Kurze Frage

Eisvogel

Well-known member
#1
mit VBAT auf dem FC hol ich auch die Versorgungsspannung vom Flugakku auf den Flightcontroller? Es geht darum das ich meinen Wing mit einem F4v3 Pro im Wing verkabeln möchte. Da sollen die Servos ja extra mit Spannung versorgt werden, nicht über den FC. Um Sicher zu gehen, kommt ein Matek PDB mit 46Amp unter den FC.
 
#2
Ja Du musst die FC mit Akkuspannung versorgen.

Original, oder BG Clone F4V3 Pro ?
Bei einigen Clones funktioniert das mit dem entfernen der Diode nicht, da musst Du die Servoverkabelung aufdröseln und den + vom Regler und aller Servos miteinander verbinden.
 

Eisvogel

Well-known member
#3
BG Clone schätz ich mal, dir wurden in ebay für 18 verhökert, ok, des mit Kabeln , wollt ich wissen! danke dir!
Achja mit VBAT auf dem FC hab ich auch die Spannungsversorgung für diesen!?
 
#4
Ja, Spannungsversorgung kommt über VBAT, USB, oder RC Pins. Nur über VBATT bekommt man natürlich die Werte.
Beim Originalen Board kann man eine Diode entfernen Anleitung um die RC Pins von der Spannungsversorgung zu trennen.
Mir fiel letztens bei einem Board auf.....
- Servos bewegten sich über USB /VBATT Anschluss
- FC konnte man über RC Pins zum Leben erwecken.
In der Anleitung steht auch für Arduplane drin wie man VBATT aktiviert.

Daher die Anleitung mit der Diode funktionierte nicht bei meinem Clone also ab in den Keller und siehe da... in meinem Nano Talon ist es auch so. Der hat schon einige Flüge ohne Probleme drauf.
Die V3 hat eigentlich ein 3A getaktetes BEC, sollte für 3 Servos & GPS locker reichen.
Mit ner zusätzlichen Kamera, oder Digitalservos könnte es jedoch eng werden und so ein FC Spontanreboot ist sicher nicht witzig.
Abgesehen davon mögen einige Regler keine Fremdspannung (den ZOHD machts wohl nichts aus)

Daher Servo und Regler + Leitung zusammenführen und nicht aufs Board gehen.
 

Eisvogel

Well-known member
#5
Danke, sehr Ausführlich! Genau der Reboot, den hat der Seidel Philip auch erwähnt, deswegen wollte ich hier auch noch mal nach fragen! danke, ich bin jetzt Glücklich!
 

Eisvogel

Well-known member
#6
Wieder mal ne kurze Frage, dieses mal hab ich des kleine (klitzekleine) Problem, und zwar mchte ich den Matek f722se mit meinem frsky r9mini betreiben. Jetzt bin ich grad bissel in der Zwickmühle wegen dem FPORT und SPORT, weil der r9mini ja keinen FPORT wie der r9mm besitzt. Übrigens kann und darf jeder seine kurzen Fragen hier drunter stellen, der Gedanke dahinter war, nicht für jede kleine frage einen eigenen Thread zu öffnen weil die "Problemchen" ganz verschieden sind.
 

Eisvogel

Well-known member
#8
net wirklich, des is eine technische Sache, der r9mm hat einen FPORT der geht dann auch an den F4 FC's, und der r9Mini hat im Grunde keinen wirklichen FPORT, da braucht man Mikroskop und Präzissionslötkolben um von dem Chip den FPORT abnehmen zu können. Ich werd des heit einfach mal ausprobieren. Mit dem SBUS und SPORT. Aber danke, ich bin nur immer bisssel Übervorsichtig, meine Rente is nicht so Übbig.
 

Hans-Jürgen Duwe

Master of Desaster
#9
Ok, danke für die Info.
Schon mal überlegt auf Deine R9 Hardware ELRS zu flashen?
Die Infos hier lesen sich sehr vielversprechend.
 

Eisvogel

Well-known member
#10
Ok, danke für die Info.
Schon mal überlegt auf Deine R9 Hardware ELRS zu flashen?
Die Infos hier lesen sich sehr vielversprechend.
Ich hab mich jetzt mal ne Zeit damit beschäftigt mit dem ELRS, aber ich denke ich bleibe erstmal bei dem Flex, zumal der r9mini jetzt eh tut was er soll. Des Problem liegt eher an meinem Linux und dem INAV update, da warte ich noch auf meinen Bekannten das er mir die neueste Version auf Linux debian zum laufen bringt.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben