OpenTX Taranis Programmierung - Tips und Tricks

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo Leute,

Da mehrfach der Wunsch geäußert wurde, diverse Hilfestellungen, Tips und Tricks die Taranis betreffend, übersichtlicher zusammenzufassen, soll hiermit der Versuch gestartet werden, in diesem Thread eine kleine Wissenssammlung anzulegen.

Evtl. kann man somit den bisherigen Taranis-Thread etwas entlasten und sich hier statt auf Liefertermine und Hardwarefrageb eher eher auf die Software OpenTx konzentrieren...

Also, legt los!

Gruß

Kofferfisch
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
Hehe Danke :), wenn wir ein Forum bekommen dann können den Thread hier ja verschieben. Aber willst du den ersten Post immer updaten oder wie halten wir das übersichtlich?
 

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#3
Naja, ich werde hier nicht irgendwie "moderieren" und dauerhaft den Eintrag aktualisieren. Ein konkretes Vorgehen macht in einem Forum kaum Sinn, da spätestens ab der 2.Seite alles drunter und drüber geht...;)

Evtl. könnte man sich beschränken auf

Problemstellung/Frage mit eindeutiger Postüberschrift (z.B. "Wie setze ich einen Alarm?") versehen, damit man beim Durchscrollen schnell etwas wiederfindet.

Alle die etwas dazu beitragen habe, sollten dann natürlich einspringen...

Vielleicht könnte man die Lösung ebenfalls wieder mit einer Überschrift versehen (z.B. "Lösung: Wie setze ich einen Alarm" oder "Vorschlag: Wie setze..." oder "Alternative: Wie setze ich...")


Mal sehn, ob was draus wird!


Gruß

Kofferfisch
 

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#4
EasyGlider-Setup (einfacher Motorsegler)

Ich mach einfach mal den Anfang:

Setup eines einfachen Motorseglers mit:

- Querruderdifferenzierung
- Mischer Quer auf Seite
- Mischer Motor auf Höhe
- Klappen hoch (Spoiler zur Landung)
- Mischer Spoiler auf Höhe


GRuß

Kofferfisch
 

Anhänge

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#5
Naza FPV Copter-Setup

Mein Erstlingswerk mit OpenTX und Taranis (bitte umständliche Programmierungen nachsehen;))

Das Pdf soll erstmal nur als Anstoß dienen, die .bin -Datei werde ich hier noch nicht öffentlich machen, bevor sie ausgiebig getestet ist.

- NAZA per SBUS an X8R angeschlossen
- SmartPort Vario, FAS-Stromsensor und EInzelspannungssensor FLVS genutzt
- diverse Schutzfunktionen:
* Normal-Mode nicht unter 30m möglich (> schaltet dann automatisch in GPS ATTI)
* FPV L/S Funktion (Schüler und/oder Lehrer) kann übernehmen/übergeben
* L/S nur möglich wenn Schülersender eingeschaltet (L/S kabellos - D4R in Taranis-Modulschacht empfängt Schülersignale, Failsafe des D4R auf "Trainerschalter deaktiviert" einstellen)
* Sprache nutzt das aktualisierte Sprachpaket englisch von "Kilrah" aus Openrcforums.com


Belegung:

PPM8 ist der Kippschalter der Schülerfunke
SA ermöglicht verschiedene Einzelzellenspannungs-Warnschwellen (je nach Akkutyp)
SB ermöglicht verschiedene Verbrauchs-Warnschwellen
S1 regelt AttiGain
S2 regelt Taranis-Lautstärke
SC schaltet Modus (Normal (mit Expo), Atti, GPS
SD runter: IOC (nur HomeLock, nur wenn GPS aktiv)
SE hoch: L/S aktiviert/zugelassen
SE runter: Einzelzellenspannungs- und Verbrauchsansage
SF ziehen: Failsafe (RTH)
SG runter: Stromansage
SG hoch: Höhe in Metern

Mit CSC startet die Logaufzeichnung auf die SD-Karte

Gruß

Kofferfisch
 

Anhänge

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#6
Taranis Software-Links, Anleitung, Sprachpaket

Irgendwo hier im Forum ist von Helle die deutsche Anleitung verlinkt.

Alternativ findest man sie hier:

http://code.google.com/p/opentx/downloads/detail?name=OpenTx Manual DE.pdf&can=2&q=


Helle's Anleitung ist sehr gut gemacht, die englische Version (http://code.google.com/p/opentx/downloads/detail?name=openTx_FrSky_manual_130717.pdf&can=2&q=) gefällt mir noch einen Tick besser, da Inhaltsverzeichnis verlinkt und etwas aktueller.

Alle Anleitungen ( stets topaktuell) sind hier zu finden:
http://code.google.com/p/opentx/downloads/list



Hier steht auch Schritt für Schritt beschrieben, wie die Verbindung zum PC gemacht wird.

In Kurzform:

- Taranis flashen geht am komfortabelsten über Companion9x

- zadig Treiber installieren (im Handbuch verlinkt) und die richtigen Einstellungen vornehmen

- Companion9x installieren
https://code.google.com/p/companion9x/downloads/list

- um Firmware zu flashen: Taranis AUS
- um Eeprom zu flashen: Taranis AN

- Dieses englische Soundpaker ist sehr gut, da für die Taranis-Lautsprecher optimiert:

http://openrcforums.com/forum/viewtopic.php?f=92&t=3864

- Alternativ das deutsche Paket "Katrin":

http://85.18.253.250/voices/opentx-taranisrev4a/de/

Gruß

Kofferfisch
 
Zuletzt bearbeitet:

helle

Erfahrener Benutzer
#7
Hy,

auf anderen Akku umbauen und interne Ladeschaltung umgehen, ein paar Bilder dazu.

Höllisch aufpassen wg + und - !!

---------------------
Hohlstecker = Ladebuchse
Je nachdem was man will und dann vielleicht sich auch an Draht-Farben halten rot = + schwarz = -
Normale Belegung: Minus außen und Plus innen
Graupner Buchse: Plus außen und Minus innen
------------------------------
Da die Ladebuchse jetzt direkt am Akku hängt, ist die interne Ladeschaltung umgangen,
da der 2-polige Stecker jetzt nicht mehr benutzt wird.
---------------------------------
Ein gutes modernes Ladegerät erkennt selbständig ob die Belegung falsch ist, warnt und lädt dann nicht
Eine Sicherung ist eigentlich nicht notwendig.
Eine Sperrdiode darf nicht sein, da das Ladegerät sonst nicht
rückwärts die Akkuspannung messen kann.

----------------------------
F1=0,75A, D5=SS14 40/1A Shottky ist eine Verpolungsdiode
von Akkustecker zum DC/DC Schaltregler des Sender
-----------------

Wichtig:
Gelegentlich beim Laden auch den Balanzer anschließen!
Da der der Stromverbrauch des Senders nur ca 130mA beträgt hält der Akku ewig
und die Akkuzellen driften nur wenig weg.

Ladestrom ca 1A einstellen reicht völlig aus.


Helle
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#8
Trainerfunktion modellspezifisch - ist das möglich?

Ist es mögich, die Trainer-Einstellungen vom Modellspeicher abhängig zu machen?

Wunsch ist es , bei einem Modell die Kontrolle komplett an den Schüler (FPV-Spotter) zu übergeben, bei einem anderen nur teilweise (Flugschule).

Bisher kenne ich nur die globalen Einstellungen in den Sendergrundeinstellungen.

Danke

Kofferfisch

@Helle:

Wie ist die Steckerbelegung denn nun? Wie Graupner oder "normal"?
 

helle

Erfahrener Benutzer
#9
Hy,

Ja, ganz einfach,

In den Sender Grundeinstellungen werden nur die Eingangsignale des Schülersenders angepasst und kalibriert,
mehr passiert da nicht.

In den Spezialfunktionen der Modelle kann jeder Kanal einzeln freigegeben oder gesperrt werden.

siehe Beispiele Handbuch

---------------------------------------------------------
Steckerbelegung ist Normal: Masse Außen, Stift innen Plus

------------------------------------------------------------------
Da ich von Graupner kommen habe ich alle meine div. Sender auf Graupner-(Falsch)-Belegung umgelötet.
Mir war nur der Hinweis wichtig, dass es auch noch eine Graupnerbelegung gibt!


Helle
 

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#10
Motorsegler mit Leher-Schüler Funktionen

Alles klar, danke Helle für den Hinweis.

Dann hat sich der Aufwand, die Mischer zu erstellen, gelohnt.

Ziel war es,

- nur Seite und Höhe zu übergeben (mit Übersteuerungsmöglichkeit durch den Lehrer)
- Trainermodus aus
- Seite, Quer, Höhe, Gas übergeben, mit der Möglichkeit, jegliche Aktion des Schülers zu übersteuern.

Jeweils inkl. der Abfrage, ob der Schülersender überhaupt aktiv ist (über PS1,PS2,Ps3)

Dazu hier das um das Trainerfunktion erweiterte Template:

GRuß

Kofferfisch
 

Anhänge

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#11
Kabelloses Lehrer-Schülersystem Frsky

Hier eine kurze Beschreibung, wie man recht sauber und einfach ein kabelloses Lehrer-Schüler-System, wie man es für FPV gebrauchen kann, zusammenstellen kann.

Benötigt:
- Schülersender mit Frsky-Modul
- Summensignal (CPPM)-fähiger Empfänger (am besten D4R, D4II-R)
- Taranis:)

Der "Einbau" kommt ohne Bohrungen oder dergleichen aus, es muss allerdings auf der Taranis-Platine eine Kabel auf einen Lötpunkt gelötet werden.

Dieses Kabel (im Bild weiß) verbindet den Lötpunkt "TrnPPM" mit dem Fuß des von (oben gezählt) zweiten Pin des Modulschachts, der ab Werk unbelegt ist.

Dann das Patchkabel wie abgebildet einstecken und mit CPPM-AUsgang des Empfängers verbinden.

Im Senderhauptmenü das Externe Modul aktivieren (z.B. "DJT") damit der Empfänger mit Strom versorgt wird.

Alles sorgfältig im Modulschacht verstauen.

Deckel zuclipsen und sich über ungeahnte Bewegungsfreiheit freuen;)

Viel erfolg

Kofferfisch
 

Anhänge

Erhaltene "Gefällt mir": meute

iee168

Erfahrener Benutzer
#12
Hi,

Danke für den Tipp dass das möglich ist. Allerdings ist die Anleitung (zumindest für mich) ein bisschen zu spartanisch ;) Könntest du ein wenig mehr ins Detail gehen?

-Wie funktioniert das grundsätzlich? Also verbindet sich der Schülersender (z.B. Über ein djt-Modul) per binding mit dem Empfänger der Taranis. Die Taranis empfängt das Signal und leitet es als Schülersignal ein und das Modell ist über den intern verbauten Sender der Taranis verbunden?
- Ginge das mit einer 9xr mit djt-Modul?
- Was muss man im Schülersender einstellen? Ich schätze mal dass das Modell in beiden funken exakt gleich sein sollte? Also wäre es dementsprechend ratsam, auf beiden funken open9x zu haben?

Wäre wirklich interessant für mich, weil ich eben noch eine 9xr rumliegen habe und das eine perfekte Lösung für fpv ist - und dazu noch drahtlos! :D
 
Erhaltene "Gefällt mir": meute

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#13
Hi,

Danke für den Tipp dass das möglich ist. Allerdings ist die Anleitung (zumindest für mich) ein bisschen zu spartanisch ;) Könntest du ein wenig mehr ins Detail gehen?

-Wie funktioniert das grundsätzlich? Also verbindet sich der Schülersender (z.B. Über ein djt-Modul) per binding mit dem Empfänger der Taranis. Die Taranis empfängt das Signal und leitet es als Schülersignal ein und das Modell ist über den intern verbauten Sender der Taranis verbunden?

> So ist es, das hast du richtig verstanden. Welchen Schülersenden mit welcher Software man nutzt, ist egal. Man sollte auf keine Fall Mischer im Schülersender aktiviert haben, in der Taranis werden die "nackten" Knüppelimpulse des Schülers genutzt.
- Ginge das mit einer 9xr mit djt-Modul?

> Es muss auch nicht unbedingt über eine Frsky-Verbindung laufen, die Hauptsache ist, dass der Empfänger, der im Modulschacht der Taranis ist, ein Summensignal (CPPM) ausgibt. In deinem Fall hast du natürlich schon den passenden Sender mit Frsky, also auch einen Frky-Empfänger nehmen.

- Was muss man im Schülersender einstellen? Ich schätze mal dass das Modell in beiden funken exakt gleich sein sollte? Also wäre es dementsprechend ratsam, auf beiden funken open9x zu haben?

> wie bereits oben beschrieben, kein Modell im Schülersender, die Mischer laufen alle über die Taranis (musst also kein opentx auf dem SChülersender haben)

Wäre wirklich interessant für mich, weil ich eben noch eine 9xr rumliegen habe und das eine perfekte Lösung für fpv ist - und dazu noch drahtlos! :D
Ansonsten immer wieder der Verweis auf das sehr gut geschriebende Handbuch von Helle:(http://code.google.com/p/opentx/down...7.pdf&can=2&q=

Den Abschnitt, in dem die SChüler-Lehrer-Geschichte erklärt wird, habe ich mal hier angehängt (ich denke das ist ok, oder Helle?)

GRuß

Kofferfisch
 

Anhänge

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#14
Frage: Anwenden von GVAR auf Höhenruderkompensation Wölbklappe und Gas

Hallo OpenTX Freunde.

zurzeit versuche ich, mittels im Flugbetrieb justierbarer GVar die optimale Höhenruderkompensation bezüglich Gas und Wölb/Landeklappen zu programmieren.

Zum Ansatz:

Gas wird zu Höhe gemischt > GV1 bestimmt die Gewichtung
Wölb wird zu Höhe gemischt> GV2 bestimmt die Gewichtung

GV1 und GV2 können per S1 und S2 bei aktivierter Spezialfuntkion "Ändere GV" eingestellt werden.


Nun zu meinem Problem:

- Wenn Gas aus ist (Wert: -100) und die Kompensation an ist, geht das Höhenruder nach oben
bei Vollgas (Wert: 100) lässt sich di Kompensation dann per Poti einstellen
- Wenn Klappen eingefahren sind (-100) und die Kompensation an ist, geht das Höhenruder nach oben.
Hier das Gleiche bei ausgefahrenen Klappen

Gibt es eine Möglichkeit, dass der Nullpunkt beibehalten wird, d.h nur eine Kompensation des Höhenruders nach unten erfolgt, oder muss die nach erfolgreicher Parameterfindung per Offset bzw. Trimmung korrigiert werden?


Ich hoffe, mich halbwegs verständlich ausgedrückt zu haben...


GRuß und Danke

Kofferfisch
 

helle

Erfahrener Benutzer
#15
Hy,

hier mal ein 3 Zeiler für einen kompletten Door-Sequenzer

SF ist der Fahrwerksschalter
Ch16 ist ein Hilfskanal der bei bestimmten Positionen die Doors und Gears auslöst
CH15 ist die Fahrwerksklappe
CH14 ist das Fahrwerk


Die 3 Zeilen Logik steckt in den programmierbaren Schaltern:
CS1 a>x CH16 -90 AND CS3
CS2 a>x CH16 0
CS3 a<x CH16 90

Mischer
CH14 +100% CS2 Slow(u3:d3)
CH15 +100% CS1 Slow(u3:d3)
CH16 +100% SF Slow(u10:d10)

Helle
 

meute

Erfahrener Benutzer
#16
Hallo,

hier mal ein 3 Zeiler für einen kompletten Door-Sequenzer

SF ist der Fahrwerksschalter
Ch16 ist ein Hilfskanal der bei bestimmten Positionen die Doors und Gears auslöst
CH15 ist die Fahrwerksklappe
CH14 ist das Fahrwerk


Die 3 Zeilen Logik steckt in den programmierbaren Schaltern:
CS1 a>x CH16 -90 AND CS3
CS2 a>x CH16 0
CS3 a<x CH16 90

Mischer
CH14 +100% CS2 Slow(u3:d3)
CH15 +100% CS1 Slow(u3:d3)
CH16 +100% SF Slow(u10:d10)
So ganz verstehe ich zwar nicht, was da im Hintergrund so abgeht, aber ich hab das ganze mal eben in companion9x nachgestellt.
Am unverständlichsten ist für mich die Bedeutung bzw. der Sinn von:
CS2 a>x CH16 0

Man sieht beim schalten mit SF, dass sich in gewissen Abständen CH14, CH15 und CH16 wie von Geisterhand bewegen.
Aber warum fährt CH15 (Fahrwerksklappe) nach jeder Schaltung auf -100%?
IMHO muss doch einmal die Klappe offen bleiben (FW ausgefahren) und beim anderen mal geschlossen werden (FW eingefahren).
Oder habe ich einen Denkfehler?


Gruß
meute
 

Hotzenplotz

Erfahrener Benutzer
#17
Ich sehe das etwas anders, wenn die Klappe einen entsprechenden Aussschnit für das Fahrwerksbein hat, kann man sie nach dem ausfahren des Fahrwerks wieder schließen.
Is nur so eine Idee.
 

helle

Erfahrener Benutzer
#18
Hy,

ist für Scale Modelle

Grundstellung
SF = off = unten
CH14,CH15 CH16 bei -100%

SF = on = 0ben
CH16 läuft langsam von -100% nach +100%

bei -90% von Ch16 läuft die Klappe auf
bei 0% von CG16 Fährt das Fahrwerk aus
bei +90% von CH16 läuft die Klappe wieder zu

SF = off= Unten
CH16 läuft langsam von +100 nach -100%
bei +90% von CH16 öffnet die Klappe
bei 0% von CH16 fährt das Fahrwerk ein
bei -90% von CH16 schließt die Klappe


Die tatsächlich benötigten Wege für Fahrwerk und Door kann völlig unabhängig eingestellt werden
da alles nur über den Hilfskanal CH16ausgelöst wird.

ist doch verblüffend einfach, oder

Helle
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben