R9 mini Empfänger

FJH

Erfahrener Benutzer
#1


SPECIFICATION
● Dimension: 16*10mm (L*W)
● Weight: 1.1g (including antenna)
● Numbers of channel:
- EU Version: 4/8CH (Telemetry)
- Non-EU Version: 4/16CH (No Telemetry) / 4/16CH (Telemetry)
● Operating Voltage Range: DC 3.5V – 10V
● Operating Range: Up to 10km or above

FEATURE
● 915MHz (Non-EU Version)/ 868MHz(EU Version)
● Mini size and superlight weight
● S.Port enabled and support telemetry data transmission
(Support F.Port, download firmware to support the function)
● Supports redundancy function
● Low latency and high precision
● With RSSI output in SBUS
● Detachable Ipex connector antenna

MORE DETAILS: https://www.frsky-rc.com/product/r9-mini/
 
#2
FrSky kapiert es einfach nicht :rolleyes:

149$ wäre ein angemessener Einstieg. Limitierte Serie, Besitzername auf die Acryl-Samtschatulle gelasert. So verdient man Geld. Bei 10$ kommt wieder das Geheule über vermeintliche Reichweitenprobleme und "kann denn überhaupt ein Empfänger für 10$ ....." Die Leute wollen heutzutage verarscht werden :D
 
#4
Bei FrSky gab es heute nacht eine sehr interessante Änderung in den Spezifikationen:

Mini_EU.png

Da kann man nur hoffen, dass diese auch bei den anderen R9 kommt. Sinnvoll ist es in jedem Fall. Vielleicht haben sie Bandbreite gewonnen, indem sie in einem weiteren Mode bei 25mW nicht auf "wahnsinnige" Empfindlichkeit umschalten, was >1,5km mit 0,01mW ergibt (>15km real) , sondern nur auf "höhere" Empfindlichkeit mit einer sinnvollen Reichweite von 3-5km.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#5
Da bin ich platt, hatte ich doch genau deswegen Andrea gestern Abend angeschrieben und um eine zusätzliche Firmwareoption mit mehr Kanälen (möglichst dann 16) über SBus im 25mW-Modus für uns LOS-Flieger zu bekommen. Hätte ich so schnell jetzt nicht erwartet, wenn die nur nicht die Datenübertragungsrate dafür hochgeschraubt haben, da muss ich an die unselige MU10-Firmware denken, sowas darf nicht nochmal passieren. Ansonsten denke ich schon, dass es diese Firmwareoption dann auch für die anderen Empfänger geben wird.
 
#6
Hätte ich so schnell jetzt nicht erwartet, wenn die nur nicht die Datenübertragungsrate dafür hochgeschraubt haben .....
Das geht nur so, es ist immer ein Kompromiss, oder man akzeptiert eine Riesenlatenz. Man tauscht Empfängerempfindlichkeit gegen Bandbreite. Da wir aber eh nicht 30km weit wegfliegen dürfen, ist es absolut OK, Reichweite gegen Bandbreite zu tauschen. Sichere 3-5km mit geringer Latenz und 16 Kanälen ist das, was wir in EU brauchen.

Der Hauptmarkt sind die Copter und dort ist Latenz das Mass der Dinge. Ich könnte mir sogar noch einen weiteren 4/8ch Mode mit Latenzoptimierung vorstellen. Dann sendet man nicht mehr Kanäle, aber dieselben Kanäle öfter.
 

fa223

Erfahrener Benutzer
#7
Darf man mal ganz unwissend fragen, was 4/16 CH bedeutet?
Oder besser: Was bedeutet die 4 vor dem Schrägstrich?

Ich nehme mal an, dass man "normales" internes 2,4 GHz und R9-Modul im hinteren Schacht gleichzeitig betreiben kann? ... und die Redundanz auch in Verbindung mit einem X-Empfänger funktioniert?

Bin immer wieder von der Größe (oder "Kleine") begeistert! Konnte schon beim R-XSR kaum glauben, dass das ein vollwertiger Empfänger ist...

Grüße,
Klaus.
 

LSG

Erfahrener Benutzer
#11
Hat hier überhaupt schon jemand erfolgreich ein R9-System am laufen? Bei RCG liest man ja von vielen Problemem und kann sich schon mehrere Failsafe-Videos in geringer Entfernung ansehen.
 

VikiN

Flying Wing Freak
#12
Hat hier überhaupt schon jemand erfolgreich ein R9-System am laufen? Bei RCG liest man ja von vielen Problemem und kann sich schon mehrere Failsafe-Videos in geringer Entfernung ansehen.
ich wollte es mal bestellen, als ich die berichte darüber gelesen hab, bin ich doch aufs crossfire gegangen - mal schaun...der preis is schon verlockend
 

LSG

Erfahrener Benutzer
#13
Einen Füffi für das Modul wirst du aber trotzdem hinblättern müssen. Und ich müsste erstmal meine Taranis flashen, hab da noch eine Uralt-Version drauf! :D

Zur Latenz konnte ich auch mit den anderen Empfängern noch keine Tests finden. FrSky ist ja selbst bei 2,4Ghz schon recht hoch.

Ich warte lieber noch ab, selbst wenn ich dann im schlimmsten Fall das Doppelte zahlen muss. Teurer als der R9 Slim mit den $30 wird er ja sicher nicht werden. Einige Händler haben ihn aber auch schon gelistet und da ist er nicht viel teurer als das derzeitige Angebot https://www.t9hobbysport.com/frsky-r9-mini-868-mhz-receiver
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#14
Da seid ihr beide ganz offensichtlich nicht auf dem neuesten Stand was Funktionsfähigkeit und Failsafe-Auftreten betrifft.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#16
Nun, du beziehst dich ja selber auf RCG und den "vielen Problemen", die dort mit dem R9-System berichtet werden. Richtig ist, dass es zu Beginn einiges an Problemen gab, u.a. auch mit Failsafes, das alles aber ist längst Vergangenheit. Auch hat es eine Reihe von Firmware-Updates für die Empfänger gegeben. Einzig geblieben ist noch die unbefriedigende Skalierung des RSSI (im Vergleich zu den 2.4 GHz Empfängern) und genau dazu erwarten wir alle noch ein weiteres Firmwareupdate. In RCG gibt es dazu zahlreiche Beiträge mit positiven Testberichten (sowohl von der 900 MHz als auch vom 868 MHz Version), u.a. auch von Carbo (Allerhopp). Offenbar hast du alle diese Beiträge nicht registriert.
 
#17
Das erste Manual ist bei FrSky online. Der 16Ch Telemetrie Mode ist ja schon bekannt. Neu für mich ist der Analogeingang. Ein feines Teil unterm Strich, bin echt gespannt, was geht.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#18
Leider keine Angabe zur max. zulässigen Spannung am Eingang und ob dann der Eingang als Sensor bzw Telemetriewert erkannt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
#20
Das Gleiche hatte ich auch schon beim Faltblatt zum G-R8X bemängelt, der Nutzer wird es schon rausfinden und ev. FrSky darauf hinweisen ...
Einfach 16V draufgeben, wenn es ein 3.3V Input ist, hat man sofort die akustische Rückmeldung "Zzzt" ;)

Edit: Bitte nicht nachmachen!
 
Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben