Ladung per Haken im Flug aufnehmen

ygramul

Erfahrener Benutzer
#1
Hi,

mich hat es schon einige Zeit beschäftigt, ob es möglich ist mit einem Copter Ladung aufnehmen und absetzen zu können .. und das ganze auch per FPV.

Hier einer meiner letzten Versuche dazu:
Video

Sinnvolle Anwendungsmöglichkeiten lassen sich bestimmt dafür auch finden, wenn es etwas besser funktioniert. In einem anderen Aufbau lassen sich bestimmt mit einem Quadro auch so 700-800g als "Slingload" transportieren. Könnte man dann zur Bergung von Wetterballon bzw. -sonden oder evtl. eines verloren gegangenen Fliegers einsetzen.
Das ist natürlich dann noch mal ein paar Ecken komplizierter, aber ich finde es einfach total interessant ob sowas nicht doch auch geht. :)
 

Tu154M

Erfahrener Benutzer
#2
Sehr, sehr geil. Wundere mich warum noch keiner geantwortet hat.

Scheint relativ schwer, richtig zu zielen. Vielleicht sollte man's mal mit Magneten oder der Schlinge am Copter und dem Haken am Boden probieren (Also genau andersrum), stelle ich mir leichter vor. Aber eigentlich hab ich eh keine Ahnung. :)
 

The-BlackJack

Einer der Ersten
#3
sieht wirklich schwierig aus!!!!
Ich denke das ganze währe deutlich einfacher wenn der hacken. Ein Drilling oder Vierling währe. also statt dem einen hacken Drei oder Vier hat. Dann muss man das ziel nicht immer wieder vorwärts anfliegen sondern kann direkt überm Ziel rangieren und aus beliebiger Richtung aufnehmen.

Dann ich natürlich ein Größerer hacken leichter und wenn das ziel statt der einen schlinge gleich zwei gekreuzte hätte.
Dann kann man eben wirklich von allen seiten anfliegen.

Ein hacken am seil halte ich für nochmal deutlich schwieriger zu kontrollieren weil dieser ziemlich unkontrolliert pendelt.


zur Kamera diese würde ich vielleicht an einem zusätzlichen Ausleger weiter weg vom hacken montieren sodass man einfach mehr sehen kann und nicht gleich wenn man man 5cm zu weit geflogen ist wieder umdrehen muss um das ziel wieder sehen zu können.

Gruß

Jack
 

ygramul

Erfahrener Benutzer
#4
Danke für Eure Ideen! :)

Ich denke den Copter ruhiger bekommen würde viel helfen. Dürfte zum einen über festem Grund besser gehen als über der Wiese (Bodeneffekt) und dann sollte ich noch am Setting das ganze etwas weicher machen.

Dann ist es auch noch so, dass der Copter mit den kleineren Motoren/Props präziser zu steuern ist .. das kann die Elektronik wohl einfach etwas besser handhaben. Leider ist die Nutzlast dann aber auch gering .. ok, die 210g würden schon noch gehen, aber mehr dann nicht mehr.

Die Kamera noch weiter aussen würde dann noch eher schwingen, was sie bei schnellen Flügen leider eh schon macht.
 

Helimensch

Erfahrener Benutzer
#5
Evtl. noch so einen "Notabwurf" mit einbauen!?
(Nur falls sich mal was verheddert oder doch als zu schwer rausstellen sollte.)

Mario
 

The-BlackJack

Einer der Ersten
#6
ist zwar weiteres Zusatzgewicht aber kannst du nicht um das schwingen zu verhindern einfach gegenüber der cam einen weiteren Ausleger mit einem Ausgleichsgewicht anbringen. So schwer ist die cam ja nicht das dürfte also nicht so viel ausmachen. Ich denke aber das ein größeres sichtfeld im bereich des hackens die sache immens vereinfachen würde. dadurch hast du einfach ein bessere Übersicht und Orientierung.


Gruß

Jack
 

ygramul

Erfahrener Benutzer
#7
Bin heute noch mal im Hof geflogen über festem Grund. Subjektiv scheint es ein wenig besser zu sein.

Die Cam weiter weg machen, Mehrfachhaken und diese größer ist vermutlich schon hilfreich, hab ich aber noch nicht probiert.
Der Haken ist im Moment an einem Draht, damit er nicht so arg schwingt, aber auch noch etwas beweglich ist. Mein "Landegestell" gibt im Moment den maximalen Abstand von Haken zum Rumpf vor.

Das mit dem Gegengewicht würde die Vibrationen, die ich meine, nicht verkleinern. Stell Dir einfach mal eine lange Stange vor an welcher die Cam an einem Ende montiert ist .. die schwingt auch mit Gegengewicht bzw. vibriert. Aber eventuell könnte ich zwei oder mehr Stäbe so kreuzen, damit ich den Abstand vergrößern kann ohne eine gewisse Festigkeit für die Cam einzubüßen.
 

ygramul

Erfahrener Benutzer
#8
Jetzt hab ich die Cam mal etwas nach hinten gesetzt. Beim Flugtest im Zimmer her (ohne FPV) scheint es ganz in Ordnung. Jetzt müsste ich es nur mal draussen testen können. Mal sehen, ob dann zuviel zittern in der Cam ist, oder ob es tatsächlich einfach besser funktioniert die Ladung aufzunehmen.

Ein Bild dazu wie es jetzt aussieht hier

Keine Ahnung, warum das Bild einbinden aus der Galerie nicht richtig funzt. :shy:
 

ygramul

Erfahrener Benutzer
#9
Wie man hier im Video sehen kann, funktioniert das mit der etwas nach hinten versetzten Cam wirklich besser. :)

Hab's heute mal kurz im Hof ausprobieren können. Danke noch mal für all Eure Tipps und Gedankenanregungen!
 

ygramul

Erfahrener Benutzer
#10
Und hier der vorerst finale Flug.

Video

Funktioniert also sogar mit einem Quadro einen anderen Quadro (bzw. "Modell" mit vergleichbarem Gewicht) zu heben. Damit ist für mich der sogenannte "proof of concept" erst mal fertig. :)

Bleibt noch zu erwähnen, dass die Regelelektronik in einem Quadro sehr hilfreich für die Aktion war. Beim einhaken bleibt der Quadro in der Ebene und auch während des Fluges gibt es kein Aufschwingen durch die Ladung.
 

ygramul

Erfahrener Benutzer
#12
Ja, dafür hab ich auch einiges üben müssen .. mehr noch als bei den Aktionen durch den Wald/Fenster/Beine zu fliegen.

Hier wär vielleicht auch ein ACC (-Flugmodus) und stereoskopische Sicht ganz praktisch.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben