LiPo kaputt/Gefahr?

catdog79

Springgrasverachter
#3
So stark wie der gestaucht ist, würde ich den definitiv nicht mehr fliegen.
Entladen, Kabel abzwicken, isolieren und entsorgen.
 

orcymmot

Well-known member
#4
Wollte auch gerade sagen:
So lange die Zellenfolie nicht punktiert ist besteht relativ wenig Gefahr.
Zellspannung kontrollieren, ggf. Innenwiderstand und beim Laden eher langsam und auch hier auf die einzelnen Zellen achten.

Driften sie deutlich, würde ich ihn aussortieren.
 
Erhaltene "Gefällt mir": Depp
#5
@catdog79

kommt natürlich etwas darauf an was er damit macht. Wenn die nicht riecht und die Widerstände passen, dann kann man damit problemlos weiter rumheizen. Dabei ist man i.d.R. nicht weit weg, nur über Rasen und auch nur knapp über dem Boden - wenig Risiko für alle(s).

Für Long Range oder Modelle, deren Leben an der Unversehrtheit des Akkus hängt, sollte man dann lieber Akkus nehmen, denen man 100% traut.
 

catdog79

Springgrasverachter
#7
Ich hätte da eher bedenken das Teil daheim rumliegen zu haben > Lipobrand.
Klar kann man den Lipo auch im freien, getrennt von den anderen Lipos lagern und laden, aber bevor ich mir den Umstand gebe, entsorg ich den lieber und kauf für 30€ einen neuen.

Muss aber jeder für sich entscheiden.
 

Stefan_73

Well-known member
#8
Es heißt ja Lithium Polymer, aber das gel/Polymer-artige wurde hier schon arg ausgenutzt ;-)
Am Ende halte ich es mit allen fraglichen Akkus ähnlich wie beschrieben: Auf 3,85V balancen und dann mehrere Tage auf der überdachten Terrasse brandsicher lagern. Wenn danach die 3,85V noch da sind und kein Drift und der Innenwiderstand noch passt --> zurück ins Töpfchen.
Aber bei einer solchen Deformation wäre ich eher bei @catdog79. Am Ende sind da intern dünne Polymerfolien und wenn die reißen oder ein Loch bekommen, gibt's Feuer.
 
#9
korrekt, muss jeder so entscheiden, wie er sich wohl fühlt. Im Zweifel geht man lieber auf Nummer sicher und tauscht ihn aus - das ist nie falsch.

Ich lager meine Lipos nicht in der Wohnung und sie laden auch nicht alleine auf dem Küchentisch, sondern am Feld und ich sitze davor :)
 
#10
"Was eben lud noch auf Muddis Küchentisch, macht jetzt durch die Wohung zisch."

Würde den auch entsorgen. Aber ich bin da eh etwas paranoid angehaucht was Lipos angeht. Aber sicher ist sicher. Würde es so machen wie @catdog79
 
Erhaltene "Gefällt mir": Depp

FPV1.DE

Händler
Moderator
Händler
#11
Bitte einfach wie zuvor beschrieben entsorgen!
Der ist dermaßen gebläht das es offensichtlich ist, das er nicht mehr verwendet werden will. :eek::censored:
 
Erhaltene "Gefällt mir": KM|fpv

Onkel Ho

Drohnenabhängiger
#15
Wenn du es dir zutraust: den Bildern nach zu urteilen, sind glaube einige Zellen noch nicht oder nur sehr wenig deformiert. Man könnte halt kleineren Lipo mit weniger Zellen draus machen.
 

Merak

Well-known member
#16
Ich hatte einen 4S 2200mAh Akku den es deutlich heftiger erwischt hat (auf dem Jungfernflug). Ich habe ihn weiterwendet und er war mit der massiven Stauchung einer der besten und langlebigsten die ich je hatte. Heute, nach über 6 Jahren und zwei weiteren Modellen, tut er es immer noch und hat gleichartige und gleichaltrige Lebensgenossen längst abgehängt.

Was ich sagen will - ich entsorge LiPos erst wenn sie zweifelsfrei unbrauchbar sind.
 

Eisvogel

Flurnügler-Fan
#18
Mir is noch nie einer abgefackelt, aber sicher is sicher, manchmal schauen die echt noch gut aus aber beim nächsten Aufschlag is vielleicht mehr hinüber, die Biester können ja richtig heiß werden bevor die anfangen zu brennen, da dann noch den Klett aufkreigen und den Strom abzwicken. Holla, die Waldfee, da gehts ab.
 
Erhaltene "Gefällt mir": Depp

Merak

Well-known member
#19
Ich ärger mich lieber ne Stunde über den Verlust von 30eur, als permanent n unsicheres Gefühl zu haben.
Es ist Ok, dass wir beide hier unterschiedlich denken und handeln. Gehe aber bitte nicht davon aus, dass ich mir mit meiner Einstellung mehr weh tue als Du Dir mit Deiner. Ganz sicher sind es nicht 30Euro die meine Meinung hier prägen. Auch laufe ich nicht mit einem unsicheren Gefühl im Bauch herum. Wenn das so ist oder wäre tue ich genau das was Du tust - ich ändere etwas.
 
Erhaltene "Gefällt mir": Depp

Onkel Ho

Drohnenabhängiger
#20
Tendenziell gibt es bei sowas keine klare Linie, aber durchaus Empfehlungen von der Mehrheit der Community und auch den Herstellern - wenn da 60-70 Prozent oder sicher mehr, dringend empfehlen, keine deformierten, und ich rede hier nicht von n Abdruck der Frameschraube oder beim kleinen Ditscher, zu laden, dann ist das für die meisten Piloten sicher die beste Entscheidung. Man kann das anders händeln, das Risiko eines Unfalls steigt dann aber - und das ist halt einfach ein nachweisbarer Fakt.
Man kann so vieles machen: deformierte Lipos fliegen, den Bandokopter auf Long-range schicken, Radlager so lange fahren bis sie fest sind ... Etc pp. und nichts passiert - das statistische Risiko kannst du aber damit nicht austricksen.
 
Zuletzt bearbeitet:
FPV1

Banggood

Oben Unten