MSP über Crossfire

#1
Hallo zusammen, nach meiner Vorstellung habe ich schon die erste Frage:

Weil mir das gefummel am USB der Flightcontroller ziemlich auf die Nerven geht habe ich mich an die Anleitung
im Crossfire Manual ab Seite 72 gehalten und meine Nano RX entsprechend mit 2 Uarts des FC verkabelt.

Leider habe ich das ganze dann aber gar nicht ans laufen bekommen, bei Verbindung über Bluetooth mit dem
Full TX (nur der hat Bluetooth) erscheinen zwar 2 Com Ports im Gerätemanager, es kommen im Betaflight Configurator
aber keine Daten an.

Nun war der FullTX von Conrad und ein Rückläufer an dem schon gefummelt wurde und ich habe den Verdacht daß das
Teil defekt war. Deswegen habe ich diesen auch zurück geschickt.

Hat das jemand von Euch erfolgreich am laufen? Firmware war 6.13 als ich es aufgegeben habe. Laut Anleitung soll der
FullTX auch Mavlink über den RC Link machen, was z.B. für Inav oder Ardupilot interessant ist.

Wenn es bei jemandem Klappt würde ich woanders mal einen fabrikneuen FullTX bestellen.


//Edit: Ich habs in Funktechnik gepostet weil ich so euphorisch war wegen der Freischaltung, gehört aber in Fernsteuerung. Hab mich schon selbst gemeldet ;)


Gruß, Christian
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#2
Laut Anleitung soll der
FullTX auch Mavlink über den RC Link machen, was z.B. für Inav oder Ardupilot interessant ist.
Die meisten Anwender nutzen in dem Fall nicht Bluetooth, sondern das in allen (neueren) TXen eingebaute Wifi-Modul. Hab ich so mit ArduPilot/ArduPlane am laufen.

Wifi ist etwas flexibler als Bluetooth, insbesondere sind mehrere Verbindungen gleichzeitig möglich. Bspw. zu Antennen-Tracker und Tablet mit QGC.
 
#3
Ich habe mich eigentlich bewusst aus folgenden Gründen für Bluetooth entschieden:
  • Das Crossfire TX verbindet sich trotz aktuellster WiFi Firmware nicht mit dem Hotspot meine Iphones
  • Mir ging es eigentlich primär um wireless MSP, eher sekundär um MAVLink - Inav sendet nur Telemetrie,
    beeinflussen kann man den Copter nicht
  • Ein virtueller (BT) Com Port hätte meine Erwartungen alss erfüllt. MSP über WiFi geht Imho nicht
  • Ich bin davon ausgegangen daß das weiterleiten einer simplen seriellen Schnittstelle einfacher ist als das Weiterleiten von MAVLink
Zum letzten Punkt: Nach meinem Verständnis sollte MAVLink genauso über eine serielle Schnittstelle weitergeleitet werden können. Mir ist unklar wofür es die dedizierten Menüpunkte und Schittstellen im RX sowie im TX gibt.

Beim RX geht z.B. Serial RX/TX oder Mavlink RX/TX auf 2 Anschlüsse. Im TX dann BT Bridge auf Serial oder Mavlink.

Der TBS Support war hier leider auch nicht zielführend. Frei übersetzter Auszug aus der letzten Mail:

"Ich bin mir im Moment gar nicht sicher ob Wireless MSP über Funk / BT Serial Bridge überhaupt geht".

Die Antwort: "Das steht aber genau so im aktuellen Manual und war ein Kaufgrund" habe ich mir dann gespart.

Lange Rede, kurzer Sinn: Mein Englisch ist gut, aber ich will nicht ausschließen daß wir aufgrund der Sprachbarriere aneinander vorbei geredet haben.
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#4
Das Crossfire TX verbindet sich trotz aktuellster WiFi Firmware nicht mit dem Hotspot meine Iphones
Es ist sinnvoll das Gerät welches die Daten liefert als Master zu nehmen, hier also das iPhone als Client an den CF TX der als AP konfiguriert wird.

Mir ging es eigentlich primär um wireless MSP, eher sekundär um MAVLink - Inav sendet nur Telemetrie, beeinflussen kann man den Copter nicht
Das ist richtig. Was mir nicht klar ist, warum / wofür Du MSP nehmen willst. Was soll damit passieren?

MSP sollte mit dem Full-TX auch Wireless gehen, wenn der TX als Bridge konfiguriert wird. In dem Fall gibt er einfach das aus was am RX eingespeist wird. Ich hab es selbst aber nicht probiert weil kein Bedarf an MSP.

Zum letzten Punkt: Nach meinem Verständnis sollte MAVLink genauso über eine serielle Schnittstelle weitergeleitet werden können. Mir ist unklar wofür es die dedizierten Menüpunkte und Schittstellen im RX sowie im TX gibt.
Welche Menüpunkte meinst Du denn? Im RX gibt es bspw. "RC over Mavlink". Bei ArduPilot wird hier nur eine Mavlink-Verbindung konfiguriert und der Flieger lässt sich darüber steuern weil Mavlink hier bidirektional ist.
 
#5
Es ist sinnvoll das Gerät welches die Daten liefert als Master zu nehmen, hier also das iPhone als Client an den CF TX der als AP konfiguriert wird.
Wenn ich das so mache habe ich auf dem Phone kein Internet mehr wenn ich richtig liege. Versucht hab ichs per Mavlink trotzdem auch als Client, auch hier kommen keine Daten an. Dazu siehe auch weiter unten - der RX muss auch passend konfiguriert werden, Crossfire zumindest für MSP auf 150Hz laufen.

Das ist richtig. Was mir nicht klar ist, warum / wofür Du MSP nehmen willst. Was soll damit passieren?

MSP sollte mit dem Full-TX auch Wireless gehen, wenn der TX als Bridge konfiguriert wird. In dem Fall gibt er einfach das aus was am RX eingespeist wird. Ich hab es selbst aber nicht probiert weil kein Bedarf an MSP.
MSP möchte ich nur hernehmen um FC Konfigurationen zu ändern ohne den USB Stecker an den FC stecken zu müssen - das steht ja auch so in der Crossfire Anleitung genau so beschrieben - sollte also gehen. Eigentlich ist meine Intention hier die empfindlichen USB Stecker am FC zu schonen und natürlich Bequemlichkeit.

Mavlink habe ich übrigens auch getestet - und zwar alle Kombinationen der möglichen Einstellungen.

Welche Menüpunkte meinst Du denn? Im RX gibt es bspw. "RC over Mavlink". Bei ArduPilot wird hier nur eine Mavlink-Verbindung konfiguriert und der Flieger lässt sich darüber steuern weil Mavlink hier bidirektional ist.
In der TX Konfiguration kann man BT auf "Serial Bridge" oder Mavlink stellen, analog dazu im RX je einen Ausgang auf Serial RX und TX ODER MAVLINK RX und TX.

Ich kann Dir gerne Screenshots machen, den gebrauchten TX habe ich Heute zurückgesandt und einen anderen bestellt der dann hoffentlich Fabrikneu ist. Es besteht ja die Möglichkeit daß der gebrauchte TX defekt war. Das mit den Screenshots aus dem OpenTX wird dann allerdings Montag Abend.
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#6
MSP möchte ich nur hernehmen um FC Konfigurationen zu ändern ohne den USB Stecker an den FC stecken zu müssen - das steht ja auch so in der Crossfire Anleitung genau so beschrieben - sollte also gehen. Eigentlich ist meine Intention hier die empfindlichen USB Stecker am FC zu schonen und natürlich Bequemlichkeit.
Ach so, das sollte dann mit der Bridge-Konfiguration im TX eigentlich gehen.

Zur Schonung von USB-Buchsen an der FC, insbesondere beim Matek F405-Wing, nehme ich oft diese USB Magnet Stecker/Kabel. Die neueren FCs wie Matek F765-WSE haben USB-C, damit sind Probleme beim Stecker eher selten, zumal der Anschluss auch separat ist.
 
#7
Zur Schonung von USB-Buchsen an der FC, insbesondere beim Matek F405-Wing, nehme ich oft diese USB Magnet Stecker/Kabel. Die neueren FCs wie Matek F765-WSE haben USB-C, damit sind Probleme beim Stecker eher selten, zumal der Anschluss auch separat ist.
Da hast Du selbstverständlich recht, auch mit den USB-C Buchsen. Trotzdem bin ich der Meinung dass die BT-Bridge Funktionalität eigentlich das einzige Kaufargument ist für den großen TX. Und was in der Anleitung steht sollte eigentlich auch funktionieren.

Meine Anfrage hier zielt deswegen auch generell darauf ab ob ich eventuell was übersehen haben könnte.

Wenn die Serial Bridge generell funktioniert kann ich dann immer noch mit Mavlink und QGroundcontrol am Tablet experimentieren.

Leider kommen aber weder per MAVLink noch per Serial Bridge sowohl über WiFi als auch BT keinerlei Daten an.

Für den Moment schieb ichs auf den (gebrauchten) TX und schau mal ob der andere eventuell andere Ergebnisse bringt.

Ich hab mich neben der offiziellen Anleitung auch an die Anleitung aus Kamikazes Blog gehalten -> hier.

Die ist allerdings aus 2018 - als hat TBS entweder was rausgenommen, es funktioniert gerade nicht (auch andere Firmware Versionen geprüft) - generell sollte es aber gehen.

Ich melde mich auf jeden Fall zurück wenn ich das ganze mit dem neuen Modul probiert habe.
 
#9
So, der neue FullTX ist doch schon Heute gekommen. Diesmal Fabrikneu, was zumindest mein Vertrauen in das Teil ein wenig verbessert.

Ich hab dann auch gleich wieder ein wenig experimentiert, mit folgendem Ergebnis:

  • MSP, aktuelles Windows 11 über Bluetooth Serial Bridge: Inav Konfigurator und Betaflight Konfigurator können über die virtuellen Bluetooth Schnittstellen keine Daten empfangen, bei einem Com Port wechselt der Status in der Windows BT Übersicht von gepaired zu verbunden. Baudraten 57600 und 115200 getestet.

  • Betaflight Konfigurator auf einem älteren Android Tablet: Keine Verbindung über MSP, beide Baudraten getestet

  • Betaflight Konfigurator auf einem aktuellen Android Tablet: Keine Verbindung, beide Baudraten getestet

  • diverse Mission Planner auf einem älteren Android Tablet getestet, Verbindung über Mavlink mit passender Konfiguration des Empfängers (hier statt SerialRX und TX auf MavlinkRX und TX gestellt) und Senders (BT auf Mavlink): Keine Verbindung möglich, getestet: Mission Planner for Inav, QGroundControl und QGroundcontrol Beta, Mission Planner

  • das selbe nochmal mit dem aktuelleren Tablet, hier funktioniert MAVLink, allerdings ausschliesslich mit Mission Planner (der von Ardupilot) - man muss allerdings den Parameterdownload abbrechen.
Mein Fazit: Die Hardware scheint grundsätzlich zu funktionieren, die Software ist Bananenware. Ich kann nicht verstehen wieso TBS die Funktionalität in der Anleitung "bewirbt" und keinen Support hierzu leisten kann. Ich habe noch ein offenes Ticket dazu und werde hier nochmals nachhaken, glaube aber nicht daß das zum Ziet führt.

Bei dem älteren Tablet handelt es sich um ein Huawei Mediapad T3 10, das neuere ist ein Samsung Galaxy Tab A7 meiner Frau. Wenn ich mal ganz viel Zeit habe probiere ich das ganz noch unter Linux aus, es kann durchaus sein dass Windows hier Steine in den Weg legt.

Ob ich den FulLTX unter diesen Umstände behalte mache ich mal vom Support von TBS abhängig, aktuell tendiere ich dazu das Teil wieder loszuwerden. Allerdings habe ich diesmal bei einem kleinen Händler und tue mir schwer das Teil zurückzusenden.

Klar, man kann ohne diese Funktionalität leben, es wäre aber ein nice to have gewesen.

Ein Test der MAVLink Bridge mit Ardupilot steht auch noch aus, dazu muss ich mich durchringen Ardupilot auf meinem Matek H743 Slim zu installieren. Wenn ich mal da dran gehe kann ich gerne nochmals hier berichten.

Zum Abschluss wie gestern schon erwähnt die Settings für den TX:

screen-2022-01-15-165039.png

und für den RX:

screen-2022-01-15-165056.png

Hier sieht man auch bei Output 3 und 4 dass diese auf MAVLink konfiguriert sind. Alternativ geht hier Serial RX und TX und beim Sender dann BT/WiFi als Bridge.
 
Zuletzt bearbeitet:

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#10
Ich hab mit einem Full-TX, der Firmware-Version 6.10 installiert hat, keinen Erfolg mit einer MSP-Verbindung. Sieht aus, als würden da keine Daten fließen. Am PC mit Win10 klappt zwar eine Verbindung zu Crossfires Bluetooth, ein Connect mit dem iNav Konfigurator ist aber nicht möglich.

Auf einem iPhone mit SpeedyBee-App funktioniert es auch nicht via Bluetooth. Die Crossfire-Verbindung kann ich zwar auswählen, aber es kommen auch hier wohl keine MSP-Daten an.

Sieht so aus, als würde das Bluetooth in der Kombi mit Serial RX/TX Verbindung zu einem MSP-Port auf der FC auf dem RX und Bridge-Konfiguration auf dem TX nicht funktionieren.
 
#11
Auf einem iPhone mit SpeedyBee-App funktioniert es auch nicht via Bluetooth. Die Crossfire-Verbindung kann ich zwar auswählen, aber es kommen auch hier wohl keine MSP-Daten an..
Hast Du mal beobachtet was das Windows Bluetooth Device macht wenn Du versucht auf die serielle Schnittstelle zu verbinden?

2022-01-15 19_28_06-Einstellungen.png

Schaut bei mir so aus, es steht nur auf gekoppelt. Bei nur einer Seriellen Schnittstelle (es werden ja zwei angelegt) springt der Status auf "verbunden".

Wenn Du Lust, Zeit und einen übrigen Ardupilot FC sowie Crossfire Empfänger hast kannst ja mal versuchen ob Mavlink mit den oben geposteten Setting bei Dir einwandfrei und bidirektional funktioniert.

Ich finde es ein wenig ärgerlich von TBS daß das entgegen der Anleitung nicht funktioniert.

Ältere Versionen testen ist schwierig da ich einen neueren NanoRX habe der mindestens 6.10 verlangt, da gab es wohl eine Hardwareänderung.
 
Zuletzt bearbeitet:

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#12
Wenn Du Lust, Zeit und einen übrigen Ardupilot FC sowie Crossfire Empfänger hast kannst ja mal versuchen ob Mavlink mit den oben geposteten Setting bei Dir einwandfrei und bidirektional funktioniert.
Mavlink funktioniert, allerdings nutze ich das nur mit Wifi. Bluetooth habe ich bei diesen Telemetrie-Sachen nicht im Einsatz. Hab es jetzt nur als Test Deiner Anforderung probiert.
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#13
Mavlink hab ich dann doch mal per Bluetooth probiert. Hier nur das Wifi-Modul deaktiviert und Bluetooth unter Win10 genutzt. Funktioniert, ist aber eher langsam und hat hohe Paketverluste:

1642275312198.png

Grundsätzlich scheint Bluetooth also wohl zu gehen, scheinbar aber nicht mit Serial RX/TX am Nano RX.

Kamikatze habe ich zu dem Thema 'ne Nachricht geschickt, vielleicht weiß der noch was da im Argen liegt.
 
#15
Irgendwie ist der TBX Support schon merkwürdig, vor lauter Verzweiflung scheint man mir nun erzählen zu wollen das bei Bluetooth "Paired" und "Connected" das selbe ist.

Das ist es aber eben nicht.

Connected.png

Paired.png

Das wundert mich da man oberflächlich doch eigentlich nur positives hört. Ich halte euch gerne weiter auf dem laufenden.

lg, Chris
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben