Micro Long Range 4" Copter

Knuspel

Erfahrener Benutzer
#1
Hi,

aktuell gibt es einen neuen Hypetrain namens Micro Long Range. Hierunter fallen typischerwiese kleine und leichte 4" Copter, die von den verbauten Komponenten und der Flugzeit her weiter und länger fliegen können als es für diese Größe eigentlich üblich ist. Da ich eigentlich immer versuche meine Modelle kleiner und leichter zu machen konnte ich nicht anders als auf den Zug aufzuspringen und dachte mir es wäre vielleicht ein schöner Baubericht für's Forum. Meine Vorstellung davon ist weniger, dass ich LR fliegen kann, sondern vielmehr, dass ich an Orten fliegen kann, an denen größere Copter einfach nicht funktionieren (zu laut, zu groß, zu schwer, zu ....). Ein kleiner 4" Copter wird vermutlich eher als Spielzeug abgehakt und nicht als störend empfunden.

Am Anfang steht natürlich die Auswahl eines geeignete Rahmens. Hier gibt es bereits einige verschiedene Typen am Markt, z.B. iFlight Chimera4, Flywoo LR, ... Kurz geschaut was Thingiverse anbietet und festgestellt, dass der Designer des Flywoo LR auch ein kostenloses (sehr ähnliches Design) online hat Project #MicroLongRange by Dave_C_FPV Einziger Nachteil: es nimmt nur einen 16x16 Stack auf, ich möchte aber lieber 20x20 verbauen. Also schnell geschaut und siehe da, es gibt einen passenden Remix MicroLongRange_20X20_mod by ceitean

Prima! Also mal kurz Cura angeworfen ...
Print.png

... gedruckt und zusammengeschraubt. Ist gar nicht mal so groß (in etwa so groß wie eine gespreizte Hand)
Frame3D.jpg

Das Design gefällt mir gut, da es wechselbare Arme hat und durch die 3 Platten im verschraubten Zustand ausreichend steif wird. Also schnell noch einen CFK Fräsauftrag an (Werbung?) Thorsten losgeschickt. In freudiger Erwartung auf die Teile bleibt Zeit zum Bestellen von Komponenten.

FC / ESC: Mamba 405 MK2 Mini
FPV: DJI Vista (ob Banggood die jemals verschickt?)
Motoren: GEPRC 1404, 3000kV
Akku: Vorhandene 3S 850mah sollen erstmal reichen

Als nächstes werden weitere Druckteile gezeichnet für GPS und Kamera. Updates folgen ...

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Weiter gehts:

Heute kamen die CFK Frästeile. Positive Überraschung: verschraubt ist der Rahmen bocksteif. Auf Basis des 3D-gedruckten Modells habe ich zwischenzeitlich schon ein paar Druckteile fertiggestellt. Alles natürlich in passendem Schwarz. Zugegeben, der Kamerahalter ist optisch ansprechend wie ein Kühlschrank, aber es kommt ja auf die Funktion an ;-) Und für Kosmetik ist später noch Zeit.

IMG_20201116_172803_resized_20201116_065741381.jpg

IMG_20201116_172812_resized_20201116_065740687.jpg

Eine Änderung zum Original Design ist, dass ich das GPS vorne montieren werde. Mir gefallen diese riesigen Druckteile nicht, die typischerweise bei diesen Coptern hinten verbaut werden. Da ich keine sonstige Kamera tragen möchte ist vorne noch genug Platz für ein BN-180 GPS. So wie abgebildet liegt der Copter bei schlanken 42g. Das ist schonmal vernünftig.

Die anderen Teile sind noch im Zulauf und eine Caddx Vista scheint gerade kaum zu bekommen zu sein. Weiter geht es wenn neue Teile da sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

El-dentiste

1.21 Gigawatt
Moderator
#2
Das wird schön!!
Supi das es wieder mal hier einen Baubericht gibt.
Habe auch diesen frame gebaut mit digital fpv Setup. Möchte aber dein Bericht nicht stören mit specs und Bild. Falls es für dich dich doch ok sein sollte. Sag bescheid.


edit zur caddx vista kann ich nur raten in D zu kaufen . BG sammeltaktuell nur kohle und vertröstet alle mit lieferterminen die immer weiter nach hinten verschoben werden. seid patriotisch und bestellt in D !
 
Zuletzt bearbeitet:
Erhaltene "Gefällt mir": Knuspel

Knuspel

Erfahrener Benutzer
#3
Hi,

ich fände einen Austausch positiv, ist ja immer toll zu sehen was andere so machen und wie sie es lösen :)

Vielleicht magst du ja noch etwas warten bis ich mit dem Build weiter bin. Dann können wir uns hier austauschen und vielleicht springt ja noch der eine oder andere auf den Hypetrain auf.
 

Knuspel

Erfahrener Benutzer
#5
Flugzeiten von 10-12min würden mir erstmal völlig reichen. Es geht mir da weniger um LR, aber mit dem DJI System kann man viel besser an kleineren Spots fliegen (Lichtungen im Wald, Parks, ...). Für längere Flüge würde ich eher zu einem Wing greifen.
 

FaN-RC

Neuer Benutzer
#6
Hey, das Thema finde ich sehr interessant, weil ich im Moment mit einem ähnlichen Gedanken spiele, allerdings möchte ich dabei gerne unter 250g bleiben. Kannst du schon abschätzen, wo du gewichtstechnisch ca. landen wirst?
 

Knuspel

Erfahrener Benutzer
#7
Den Copter will ich bei <180g haben da meine 3S 850mah Akkus 68g auf die Waage bringen. Das Gesamtpaket soll dann unter 250g liegen.
 

fchansa

Erfahrener Benutzer
#8
Ich verfolge auch mit Interesse, nur meine 2 ct. dazu:
Wenn Du NICHT unter 250g bleibst (hier ist die Prämisse wohl Legalität?) kanns Du Dir imho den Aufwand zu miniaturisieren
sparen -> mein 7 Zoll LR z.B ist leise, hat HD und fliegt ~ 20 min ... und die Ecken wo ich da nicht reinkomme (aber mit 4 Zoll schon?)
lasse ich dann eher aus.
UNTER 250g mit HD und Flugzeiten von 10-12 min -> Baubericht bitte (y)
PS: Die Airunit wiegt zwar mehr als das Caddx Derivat hat aber für mich den unschätzbaren Wert dass man damit auch aufnehmen kann.
Als Sub 250 inkl DJI AirUnit bitte :)
 

Knuspel

Erfahrener Benutzer
#9
Bin da fast ganz bei dir. Also mein "Hauptcopter" ist ein 6"er, fliegt seine 15min, mit anderem Akku auch mehr, ist halbwegs leise und fliegt gut auch bei Wind. Dazu hat er die "Vollausstattung" mit Crossfire, Air Unit, GPS, Mag für Position Hold usw. Das 6" Konzept hat schon viele andere Modelle, die mal in meiner Flotte waren, überlebt.

Was ich mit dem 6"er aber nicht machen kann ist auf der Wiese um die Ecke fliegen gehen, denn dafür ist er einfach zu groß. So ein Modell wird als "richtige Drohne" wahrgenommen und entsprechend bewertet. Hier soll der 4" Copter ins Spiel kommen.

Sub 250g ist nur ein nebensächliches Ziel. Was tatsächlich auch zählt ist die Machbarkeit. Dass man mit so einem Modell 20min fliegen kann sieht man ja im Netz zuhauf. Fragt sich nur wie sinnvoll es ist da einen 4S LiIon draufzuklatschen, ich gehe lieber mit einem leichteren Akku ins Rennen ...

Und wenn es wirklich mal weiter weg gehen sollte würde ich wie gesagt eher zum Wing greifen, fliegt 1h und macht 50km Strecke. Da kommt kein Copter mit.
 
Erhaltene "Gefällt mir": fchansa
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben