RXSR - Fertig verlötet, wie updaten.

Sigimann

Erfahrener Benutzer
#1
Habe mir eine Minidrohne bei Banggood gekauft.
Dummerweise ist der Empfänger fest verlötet und zum Firmwareupdate komme ich nicht dran.
Mein Plan ist, die passende Firmware auf den Sender bringen.
Die Drohne ist von Banggood, da ist dann sicher eine FCC Firmware (nicht eu) drauf.
Würde das mit der alten Senderfirmware vor 2015 laufen? oder braucht ein neuerer Empfänger was neues im Sender.
Ungünstig ist auch, das ich noch nicht weis, wie ich erkenne ob das Binden geklappt hat.

Sigi
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#2
Da ist mit Sicherheit FCC Firmware drauf, müsste auch mit der alten laufen. Binden erkennst du in betaflight.
 

Sigimann

Erfahrener Benutzer
#4
Das hilft doch schon, "betaflight" und "pass-Through" - noch nie gehört, aber sofort gefunden..
Meine alte X9d ist aus der ersten Serie, ganz klar noch FCC weil nie geflasht.

Ich denke da hab ich mir was angefangen, was mich noch lange beschäftigt.

Sigi
 
#5
Hi Sigi,

die Drohnen werden doch meist mit Empfängern im D8 Mode ausgeliefert. Da reicht es doch die LBT Software ohne Häkchen im EU Kästchen ( Companion ) zu flashen, schon sollten D8 Empfänger funktionieren.
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
#7
Inzwischen unterstützen doch viele BNF-Modelle D16, das würde ich immer bevorzugen. Außerdem geht es hier konkret um den R-XSR, der ebenfalls ein D16 Empfänger ist.
 

GerdS

Erfahrener Benutzer
#8
Der R-XSR hat doch standardmäßig einen Stecker drauf? Den bräuchtest Du nur abzuziehen und dann ein geeignetes Programmierkabel einzustecken, so wie es dem einzeln gekauften Empfänger bereits beiliegt..

Gruß Gerd
 

Sigimann

Erfahrener Benutzer
#9
Ne der hat keinen Stecke, der ist fest in der Drohne mit der Steuerung verlötet-

Morgen hab ich Zeit mich ausgibig damit zu beschäftigen, ich erzähl dann was geht.

.Sigi
 

Sigimann

Erfahrener Benutzer
#10
Hallo

So, das erste ist geschafft, der Empfänger ist mit meiner X9E gebunden.
Ich empfange auch die Telemetrie.

Nur ich wies nicht wie ich die Drohne aktivieren soll.
An Programme die hier genannt wurden (betaflight" und "pass-Through") hab ich mich noch nicht ran getraut.

Wenn jemand helfen kann?
Ich hab hier einen Thrad zur Drohne iFlight Alpha A65 65 mm

iFlight Alpha A65 - Hilfe gesucht
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#11
Das läuft über betaflight, da geht kein weg dran vorbei. Ich schlag dir vor, dass du dir die Grundlagen im Video von J. Bardwell anschaust. Ist zwar nicht mehr die aktuelle betaflight, macht aber nix. Wenn du es einmal verstanden hast, dann wirst du auch mit der aktuellen betaflight zurechtkommen. Also, schau dir in aller Ruhe das Bardwell-Video an =>

 

Sigimann

Erfahrener Benutzer
#12
Hallo FJH

Ich glaube, ich bin da falsch eingestiegen.
Meine Illusion war Binden und erste Flugversuche.

NAch Angabe der Bangg Seite soll der Copter mit "
"Vorab abgestimmt mit sanften Kinoeinstellungen" ausgeliefert werden.
Ich verstehe nur nicht, dass es nach dem Binden überhaupt keine Reaktion fom Copter gibt. Aber Lichter brennen ...
Die haben auch wohl keine Anleitung für eine Inbetriebnahme irgendwie im Angebot.

Ich bin da aktuell völlig Hilflos.

Kennest du einen copter der aus der Schachtel erst mal fliegt, mit vollstabi am besten und mit FrSky.

Ziel bei mir ist FPV

Sigi

Und eilig hab ich es auch, bin schon 69 Jährchen alt und gerade erst dem Doppeldeckeralter entwachsen.

Sigi

NAchtrag: Hab gerade einiges auf Deutsch in YouT gefunden, da hab ich was zum verstehen. .
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#13
Hallo FJH

Ich glaube, ich bin da falsch eingestiegen.
Meine Illusion war Binden und erste Flugversuche.

NAch Angabe der Bangg Seite soll der Copter mit "
"Vorab abgestimmt mit sanften Kinoeinstellungen" ausgeliefert werden.
Ich verstehe nur nicht, dass es nach dem Binden überhaupt keine Reaktion fom Copter gibt. Aber Lichter brennen ...
Die haben auch wohl keine Anleitung für eine Inbetriebnahme irgendwie im Angebot.

Ich bin da aktuell völlig Hilflos.

Kennest du einen copter der aus der Schachtel erst mal fliegt, mit vollstabi am besten und mit FrSky.

Ziel bei mir ist FPV

Sigi

Und eilig hab ich es auch, bin schon 69 Jährchen alt und gerade erst dem Doppeldeckeralter entwachsen.

Sigi

NAchtrag: Hab gerade einiges auf Deutsch in YouT gefunden, da hab ich was zum verstehen. .
Hi Sigi, leider kenn ich keinen Kopter, wie du dir wünschst.. Dann schau dir zunächst mal ein deutsches Video zu den betaflight-Grundlagen an. Dann kannst du später das Bardwellvideo immer nochmal anschauen und du wirst dann auch das dann sicher verstehen. Übrigens bist du um einiges jünger als ich und auch ich habe mir das Kopterthema erst vor ca 3 Jahren erarbeitet. Wenn wir was wollen, dann schaffen wir das auch, also mach dich ran, du kannst das. Einmal verstanden wirst du sehen, dass das garnicht so schwierig ist.

zB hier


Und noch ein Tip für den Fall, dass dein PC die USB-Verbindung zum Flight Controller nicht richtig erkennt. Da hilft der Impulse Driver Fixer, den gibt's hier => Downloads
 
Zuletzt bearbeitet:

rose1203

Erfahrener Benutzer
#14
Hallo Sigi, ich habe einen Copter der kinderleicht aus der Box fliegt.
DJI MAVIC.
Hatte vorher auch andere Copter, ist auf jeden Fall total entspannt damit zu fliegen.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#15
Kamerakopter gibt's genug, aber Sigi will FPV fliegen und das erst mal preiswert, also nix mit Kameradrohne DJI oder ähnlich. Für einen FPV-Einstieg ist die iFlight Alpha A65 prinzipiell geeignet, alternativ dazu noch die Happymodel Mobula6.
 

Sigimann

Erfahrener Benutzer
#16
Ich hatte auch auf FrSky-Forum schon Hilfe dazu, vor allem von GerdS, kennt man auch hier.

hier meine Antwort im FrSky-Forum, danach vielleicht hier weiter.

-------------
Ich hab heute Nacht schon mal Videos in Deutsch angeschaut, wird schon werden. Betaflight ist ja wirklich eine umfassende Lösung für eine Vielzahl von Coptern, einfach gut, dass man sich nicht mit hunderten von Einzelprogrammen rumschlagen muss.

Bin leider erst morgen wieder zu Hause, dann gehts ans Betaflight.



Zum Binden hab ich dann nicht versucht den R-XSR zu fläschen, da ist nur der S-Bus an den Controller verlötet und an den S-Port auf dem Empfänger traue ich mich in den kleinen Copter (24g Gewicht)

nicht ran. Ich habe an meiner X9E rumgeflasht bis ich ein Binding hatte. Hier hat es mit einer alten FCC-Version von 2015 geklappt. Hatte ich noch im Fundus, auf der FrSky Seite finde ich da nichts altes mehr.



Der x9E nur der falsche Sender zum fliegen, RC-Cars oder Stubenhubies hab ich nur mit Handsender und Daumen geflogen. Die X9D bindet nicht, werde ich jetzt auf OTX 2.1.9 bringen, da geht das Flashen doch erheblich einfacher.

Sigi



Sigi
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#17
Ja ein Handsender ist für's FPV-Kopterfliegen deutlich besser geeignet als deine X9e, aber zunächst geht es ja mal darum, das Teil in die Luft zu kriegen.

Ich schrieb ja schon in meinem vorigen Post, wenn Windoof deinen Controller nicht richtig erkennt, dann als erstes den Impulse Driver Fixer runterladen, deinen Kopter per USB an den PC anschliessen und den Driver Fixer laufen lassen. Danach sollte betaflight einen neuen COM-Port erkennen und betaflight sich öffnen/verbinden lassen.

Die meisten betaflight Videos raten dazu, als erstes ein Firmwareupdate für den Flight Controller zu machen. Das würde ich bei deiner iFlight jedoch erst mal nicht machen, ich würde jedoch dazu raten, als erstes die originale Konfiguration abzuspeichen, auch das wird im Video gezeigt (per CLI command diff auflisten, markieren, kopieren und mit einem Texteditor abspeichern).
Dann gehst du auf die Seite Anschlüsse/Ports. Dort findest du mehrere UARTs, du aktivierst da in der Spalte Serial Rx den UART1 und speicherst dann auf der Seite ganz unten rechts.
Dann öffnest du betaflight wieder und gehst auf Konfiguration. Dort sollte unter Empfänger stehen "serieller Empfänger". Wenn das dort nicht steht, dann bitte genau das auswählen. Darunter dann SBus auswählen. Bei ESC/Motorfunktionen machst du nichts, sondern lässt das vorkonfigurierte stehen. Unter Andere Funktionen sollte Airmode, OSD und Dynamic_Filter aktiviert sein, ggf auch noch Anti_Gravity. Dann wieder unten rechts abspeichern.
Dann betaflight wieder öffnen und auf die Seite Empfänger gehen. Oben rechts siehst du unter Kanalzuordnung, wie die vier Knüppelkanäle 1....4 zugeordnet sind, normalerweise ist das AETR. Links siehst du dazu passend die Signalbalken, die sich per Knüppel bewegen sollten, wenn der Empfänger gebunden und vom Controller erkannt wird (vorausgesetzt, dass richtig konfiguriert wurde). Beim Anlegen eines neuen Modells solltest du im Sender also am besten die ersten vier Kanäle AETR anlegen (deutsch Querruder, Höhe, Gas, Seitenruder). Ansonsten kannst du aber auch die Buchstabenfolge AETR1234 ändern und nicht vergessen, alles wieder abzuspeichern, ganz unten rechts. Mit den Balken kontrollierst du, ob dann die Steuerung passt.
Die PID-Einstellungen lässt du wie vorkonfiguriert, damit als nächster Schritt wären unter Modi Schalter zu definieren, als erstes und wichtigstes ein Schalter zum Armen (Scharfschalten), siehe dazu auch Video. Abspeichern nicht vergessen. Dann als quasi letztes gehst du auf die Seite OSD, dort kannst du dir deine Anzeigen konfigurieren. Abspeichern und fertig.

Dann man los und viel Erfolg.

Kleine Ergänzung: Normalerweise reicht die Spannungsversorgung über USB aus für betaflight und Erkennung und Verbinden des Flightcontrollers. Das erkennst du, wenn der zusätzlich neue COM-Port ob en in betaflight angezeigt wird. Sollte das nicht der Fall sein (auch nicht nach laufen des Driver Fixers), dann musst du den Akku anklemmen. Normalerweise sollte man dann auch keine Props montiert haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

GerdS

Erfahrener Benutzer
#18
Im Gegensatz zu @FJH gehe ich davon aus, dass BetaFlight in diesem Kopter vom Hersteller bereits korrekt eingestellt ist. Also erst mal Finger weg von Port-Konfigurationen, PIDs, Updates etc.

Gehe im Betaflight Configurator gleich auf die Empfängerseite und teste dort, ob Deine Knüppelbewegungen angezeigt werden. Möglicherweise musst Du den Flugakku anstecken, falls der Empfänger nicht über USB mit versorgt wird.
Wenn die richtigen Kanäle auf den zugehörigen Steuierknüppel oder Schalter richtig reagieren, dann prüfe als nächstes die Mittenstellungen der Knüppel und stelle sie wenn nötig im Sender auf 1500µs ein.
Dann prüfe die Endstellungen und stelle die Servowege im Sender so ein, dass die Wege bei jedem Kanal von 1000µs bis 2000µs gehen.

Als nächstes folgt der Modi-Tab. Dort musst Du zumindest den ARM-Mode einrichten und einem Aux-Kanal (Schalter) zuweisen.

Idealerweise hast Du noch einen zweiten Aux-Kanal (z.B. Dreistufenschalter) um dort die verschiedenen Flugmodi einzurichten.
Standardmäßig ist BetaFlight im ACRO-Modus und der ist für die ersten Hüpfer ohne Erfahrung denkbar ungeeignet.
Also definierst Du dir auf zwei Stellungen des Schalters noch den ANGLE-Modus und den HORIZON-Modus. Diese beiden sind für die ersten Hüpfer und Indoor-Flüge zu empfehlen.

Abschließend gehst Du noch auf den OSD-Tab und richtest Dir die OSD-Anzeigen so ein wie Du sie haben möchtest.

Danach sollte der Kopter erst mal fliegen.

Gruß Gerd
 

Sigimann

Erfahrener Benutzer
#19
Ihr zwei zwingt mich dazu den Weg zum Copter zu gehen gehen und das Ding nicht einfach als ungeflogene Erinnerung an die Wand zu hängen. Vielen Dank an euch für die Tipps, ich denke fürs Wochenende hab damit genug zu tun.

Die Wand für ungeflogene Erinnerungen ist kahl und leeeer, so soll es sein und bleiben.

Sigi,
AdWzA.
 

Sigimann

Erfahrener Benutzer
#20
Stand:
BetaFlight installiert
USB Treiber mit Zadig gefunden
Verbinung zum Copter bekommen
Die Fernsteuerung reagiert
Motoren freigeschaltet - läuft

Neu Fragen:

Mit welcher Belegung fliegt man Copter am Besten
Meine Idee:
Gas + Dreh - links
Roll + Nick - rechts

Fliegt man Gas mit Feder = neutral Mitte ?

Kann ich den Thradtitel noch ergänzen?
Sigi
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben