RadioMaster R168 Receiver

Bussard

Erfahrener Benutzer
#1
Der neueste Telemetrie-Empfänger, der sich augenscheinlich am FrSky X8R orientiert, ist wohl der

RadioMaster R168.

R168 Foto.jpg

Noch halte ich keinen in den Händen, aber auf der Webseite sind ein paar interessante Details zu sehen.
So stehen verschiedene Firmwares zum Download bereit. Zum Einen gibt es je eine für die FCC und die EU(LBT)-Norm, zum Anderen als Firmware für FrSky Protokoll V1 sowie für V2.1.0, jeweils für das D16-Verfahren.
Weiter haben die Dateien die Endung *.frk , ein Schelm, wer sich dabei etwas denkt. Direkte Infos zum Flashen der FW fand ich nicht, es deutet aber alles darauf hin, dass die bei FrSky übliche Hardware genutzt werden kann.

Firmware_Legende_10-2020.jpg

Die Anschlüsse sind für einen 8 - Kanal Empfänger komplett, mit
8x PWM Servoausgängen
1x S.BUS
1x S.Port
1x Spannungsmesseingang bis 18V
1x RSSI Ausgang

R168 Belegung.jpg


Wenn diese alle wie gewünscht funktionieren sollten (was, wie am R8 zu sehen ist, nicht so sein muss), wäre dies möglicherweise eine Alternative zum X8R.

Gruß Bussard


Quelle: RadioMasterRC
 
Erhaltene "Gefällt mir": miff

quax2011

Erfahrener Benutzer
#2
Ich hab mir auch einen bestellt. Aber ich glaube nicht dass er noch 2020 bei mir aufschlägt. :rolleyes:;)


P.S. Meiner ist angeblich am 18.10 shipped. Soll 37 Tage dauern. Wahrscheinlich kommt der mit einem Segelschiff ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
Die oben genannte Firmware ist von FrSky.
Der Vergleich mit WinWerge zeigt 1:1 auf, woher die Software kommt.
Bin jetzt gespannt ob die sich mit der Hardware auch soviel Mühe gegeben haben;)
R168_V1 = X6/8R_LBT_FCC_180322.frk
R168_V2 = X6/8R_LBT_FCC_2.1.0.frk
 
Zuletzt bearbeitet:

Hotzenplotz

Erfahrener Benutzer
#5
#6
Ich war eben beim Ali, da gab es den Empfänger für 5,68€ :rolleyes:. Paypal hat nicht funktioniert, also habe ich es mal mit Alipay probiert. Und siehe da, eine saubere Abwicklung mit 2-Wege Authentifizierung und photo-TAN Abfrage wie aus dem Bilderbuch.

Wenn man bedenkt, dass bei diesen Empfängern eine aufwendige Selektion der minderwertigen Bauteile erfolgt, ist das ein guter Preis ;) Aber warten wir mal ab, was tatsächlich kommt ...
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#7
Bin auch gespannt. Habe eben mal nachgesucht und 5.78€ gefunden + 2.90 Versand. Auf den Fotos dort habe ich 2 dicke Masseröhren gesehen, technisch gut, nur bei wenig Platz nicht so optimal.

Radiomaster Receiver-.jpg
 
#8
Ich nehme an, das sind die in aufwendiger Handarbeit ausselektierten Archer Antennen ;)
1603390023515.jpeg
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#9
Heute sind bei mir auch 2 Stck. eingetrudelt, nach Tracking am 20.10. in EU gelandet, aus NL verschickt und vom Frankfurter/M. Flughafenzoll abgefertigt. Nicht ganz verwunderlich klebte dieser Aufkleber auf dem typischen Folienbeutel:

photo5264894654195806513.jpg


Erster Eindruck:
- gut sitzendes Gehäuse mit 2 vorbildlichen Gummi-Antennen-Herausführungen als Knickschutz
- die "dicken" Antennentöpfe vom Webseitenfoto entpuppen sich als nur 3.5mm dünne Röhren, das ist viel weniger als angenommen und lässt sich sicher einigermaßen unterbringen

Da das Beiblatt ("R168 Receiver User manual") schon ergänzt wurde, (Ub max von 6V auf 8.4V erhöht sowie der Punkt Spannungsmessung hinzugefügt), ist schön. Noch besser wäre eine Revisionsverwaltung mit Hardwarebezug und Softwarestand bei Einführung oder zumindest das Datum der Inkraftsetzung. Man darf sich ja was für die Zukunft wünschen ;) . Ich habe beide Beiblätter angehängt.

Die Stromaufnahme mit/ ohne Telemetrie sagt eine Menge über die Telemetrie-Sendeleistung aus, habe ich hier gelernt. So war meine erste Messung die der Stromaufnahme im Betriebspannungsbereich ohne und mit Telemetrieübertragung:
R168 RadioMaster Stromaufnahme.jpg
Soweit bisher, Gruß Bussard
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Erhaltene "Gefällt mir": fchansa

Bussard

Erfahrener Benutzer
#10
Radiomaster selbst(?) zeigt in einem Video die Einrichtung der Akku-Spannungsmessung am neuen Receiver R168.
Das Anschließen der Spannungsmeßleitung ist OK, auch wenn man sich einen Schutz des Meßkontaktes zum Receiver gewünscht hätte, es blitzt nur mal kurz, wenn dieser Plus-Kontakt an GND kommt oder bei Kontakt zu +5V der Receiver gehimmelt wird.

Der Abgleich des Meßbereiches im Video aber ist einfach nur falsch. So geht es nicht (oder eben nur auf genau eine Spannung)!
Aus Spaß habe ich die im Video gezeigte Einstellung ausprobiert - mit vorhersehbarem Ergebnis - bei 12V Meßspannung auf 12V justiert mit der Offset-Einstellung ergibt bei 5V Meßspannung über 4V Abweichung. Da "messe" ich mit meiner Zunge ähnliche Abweichungen ;).

Mit den hier im Bild gezeigten Werten und Abgleich bei 12V habe ich bei 5V Meßspannung eine Abweichung von 0.13V, bei 2 Receivern war das die größere Abweichung. Für den Test habe ich die Präzision auf 1/100stel Volt gestellt, es reicht für den normalen Betrieb die Einstellung 0.0 vollkommen aus.

Abgleich Ubat am R168.jpg


_______________________________________________________________________________________

Nicht nach diesem Video abgleichen!



Gruß Bussard
 

helle

Erfahrener Benutzer
#11
die HF-Werte sollen beim R168 auch recht gut sein,
viel besser als bei R8 (den kannste HF-Technisch vergessen)
 
Zuletzt bearbeitet:

Hotzenplotz

Erfahrener Benutzer
#12
Hallo Helle
Nachdem Ewald am Samstag grünes Licht für den R168 gegeben hat, habe ich meiner MPX Extra 330 einen dieser Empfänger verpasst. Telemetrie Unisense-E plus OXS Gps.
Am Sonntag mittag bin ich dann 3 Accus geflogen. Bei laut GPS 600 Meter musste ich umdrehen wegen Lageerkennung. Diese Distanz habe ich mit allen 3 Accus jeweils 4 mal angeflogen in verschiedenen Himmelsrichtungen und Höhen.
Während der ganzen Flugzeit liefen alle Ansagen (Spannung,Strom,Leistung ,Verbrauch und Distanz).
Die Antennen wurden einfach nur paralell nach hinten geführt, also schlechtest Bedingungen.
Ich habe nicht eine Telemetriewarnung erhalten.

Bei einem ähnlichen Test vor 3 Wochen mit einem R8 war bereits nach 350 Meter die Telemetrie komplett weg.
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
#13
@ Bussard: Wie könnte so eine Schutzmaßnahme deiner Meinung nach aussehen für den Spannungsmesskontakt? Vielleicht lässt sich sowas ja mit Bordmitteln nachrüsten?
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#14
@ Bussard: Wie könnte so eine Schutzmaßnahme deiner Meinung nach aussehen für den Spannungsmesskontakt? Vielleicht lässt sich sowas ja mit Bordmitteln nachrüsten?
Recht einfach. In die Plus Meßleitung vom Akku einen Vorwiderstand in Reihe schalten, der begrenzt den möglichen Strom auf für die Technik ungefährliche Werte.
Etwa im Bereich von 5 bis 10 kOhm sind für den R168 mit seinem hochohmig ausgelegten Meßspannungsteiler gut geeignet. Der zusätzliche Meßfehler bei 10kOhm und der maximalen Meßspannung von 18V würde ca. 0.3V betragen (bei 5kOhm die Hälfte), wenn man nicht extra abgleicht.
Zum genauen Einstellen des R168 für das Modell wird der Anzeigewert einmalig auf Maximalspannung im Sender justiert, das wars. Wenn alle Akkus, die für mit R168 ausgerüsteten Modellen genutzt werden, mit dem gleichen Widerstandswert bestückt werden, paßt das auch nach Akkutausch für alle Zellenzahlen im zulässigen Spannungsbereich.

Gruß
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
#15
Ich werde mir meinen mal genauer ansehen wenn der bei mir eingedrudelt ist. Vielleicht könnte man ja den Widerstand direkt mit einem Ende in die Platine - da wo der entsprechende Pin des Steckers eingelötet ist - und mit dem anderen Ende an den Pfostenstecker anlöten den man entsprechend kürzt. Aber das muss ich mir erst mal ansehen wenn das Gehäuse weg ist. Im Moment ist meiner noch mit dem Ruderboot aus China unterwegs.
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
#17
Jo, wäre eh nicht gegangen da der Pfostenstecker in eine Platine eingelötet ist - hab ich eben auf dem Bild gesehen was Ewald auf der R8 Seite gepostet hat.

Nebenbei, wenn ich die Skizze der Verschaltung die Du gepostet hast richtig verstanden habe wird da aber die Akkuspannung gemessen, nicht die BEC-Spannung die der Versorgung des RX dient?
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#18
... Nebenbei, wenn ich die Skizze der Verschaltung die Du gepostet hast richtig verstanden habe wird da aber die Akkuspannung gemessen, nicht die BEC-Spannung die der Versorgung des RX dient?
Richtig, aber wenn Du nicht alle 8 Servokanäle und SBUS und SPORT benötigst, steckst Du eine Brücke von einem freien Receiver+5V Pin zum Bat-Eingang - fertig.
 

weixelgeist

Erfahrener Benutzer
#20
Habe gestern meine R168 bekommen und gleich getestet. Die Empfänger kommen mit FCC (NONEU) Firmware. Einen hab ich mit der original FrSky LBT Firmware geflasht. Funktioniert alles problemlos. Einen ersten Reichweiten Test im Haus gemacht. Kein Unterschied zum X8R festzustellen. Bin schon neugierig auf den ersten Flug. Geht leider zur Zeit coronabedingt nicht.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben