Megapirate + HK Crius Aio Board -> Wie Servo Pan/Tilt anschließen

#1
Hallo,

leider weiss ich nicht mehr weiter und hoffe mir kann jemand helfen.

Ich habe von HK folgendes Board:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__31138__Multiwii_and_Megapirate_AIO_Flight_Controller_w_FTDI_ATmega_2560_V2_0.html

auf diesem läuft Megapirate 3.1.

Nun würde ich gern ein Servo Pan/Tilt anschließen, bin aber total verwirrt welche Pins auf dem Board ich benutzen muss und welche Kanäle danach im Missionplanner auszuwählen sind (oder ist das ein Parameter der in den Sourcen angepasst werden muss?).

Die einreihige Sockelleiste von Gnd bis A15 ist alles Input, oder?

Ich hätte jetzt auf Pins 43 und 44 getippt (habe auch gelesen das die Motorenausgänge 11 und 12 gehen sollen), aber irgendwie passiert dann nichts wenn ich die Kanäle im Missionplanner auswähle (welche müssten das dann eig. sein?).

Wäre über Tipps dankbar ;-)
Grüße
Christian

Edit: Strom haben die Servos. Habe eines von den ESCs wieder zu Stromversorgung angeschlossen bei offenem Jumper. Hole mir den Strom von da, das Signalkabel für das Pan/Tilt habe ich einzeln)
 
Zuletzt bearbeitet:

DerFlash

Erfahrener Benutzer
#2
Ich hatte auch derbe Probleme bei meinen Tests damit vor einiger Zeit. Was ich noch in Erinnerung habe als es dann endlich funktionierte und ggf. hilft:

- in der APM Planner UI am besten nicht herum spielen
- lieber die entsprechenden Parameter direkt im "Full Parameters" einstellen - dabei fällt auf, dass die Zuordnung in der UI oft fehlerhaft ist
- PINs waren glaub ich die, die NICHT explizit als CAM PANTILT auf dem Board gekennzeichnet sind (das waren laut Google irgendwelche Altlasten). Ergo sind das wohl die Motorenausgänge gewesen?!
 
#3
Danke für Deine Antwort!

Habe gerade in den ClosedIssues von MP gelesen das Pin 44 und 45 abgeschaltet wurden, da das Software PWM zuviel Rechenleistung brauchte. Also D11 und D12...
Kannst Du mir evtl. noch sagen ob die Servos immer funktionieren oder nur wenn der Copter "armed" ist?
Gehen an diesen Pins normale Servos oder nur digitale (habe irgendwo gelesen das die Frequenz an diesen zu hoch sein soll für analoge Servos)?

Gleich heute Abend mal testen ;-)

Christian
 

DerFlash

Erfahrener Benutzer
#4
Ich hatte nur so paar günstige 10g analog servos benutzt und meine, dass es auch ohne zu armen funktionierte, sobald der APM grundsätzlich hochgefahren war.
 
#6
Es funktioniert!
An Pins D11 und D12 mit RC10 und RC11.

Eine Frage hätte ich noch. Gibt es eine Möglichkeit die Beschleunigung für das Servo zu setzen (sozusagen einen längeren Servoarm simulieren), die Kamera ist etwas zu langsam im Verhältniss zur Copterbewegung.

Danke nochmals!
Christian
 
#7
Meine ist auch sehr langsam, hab aber bisher auch noch nicht herausgefunden wie es geht! Hab mir die Kamera jetzt auf einen Poti gelegt und steuere sie Manuel an.
 

quicksilver

Erfahrener Benutzer
#8
Könnt ihr mir mal genau darstellen wie ihr das angeschlossen habt das es funktioniert?

Mein Board wird aktuell über einen ESC mit Strom versorgt. Der Jumper ist aktuell bei mir gesteckt. Und dann habe ich folgende Variaten versucht:

Servos an : A10 + A11
Servos an Pitch und Roll
Servos an Cam Pitch und Cam Roll

Und wo ist D11 und d12?

 
#9
Hallo,

D11 und D12 das sind die Pins links von dem gelben Jumper.
Damit hat es bei mir funktioniert.
Ich habe die Servos aber in der Software als Pan/Tilt konfiguriert und gleiche nur Tilt aus, da ich zusätzlich noch einen Headtracker angeschlossen habe und ich das Gimbal mehr zum Umsehen benutze.

Den Ausgleich schneller per Software zu "tunen" habe ich nicht gefunden, ich habe ein etwas längeres Ruderhorn genommen und damit ist der Ausgleich für mich ausreichend. Daher war meine Suche nach der Softwarelösung auch nicht wirklich intensiv...

Am einfachsten ist es wohl ein Servo einfach mal frei an D12 zu hängen, im MissionPlanner den Kanal auszuwählen und für den mal eine Ausgleichsbewegung anzuschalten.

Beste Grüße
Christian
 

klme

Neuer Benutzer
#10
Hallo,

ich schlage mich geade mit dem gleichen Problem herum. Der Gimbal will nicht laufen. Durch eure Hilfe und mit einigem probieren habe ich es nun geschafft. Für alle die noch werkeln hier meine Erkenntnisse und Einstellungen.
- Motor-Anschluss 11 - tilt-Servo
- Motor-Anschluss 12 - roll-Servo
Einstellungen in APM Planner Full Parameter List:
- MNT_Mode - 2 oder 3 (geht bei mir beides, 4 auch aber dann ist die Nullstellung verstellt)
- MNT_JSTICK_SPD - Einstellung der Servogeschwindigkeit, ich habe erst mal 30 gewählt
- MNT_MAX_TILT (und ROLL) sowie MNT_MIN_TILT (und ROLL) - Einstellung der Stellwege und der Mittelposition
- MNT_CONTROL_X (Y und Z) - hier kann noch mal die Nullposition verstellt werden. Ist wohl eigentlich zur manuellen Justierung des Gimbal vom Boden aus gedacht
- MNT_STAB_PAN (TILT und ROLL) - 0 oder 1 - die jeweilige Funktion aus (0) oder ein(1)schalten

So, ich hoffe anderen Geplagten damit geholfen zu haben. Geflogen bin ich noch nicht, werde ich aber morgen (wenn das Wetter passt) nachholen.
Jetzt muss ich nur noch das Bluetooth-modul in Gang bekommen. Wahrscheinlich muss es noch auf die Baudrate 115200 eingestellt werden, der Programmier-Adapter ist auf dem Postweg.

Meine Konfiguration: AIOP V2.0 von RCTimer mit GPS, Megapirate 3.0.1. r4
 
Zuletzt bearbeitet:

klme

Neuer Benutzer
#12
Wie oben geschrieben RC10 und RC11 und die Kästchen Stabilize aktivieren. Ich vermute aber, dass die Keuze nicht in das Setup übertragen werden. Man muss das in der Parameter Liste machen.
 

quicksilver

Erfahrener Benutzer
#13
Habe es gerade versucht. Geht nicht. Wie hast du das board mit Strom versorgt. Ist der jumper angesteckt? Und ist bei dir bei den Motor Zuleitungen (esc kabel) die rote Zuleitung bei einem gesteckt? Ich versorge das board aktuell über eine zuleitung
 

klme

Neuer Benutzer
#14
Versorgt wird mein Board über ein separates UBEC, der gelbe Jumper ist gezogen. allerdings haben die Motoranschlüsse auf der Platine keine 5V. Also habe ich wie oben schon jemand geschrieben hat, den roten Anschluss von einem der Regler wieder eingesteckt. Dieser versorgt jetzt die Servos mit Strom. Ohne das separate UBEC ließ sich das Board nicht in armed-Funktion schalten. Offensichtlich ist die Spannung von den Reglern zu niedrig, da eine Schutzdiode noch etwas davon wegnimmt. Ich probiere dann noch mal, ob die Einstellungen um Gimbal-Menü überhaupt Auswirkungen auf dessen Funktion haben, ich vermute nicht oder nur teilweise.
 

klme

Neuer Benutzer
#16
Hallo quicksilver,

ich habe eben noch etwas rumgestellt und folgendes gefunden:
- RC10_FUNCTION auf 7
- RC11_FUNCTION auf 8 stellen.
- die Einstellungen in Gimbal Settings werden scheinbar nicht alle aus der Parameterliste übernommen.
Übrigens bin ich heute geflogen, Tilt funktionierrte, Roll nicht. Danach habe ich die Parameter ausgelesen und gemerkt, dass RC11_FUNCTION auf 0 stand. Das Board scheint leichte Demenz zu haben. Heute Abend habe ich dann mehrfach den Akku an- und abgesteckt. Beide Funktionen waren immer da. Ich vermute, man sollte die Gimbal Settings erst aufrufen, wenn alle Paramerer in den Rechner geladen sind, sonst werden sie zumindest zum Teil von den Standardeinstellungen überschrieben. Das Beste wird sein, die Änderungen direkt in der Paramerter Liste zu vorzunehmen.
Noch ein Tip, ich habe die Parameter in eine txt-Datei exportiert und in EXCEL kopiert. Dann kann man genau verfolgen, welche Einstellung sich auf welche Parameter auswirkt. Ist leider etwas mühsam.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben