Pultsender ??

FJH

Erfahrener Benutzer
#1
FrSky hat ja die Taranis X9E als Pultsender, tut sich aber schwer, dafür ein Nachfolgemodell anzubieten. Offenbar sind die Verkaufszahlen der X9E verschwindend gering im Vergleich zu deren Handsender. Demnach ist aktuell da auch weder ein Nachfolgemodell im Rahmen der kommenden neuen Modelle geplant, noch ein Upgrade der "alten" X9E nach dem Muster der jetzt präsentierten X9D 2019. Letzteres müsste aber relativ einfach zu machen sein, da sich die neuen Komponenten der X9D 2019 auch in einer X9E 2019 verwendet werden können. Ich habe das mal in einem neuen Thread auf RCG vorgeschlagen und FrSky darin aufgefordert, nach der Upgradeversion der X9D jetzt auch eine entsprechende Upgradeversion der X9E anzubieten.

Wer also ein Interesse hat an einem upgegradeten Pultsender oder aber auch an einem grundsätzlich neuen Pultsender, der sollte bitte seine Vorstellungen und Wünsche dazu in diesen RCG-Thread posten. Ich weiss, dass FrSky den Thread interessiert verfolgen wird, allerdings Ergebnis-offen. Hier der Link => New FrSky tray type Taranis X9E SE 2019 ?? - RC Groups
 
#2
Moin,

gestern habe ich mit einem Kollegen telefoniert, der sich nach der X9D+2019 erkundigt hat. Er möchte von Hand auf Pult umsteigen wegen vorübergehender Probleme am Arm. Aber ein Pultsender wie die X9E ist ihm viel zu klobig und schwer. Sein Weg wäre eher ein Handsender im Pult.

Ich fliege Fläche mit der X9E, hätte aber auch kein Problem, die X9D oder vergleichbare Handsender im Pult zu fliegen. Gefühlsmäßig sind Pultsender zur Zeit eher weniger sexy. Das scheinen auch FrSkys Absatzzahlen zu zeigen. Fazit: ich gehe nicht mit zur Pultsenderdemo nach China ;)
 

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#3
Naja ein Hand Sender kann mit etwas Bastel- Geschick jeder zeit zu einem Pult Sender Auflage umgebaut werden umgekehrt geht das aber nicht so gut.

Habe schon Klappbare Pult auflagen gesehen wo die Seiten teile auf udn runter klapar sind dei kaum mehr plat beanspruchen als beim Handsender.
 

Carbonator

Allerhopp ;)
#4
Bei einem reinen Pultsender haben die Gimbals einen größeren Abstand. Das ergibt eine lockerere Arm- und Handhaltung.
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
#5
Ich bin - mit einem selbstgebastelten Pult - lange meine X9D geflogen. Da war - für mich - der Abstand OK. Allerdings flieg ich halt keine Segler mit denen man stundenlang in der Thermik fliegt. Ich bin nach spätestens 10 Minuten wieder unten......so😀 oder so😭
 
Erhaltene "Gefällt mir": fchansa

FJH

Erfahrener Benutzer
#6
FrSky hat auf den Wunsch nach einem neuen Pultsender reagiert und dazu einen eigenen neuen Thread auf RCG aufgemacht. FrSky fordert alle Pultsender-Interessenten auf, ihre Vorstellungen für einen neuen Pultsender dort einzubringen und somit das Design und die technischen Daten mitzubestimmen. Ein sehr ungewöhnliches Konzept eines Senderherstellers, bei dem sich FrSky wieder mal positiv von anderen Herstellern unterscheidet. Hier der Thread => FrSky Open Design Plan for New Tray Transmitter - RC Groups
 

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#7
Ich bin - mit einem selbstgebastelten Pult - lange meine X9D geflogen. Da war - für mich - der Abstand OK. Allerdings flieg ich halt keine Segler mit denen man stundenlang in der Thermik fliegt. Ich bin nach spätestens 10 Minuten wieder unten......so😀 oder so😭
Ja Segelfliege ist halt schon zeit intensiver erwische mich auch immer wider Dabei Wass erst eine Stunde flugzeit, oder bei 55 min dann halt noch etwas geflogen wird damit die Stunde voll wird. Vor allem im herbst wenn die Thermik schwach geworden ist kann das durchaus etwas anstrengender sein oder werden, sich auf die kleinsten Heber zu konzentrieren. Dann auch noch mit mickro steigen nur ganz langsam m für m höhe zu machen 3 Mahl kreisen mit Steigen sinken um danach doch nur 1 Meter gewonnen zu haben. Wenn die Konzentration nachlässt ist in kürzester zeit die gewonnen Höhe wider verloren. Oder die schwache Thermik verpasst oder die ideale Kreis flug aus dem optimalen Steigen raus versetzt.

Andererseits mach das auch das Fliegern wider interessant so ist es mir auch schon langweilig geworden wenn ich mich überhaupt nicht anstrengen musste und einfach mahl 6 Std im ständigen Starken steigen, eher an strengen und konzentrieren musste um die Höhe wider zu vernichten damit der Segler noch in Sicht weite blieb.

An solchen tagen frag ich mich dann ob ich wohl die auf gelegten Häde und dessen gewicht auf dem Sender so lange aus halten würde. Früher war ich immer mit Pult Sendern geflogen damit Passierte es seltener das man eien Luping verzohen hatt nur weil Mann zb beim Hansender den Knüppel nicht genau gerade bewegte oder aus versehen im kreissen den Motor startete. Das ist mir beim Hand Sender model des öfftern auch schon passiert. Hab sogar schon darüber nachgedacht die gasellung zu kontoliren mit einer ansage das der motor jetzt läuft oder als Motoren Sound zu hinterlegen wen die Gass stellung Glösser Null ist. So das ich das mit bekomme wen der E-Motor in 100m lautlos an läuft.

Wenn ich das dann so weiter spinne müsste zum bequemen Camping Stuhl dann auch noch eine Einrichtung dazu kommen um den ergonomisch geformten Pult Sender bei std langen Fliegern auf legen zu können.
An diesem Punk der Überlegungen angenommen frag ich mich dann doch soll ich doch lieber beim Hand Sender bleiben. Den E-Motor mit dem Schalter aus schalten und eine Meldung Programmierern die mich drauf aufmerksam macht beim Gas geben das der Motor bei Motor Aus stellung aus geschaltet ist und nicht läuft.
:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben