Quadrocopter Kaufberatung

Chrisiman83

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo Leute.

Habe mir unlängst einen Conrad QC 450 gekauft. 2 Mal eingetauscht und flippt trotzdem noch in der Luft...

Jetzt reichts mir und ich habe ihn zurückgegeben. Also brauche ich was Neues. Hab aber leider nur so 350 Euro Budget..

Ich hätte gerne was stabiles das nicht flippt, ungefähr 500 gr. heben kann und auch bei 0 grad läuft.

GPS und Autopilot ist mir ziemlich wurscht derzeit.

Daher habe ich diese in betracht gezogen:

Lotus RC - habe aber gehört der flippt auch gerne

und diese mit MultiWii:

http://www.electronicarc.com/catalogo/product_info.php?products_id=611&osCsid=7dd8042d872f207723c427e4b47d19a5

http://www.electronicarc.com/catalogo/product_info.php?products_id=608&language=en&osCsid=7dd8042d872f207723c427e4b47d19a5

http://www.electronicarc.com/catalogo/product_info.php?products_id=607&osCsid=7dd8042d872f207723c427e4b47d19a5

Was haltet ihr von denen? Hab noch nichts davon gehört aber sieht gut aus...

Vielen dank und lg
:cool:
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#2
RE: Neuen Copter Kaufen was haltet ihr von denen?

Mir würde nur der 2. Zusagen, der 3. ist mit 35 cm erheblich kleiner als der CC, und beim ersten hat man das Gefühl, der muss 50% unnötiges Gewicht tragen
Wenn das Landegestell leicht weg zu lassen wäre, oder zu Tauschen würde der natürlich auch gehen
 

Rico

Erfahrener Benutzer
#3
RE: Neuen Copter Kaufen was haltet ihr von denen?

Hi Chrisiman,

wenn ich Dir unterstellen darf, daß Du auch ein wenig Spaß am Basteln hast, dann bau Dir doch selbst einen Wiicopter mit wenigen Handgriffen aus Halbfertigprodukten. Dein Budget von 350 Taler ist dafür völlig hinreichend:

kurze Rechnung
Paris- oder Warthox Board
für ca. 120 €
4 Regler für je 10 € vom HK
jede Menge Props vom HK für paar Cent das Stk.
4 Motoren für je 10 bis 20 € vom HK oder sonstwo
ein wenig Alu- oder Carbonausleger von 2 bis 20 €
Holz, CFK oder GFK-Platte für´s Center von 2 bis 10 €
ein paar Kabel, Kabelbinder und Klett für 5 €
Goldstecker, wenn Du flexibel im Setup sein möchtest
Evtl. 20 - 30 € Zollgebühren

Hab ich was vergessen ? Ja, 3 bis 5 Stunden Zeit für´s Zusammenfriemeln - und das war´s.

Zusammen weniger als 300 Tacken - und in Carbon !
 
B

Bär

Gast
#4
Wie wärs mit einem Xaircraft X450, kann man wenn man will mit GPS nachrüsten.
Gibt es bei
http://www.copterdeluxe.com
für 339,-€ und ist der kleine Burder von X650.
Zusammenbauen darf man da auch noch was..
 

Chrisiman83

Erfahrener Benutzer
#5
Hallo Danke für das Feedback :).

Leider ganz falsch unterstellt:p: Bin genau das gegenteil und bastel gar nicht gern. Soll nur funktionieren.

Habe an sich herausgefunden wenn ich was baue klappts erstmal gar nicht, dann ärgere ich mich und wenn ichs doch geschafft habe, stürzt es in der luft ab :D

Beim X450 gibts da keine flipp probleme oder bei Wii? Bzw. wo bekomm ich da eine GoPro und FPV unter?
Der dämliche conrad ist aus 20 meter abgestürtzt und hat meine erste 300 Euro GoPro vernichtet... :mad:

PS: ich schmeis noch schnell den in die Runde:

http://www.electronicarc.com/catalogo/product_info.php?cPath=43_85_88&products_id=591&osCsid=7dd8042d872f207723c427e4b47d19a5
Lg
 

Rico

Erfahrener Benutzer
#6
hi Chrisiman,

der WiiCopter hat den Vorteil, daß er nur von Dir konfiguriert und getunt werden kann. D.h. kein Fertigteil, sondern er ist ein mit Deinem Gehirnschmalz gefüttertes Baby. Du wirst sehen, es macht Dich stolz, wenn es Dank Deines Drehens an den erforderlichen Stellschrauben genau so fliegt, wie Du es wünscht.
Es täte mit leid, um das viele versenkte Geld für die sog. RTF-Produkte.
Setze Dich mit dem Thema richtig auseinander und Du kommst unweigerlich zum Erfolg !!

Gruß Rico
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#7
Chrisi aus welcher Ecke kommst du den, evtl ist ja einer bei dir um die Ecke, ein Wii-Copter zu bauen ist eine Sache von einem WE

Irgendwie habe ich Angst vor den neueren Conrad Copterm, besonders demnächst die 650er
Habe meinen vor 2 Jahren gekauft, der Fliegt immer noch, und macht keine Rollen, das habe ich seit ca 6-12 Monaten nur von den neueren gelesen

Was noch zu sagen ist, Egal ob mit welcher Sensoren, der Wii liegt um Welten besser in der Luft
 
B

Bär

Gast
#8
@ Chrisiman83

kann es sein das es etwas auseinander geht und wir Dich nicht ganz verstanden haben??

Bist Du denn schon mal einen Quad geflogen bzw. kannste ein Modell steuern. Das kann man so direkt leider nicht erlesen..

Was ist denn so wichtig an einem Flipp, das beißt sich doch mit dem Argument FPV. Wer ne Cam dran hat fliegt bestimmt keine Flipps damit.

Wie wäre es denn erstmal mit einem guten gebrauchten, es wird sich bestimmt hier oder da einer auftun. Wenn der dann schön fliegt kannste an Cam-Flug denken.

Wenn Du gleich Cameraflug machen willst kommste mit 350 Talern nicht weit.

Du, das Hobby heißt "Modellbau" und nicht RTF und schrauben kann ein anderer.., außerdem ist beim X450 alles dabei.
Beim X650 haste auch das Cameragestell dabei aber nicht für 350 Talente..

Was Du suchst ist bestimmt eine AR.Drone aber dafür brauchste noch das passende Händy-Smartphone.. Da kann man auch filmen..
 

Chrisiman83

Erfahrener Benutzer
#9
Hallo.

:) Alsofliegen kann ich. Hatte den Conrad sehr gut im Griff und fliege sonst auch so ziemlich alles von T Rex 450 über 3D Acromaster.

FPV Ausrüstung habe ich bereits komplett und auch schon auf EPP FPV und Conrad eingesetzt. Funktionierte alles gut.

Mit Flipp meinte ich nicht den gewollten sondern dass der Copter auf einmal auf 10 Meter Höhe auf den Rücken legt und abstürzt. (Habe den Conrad 3x reparieren müssen da er immer wieder solche Probleme hatte)

Wichtig ist mir einfach ein Copter der solche elektronik Probleme nicht hat und auch bei geringer Außentemperatur verwendbar ist. - z.B. war der Conrad nur bei 14 grad aufwärts zu betreiben und hatte Probleme bei schnellem Temperaturwechsel.

Stabil und vielleicht auf Position Hold aufrüstbar.

Mehr brauch ich schon gar nicht.

LG
 

Exocet

Tiefflieger
#10
Hi,
was hälst du hiervon?
http://www.fpv-community.de/comm/forum/showthread.php?tid=1998

Link kann ich dir per PN schicken, wenn du willst. Da bekommst du dann eine Mikrokopter Kopie (Flightcontrol + Regler für ~200€)

Gruß
Dennis
 
B

Bär

Gast
#12
Hier wurden Sie gehelft, erfährt man dann auch was es geworden ist??

Junge oder Mädchen oder beides??:p:;)

Wie zufrieden ist man denn mit seinem neuen Produkct, das möchten alle hier gerne erfahren!!
 
#13
Hallo,

muss hier auch mal kurz antworten.. bin absoluter Einsteiger und möchte an dieser Stelle mal eine Liste von Dingen veröffentlichen, die "man" zusätzlich benötigt, wenn man mit der Wiicopter-Bauanleitung loslegt.

1. Lötstation (ein einfacher 14,99€-Lötkolben nervt nach 1/2 Stunde)
2. Lötzinn (hey- das kostet ja richtig Geld)
3. Entlötlitzen (keiner ist perfekt)
4. Loctide (sauteuer, der Sch__ss)
5. Sender inkl. Empfänger (hat mich 8-kanalig weit über 300€ gekostet)
6. Akkuladegerät inkl. Balanceadaptern und anständiges Netzteil (dreistelliger Betrag)
7. Werkzeuge (Zange, dritte Hand, Schraubendreher, Feilen, Messer, Bohrer, Bohrmaschine, Säge)
8. Diverse Versand- und Zollkosten der einzelnen Bauteile
9. Kleinteile (Kleinvieh macht auch Mist)
10. Schleifpapier
11. Farbe und Grundierung für die Ausleger
12. Abdeckung für Elektronik (in meinem Fall sparsamerweise eine CD-Spindel-Abdeckung)
13. Isolierband
14. Heissklebepistole inkl. Kleber
15. Propellerwuchtmaschine

Mehr fällt mir momentan nicht ein und diese Liste soll auch lediglich nur ein wenig zum Nachdenken anregen bevor man loslegt.

Mich hat der Start in dieses "neue Hobby" inkl. aller Komponenten (Benzinkosten zum Zoll und zurück gehören dazu) über 800€ gekostet (wow- für 1600DM bekam man damals einen anständigen gebrauchten Polo), aber ich möchte keine Sekunde missen. :)

Gruß- Chris
 

Wollez

Erfahrener Benutzer
#14
Hallo,

damit es den Einsteigern (wie ich es auch bin) leichter gemacht wird, hab ich mit meinem Arbeitskollegen mal die ganze Steuerung und Sensoren zusammen geworfen.

Dann braucht man auch nicht mehr unbedingt gute Lötkenntnisse ;)
Bin gerade dabei das Projekt zu dokumentieren: http://www.wii-copter.de/control.html

Gruß Wolfgang
 

weisseruebe

Erfahrener Benutzer
#15
Das muss man etwas relativieren:

1. Lötstation (ein einfacher 14,99€-Lötkolben nervt nach 1/2 Stunde)
Stimmt. Aber muss ja nicht gleich Weller sein.

4. Loctide (sauteuer, der Sch__ss)
GIbt es auch von Ratiopharm.

5. Sender inkl. Empfänger (hat mich 8-kanalig weit über 300€ gekostet)
Turnigy th9x gibt es ab 70 Euro.

6. Akkuladegerät inkl. Balanceadaptern und anständiges Netzteil (dreistelliger Betrag)
Gibt es auch ab 30 Euro, 12 V-Netzteil hat man oft noch rumfliegen. Oder vom PC-Netzteil nehmen. Wenn man nicht die volle Leistung braucht, tut auch erstmal ein 1-2A-Netzteil.

7. Werkzeuge (Zange, dritte Hand, Schraubendreher, Feilen, Messer, Bohrer, Bohrmaschine, Säge)
Sollte man haben. Aber wer hat denn nicht so was zuhause, der Interesse für so ein Copter hat?

14. Heissklebepistole inkl. Kleber
Bisher nicht gebraucht.

15. Propellerwuchtmaschine
Geht auch mit Hausmitteln.

Wenn man es nicht ganz eilig hat und Lust hat, ein wenig zu tüfteln, dann kann man auch mit deutlich weniger Investionen loslegen.
Meine Ausleger sind unlackiert, nur "vorne" ist mit rotem Rest-Schrumpfschlauch markiert.
 
#16
Beratung für Neueinsteiger

Hallo zusammen,
mein Freund und ich wollen uns einen Quadrocopter kaufen. Wir sind beide absolute Neueinsteiger in diesem Bereich und wissen nicht was wir kaufen sollen. Wir basteln gern und wollen keinen fertigen Quadrocopter, sonder bauen ihn gerne zusammen. Außerdem sollte er programmierbar sein. Aber in einer einfachen Programmiersprache da wir beide so gut wie garnicht programmieren können (aber wie kennen viele, die uns dabei helfen würden).
Wir wollen das ganze wahrscheinlich im Rahmen "Jugend forscht" machen. Also irgentwas programmieren und das dann dort vorstellen.
Wir denken an automatisierung, er sollte also mindestens mit GPS aufrüstbar sein. Gut wäre es, wenn er eine Kamera halten könnte.
Wie gesagt kennen wir uns damit fast garnicht aus und wären dankbar wenn ihr uns helfen könntet.

gruß
berndschmeja
 

Nabazul

Erfahrener Benutzer
#17
RE: Beratung für Neueinsteiger

also wenn ihr was mit GPS und Kamera machen wollt wird die Luft an verfügbaren Plattformen sehr dünn. Das einzige was mir da einfällt ist der Mikrokopter. Die anderen Plattformen habe zwar schon groß GPS angekündigt aber so richtig gut zu funktionieren scheint es noch nicht.
 

Sledge

lonesome Cowboy
#18
RE: Beratung für Neueinsteiger

Da habt Ihr Euch ganz schön was vorgenommen. Der Mikrokopter ist FC seitig open source, dad kann man sich austoben. Die Navi Control, also GPS hingegen ist cloused source. Ihr könnt Die Hardware zwar benutzen aber müsst alles komplett selbst programmieren. In so einem Projekt stecken hunderte Stunden Programmierarbeit. Wenn Ihr da auf Hilfe von Außen angewiesen seit würde ich die Finger davon lassen.

Man kann den MK aber auch über Xbee oder Wi232 Module mit dem PC seriell steuern. Alternativ könnte man auch einen Arduino mitfliegen lassen. Das hat dann den Vorteil, dass man den Kopter über relativ einfache Befehle steuern kann.
 

GF-Downloads

Erfahrener Benutzer
#19
RE: Beratung für Neueinsteiger

Ich werf sonst mal FY91Q in den Raum. Einfach mal Googlen. Ist ein komplettes System mit GPS. Kann man einfach alles anstöpseln ohne zu löten!
 
#20
ja wir haben uns viel vorgenommen... =)
Wie viel kostet der Mikrocopter und wo kann man den kaufen?
Also ich habe nicht gemeint, dass wir das auf keinen Fall alleine hinbekommen würden, wir sind nur keine Freaks die den ganzen Tag vorm PC hocken und programmieren. Klar würde das bei uns lange dauern bis wir uns eingearbeitet haben aber ich denke schon, dass wir das hinbekommen könnten. Und löten würde ich übrigens gerne, nur zusammenstöpseln ist ein bisschen langweilig und doch wahrscheinlich auch teurer!?
Wi232? Die wiicontroler? Und was ist Xbee? Was versteheich unter einen Arduino mitfliiegen lassen?
Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben