KK 2.0 geht besser als 2.1.5

Kaffiflight

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo,
ich glaube daß ich mich eigentlich relativ gut mit dem KK Board auskenne, habe aber ein Problem das ich nicht in den Griff bekomme. Es funktioniert zwar relativ gut, aber nicht perfekt.
Ich fliege immer im "Acro"mode, Selflevel interessiert mich nicht.
Auf meinem Tri flog ich lange ein 2.0er board mit der 1.6er Firmware. Etliche Videos damit gemacht, sehr ruhig geflogen, wenig Wackler, kontrollierte und gleichmäßige Bewegungen kein Problem.
Dann bin ich auf ein 2.1.5 (mini und HC, beides getestet) gewechselt und ich bekomme die sanften und stabilen Flugeigenschaften fürs filmen nicht wieder hin. Ich habe sehr viel an den PID´s und I Werten herumgeschraubt, aber es bleibt immer eine extreme Windanfälligkeit die sich in einem Schaukeln zeigt. Dafür reicht wirklich geringste Lufbewegung. Das gab es beim 2.0er nicht. Auch bei flotten Manövern, Speed/Tiefflug usw., immer so ein kleines Geschaukel, um Quer oder Längsachse, ist egal. Es ist nicht das Oszillieren von zu hohen Werten, das sieht anders aus.
Ich habe mehrere Firmwares getestet, jetzt bin ich seit längerem bei der letzten Von Käpt´n Kuck. Super geile Einstellungsmöglichkeiten, aber so soft wie mit dem 2.0er wirds einfach nicht. Die Sensorempfindlichkeit habe ich auch schon verstellt, bemerke aber nicht wirklich einen Erfolg.
Heute habe ich testweise das alte 2.0 wieder draufgemacht und bemerke sofort den Unterschied.
Gibts einen Crack der das Problem kennt und eine Lösung hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaffiflight

Erfahrener Benutzer
#3
ADS (AchDuScheisse)... Genau das ist mein Problem. Danke für die Info. Werde ich ausprobieren, muss so ein Ding aber erst mal herstellen. Solche Gummidödel habe ich nicht im Vorrat. Ich finde es nervig daß die neueren Boards offenbar so einen Kopfstand brauchen um ordentlich zu funktionieren. Ich habe sie bisher immer frei nach DIY die Dinger mit softem Doppeltape angeklebt.
Und bei mir ist auch alles so weit Vibrationsfrei wie ich es hinbekomme.
Wie gesagt, mit dem 2.0er fliegt er ganz ruhig.
 

Kaffiflight

Erfahrener Benutzer
#5
Danke, so stelle ich mir das vor. Der Flugstil gefällt mir - KK piloten-style.
Trotzdem finde ich es blöd dass man die neueren Boards nicht einfach normal montieren kann und die Sache so funktioniert wie sie soll. Ich glaube ich probier mal was mit Silikonschlauch und Kabelbinder, das mehr so mein style und einfacher.
 

Kaffiflight

Erfahrener Benutzer
#7
Danke, interessant. Bis auf die Klebepads ziemlich aufwändig. Ich probiers erst mal mit meiner Idee, dann kommt komplizierteres wenn das nicht hilft.
 

Kaffiflight

Erfahrener Benutzer
#8
Ich habe ein Video hochgeladen mit dem man nochmal das Geschaukel gut sehen kann. Hat mir die Aufnahmen schon etwas versaut.

[video=youtube;S27wyT0FwzA]https://www.youtube.com/watch?v=S27wyT0FwzA[/video]
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaffiflight

Erfahrener Benutzer
#10
Ich habe ein Naze32 schon mal probiert und ich kenne die Arbeit von D.Windesthal. Das erfordert auf einem Tri mehr Kopfstände bzgl. Stromversorgung Board + Servo. Man muss ein extra UBEC/SBEC mitnehmen und verkablen. Habe herumprobiert, dann wurde das Board affig heiss, das Servo ging nicht, dann habe ich aufgegeben weil ich es nicht kapiert habe was das Problem ist. Nicht lustig, nervt mich.
Ich glaube D.Windesthal bevorzugt privat weiterhin KK-Boards, ich glaube auch das mit dem Naze macht er weil alle es haben wollen und KK Boards nichts zutrauen. Aber was kann es einfacheres geben? Direkt am FC einstellen ohne Heck-meck, das Servo versorgt über das Board.
Ein gut eingestelltes KK (in dem Fall 2.0) fliegt ausgezeichnet. Ich habe trotz der Probleme mit den 2.1.x weniger Sorgen als mit einem Naze32. Das gilt alles wohlgemerkt für Tricopter. Es gibt im Netz einige Videos mit KK-Tris die sehr extreme Manöver fliegen und auch ruhig in der Luft liegen. Das mutt gehn´.
 
Zuletzt bearbeitet:
#11
Jo das sehe ich auch so.
Und wenn man , so wie ich, mit KK Boards angefangen hat und diese auch schon ewig fliegt dann hängt man irgendwie an diesen Board´s :)
Falls du willst kannst du mir deine Adresse per pm geben dann schick ich dir so eine Dämpfungsplatte, hab genug davon rumliegen :)
 

volker3.0

Erfahrener Benutzer
#13
hallo zusammen,

ich hätte da auch mal ne frage zum kk. 2.1.5
das habe ich bei mir auf meinem 250 racer drauf schön fliegen ist absolut nicht möglich. gebe ich beim schweben voll pitch, dann hängt der copter vorne links nach unten und somit steigt er nicht schön gerade. beim normalen flug kanns sein, dass er sich in einer kurve plötzlich aufbäumt und ich himmel seke, statt wiese.
woran kann das liegen?
gasweg habe ich bei allen afro-Reglern eingelernt. konkret handelt es sich hier um dieses set: http://hobbyking.com/hobbyking/store/__52863__HobbyKing_Spec_FPV250_V2_Quad_Copter_ARF_Combo_Kit_Mini_Sized_FPV_Multi_Rotor_ARF_.html

Über nen Tipp wäre ich dankbar ;-)

Gruß Volker
 
#14
Wen der Copter nicht gerade hochzieht gibt es nach meiner Erfahrung zwei Ursachen:

1. Ein Motor/Prop vibriert relativ stark, so das dieser bei Vollgas nicht genug Leistung hat.
2. Reduzier mal im Menü Stick Scalling das Throttle auf 85. Ich habe es schon ein paar mal erlebt das die Motoren bei 90 nicht mehr genug Leistung haben um bei Vollgas sauber auszugleichen.

Wenn du eine Kurve fliegst ziehst du aber kein "Höhenruder" oder? :)
Wenn nein dann würde ich darauf tippen das dein I-Gain Wert auf Roll und Pitch zu niedrig ist.

Gruß Sven
 

Miss-Lynn

Erfahrener Benutzer
#15
".... Mit der Dämpfung relativ ruhig in der Luft liegt.........."

Also ich finde der liegt wie ein Brett in der Luft! Und schön geflogen! Gefällt mir!

Gruss
 

Kaffiflight

Erfahrener Benutzer
#16
@volker: Ich hätte da auch noch Tipps zur Spurensuche:
1. Achte darauf daß der Schwerpunkt mittig ist. Bei Lastwechseln und Fliehkraft (Kurven) schaffen es die jeweiligen Motoren oft nicht rechtzeitig das Mehrgewicht auszugleichen.
2. Racingquads sind in der Regel asymmetrisch. Trenne darum Roll-Pitch link und stelle sie einzeln ein.
3. Mit Pitch meinst Du wahrscheinlich Gas (?Pitch habe die Dinger ja nicht :-D). Sven hat es schon beschrieben. Bei jedem Tri den ich hatte, hatte ich das Problem daß er bei Vollschub nach hinten kippt. Wahrscheinlich das Gewicht vom Servo am langen Arm. Mit der Reduzierung vom throttle reserviert man quasi ein wenig Headroom zum Ausgleichen. So wie Sven geschrieben hat, es ist ein Leistungsproblem (oder wie bei mir ein Gewichtsproblem). Ich habe zu wenig Erfahrung mit anderen FC´s um zu sagen ob die das "von selber" merken oder auch Korrektur wie das KK brauchen.

Aber in der Tat möchte ich anmerken daß auch ich es nicht so einfach finde ein Miniquad mit einem KK-Board "auf Schienen" zu bringen. Meine Versuche fanden allerdings auch mit einem 2.1.5 nur mit Doppeltape geklebt statt. Könnte das Problem sein. Ich weiß es nicht.
Aber: Das MUSS gehen. Der Kerl hier fliegt nur KK Boards, nix anderes. Bisher zumindest nicht:
https://www.youtube.com/watch?v=LJHpgy81k3A
 
Zuletzt bearbeitet:
#17
".... Mit der Dämpfung relativ ruhig in der Luft liegt.........."

Also ich finde der liegt wie ein Brett in der Luft! Und schön geflogen! Gefällt mir!

Gruss
Danke für das Kompliment :)

Also ich denke das der Copter von volker schon symemetrisch ist, weil der von ihm verlinkte ist ein Hobbyking Diatone250.
Ich kann aus Erfahrung sagen das Multiwii bei Vollgas besser ausgleicht. Selbst wenn du einen asymmetrischen Copter wie z.B ein Spyder (TBS Discovery Clone) Frame hast, brauchst du absolut nichts zu verändern. Er zieht mit den Standarteinstellungen kerzengerade hoch.
Aber es ist halt ein anderes fliegen wie mit den KK Board´s, man kann ned genau beschreiben was anders ist aber es ist anders :)

Gruß
 

Kaffiflight

Erfahrener Benutzer
#18
@Susise: Teile sind vorgestern angekommen, gestern zusammengebaut und mit dem 2.1.5 HC von Kreta auf den Tri montiert. Netter kleiner Turm... Flugtests je nach Motivation heute oder später.
 

Kaffiflight

Erfahrener Benutzer
#19
So, bin gerade eben 3 Akkus geflogen. Ob es jetzt wirklich deutlich besser ist, weiß ich noch nicht - bei uns steht die Luft quasi im Moment, kaum Bewegungen in der Atmosphäre, so daß das Teil völlig ungestört fliegt. Dennoch merke ich daß da was "anders" ist, ich kann es aber nicht genau festmachen.
Generell gibts beim neuen KK Board noch ein paar Dinge die ich nur halb verstehe.
Wie ist das denn mit den Sensoren - die kann man ja auch abstimmen. Habt Ihr da einschlägige Erfahrungen?
Wenn das neue KK Sensoren hat die empfindlicher auf Störungen reagieren, könnte man doch theoretisch diese Werte so verstellen daß sie wie beim alten 2.0 reagieren (?)
 
#20
Genauso wirst du es nicht hinbekommen. Das KK2.0 hatte einen ITG Sensor, das 2.15 einen MPU6050.
Über MPU6050 Settings kannst du den Lowpassfilter (LPF) heruntersetzten, das macht das Board unempfindlicher gegen Vibrationen und Schwingungen.
Acc (+/- g) und Gyro (deg/sec) sind für die Auflösung und die Drehrate der Sensoren gedacht.
Mit niedrigen Werten ist die Auflösung besser und der Copter fliegt ruhiger. Für Kunstflug die Werte höher setzten.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben