer bestimmten Belastung eher nachgeben, um die Aufprallenergie bei einem Crash zu reduzieren. Zwei solche elastischen "Kabelbinder", wie sie es bei flyduino zu kaufen gibt, sind zur Akkubefestigung viel besser geeignet. Damit wird der Aufprallimpuls länger und die Aufprallstärke geringer, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, das der Frame und der Akku den Aufprall überlebt.
 
#3
Das ist ein guter Einwand gegen so super stabiele Straps. Deren Preis ja auch nicht ohne ist. Bis jetzt habe ich günstige die bei äm Lipo dabei waren und beim Crash meistens reißen. Somit entlädt sich die kinetische Engerie dann auf dem Strab und weniger auf den Lipo oder Frame.
Immer Gut andere Meinungen zu haben da ich vorher das noch gar nicht bedacht hatte (y)
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#4

s.nase

Erfahrener Benutzer
#6
Ja genau die Dinger meine ich. Die werden zwar mit der Zeit etwas länger, aber dann zieht man sie halt ein Loch fester. Ich ziehe sie auch immer über beide VerriegelungsHaken. Das verhindert zuverlässig, das sie sich auch bei hoher Belastung öffnen.

Eventuell könnte man auch mal die 11mm breiten Kabelbinder versuchen. Da würde bestimmt auch einer zum Akkubefestigen ausreichen. Damit der Akku nicht so schnell verrutschen kann, klebe ich mir immer 1mm Moosgummi auf die AkkuAblageFläche. Da sinkt der Akku dann immer etwas ein, und kann sich so festgeschnallt nicht mehr verschieben.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben