Nichts Neues in 2019?

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#1
Mein persönlicher Eindruck ist, dass das Thema FPV ist diesem Jahr irgendwie vollends „eingeschlafen“ ist oder irre ich mich? Ich kann keine neuen Trends oder Produkte erkennen. Oder ist das nur an mir vorbeigegangen? Im Bereich Flugmodellbau scheinen EDF-Modelle einen neuen Schwung zu bekommen. Horizon Hobby hat 6 Modelle im Angebot, davon 4 große neue. Und Freewing ist da auch sehr aktiv. Aber sonst?
 

GerdS

Erfahrener Benutzer
#2
Ein Thema dieses Jahr sind auf jeden Fall die Cine-Whoops, also Whoops mit HD-Kameras und Bordaufzeichung wie z.B. der Beta 85 HD.

Gruß Gerd
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#3
Whoops sind wohl immer noch im Trend. Aber die Steigerung zu HD ist nicht der große Wurf im Sinne von was wirklich neuem, wie z.B. digiatels FPV.
 

Knuspel

Erfahrener Benutzer
#4
Ich hab schon große Mühe meine FPV Modelle "up to date" zu halten. Neue FCs, neue Firmwares, bessere ESCs, neue Videosender usw. Da sehe ich schon viele Fortschritte.

Modelle gibt es genug am Markt -- bis ich die durchprobiert habe dauert das :)
 

Helium

Erfahrener Benutzer
#6
Moin zusammen,

ich bin mir nicht sicher aber ich denke dass FPV in diesem Maße wie wir es lieben und kennen gelernt haben auf dem Absteigenden Ast ist.
Als ich angefangen habe haben wir die Rahmen noch aus Alu Stangen gebaut (das mache ich noch heute so) - Pioniergeist und Lösungen die eben auch für den "Hinterhofbastler" wurden durch Kommerzialierung fast ausgelöscht. Vielleicht täuscht mich der Eindruck auch.

Ich fliege seit ca 8 Jahren FPV - in letzter Zeit jedoch sehr selten da mir der "Link" zur letzten FPV Generation zu scheinen fehlt. Asche auf mein Haupt.

Zur Sache klein kann ich noch was zufügen - mein letztes Objekt :


Bis denn...
Andi (Helium)
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#7

rubberduck

Erfahrener Benutzer
#8
Ich denke, das Thema Smartphone oder Tablet als Datenbildschirm und LiveVideoScreen setzt sich so langsam durch.

Ich dachte zu Anfangs der FPV-Zeiten, das man irgendwann einen relativ großen Bildschirm im RC-Sender integrieren würde, aber die Idee eine Tablet Halterung am Sender anzubringen und dem Smartphone oder Tablet die "Rechenarbeit" in einer App zu überlassen, setzt sich doch so langsam durch.

So kann man die "preiswerteren Kleincomputer" eines Tablets etc. verwenden, ohne dafür teure Entwicklung in den Fernsteuersender zu investieren. Ein Vorgängermodell eines Smartphone oder Tabs kann allemal genug für diesen Zweck.
 
#9
Herelink FPV für Pixhawk ist in der Betaphase und wird 2019 vielleicht noch marktreif. Es sieht aus wie eine Mischung aus dem DJI Smart Controller, der Yuneec Groundstation und der Lightbridge 2 (LB2). Wie bei der LB2 werden das HD Videosignal und die Steuerung zusammen über 2.4 GHz übertragen. Das Airmodul hat zwei HDMI Eingänge, so dass das System auch für Dual-Kamera-Kopter interessant werden dürfte. Ich denke da an Bild in Bild Übertragung zB von einer HD und einer Wärmebildkamera.
Das Projekt steht noch ziemlich am Anfang, hat aber großes Potential.

Auf YT gibt es einige Videos von Mad-RC / Mad-angler1 und einen Thread auf RCG.

Und hier der Discuss Thread mit dem Entwickler.
HereLink


Viele Grüße,
Wilhelm
 
#10
Moin,
bin ganz frisch hier im Forum, deshalb erstmal herzliche Grüße meinerseits an alle!

Wollte mal den neuen TBS Nano pro32 VTX einwerfen. Mit bis zu 400mw und nem Gewicht von ca. 1 Gramm finde ich das Teil schon, vorallem für sub250 sehr interessant.
Die Tests im Netz sind sehr vielversprechend... hab sogar aufgeschnappt das ne HV Variante bald kommen könnte.

Hab schon einen, den ich leider noch nicht testen konnte. Berichte aber sehr gerne!
Grüße
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#11
Dann mach dich dazu einen eigenen Thread auf. Mich würde interessieren, wie man die höhere im Ausland erlaubte Sendeleistung freischaltet, passende Antennen usw.
 

LSG

Erfahrener Benutzer
#12
Herelink FPV für Pixhawk ist in der Betaphase und wird 2019 vielleicht noch marktreif. Es sieht aus wie eine Mischung aus dem DJI Smart Controller, der Yuneec Groundstation und der Lightbridge 2 (LB2). Wie bei der LB2 werden das HD Videosignal und die Steuerung zusammen über 2.4 GHz übertragen. Das Airmodul hat zwei HDMI Eingänge, so dass das System auch für Dual-Kamera-Kopter interessant werden dürfte. Ich denke da an Bild in Bild Übertragung zB von einer HD und einer Wärmebildkamera.
Das Projekt steht noch ziemlich am Anfang, hat aber großes Potential.

Auf YT gibt es einige Videos von Mad-RC / Mad-angler1 und einen Thread auf RCG.

Und hier der Discuss Thread mit dem Entwickler.
HereLink


Viele Grüße,
Wilhelm
Gibt es schon einen angedachten Preis? Vermutlich nur für kommerzielle Anwendungen bezahlbar. Das Ardupilot-Team hat sich die letzten Jahre zunehmenend kommerzialisiert, obwohl der kommerzielle Teil der Software lange Zeit recht gut von dem open-source Teil getrennt war. Die Hardware wird immer teurer. Für den Modellbauer kommt da gar nix mehr. Aber gut, dieses Forum ist seit vielen Jahren ja auch ein kommerzielles Forum.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#14

Gravity

Erfahrener Benutzer
#15
Also wenn ich mir etwas wünschen könnte wäre es ein TX<>RX System welches modular verwurstet werden könnte und wie oben genannt auch 2 Kameras unterstützt für echtes räumliches Sehen.
Video, Steuerung und Telemetrie auf einer Frequenz und „International Option“.
Ansonsten:
Ein Projekt was mich noch interessieren würde: Die Video Technik und das Gimbal eines abgestürzten Mavic in eine Fläche zu bauen. Ich glaube die relevante Technik wiegt nur +150g.
 

LSG

Erfahrener Benutzer
#16
Die Video Technik und das Gimbal eines abgestürzten Mavic in eine Fläche zu bauen. Ich glaube die relevante Technik wiegt nur +150g
Das Gimbal inkl Kamera eines Marvic hätte ich auch gerne einzeln. Leider nicht so einfach separat verwendbar, da kein separater Controller, keine gewöhnlichen Kabel und alles mit dem Rest des Kopters verbunden. Hier bekommt man vllt. eine Vorstellung, dass das nicht so umzubauen ist.
Die Hersteller müssten also ein eigenes Gimbal wie dieses neu entwerfen. Da sind die anderen Hersteller leider weit hinterher. Am ehesten kommt dem wohl das ZYX-T14X, konnte aber noch keinen Händler oder Preis finden. http://www.tarotrc.com/Product/Detail.aspx?Lang=en&Id=f9b15250-c7dc-4c00-aa89-84627b05a348
 

Gravity

Erfahrener Benutzer
#17
Ich meinte nicht nur das Gimbal + Controller sondern die gesamten Innereien bis auf ESC und Motoren. Warum sollte das auch nicht gehen? Die Funke wird nur noch als Empfänger für das Video genommen und zum steuern des Gimbals Cam. Ich glaube über die DJI Wartung Software kann man sogar die Sensoren und Smart Akkus deaktivieren, für den Use Case ist das Zeug ja sinnlos.
Ich hatte mein Mavic auch schon mal offen. Das Gimbal ist beim Tiefflug hängen geblieben, aber Glück im Unglück nur 30€ Schaden. An dem Teil mach ich aber nichts, weil das Ding hat dank alter FW und App ein super „Potenzial“. Besser geht nicht.
Darum suche ich auch nach den Schnapp bei Ebay.
 

Dr Evil

Erfahrener Benutzer
#18
Jungs,

dann müsst Ihr eben selber ran und mal was entwicklen, mach ich ja nicht anders. der xte Copter haut einfach keinen mehr vom Hocker...

Gruß.
 

Gravity

Erfahrener Benutzer
#19
HD Stereo FPV über einen Kanal wäre auch ein Update wert…
 

eplu

Erfahrener Benutzer
#20
Ich glaube nicht das das Thema FPV so langsam einschläft, sondern eher das Forum. Neue und Innovative Sachen kommen doch fast täglich raus...
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben