Pixhawk 2.4.8 Hilfe

Dr Evil

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo,

ich erstelle diesen Thread hier für nen Kumpel der Hilfe mit dem Pixhawk 2.4.8 Autopilot braucht. Es geht um die Reaktionrate des Autopiloten. Es wäre nett wenn sich jemand melden könnte der das Teil in und auswendig kennt. Entweder könnte man dann ein Treffen hier ausmachen, oder er käme vorbeigeflogen um sich dem Problem dann beim Hilfebringer anzugehen.

Vielen Dank.
Gruß.
 

Jannis98

Well-known member
#2
Ich glaube ohne auch nur eine grobe Beschreibung des Problems zu geben, wird sich hier niemand finden, der euch helfen kann/möchte. Es wird ja noch nicht einmal gesagt, um was für ein Gerät es sich handelt. Viele kennen sich nur mit Drohnen, Flugzeugen, Booten oder Landfahrzeugen aus. Das Pixhawk ist aber für all diese und sogar noch mehr Zwecke geeignet.
 

Dr Evil

Erfahrener Benutzer
#3
Moin,

da ist was wahres dran, aber ich wette wenn ich euch erzähle das der Pixhawk in nem richtigem Flugzeug sitzt und das Teil nur die kleinen Trimmklappen ansteuert, und da die Korrektur einfach viel zu gering ist (erst schlagen dir Trimmklappen aus, diese bewegen dann die Querruder zwecks Korrektur) dann haltet ihr uns eh für verrückt. Es Funktioniert, aber der Pixhawk reagiert mit viel zu geringen und langsamen Korrekturen. Die Trimmklappen am Querruder sind winzig. Damit da eine schnelle Korrektur kommt braucht die kleine Trimmklappe einen großen und schnellem Impuls um das eigentliche Ruder zu bewegen. Das ist das eigentliche Problem.

Wer helfen kann, bitte :)

Gruß.
 
Zuletzt bearbeitet:
#4
Die Updaterate des Pixhawk zur Messwerterfassung und Steuerkorrektur liegt bei 400 HZ, der Pixhawk ist in der Lage einen Quadrokopter in der Luft zu halten, das ist nach einem Modernen Militärjet das unstabilste von Menschenhand geschaffene Flugobjekt (Unstabilität ist kein Nachteil, es erhöht die Agilität).

Das wird nicht das Problem sein. Zum einen kann es an der Auflösung der IMU liegen: Abweichubgen von 0,x° zu erkennen und gegen zu steuern ohne das was Schaukelt. Denn die bemannten Maschienen die für Google Earth die Aufnahmen machen, haben eine IMU an Board die auf 0,00xx Grad driftfrei auflösen kann.

Vorraus gesetzt die Trimmklappen werden verzögerungsfrei angesteuert,
Eventuell helfen hier viel D antiel und etwas I oder gar nur I anteil, Bei nur I würde das Flugzeug in einer Schaukelbewegung verharren die es durch Tuning auf ein kaum spürbares Niveau zu reduzieren gilt.
 
Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben